SV Eintracht Windhagen
1921e.V.


10. Rhein-Energie-Halbmarathon
am 25. April 2010 in Bonn

(MH) Am frühen Morgen des 25. April fahren wir aus dem schönen Westerwald nach Bonn an den Rhein. Der Halbmarathon ruft uns aus dem Mittelgebirge um die knapp 11.000 Läufer zu verstärken.

Nach längerer Parkplatzsuche, wir fanden rechtsrheinisch einen, begaben wir uns zum Startbereich, dieser war natürlich linksrheinisch. Die Aufwärmphase war also bereits abgeschlossen. Dort trafen wir uns alle und organisierten uns für den Start, der dann auch pünktlich um 10:30 Uhr eingeläutet wurde. 

Die 21,1 km lange Runde führt vorbei an Kirchen und Museen, über den mächtigen Rhein bis zum Ziel vor dem Historischen Rathaus. Ca. 200.000 Zuschauer feuerten die Läufer bei strahlenden Sonnenschein an.  

Die Laufstrecke ist ein flacher Rundkurs, der auf dem Belderberg startet. Zunächst geht es über die Kennedybrücke auf das rechte Rheinufer nach Beuel und dann nach Süden bis Ramersdorf. Nach einer Wende kurz vor der Konrad-Adenauer-Brücke geht es zurück zur Kennedybrücke und wieder auf die linke Seite des Rheins. Nun geht es am Rheinufer entlang stromaufwärts nach Gronau und weiter nach Hochkreuz, wo sich der Wendepunkt befindet. Von dort verläuft die Marathonstrecke wieder zurück durch Gronau, den Rand der Südstadt und endet im Zentrum auf dem Marktplatz. Der Halbmarathon läuft die Strecke einmal, der Vollmarathon wird am Marktplatz vorbei geleitet und läuft die Strecke ein zweites Mal. Nur gut dass wir „nur“ den Halbmarathon gelaufen sind.

Beim Zieleinlauf auf dem Marktplatz bekommt jeder Läufer Gänsehaut. Unzählige Zuschauer, donnernder Applaus, da vergisst man schnell die Strapazen von der zurückgelegten Strecke.

Ein Halbmarathon, den man absolut empfehlen kann. Der Marathon ist weniger empfehlenswert, da die Runde zweimal gelaufen werden muss.

v.l.: Mario, Marion, Simone, Rainer, Ilka, Angela, Christiane, Heinz-Dieter (kurz HeiDi) Zwei die sich mögen, Mario und Rainer

Ergebnisse: Gesamtplatzierung nach Geschlecht aufgeteilt

Name

Zeit

Platzierung ges.

Platzierung AK

Heinz-Dieter Ley

01:35:21

419.

75.

Mario Höß

01:36:14

461.

96.

Rainer Weyrauch

01:44:37

1038.

211.

Ilka Weyrauch

01:46:52

121.

23.

Marion Wohlfahrt

01:49:18

163.

24.

Angela Willitzkat

01:50:07

175.

27.

Christiane Hülder

01:52:46

240.

36.

Simone Kowalski

01:52:46

242.

38.

2010-04-25-bonn.pdf