SV Eintracht
Windhagen 1921 e.V.

TuS Asbach heißt der Turniersieger des 3. AH-Hallenturnier des SV Windhagen.


Am Samstag, 07. März 2015, fand das 3. AH-Hallenturnier des SV Windhagen statt.

weitere Bilder ...

[Mäx] Sehr interessante und spannende Spiele in einem stark besetzten Teilnehmerfeld unterhielten die Zuschauer dieser Veranstaltung. In 24 Partien fielen 102 Tore, bei denen die Torschützen mit hochwertigen Sachpreisen beschenkt wurden. Es wurde in zwei 5er-Gruppen bei einer Spielzeit von 12 Minuten gespielt. Die beiden Erstplatzierten Mannschaften der beiden Gruppen erreichten schließlich das Halbfinale.

Die Gruppe A gewann die Mannschaft aus Dierdorf/Wienau mit 9 Punkten vor der Eifeler Mannschaft des SV Sistig/Krekel, die 8 Punkte erreichte. Die Gruppe B wurde von der Mannschaft, die mit 115 Km die weiteste Anreise hat, gewonnen. Der SV Schöneseiffen aus dem schönen Naturpark Eifel an der deutsch-belgischen Grenze setzte sich in ihrer Gruppe mit 10 Punkten vor dem TuS Asbach (9 Punkte) durch.

Im Halbfinale kam es dann zu den Partien Dierdorf/Wienau gegen Asbach und zu dem rein Eifeler Duell Schöneseiffen gegen Sistig/Krekel. Nach regulärer Spielzeit stand es im Spiel Dierdorf gegen Asbach 3:3 und die Zuschauer hatten ein unterhaltsames Spiel gesehen, das nun durch ein Neunmeter-Schießen entschieden werden musste. Hier setzte sich die glücklichere Mannschaft TuS Asbach mit 8:7 durch und stand als Finalist somit fest.

Das 2. Halbfinale konnte der SV Schöneseiffen gegen Sistig/Krekel mit 4:1 überraschend deutlich für sich entscheiden. Im dann folgenden kleinen Finale um Platz 3 musste der SV Sistig/Krekel sich den starken Dierdorfern mit 0:1 geschlagen geben.

Nun kam es zu einem von Taktik geprägten Finale zwischen TuS Asbach und dem SV Schöneseiffen. Keine der Mannschaften hatte im Vorfeld damit gerechnet, bis ins Finale zu kommen. Zumal Asbach nur mit einem Torwart und 4 Feldspielern den kleinsten Kader stellte. Aber Dieter Spürkel vom SV Windhagen stellte sich den Asbachern als weiterer Aktiver zur Verfügung. Keine der Mannschaften wollte den ersten Fehler begehen und so stand es nach regulärer Spielzeit 1:1 unentschieden. Das dann folgende Neunmeterschießen war an Dramatik kaum zu überbieten und benötigte insgesamt 13 Schützen jeder Mannschaft, um die Entscheidung herbeizuführen. Schließlich setzte sich der TuS Asbach mit 10:9 durch und war damit verdient Turniersieger.

Somit wurde mit der TuS im 3. AH-Turnier die 3. Mannschaft (nach Grevenbroich 2012 und Dierdorf 2013) Turniersieger. Mit Michael Dasbach wurde ein Windhagener, der neben Björn Rose bei Flammersfeld ausgeholfen hat, Torschützenkönig. In einem shoot-out setzte er sich gegen seinen Kontrahenten aus Asbach, der im Turnier ebenfalls 5 Treffer erzielt hatte, durch und wurde mit einem Pokal ausgezeichnet. Als bester Torhüter wurde Fanta van der Linden mit einem vergoldeten Torwarthandschuh ausgezeichnet. Er als Windhagener hatte der Mannschaft von Niederbreitbach geholfen.

Schließlich seien noch Hans-Heinrich Muss (Windhagen), der bei Sistig/Krekel half und Markus Paul (Windhagen), der bei Oberlahr half, dankend erwähnt. Nur durch die Aushilfe der Windhagener Spieler war es so allen Mannschaften möglich am Turnier teilzunehmen. Denn im Vorfeld des Turniers drohten Absagen wegen der stark kursierenden Grippewelle, von der nahezu alle Mannschaften eingeholt wurden. Mit den Teams der SG Dahlem/Schmidtheim (Eifel) und des Brötaler SC’s wurde das Teilnehmerfeld komplettiert.

Beide Schiedsrichter erhielten noch eine kleine Schiedsrichtertrophäe als Anerkennung. Neben Geldpreisen in Höhe 240,-€ wurden alle hochwertigen Sachpreise wieder von Firmen aus Windhagen oder Umgebung gespendet. Die Geldpreise stellte die AH des SV Eintracht Windhagen selber zur Verfügung.

Die Alte Herren des SV Windhagen bedanken sich auf das Herzlichste bei Fa. Wirtgen Windhagen, Fa. Noelken Windhagen, Blitzschutzbau von der Venn GmbH aus Bergheim, Raiffeisenbank Neustadt Wied, Hotel zur Post Windhagen, Fa. Nilfisk Alto –Rainer Hilbers- Windhagen, Fa. Bedachung Tanriverdi-Prangenberg Asbach, Wetter-online, Fa. Weco Eitorf, Die Destille aus Rottbitze, Markus Thamm Windhagen, Lothar von Schönebeck Straßen- und Tiefbau GmbH Windhagen, Fa. ZF Friedrichshafen aG Eitorf und last but not least bei Transportservice Mario Herbst aus Asbach.

Das Turnier findet nun in 2 Jahren eine Woche nach Karneval am 04. März 2017 seine Fortführung. Nach dem Turnier wurden noch mit einigen teilnehmenden Mannschaften gemütliche Stunden in geselliger Runde verbracht! Bei den Mannschaften bedanken wir uns aufs Herzlichste! Wir hoffen, dass ihr auch in zwei Jahren wieder unsere Gäste seid!

PS: Bilder vom Turnier gibt es in Kürze hier.

Hallenturnier 10 Teams Ergebnisse.pdf