SV Eintracht
Windhagen 1921 e.V.

SVW gewinnt Testspiel in Bad Honnef mit 2:1.

So. 05.02.2017 15.00 Uhr
FV Bad Honnef  I - SV Windhagen I 1:2 (0:1)
Tore: Matthias Metzen, Robin Heßler

weitere Bilder ...

In deutlich verbesserter Form im Vergleich zu den letzten Tests zeigte sich die Rheinlandligamannschaft des SV Windhagen beim benachbarten Mittelrhein-Bezirksliga-Spitzenreiter FV Bad Honnef. Zwar hatte der Gastgeber nach 10 Minuten die erste große Chance, als ein Schuss knapp über die Latte strich, danach war der SVW aber spielstärker und gefährlicher.

Nach guten Chancen für Fatos Prenku und Matthias Metzen war es letztgenannter, der in der 30.Minute einen langen Diagonalball von Joscha Brandt aus 17 Metern zur verdienten 1:0 Pausenführung unter die Latte donnerte. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte blieb der SVW am Drücker und nach einem Steilpass von Neuzugang Markus Blechinger traf der agile Robin Hessler aus spitzem Winkel zum 2:0.

Windhagen verpasste es danach das Spiel zu entscheiden. Die größte Chance verpasste Christopher Alt, der nur den Pfosten traf. Mit einem schön herausgespielten Treffer verkürzte der HFV in der 85.Minute dann nochmal auf 1:2 und warf danach alles nach vorne. Bei drei Ecken hintereinander wurde es zwar nochmal brenzlig, es blieb am Ende aber beim verdienten 2:1.

Bei beiden Teams fehlten einige wichtige Spieler. So waren zum Beispiel beide SVW-Torhüter nicht dabei. Philipp Lissen, der letzte Saison noch im Tor der 1. Stand und bekanntlich nun die 2. trainiert, gilt der besondere Dank für das kurzfristige Einspringen. Er machte seine Sache hervorragend.

Zudem fehlte neben den Langzeitverletzten noch Pawel Klos und die Innenverteidiger Krist und Tobi Blumenthal, von dem es unter der Woche eine Hiobsbotschaft für den SVW gab: der am Knie operierte Blumenthal wird wohl bis Ende der Saison ausfallen.

Nun hofft man, dass die Spieler, die angeschlagen aus dem intensiven Sonntagsspiel herausgegangen sind, nicht länger ausfallen, denn es sind nur noch zwei Wochen bis zum Saisonstart in Betzdorf.

Schwaches Testspiel geht 0:1 verloren.

Mi 01.02.2017 20.00 Uhr 
SV Windhagen I  - Ataspor Urmitz (Bezirkslga) 0:1 (0:0)

 
Bei eisigen Temperaturen trat der SVW Mittwochabend gegen den Bezirksligisten Ataspor Urmitz (Bezirksliga Mitte) an. Viel Ballbesitz, aber kaum Effektivität prägten das Spiel. 60 Minuten stand der Gast fast nur hinten drin und dem SVW fiel fast nie ein probates Mittel ein.

Auch die Tatsache, dass vom 22 Mann Kader 8 Spieler fehlten und darunter der komplette Sturm (Metzen, F. Prenku, C. Alt, Grau) war, dient kaum als Entschuldigung.  Nur einige Distanzschüsse und ein paar brenzlige Situationen nach Standards gab es zu verbuchen.

So schockten die Gäste Windhagen in der 61.Minute mit einem Kontertor und hätten in der Schlussphase gar noch höher gewinnen können. In den letzten 2,5 Wochen vor dem Meisterschaftsbeginn in Betzdorf bleibt viel Arbeit und bereits am Sonntag muss man sich eminent steigern, wenn man 15 Uhr an der Schmelztalstraße in Bad Honnef antritt. Der souveräne Spitzenreiter der Mittelrhein-Bezirksliga stieg letzte Saison etwas überraschend ab und stellt ein starkes Team mit oberem Landesliga-Format. Es erwartet den SVW und seine Fans also ein interessantes Spiel.
 

Unglückliche 2:1 Testspiel-Niederlage in Deutz.

So 29.01.2017 15.15 Uhr 
SV Deutz (Landesliga) – SV Windhagen I 2:1 (2:0)

Zwei grundverschiedene Halbzeiten zeigte der SV Windhagen beim ambitionierten Mittelrhein-Landesligisten SV Deutz 05. In Halbzeit eins konnte man kaum Druck aufbauen und geriet viel zu oft selber in brenzlige Situationen.

Bis auf zwei Chance durch Christopher Alt, der den langen Pfosten knapp verfehlte und einem verunglückten Lupfer vom freistehenden Armando Grau, war nichts zu vermerken, während Deutz gleich mehrere gute Chancen hatte und zweimal fraglos sehr ansehnlich traf.

Ein toller Freistoß aus 22 Metern genau ins Eck und ein fulminanter Schuss in den Winkel bedeuteten die verdiente Deutzer 2:0 Halbzeitführung.

Ein ganz anderes Bild dann in der zweiten Hälfte. Aggressiver und mit deutlich schnellerem Spiel setzte man den Gegner unter Druck. Nach einem schnellen Angriff wurde Gökhan Akcakocca vor dem Tor freigespielt, ein Deutzer konnte zwar noch dazwischen grätschen, lenkte den Ball aber ins eigene Tor. Danach schien das Spiel zu kippen und mehrfach musste Deutz brenzlige Situationen überstehen.

Stefan Zent und Matthias Metzen hatten freistehend vor dem Tor die größten Chancen zum Ausgleich, scheiterten aber jeweils am Torwart. So blieb es am Ende beim unglücklichen 2:1.

Sofern das Wetter es zulässt, steht am Mittwoch um 20 Uhr das nächste Testspiel an. Zu Gast ist dann der Mitte-Bezirksligist Ataspor Urmitz.

Am kommenden Sonntag steht dann ein hochinteressantes Spiel beim Spitzenreiter der Mittelrhein-Bezirksliga, dem FV Bad Honnef, an. Anstoß an der Schmelztalstraße in Bad Honnef ist um  15 Uhr.

SVW I gewinnt erstes Testspiel gegen den Bezirksligisten Oberkassel.

So 22.01.2017 14.30 Uhr 
FV Oberkassel (Bezirksliga) – SV Windhagen I 1:3 (0:1)

Tore: Stefan Zent (35.), Fatos Prenku (62.), Tor Oberkassel (81.), Gökhan Akcakocca (84.)

Nach der ersten Trainingswoche, die nur aus Läufen, Hallentraining und Fitness-Studio bestand, trat die erste Mannschaft des SVW erstmals am Sonntag auf dem Platz an und war beim Mittelrhein-Bezirksligisten FV Oberkassel zu Gast.

In einer fairen und für den Zeitpunkt der Vorbereitung ordentlichen Partie, in der es Höhen und Tiefen gab und auf beiden Seiten viel gewechselt wurde, behielt der SVW aufgrund der insgesamt klareren Möglichkeiten verdient die Oberhand.

Stefan Zent traf in der 35.Minute zur 1:0 Halbzeitführung und Fatos Prenku schoss in der 58.Minute mit einem feinen Drehschuss das 2:0. Die Schlussphase wurde nochmal turbulent. Zuerst verkürzte der Gastgeber aus dem Bonner Süden auf 1:2 (81.), ehe Gökhan Akcakocca in der 84.Minute einen Konter zum 3:1 Endstand abschloss. Diese Woche hofft man auf bessere Trainingsbedingungen, ehe man am Sonntag zum nächsten Testspiel beim Mittelrhein-Landesligisten SV Deutz antritt. 

SVW beginnt mit der Vorbereitung auf den zweiten Teil der Saison.

Fünf Wochen bereitet sich die erste Mannschaft des SV Windhagen ab kommenden Sonntag auf die verbleibenden 16 Spiele in der Rheinlandliga vor, um das große Ziel „Klassenerhalt“ zu erreichen. Man ist fest gewillt alles dafür zu tun, dass das „Abenteuer Rheinlandliga“ kein einmaliges Abenteuer bleibt und man auch in der nächsten Saison in der höchsten Amateurklasse des Verbandes spielen darf. Die Chance ist gut, dieses Ziel zu erreichen, es bleibt aber ein langer harter Weg.

Bisher hat man gesehen, dass man in der Liga mithalten kann, es wurde aber auch deutlich, dass dies nur mit einer hundertprozentigen Leistung funktioniert, wies es bei einigen viel zu hohen Klatschen deutlich wurde. Mit 23 Punkten steht der SVW als Tabellendreizehnter im Soll und hat somit sechs Mannschaften in der Tabelle hinter sich. Die Anzahl der Absteiger kann Ende der Saison zwischen zwei und fünf Teams variieren, abhängig von der Anzahl der Absteiger aus der Oberliga  und dem Abschneiden des Tabellenzweiten in der Aufstiegsrelegation. Hier möchte man sich aber nicht auf irgendwelche Rechenspiele einlassen, so dass das Minimalziel Platz 14 lautet.

Personell haben sich einige Konkurrenten im Abstiegskampf verstärkt, wobei man selber aber wie in den Vorjahren in der Winterpause kaum Veränderungen vorgenommen hat und dem vorhandenen Kader vertraut. Mit Oliver Focke, der zum SV Rheinbreitbach zurückkehren wird, gibt es nur einen Abgang. Als Neuzugang kann der Spielführer der Aufstiegsmannschaft Alexander Alt gesehen werden, der nach seinem halbjährigen Studienaufenthalt in den USA in der Rheinlandliga bisher noch nicht zum Einsatz kam. Auch Stephan Krist steht nach langer Verletzungspause wieder zur Verfügung, während Adrian Glos sich in der Winterpause einen Fußbruch zuzog und erst mal ausfallen wird. Bis zum Start in Betzdorf stehen für den SVW fünf Testspiele an. Das erste Spiel bestreitet man am Sonntag, den 22.1. beim Mittelrhein-Bezirksligisten FV Oberkassel. Es folgen Spiele gegen die Bezirksligisten Bad Honnef und Ataspor Urmitz, sowie gegen die Landesligisten Deutz und Homburg-Nümbrecht.
 

So 22.01.2017 14.30 Uhr 
FV Oberkassel (Bezirksliga) – SV Windhagen I

Rasenplatz/Kunstrasen Oberkassel, Am Stingenberg, 53227 Bonn

So 29.01.2017 15.15 Uhr 
SV Deutz (Landesliga) – SV Windhagen I

Kunstrasenplatz Dr.-Simons-Straße, Dr.-Simons-Str. 10, 50679 KÖLN

Mi 01.02.2017 20.00 Uhr 
SV Windhagen I  - Ataspor Urmitz (Bezirkslga)

Kunstrasen, Hohner Straße 2, 53578 WINDHAGEN

So. 05.02.2017 15.00 Uhr
FV Bad Honnef - SV Windhagen I
Kunstrasenplatz, Schmelztalstraße, 53604 Bad Honnef

So 12.02.2017 15.15 Uhr
Homburg-Nümbrecht (Landesliga) – SV Windhagen I

Kunstrasen, Mateh-Yehuda Str. 9, 51588 Nümbrecht

So 19.02.2017 15.30 Uhr
Meisterschaft (A) SG 06  Betzdorf – SV Windhagen I

Stadion, Rasenplatz, Eberhardystr., 57518 Betzdorf

Saisonvorbereitung SV Windhagen  1.Mannschaft Rheinlandliga-Saison 2016/2017


Mi, 13.07.16 20.00
SG Ellingen (Bezirksliga) - SV Windhagen 1:1

Kunstrasenplatz, Straßenhaus, Kunstrasenplatz, SPORTPLATZ, 56587 STRAßENHAUS
So, 17.07.16 15:15
SV Lohmar - SV Windhagen 2:2

Kunstrasenplatz, Sportplatz Lohmar, Donrather Dreieck 18, 53797 Lohmar
Mo 18.07.16 20.00 Turnierspiel
SV Windhagen – SF Aegidienberg (B-Klasse)

Kunstrasenplatz, BASALT-ARENA, Humboldtstr. 3a, 53639 Königswinter
Fr 22.07.16 18.00 Amtspokal
(SV Windhagen U23 Spieler - gegen Buchholz B-Klasse)
Am Sportplatz, 53567 Buchholz
Sa 23.07.16 14.00 Turnierspiel
SV Windhagen – TuS Oberpleis (Landesliga)

Kunstrasenplatz, BASALT-ARENA, Humboldtstr. 3a, 53639 Königswinter
So 24.07.16 13.30  oder 15.15  
Turnierspiel Um Platz 3 oder Finale oder Amtspokal in Buchholz
(SC Uckerath/TuS Oberpleis 2/Hellas Troisdorf)

Kunstrasenplatz, BASALT-ARENA, Humboldtstr. 3a, 53639 Königswinter
Di 26.07.16 20.00
SV Windhagen - SG Niederrossbach(Bezirksliga)

Kunstrasenplatz, Windhagen, Kunstrasen, Hohner Straße 2, 53578 WINDHAGEN
So 31.07.16 Testspiel    N.N
Di 02.08.16 20.00
SV Windhagen - TuS Oberwinter (Bezirksliga)

Kunstrasenplatz, Windhagen, Kunstrasen, Hohner Straße 2, 53578 WINDHAGEN

So 07.08.16 Erstes Meisterschaftsspiel 

SVW beim 1. Siebengebirgs - Cup auf Platz 3.

 

weitere Bilder vom Turnier in Oberpleis ...

 

Sonntag 24.07.2016 13.30
TuS Oberpleis II - SV Windhagen 1:7


Der SV Windhagen belegt beim Siebengebirgs Cup durch einen 7:1 Sieg Platz 3. Die Tore erzielten Christopher Alt 2x, Armando Grau 2x, Adrian Glos 2x und Stephan Krist.

Der 1. Siebengebirgscup bleibt durch einen souveränen 4:0-Sieg des TuS Oberpleis gegen den SC Uckerath in Oberpleis

 

SVW beim 1. Siebengebirgs - Cup um Platz 3.

 

weitere Bilder ...

 

Samstag 23.07.2016 14.00
TuS Oberpleis 2 - SV Windhagen I 1:0 (0:0)


Der TuS Oberpleis gewinnt auch sein Spiel im Siebengebirgscup gegen den SV Windhagen mit 1:0.

Damit trifft der SV Windhagen morgen um 13.30 im Spiel um Platz 3 auf den TuS Oberpleis II. Das Endspiel bestreiten der TuS Oberpleis  und der SC Uckerath.

Nach zwei Testspielen letztes Wochenende bestreitet die SVW Erste auch am kommenden Wochenende zwei Spiele!

Sonntag 17.07.2016 15.15
SV Lohmar - SV Windhagen 2:2 (0:1)

Montag 18.07.2016 20.00
SV Windhagen - SF Aegidienberg 5:0 (1:0)

 

weitere Bilder und ein Video vom spiel in Lohmar...

Bilder vom Spiel gegen Aegidienberg ...

 

Die Vorbereitung des Rheinlandligaaufsteigers läuft auf Hochtouren. Letzten Sonntag trat die Mannschaft beim Landesliga-Aufsteiger SV Lohmar an. Von Beginn an stellte man den Gegner früh, ließ den spielstarken Gegner kaum zur Entfaltung kommen und erspielte sich selber zahlreiche Chancen. Eine davon führte zum 1:0, als Tobias Blumenthal an seinem Geburtstag wieder nach einer Ecke zum 1:0 traf. Mit der zu knappen Führung ging es in die Pause und auf einmal kam der Gastgeber stärker auf. So drehten sie nach einem Doppelschlag in der 52. und 55.Minute überraschend das Spiel. Wütend spielte der SVW jetzt noch offensiver nach vorne. Nachdem man gleich fünf hundertprozentige Chancen vergeben hatte, staubte in der 82.Minute Fatos Prenku zum 2:2 Endstand ab.

Nur einen Tag später bestritt die Mannschaft das erste Spiel beim Siebengebirgs-Cup in Oberpleis. Gegner war der benachbarte Absteiger aus der A-Klasse, die SF Aegidienberg. Es entwickelte sich ein schwaches Spiel mit vielen Fehlern gegen einen extrem tief stehenden Gegner. Einzig Roman Borschel traf in der ersten Halbzeit mit einem feinen Linksschuss zum 1:0. Stabiler präsentierte man sich in der zweiten Hälfte gegen einen nachlassenden Gegner. Metzen aus spitzem Winkel, Glos, der diesmal vor dem Tor die Nerven behielt und sicher einschoss, Berghoff mit einem schönen Distanzschuss und schließlich wieder Blumenthal, der eine Berghoff-Ecke verlängerte, sorgten schließlich doch noch für ein standesgemäßes 5:0.

Am Wochenende geht es beim Turnier dann weiter. Zuerst trifft man am Samstag um 14 Uhr auf den Gastgeber, den starken Landesligisten TuS Oberpleis. Am Sonntag steht dann entweder um das Spiel um Platz 3 um 13.30 Uhr oder um das Endspiel des Siebengebirgs-Cupum 15.30 Uhr an. Gegner ist dann ein Team der anderen Gruppe: SC Uckerath (Bezirksliga), TuS Oberpleis 2 (B-Klasse), Hellas Troisdorf (A-Klasse).
 

Nach dem 1:1 in Ellingen geht es Sonntag und Montag weiter!

Mittwoch 13.07.2016 20.00
SG Ellingen - SV Windhagen 1:1 (1:1)
Tor:
Tobias Blumenthal

 
Nur wenige Wochen nach dem dramatischen Saisonfinale trafen sich die Konkurrenten aus Ellingen und Windhagen in Straßenhaus zu einem Testspiel wieder. Diesmal aber unter ganz anderen Voraussetzungen.

Es gab einige neue Gesichter und das Testen und Ausprobieren stand im Vordergrund. Erwartungsgemäß gingen die beiden Teams sportlich fair miteinander um, es gab keine einzige gelbe Karte. Der SVW dominierte die erste Halbzeit klar und ließ vor allem in den ersten 20 Minuten Ball und Gegner hervorragend laufen. Mehrere gute Chancen, u.a. ein Pfostenschuss von Klos, waren die logische Konsequenz und so war auch das 1:0 durch „Neu-Spielführer“ Tobias Blumenthal nach einer Ecke in der 11.Minute hochverdient. Nach und nach konnte sich Ellingen mit Kontern aber befreien und kam in der 32.Minute etwas überraschend zum Ausgleich. Als Armando Grau in der 45.Minute ganz alleine vor dem SG-Tor an deren Torwart scheiterte, ging es nur mit einem 1:1 in die Pause.

Deutlich ausgeglichener verlief die zweite Halbzeit, in der es auf beiden Seiten noch einige Torgelegenheiten gab. Die größten Chancen pfiff der Schiedsrichter aus unterschiedlichsten Gründen zurück. Zweimal auf Windhagener Seite, einmal auf Ellinger Seite. So blieb es am Ende beim 1:1.

In den nächsten Tagen stehen im Rahmen der Vorbereitung gleich zwei weitere Testspiele an. Am Sonntag tritt man um 15.15 Uhr beim SV Lohmar an. Der Aufsteiger in die Landesliga Mittelrhein stellt seit Jahren ein starkes Team und hat sich für die neue Liga nochmal eminent verstärkt, so dass ein großer Brocken auf den SVW wartet. Nur einen Tag später steht das erste Spiel beim Siebengebirgs-Cup in Oberpleis an. Gegner ist um 20 Uhr der benachbarte Absteiger aus der A-Klasse, die SF Aegidienberg.
 

Nach dem Trainingslager und dem ersten Testspiel geht es Mittwoch nach Ellingen.

Sonntag 10.07.2016 15.00
SG Argenthal - SV Windhagen 0:5 (0:0)

 
weitere Bilder und ein Video...  
Wie im Vorjahr reiste die erste Mannschaft des SV Windhagen für drei Tage ins Trainingslager in den Hunsrück. Bis auf die Spieler, die noch etwas länger fehlen (Focke und Lima) waren alle 22 Spieler dabei und zogen in den intensiven und umfangeichen Einheiten gut mit. Auch die Integration der neuen Spieler gelang hervorragend.

Zum Abschluss trat man am Sonntag noch auf der Sportwoche des TuS Kirchberg an. Gegner in einem Einlage Spiel war der Mitte-Bezirksligist SG Argenthal. In der ersten Hälfte konnte man die Überlegenheit, vor allen auf den Flügeln, noch nicht in Torerfolge umsetzen. In der zweiten Hälfte kam man gegen einen nachlassenden Gegner dann gleich fünf mal zum Erfolg: Christopher Alt zum 1:0 per Kopf und zum 3:0 mit einem platzierten Schuss ins lange Eck. Ömer Özmen schoss mit einem fulminanten Schuss aus halbrechter Position das 2:0, Mathias Metzen staubte nach einem Kopfball von Gökhan Akcakoca zum 4:0 ab und Pawel Klos setzte mit einem schönen Freistoßtor den Schlusspunkt.

Natürlich war das Ergebnis zweitrangig, aber es gab schon einige Erkenntnisse. Bereits am Mittwoch steht das nächste Testspiel an. Hier trifft man um 20 Uhr in Straßenhaus auf einen alten Bekannten: die SG Ellingen. Der dramatische Zweikampf um die Bezirksligameisterschaft mit dem Show down vor über 2000 Zuschauern ist wohl noch in allen Köpfen präsentiert. Trotzdem ist Fußball Tagesgeschäft und nun geht es für beide Teams ausschließlich um die Vorbereitung auf die kommende Saison.