SV Eintracht
 Windhagen 1921 e.V.

SVW III unterliegt in Vettelschoß gegen Rheinbrohl II.

Sa, 14.05.16 15:30 Herren Kreisliga D
SV Windhagen III : FV Rheinbrohl II 0:2 (0:0)

Heute mussten wir unser 3 Spiel in nur einer Woche  bestreiten und das wieder gegen einen schweren Gegner aus Rheinbrohl. Rheinbrohl steht auf dem 3 Tabellenplatz und trat von Beginn an sehr vorsichtig an. In weiten Teilen der ersten Halbzeit hatten wir die gefährlicheren Torszenen. Somit gingen wir mit 0-0 in die Pause.

In der zweiten HZ wurden die Rheinbrohler gefährlicher und kamen zu der ein oder anderen Torchance. Dies ist sicherlich auch den vielen neuen Spielern in unserer Formation geschuldet. Da diese teilweise noch nie mit uns zusammengespielt hatten. Jedoch machten wir unsere Sache gut. In der 79 Minute war es dann jedoch soweit. Rheinbrohl spielte die eigenen Qualitäten aus und erzielte das 1-0. In der letzten Minute mussten wir dann noch einen Elfmeter hinnehmen der keiner war.

Im Grunde genommen war es ein klassisches Unentschieden. Wir machten unsere Defensiv Arbeit gut und konnten den ein oder anderen Konter vollziehen. Erwähnenswert ist das viele Spieler das 3 Spiel innerhalb einer Woche in den Knochen hatten und somit natürlich auch im Laufe des Spiels müder wurden.

Am Ende der Woche steht ein 0-0 gegen den Tabellen Führer SV Vettelschoss 2 ein 2-2 gegen SV Vettelschoss 3 und eine unverdiente Niederlage gegen den Tabellen dritten Rheinbrohl.

Dritte "Wir waren wir uns zu sicher".

So, 24.04.16 12:15 12:30 Kreisliga D

FC Unkel II - SV Windhagen III 2:0

 
Archiv Bild aus dem  Hinspiel  
Es ging bei schlechtem Wetter (Schnee im April) auf den Asche Platz nach Unkel. Leider waren wir uns nach dem letzten Spiel 9-1 Sieg gegen Niederbreitbach zu sicher. Genau so begannen wir auch. In den Köpfen der Spieler war sicherlich zum einen der Tabellenplatz der Unkeler (letzter Platz) sowie der Sieg der letzten Woche. Von Beginn an war Unkel die Spiel bestimmende Mannschaft. Des weitern machte uns der schwer zu bespielende Platz Probleme.

Zur Halbzeit konnten wir trotzdem ein Unentschieden halten. Wir versuchten uns in der Halbzeit auf unser Spiel zu besinnen und zu motivieren. Die Zweite Halbzeit startete stärker von unserer Seite. Wir konnten eine Menge von Chancen herausspielen. Leider wollte keine davon herein gehen.

In der 78 Minute war es dann so weit. Ein eigentlich nicht gefährlicher Abschluss der Unkeler kullerte durch ein Loch auf dem schlechtem Platz in Unkel und wurde so unhaltbar abgefälscht das der Ball drin war. Wir versuchten weiter den Ausgleich zu erzielen und bekamen letztendlich noch den Todesstoß in der 83 Minute. Heute war es ein verdienter Sieg der Unkeler da sie einfach den Sieg mehr wollten.

Hoffentlich erinnern wir uns auch in dem nächsten Spiel gegen Vettelschoss auf das Spiel in Unkel und versuchen hier es besser zu machen damit man dem Ziel noch 3 Punkte zum Ende noch erreicht.

Dritte gelingt Kantersieg.

SV Windhagen III  – SG Niederbreitbach III 9:1 (2:1)
Vladislav Rosca (5) Bedrusch Avdija (3) Andreas Ziegert

weitere Bilder ...

Am Sonntag ging es nach der unnötigen Niederlage in der letzten Woche gegen einen Tabellennachbarn aus Niederbreitbach. Von Beginn an hatte unserer das Heft in der Hand. So war es nicht verwunderlich das es nach 14. Minuten schon 1-0 durch Vlad Rosca für uns stand. In Folge des Treffers kam Verunsicherung auf bei Niederbreitbach und wir konnten in der 25. Minute den zweiten Treffer durch Andy Ziegert verbuchen. Leider konnte man nun unseren Spielern anmerken das sie sich zu sicher fühlten. Niederbreitbach nutzte diese Schwäche und machte immer mehr Druck auf unser Tor. Das Ergebnis war der Gegentreffer in der 40 Minute. Nun begannen wir zu schwimmen und wurden immer unsicherer.

 

In der Halbzeit versuchten wir uns zu konzentrieren und wollten die zweite Halbzeit wie die erste beginnen. Das vorab. Es klappte. Bereits eine Minute nach Wiederanpfiff konnte Vlad seinen 2 Treffer und auch das spiele entscheidende Tor erzielen. Der Rest des Spiels ist schnell erzählt. Niederbreitbach wollte nicht mehr und wir konnten somit locker aufspielen. Infolge dessen traf Vlad in der 58., 80., 89. und konnte das Feld mit 5!!!!!! Treffern verlassen. Avdija Bedrush konnte noch 3 Treffer 61., 71., 85. dazu steuern.

Somit stand es am Ende verdient zumindest nach den ersten 30 sowie der zweiten Halbzeit 9-1. In der nächsten Woche geht es nach Unkel. Hier erwartet uns trotz der Tabellen Situation der Unkeler (letzter Platz) ein schweres Spiel.

Die dritte Mannschaft unterliegt im Wiedtal beim Tabellenzweiten mit 4:1.

Sonntag 03.04.2016 15.30
SG Roßbach/Verscheid II - SV Windhagen III 4:1

 
Bild Archiv: Torschütze Avdija Bedrush (Dushi) im Spiel gegen Leubsdorf.  
eute ging es bei sonnigem Wetter gegen die ehemalige Reserve des Oberligisten SV Rossbach/Verscheid. Wie zu erwarten kamen wir nur schwer in unser gewohntes Spiel was zum einen an dem ungewohnten Rasenplatz lag, aber auch an der Tatsache das wir in dieser Formation noch nie zusammengespielt haben.

Bereits in der 19 Minute mussten wir einen Gegentreffer hinnehmen.  Dieser beflügelte uns jedoch und wir konnten uns in folge dessen mehrere gute Chancen herausspielen. In der 35 Minute mussten wir einen erneuten Rückschlag hinnehmen. S. Fischer musste mit seiner zweiten gelben Karte vorzeitig das Spielfeld verlassen. Jedoch in der 43 Minute konnten wir durch Avdija Bedrush (Dushi) den Ausgleich erzielen. Mit diesem Ergebnis gingen wir in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begannen wir mit höchster Konzentration aber leider mit einem Mann weniger. In der 58 Minute konnte Rossbach das doch überraschende 2-1 erzielen.  Nun wollten wir den Ausgleich erzielen und mussten mit hohem Tempo auch viel Defensiv Leistung leisten. In der 75 bzw. 76 Minute fehlte uns am Ende die Kondition und dadurch vielleicht auch die Konzentration. Somit konnte Rossbach das Spielentscheidende 3 bzw 4-1 erzielen.

 

In der nächsten Woche steht das nächste Heimspiel gegen einen direkten Tabellen Nachbarn der SG Niederbreitbach an. Hier wollen wir die 3 Punkte zuhause behalten und somit den ersten Sieg in diesem Jahr erzielen.

Dritte verliert 1. Meisterschaftsspiel 2016.

Sonntag 03.04.2016 13.00
SV Windhagen III - SV Leubsdorf I 1:3 (1:1)
Tor:
Öczan Kankilic

 
weitere Bilder ...  
Nach einer sehr langen Winterpause  ging es auch in der Meisterschaft der D Klasse weiter. Im ersten Spiel des Jahres unterliegt unsere Dritte dem Tabellensechsten Leubsdorf im heimischen Stadion mit 3:1 Toren. Der SVW ging durch ein Tor von Öczan Kankilic brachte unsere Dritte in Führung.

Doch noch in der ersten Halbzeit konnte Leubsdorf per Foulelfmeter ausgleichen. In der zweit Halbzeit bestimmte Leubsdorf das Spiel und so fielen dann auch die Tore für Leubsdorf zum 2:1 und 3:1 Endstand.

SVW Dritte verliert Flutlichtspiel gegen den FVB Linz III

Dienstag 10.11.2015 19.30
SV Windhagen III - VfB Linz III 1:4 (2:1)
SVW dritte trifft verliert das Flutlicht Derby gegen die Dritte Mannschaft des VFB Linz. Am vorletzten Spieltag des Jahres musste sich das Team der Dritten mit 4:1 geschlagen geben. Den Ehrentreffer für den SVW erzielte Mark Henseler.

3. mit Niederlage in Oberlahr..

So, 01.11.15 12:30 Kreisliga D
VfL Oberlahr/Flammersfeld II - SV Windhagen III 2:0

Dritte punktet gegen Puderbach III.

Sa, 24.10.15 17:00 Kreisliga D
SV Windhagen III - SG Puderbach III 2:2 (1:1)

Tore:
(3.) Mark Henseler, (35.) (69.) SG Puderbach, 89.) Mark Henseler

Schon diesen Samstag hatte unsere Mannschaft zum letzten Hinrundenspiel die dritte Mannschaft aus Puderbach zu Gast. Durch das diesjährige Pokalspiel, was leider 5-0 für Puderbach endete, war man gewarnt und wusste, dass diese Mannschaft nicht zu unterschätzen ist.

Wir wollten nicht den Fehler machen und die Gegner zur Spiel bestimmenden Mannschaft werden lassen. Also machten wir von Beginn an Druck und wurden schon in der 3. Minute durch einen Kopfballtreffer von Mark Henseler mit dem Führungstreffer belohnt. Leider verpasste man in den restlichen Minuten die Führung auszubauen. Obwohl man diverse Chancen hatte, konnte man keine verwerten. Zum Ende der ersten Halbzeit wurden dann die Gäste stärker. Hieraus entstand der 1-1 Ausgleichstreffer in der 40. Minute.

In der zweiten Hälfte versuchten wir an die erste Halbzeit anzuknüpfen, um mit viel Druck auf den Gegner diesen zu Fehlern zu zwingen. Dies wurde in der 55. Minute leider durch zwei verletzungsbedingte Auswechslungen unterbrochen. Ab diesem Zeitpunkt verloren wir ein wenig die Konzentration und konnten unser sonst solides Spiel nicht fortführen. In der 69. Minute konnte Puderbach dann sogar den Führungstreffer verzeichnen. Ein unhaltbar abgefälschter Ball war nicht mehr zu verteidigen.

In den folgenden Minuten versuchten wir unsere Ordnung wiederzufinden, was jedoch nicht gelang. Erst in den letzten 10 Minuten des Spiels wurden unsere Aktionen zwingender und man konnte in 89. Minute den verdienten Ausgleichstreffer wieder einmal nach einem Kopfballtreffer von Henseler verbuchen. Zum Ende war es ein gerechtes Unentschieden, was resultierend durch die vielen vergebenen Chancen auf unserer Seite und aber auch unserer leider lang anhaltenden  Konzentrationspause gerne auch ein Sieg hätte sein können.  Ein Erfolg ist es dennoch, da man zum jetzigen Zeitpunkt genauso viele Punkte auf seinem Konto hat, wie in der gesamten Vorsaison.

Dritte mit Niederlage in Rheinbrohl.

So, 18.10.15 12:00 Kreisliga D
FV Rheinbrohl II : SV Windhagen III 3:1 (1:1)

Tor:
Daniel Wittemann

 
Diesen Sonntag bestand unsere Aufgabe darin bei sonnigem Wetter gegen die Elf aus Rheinbrohl die sich 2 Plätze vor uns befand zu bestehen. Leider mussten wir in der 1 Minute nach einem Fehler in unserer Abwehr schon einem Rückstand hinterher rennen. In den folgenden Minuten versuchten wir mit unserer starken Offensive die ebenfalls stark spielende Defensive des FV Rheinbrohl zu Fehler zu zwingen.

Bereits in der 10 Minute war es ein scharf in den Strafraum gespielter Freistoß den Daniel Wittemann per Kopf zum zwischenzeitlichen Ausgleich verwerten konnte. Leider verpassten wir in den folgenden 35 Minuten allerdings unsere Feldüberlegenheit herauszuspielen. Somit gingen wir mit einem 1-1 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Rheinbrohl machte von Beginn an Druck auf unser Tor. Jedoch hielten wir dagegen und konnten uns innerhalb der ersten 20 Minuten die besseren Chancen herausspielen die leider entweder nicht verwertet wurden oder durch den starken Rheinbrohler Keeper vereitelt wurden. Diese Drangphase von seitens unserer Elf wurde dann durch einen intelligent herausgeholten Elfmeter von Marius van Eckeren  durchbrochen. Nun hatte Rheinbrohl mehr Spielanteile und konnte uns somit immer mehr in die Defensive drängen. Hieraus resultierte in der 80 Minute das 3-1 für die Gastgeber was gleichzeitig auch den Endstand bedeutete.

Leider konnte man heute trotz einer stark aufgestellten Windhagener Mannschaft nicht punkten. Dies liegt sicherlich an der Chancenverwertung, aber auch an dem letzten Funken Glück den man heute nicht auf Windhagener Seite finden konnte.

Dritte mit Niederlage im Lokalderby gegen die SG St.Katharinen II.


So, 11.10.15 11:00 Herren Kreisliga D
SV Windhagen III : SG St. Katharinen II 1:3 (0:2)

Tor:
Mark Henseler

weitere Bilder ...
Heute ging es nach der Niederlage gegen die 3. Mannschaft des SV Vettelschoss am letzten Sonntag gegen die 2. Mannschaft des SV Vettelschoss. Leider mussten wir gerade in diesem wichtigen Spiel auf einige Spieler verzichten und konnten somit nicht mit voller Mannschaftsstärke gegen den Gegner aus Vettelschoss antreten.

Wie zu erwarten, startete Vettelschoss von Beginn an mit Angriffen auf unser Tor. Bereits in der 10. Minute war es dann soweit. Nach einer Unaufmerksamkeit bei einer Ecke konnte der heute sehr gut spielende Vettelschosser Spieler B. Mugrauer den Ball volley versenken. Wir schafften es aber auch nach diesem Schlag nicht, das Kommando zu übernehmen. In der 37. Minute war es dann ein Sonntagsschuss, der wieder nach einer Standardsituation entstand.  C. Hoß nahm den Ball und setzte ihn unhaltbar unter die Latte. Hoffnung entstand, als Mark Henseler kurz vor dem Pausenpfiff den 2-1 Anschlusstreffer erzielte.

In der zweiten Halbzeit versuchten wir noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren und Druck auf das gegnerische Tor zu machen. Leider konnte man diverse Chancen nicht verwerten und wurde sogar noch kurz vor Schluss mit dem 3-1 Siegestreffer bestraft. Fazit: Heute konnte man gegen den Tabellenführer gut mithalten. Leider wurde man nicht belohnt und durch Gegentreffer immer wieder aus dem Konzept gebracht.

Es bleibt zu hoffen, dass wir in den noch verbleibenden Spielen auf den ein oder anderen Spieler, der aus Zeitgründen oder wegen Krankheit nicht dabei sein konnte, wieder zählen können. Trotz alle dem bleibt zu erwähnen, dass man immer noch stolz auf die Saison sein kann. Man hat es geschafft, wieder eine Mannschaft zu formen, die auch gegen gute Gegner mithalten kann und die nie aufgibt.

Dritte mit Niederlage im Lokalderby gegen die SG St.Katharinen III.


So, 04.10.15 11:00 Herren Kreisliga D
SG St. Katharinen II - SV Windhagen III  3:0 (1:0)

Bayern hat Lewandowski, die Dritte hat Mark Lahme.


So. 27.09.2015 12:00
SV Windhagen III – SV Unkel II
5:1 (3:0)

Heute mussten wir, da unser Sportplatz wegen Baumaßnahmen gesperrt ist, auf einen fremden Platz ausweichen, um unser Heimspiel gegen den SV Unkel II  zu bestreiten. Jedem war klar, dass die Tabellensituation der Unkeler  (letzter Platz, 0 Punkte) nichts zu bedeuten hat und es heute ein schweres Spiel werden würde.

Wie befürchtet, glichen wir uns der gegnerischen Mannschaft an. Gerade in den ersten 20 Minuten konnten wir mehrere 100 -prozentige Chancen nicht verwerten. In der 21 Minute war es dann doch Mark Lahme, der den Ball zur 1-0 Führung verwerten konnte. Soviel kann man schon mal vorweg sagen. Es war der Tag des Mark Lahme. Nachdem 1-0 Treffer drohte das Spiel ein Mittelfeldgeplänkel der schlechteren Sorte zu werden. Jedoch kam in der 45. Minute wieder einmal Lahme zu einem Torerfolg mit seinem 2. Tor. Nur 30 Sekunden später konnte Lahme auch einen schönen Fernschuss zur 3-0 Halbzeit Führung einnetzen.

Nun konnte man beruhigt in die Halbzeit gehen. Wir versuchten, trotz der komfortablen Führung, die Mannschaft zu warnen nicht nachzulassen. Wir wollten direkt nach der Halbzeit das spielentscheidende 4-0 machen, damit wir auch sicher gehen konnten, dass wir die 3 Punkte auf unserer Seite verbuchen können. In der 61 Minute war es Olli Weber, der einem Schuss nachging und eine Verwirrung des gegnerischen Torwarts nutzte, um die 4-0 Führung zu erzielen. 2 Minuten später wurde der heute starke Mark Lahme mit einem Foul gestoppt, was in letzter Konsequenz einen Strafstoß für uns bedeutete. Natürlich durfte Mark Lahme den Strafstoß verwandeln. Somit konnte Mark seinen 4. Treffer verbuchen und ist somit der Toptorschütze des SV Windhagen III.

Bayern hat Lewandowski, wir haben Lahmedowski. Mit einem lupenreinen Hattrick und einem weiteren Treffer in der zweiten Halbzeit vergoldete Lahme seine Leistung am heutigen Tag. Im weiteren Verlauf der Partie versuchten wir weiter vor das gegnerische Tor zu spielen. Leider konnten wir mehrere Chancen nicht verwerten und mussten sogar noch einen unnötigen Strafstoß gegen uns hinnehmen.

Fazit zum heutigen Spiel ist das wir, trotz schlechter Leistung, die 3 Punkte in Windhagen behalten und somit seit 6!!! Spielen ungeschlagen sind. Man ist sogar mit 12 Punkten punktgleich mit dem 1. Man sollte sich allerdings gerade im Bezug auf die nächsten Spiele (Vettelschoß II, Vettelschoß III, Rheinbrohl) nicht auf der vergangenen Leistung ausruhen. Es werden schwere und entscheidende Spiele, gerade in den bevorstehenden 2 Derbys. Wichtig ist, dass wir als eine Einheit/Mannschaft auftreten und diese Saison zu der Saison der Dritten machen.

Es spielten: Carsten Rüddel, Christoph Hilbers, Nico Wiebe, Sascha Fischer, Daniel Wittemann, Daniel Müller, Fabian Krenz, Mark Henseler, Olli Weber, Mark Lahme, Avdija Bedrush, Kevin Wicharz, Andre Esser, Rene Bürger, Marcus Weber.

Ausgleich für die Dritte in der Nachspielzeit.


So, 20.09.15 12:30 Kreisliga D
SG Niederbreitbach III - SV Windhagen III 2:2 (1:0)

Nach dem Sieg gegen den Tabellenzweiten Rossbach ging es heute wieder gegen einen Gegner aus dem Wiedtal. Wir mussten gegen die SG Niederbreitbach III auf dem schwer zu spielenden Naturrasenplatz bestehen.

In diesem Spiel mussten wir auf die ein oder andere Stammkraft (Krings, Rüddel, Leisenberg, Müller, Lahme) leider aus verschiedensten Gründen verzichten.,was aber nicht heißt, dass wir nicht bis unter die Zähne motiviert ins Wiedtal reisten. Heute hieß die Divise, wie auch in den letzten Spielen: hinten sicher stehen und mit dem ein oder anderen Konter die gegnerische Mannschaft in Bedrängnis bringen.

Wie erwartet war es ein langsames Herantasten an den Gegner, da wir uns erst einmal an den nassen und tiefen Rasen gewöhnen mussten. Nach einigen Angriffen auf des Gegners Tor war es dann doch Niederbreitbach, die nach einem Gewusel im 16er das 1-0 erzielen konnten. Bis zur Halbzeit versuchten wir noch den Ausgleich zu erzielen, was uns aber leider nicht gelingen wollte.

In der zweiten Halbzeit stellten wir Kleinigkeiten in der Mannschaft um, woraus wir uns mehr Druck auf das gegnerische Tor erwünschten.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Leichtes Abtasten, leichte Vorstöße. In der 60sten war es dann Florian Engels, der sein gutes Spiel heute mit einem Torerfolg krönte. Nachdem M. Henseler seinen eigenen Ballverlust mustergültig wiedereroberte, steckte er den Ball perfekt zu Engels durch, der durch seine Schnelligkeit dem Gegner davon lief und perfekt zum 1-1 verwandelte. Innerhalb der nächsten 10 Minuten schliefen wir allerdings etwas ein. Was zur Folge hatte, dass Niederbreitbach immer mehr gute Chancen hatte. Wach wurden wir erst durch das 2-1 von Niederbreitbach. Nun hieß es wieder „Alle Kräfte bündeln“, um noch wenigstens 1 Punkt mit nach Hause zu nehmen.

In den letzten 5 Minuten versuchten wir mit allen verfügbaren Spielern auf das gegnerische Tor anzurennen, was aber ohne Erfolg blieb. In der 3. Minute Nachspielzeit war es dann aber doch wieder Florian Engels, der sich auf der linken Seite durchsetzte und auf der Grundlinie nach innen zog. Die scharf und flach hereingespielte Flanke wurde von einem gegnerischen Verteidiger dann doch noch über die Linie gedrückt. Hier wurden Erinnerungen an das Meisterschaftsspiel in Linz wach, wo wir auch in der letzten Sekunde den Ausgleich schafften. Dies war auch der Schlusspunkt in einem insgesamt extrem umkämpften Spiel auf einem sehr schlechten Rasenplatz. Zu erwähnen ist hier wieder die Gesamtleistung der Mannschaft. Jeder kämpft, jeder gibt Gas und jeder fightet. Nur so konnte man im 5. Spiel ungeschlagen bleiben und bis zum nächsten Sonntag auf dem 4. Platz verweilen.

Es spielten: Kolling, Hilbers, Wiebe, Guzik, Wittemann, O.Weber, Fischer, Krenz, Engels, Henseler, Paul, Avdija, Bürger, M.Weber

Die Minimalisten der Dritten auch nach dem 4. Spiel ungeschlagen.


So, 06.09.2015 11:00
SV Windhagen III -SG Roßbach/V.1:0 (0:0)

Nach dem überraschenden Sieg in der letzten Woche über den Tabellenersten Leubsdorf ging es heute in einem Heimspiel gegen den Tabellenzweiten SV Roßbach/Verscheid.

 

Wir stellten uns wieder von der ersten Minute auf eine stark spielende gegnerische Mannschaft ein. Dementsprechend wollten wir, wie auch in den letzten Spielen, zunächst hinten gut stehen und mit unseren schnellen Offensiven den ein oder anderen Konter setzen.

Nach wenigen Minuten konnte man aber erkennen, dass auch wir das offensive Passspiel beherrschen. In den ersten 30 Minuten konnte man mit der ein oder anderen schönen Offensivaktion Torchancen herausspielen. Jedoch auch der Gegner hatte gute Aktionen, die meist von dem besten gegnerischen Spieler, Marco Dreesen, ausgingen. Hier war die Vorgabe, dass dieser immer doppelt gedeckt wird, goldrichtig. Der Topscorer des Gegners konnte sich nur selten aus der Doppelbewachung befreien. Wenn doch, wurde es allerdings gefährlich vor unserem Tor.

Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte man bei unserer Dritten allerdings erkennen, dass dem ein oder anderen die Konzentration fehlte, was sicherlich auf fehlende Kondition zurück zu führen ist. Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Mit Selbstvertrauen aus den letzten Spielen versuchten wir mit mutigen Offensivaktionen die Roßbacher in die eigene Hälfte zu drängen.

In der 79. Minute war es dann doch ein Fehler des gegnerischen Liberos, der den heute sehr gut spielenden Mark Lahme nur noch mit einem Foul im gegnerischen 16er stoppen konnte. Der Unparteiische konnte nur noch auf den Punkt zeigen. Den zu Recht zugesprochenen Elfmeter verwandelte der Topscorer Michael „Lesse“ Leisenberg mustergültig zu der 1:0 Führung für Windhagen. In den folgenden 20 Minuten konnte man erkennen, dass wir die 3 Punkte in Windhagen behalten wollten. Alle Windhagener Spieler kämpften und schmissen sich in jeden Zweikampf.  Ein kurzer Schock Moment war ein Freistoß in der letzten Minute aus sehr guter Position für den Gegner Roßbach. Nachdem dieser aber knapp übers Tor ging und der Schiri sofort abpfiff, war der Jubel grenzenlos.

Man hat es wieder einmal geschafft, gegen einen guten Gegner zu bestehen. Ja man hat es sogar geschafft, verdient 3 Punkte in Windhagen zu behalten. Wie auch in der letzten Woche steht die dritte Mannschaft als eine Einheit auf dem Platz, was sich auch neben dem Platz zeigt. Resultat aus dieser Leistung und der positiven Stimmung sind 8 Punkte und, sensationell, nur 1 Gegentor aus 4 Spielen. Somit steht man bis zum nächsten Spiel auf Platz 4.

SVW III siegt beim Tabellenführer.


So, 06.09.2015 14:30
SV Leubsdorf - SV Windhagen III 0:1 (0:1)

Heute ging es nach unserem freien Wochenende gegen die erste Mannschaft vom SV Leubsdorf.

Der SV Leubsdorf hat sich in dieser Saison nach über 20 Jahren Abstinenz wieder dazu entschieden, eine Seniorenmannschaft zu gründen. Hierzu noch herzlich willkommen zurück im Seniorenfußball.

Wie erwartet war es von Anfang an ein schwieriges Spiel auf dem Ascheplatz in Leubsdorf. Der Tabellenführer der Kreisliga D machte Druck und wir konnten uns nur mit Konter aus den Angriffswellen befreien.

In der 32. Minute war es dann ein langer Abschlag von Carsten Rüddel, den der Leubsdorfer Verteidiger unterschätzte und Michael „Lesse“ Leisenberg diesen mit einem schönen Lupfer zum 0-1 einlochte. Bis zur Halbzeit versuchte Leubsdorf den Druck zu erhöhen, jedoch konnten wir mit einer wieder einmal guten Defensivarbeit die Angriffe vereiteln.

Anfang der zweiten Halbzeit machte der SVW III noch einmal Druck und wollte das entscheidende 0-2 erzielen. Drei gute Chancen wurden aber von dem Leubsdorfer Schlussmann zunichte gemacht. Zum Ende des Spiels musste sich der SVW III komplett auf die Defensivarbeit konzentrieren, da man die 3 Punkte unbedingt mit nach Windhagen nehmen wollte.

Fazit: Heute war es ein glücklicher aber auch hart umkämpfter Sieg gegen den Tabellenführer. Vielleicht wollten wir den Sieg mehr und konnten mit Kampf die spielerisch stärkeren Leubsdorfer bezwingen. Heute haben nicht 12 oder 13 Mitspieler das Spiel gewonnen sondern alle 18 Spieler. Bemerkenswert ist, dass selbst bei der großen Anzahl der Spieler, die nicht alle spielen konnten, uns auch die Spieler angefeuert und mitgefeiert haben, die gar nicht gespielt haben. Am Ende bleibt nur zu sagen „weiter so“ mit dem Einsatzwillen und dem Engagement, welches momentan von allen an den Tag gelegt wird. Man kann gespannt sein, wo der Weg hinführt.

Für den SVW III spielten: Carsten Rüddel, Christoph Hilbers, Jannik Fuchs, Nico Wiebe, Daniel Wittemann, Olli Weber, Tim Rüddel, Kevin Guzik, Mark Lahme, Mark Henseler, Michael Leisenberg, Andreas Krings, Sascha Fischer, Fabian Krenz, Avdija Bedrush, Rene Bürger, Andre Esser.

Dritte holt Punkt auf dem Linzer Kaiserberg.


Sonntag 23.08.2015 11.00
VFB Linz III - SV Windhagen III 1:1 (1:0)

Heute ging es bei sonnigem Wetter gegen den Aufstiegskandidaten aus der „bunten Stadt am Rhein“.

Wie schon in der letzten Woche wollten wir durch konsequente Abwehrarbeit den ein oder anderen Konter nutzen.
Von Beginn an war klar, dass es kein einfaches Spiel wird. Man konnte sehen, dass sich Linz auf einigen Positionen verstärkt hatte und dieses Derby nicht einfach hergeben wollte. Zumal Linz als Aufstiegskandidat im letzten Spiel nach einer 4-1 Führung noch mit einem 4-4 von Puderbach nach Hause geschickt worden war.

In den ersten Minuten konnte sich Windhagen nur schwer auf die heranstürmenden starken Offensiven von Linz einstellen. Jedoch konnte Windhagen durch konzentrierte Arbeit die ein oder andere Chance herausspielen. In der 24. Minute war es leider eine Unachtsamkeit Windhagens, was die 1-0 Führung für Linz bedeutete.

Bis zur Halbzeit versuchten beide Mannschaften offensiv auf das gegnerische Tor zu spielen, was aber keinen von beiden gelang. Leider musste Windhagen zu diesem Zeitpunkt verletzungsbedingt schon zweimal wechseln.

Innerhalb der zweiten Halbzeit konnte sich Windhagen als die kämpferisch stärkere Mannschaft mehrere Chancen erspielen. Leider konnte man keine der Chancen verwerten.

Als alle schon mit einem Heimsieg des VFB rechneten, konnte man in der allerletzten Minute einen Freistoß aus guter Position erkämpfen. Den von 10 Windhagenern im Linzer Strafraum erwarteten Freistoß wurde von Mark Henseler mustergültig auf den kurzen Pfosten gespielt. Daniel Wittemann konnte diesen dann zum vielumjubelten 1-1 Endstand einschieben.

Am Ende war es ein hartumkämpftes aber auch gerechtes 1-1 im Derby zwischen Linz und Windhagen auf einem von der Sonne glühenden Linzer Kaiserberg. Wieder mal kann man auf die Leistung der dritten Mannschaft weiter aufbauen und man darf gespannt sein, wie sich das Jahr für die dritte Mannschaft noch entwickelt.

An diesem Sonntag war man zufrieden.


So, 16.08.15 11:00
SV Windhagen II - VFL Oberlahr II 0:0

 
weitere Bilder ...  
Zur Freude des ein oder anderem konnte man im ersten Spiel dieser Saison eine Reihe Spieler entdecken die schon seit längerem nichtmehr auf dem Sportplatz in Windhagen zu sehen wahren.  Man versuchte sich gegen den letztjährigen dritten der Kreisliga D zu behaupten.

Von Anfang an war klar das die Windhagener Mannschaft dieses mal das Spiel nicht einfach aus der Hand geben würde. Es wurde versucht durch konsequentes Abwehrverhalten auf Konterchancen zu spielen. Dies konnte man in der ersten Halbzeit in der ein oder anderen Situation auch sehr schön sehen. Leider fehlte aber die letzte Konsequenz und so konnte es zur Halbzeit kein anderes Ergebnis als ein 0-0 geben.

In der zweiten Halbzeit erspielte sich Windhagen durch mutige Aktionen die ein oder andere groß Chance die aber wie in der ersten Halbzeit nicht in verwertbares umgesetzt werden konnte.

Beide Mannschaften waren bei regnerischem Wetter ebenbürtig und trennten sich in einem guten Spiel mit einem 0-0 und 1 Punkt nach 90 Minuten.

Jedoch konnte man schon jetzt den neuen Mut der neu formierten dritten Mannschaft erkennen und es bleibt weiterhin spannend ob sich das neue Konzept der dritten Mannschaft über die Saison als erfolgreich erweist. Zumindest an diesem Sonntag war man zufrieden und konnte sich über den einen Punkt auch bei weiterhin regnerischem Wetter mit dem ein oder anderem Getränk freuen.

Testspiel


So, 19.07.15 13:00
FC Hennef o5 III - SV Windhagen II 4:3
Unsere 2. Mannschaft unterliegt im zweiten Spiel der Vorbereitung der Dritten Mannschaft des FC Hennef 05 III mit 4:3. Die Tore erzielten Patrick Seelig, Öczan Kankilic und Christian Hoffmann.