SSV Eintracht
Windhagen 1921 e.V.
Windhagen 1921 e.V.

Windhagen Open muss Pause machen.

 
Liebe Freunde des Tischtennissports, unsere Abteilung ist in den letzten Jahren rasant gewachsen, nicht zuletzt aufgrund Eurer zahlreichen Teilnahme an unseren bisher durchgeführten sieben Windhagen Open. Mittlerweile treten wir mit 9 Herren und 4 Jugendmannschaften im Tischtennisverband Rheinland an und unser internes Teambuilding hat einen hohen Stellenwert bekommen. Auch aus organisatorischen Gründen wird die Windhagen Open deshalb in diesem Jahr eine kleine Pause machen. Die Planung für die nächste Windhagen Open 2019 hat aber bereits begonnen. Unter dem Motte „Es kann nur einen geben“ wollen wir dabei im nächsten Jahr wieder etwas ursprünglicher werden. Wir wollen Freitagabend des 7. Juni starten und am Samstag den 8. Juni 2019 ganztägig die 8. Windhagen Open so gestalten, dass der anschließende Pfingstsonntag dann zur Erholung spielfrei bleiben kann.

 

Bei allen Spielen geht es wieder um den einen Pokal, und Siege wie Niederlagen werden keine Auswirkungen auf die eigenen Tischtennis-Ranglistenpunkte haben.

Die Klassen mit jeweils ähnlicher Spielstärke werden so zusammengestellt, dass es eine große Gruppenphase mit Spielen „jeder gegen jeden“ geben wird.

Dabei werden kleine Vorgaben an scheinbar schwächere Gegner zu gewähren sein, um so  sicherzustellen, dass jeder die Chance haben wird, die 8. Windhagen Open zu gewinnen.

Das Gewinnen der Pokale wird dann wie immer in einer KO-Phase ausgetragen.

Erlaubt es uns die Zeit werden wir ggf. auch noch eine KO-Runde für Doppel austragen.

 

Wir hoffen Ihr seht uns die diesjährige Pause nach.

 

Mit sportlichen Grüßen

Eure Tischtennisfreunde aus Windhagen 

Die ersten Meister sind gekürt - SVW I ist Meister der 2.Rheinlandliga, SVW V Meister der 2.Kreisklasse! SVW IV macht den Aufstieg in die Kreisliga perfekt.

2.RLL H TTF Oberwesterwald SV Windhagen  4:9
2.BZL H TSG Urbach-Dernbach SV Windhagen II  9:6
KL H VfL Oberbieber II SV Windhagen III  3:9

 

 
Aber der Reihe nach. Am Freitag Abend konnte die 5.Mannschaft mit ihrem 15.Saisonerfolg beim TTC Maischeid II vorzeitig die Meisterschaft feiern. Nach 17 der insgesamt 18 Spielen ist die Mannschaft weiterhin ungeschlagen und damit verdient Meister in ihrer Klasse!

Parallel dazu konnte sich unsere dritte Mannschaft nun endgültig aller Abstiegssorgen entledigen. Als Aufsteiger steht man nach diesem Wochenende mit 17:15 Punkten hervorragend im Mittelfeld der Kreisliga. Mit einem hart umkämpften 9:7 Sieg gegen den Lokalrivalen aus Asbach und 9:3 beim VfL Oberbieber II erzielte man die Maximalausbeute des Wochenende.

Gleichzeitig musste die vierte Mannschaft personell der dritten Mannschaft aushelfen. Aber auch das hinderte die Truppe um Kapitän Jürgen Seifert nicht daran mit dem 12.Saisonsieg den Tabellenplatz 2, der dieses Jahr zum Aufstieg berechtigt, zu festigen.

 

Am Samstag Nachmittag hatte unsere erste Mannschaft beim Auswärtsspiel bei den TTF Oberwesterwald den ersten Matchball zur Meisterschaft. Die Vorzeichen standen allerdings garnicht gut, so fiel kurzfristig über Nacht Spitzenspieler Sebastian Sauer krankheitsbedingt aus. Bereits nach den Doppeln zeigten die Gastgeber, dass sie in Bestbesetzung ebenbürtig sein werden. Doch am Ende behielt man mit 9:4 die Oberhand und sicherte sich damit die Meisterschaft. Matchwinner waren Yü Zimmermann und Kevin Braatz die insgesamt 5 Punkte zum Sieg beisteuerten. Ab Sommer 2018 heißt es dann Tischtennis in der höchsten Verbandsklasse in und mit Windhagen.

 

Die zweite Mannschaft hatte beim Auswärtsspiel bei der TSG Urbach-Dernbach einen schweren Stand. In einem hochklassigen Spiel, konnte lediglich Kapitän Alexander Pütz in seinen Spielen die Oberhand bewahren. Am Ende reichten seine 3 Punkte leider nur zum 6:9 aus Windhagener Sicht. Nach dem Aufstieg aus der Kreisliga wird man voraussichtlich die Saison unter den ersten 4 beenden, wobei es aber sehr wahrscheinlich nicht zum erneuten Aufstieg reichen wird.

 

Kurz vor Ende der Rückrunde kann man mit Zufriedenheit auf die Saison zurück blicken. Nach den zahlreichen Aufstiegen der Vorsaison, haben sich alle Mannschaften in ihren Klassen etabliert und sogar den Aufstieg geschafft, damit sind bereits jetzt schon fast alle Ziele der Saison erreicht.

 

Am morgigen Sonntag findet fast schon traditionell das Pokalfinale in unserem „Wohnzimmer“ statt und auch hier können unsere teilnehmenden Mannschaften ihre guten Saison-Leistungen nochmal bestätigen.  

Tischtennis: SV Windhagen I macht entscheidenden Schritt zur vorzeitigen Meisterschaft in der 2. Rheinlandliga.

 
Im Spitzenspiel in Bad Marienberg gegen den Tabellenzweiten des TuS Weitefeld-Langenbach II erwartete man gerade aufgrund des knappen Hinspiels eine enge Begegnung. Die erste Entscheidung viel schon bei den Aufstellungen, denn der Gastgeber seine Bestbesetzung nicht an die Tische bringen.  

Nach 2 Siegen in den Doppeln folgten 3 weitere Einzelpunkte, ehe die gegnerische 3 in einem guten Spiel auf 5:2 verkürzte. In der Folge konnten aber alle weiteren 4 Einzel gewonnen werden, sodass der 9:2 Erfolg über den Tabellennachbarn besiegelt war.

 

Nächste Woche Samstag besteht dann bei den TTF Oberwesterwald die Möglichkeit zur vorzeitigen Meisterschaft. Der damit verbundene Aufstieg bedeutet für die Saison 2018/2019 einen Startplatz  im Verbandsoberhaus.

http://ttvr.click-tt.de/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTTDE.woa/wa/clubInfoDisplay?club=8822
 

Colin Grave mit tollem Erfolg bei den Deutsche Schülermeisterschaften in Dissen (Osnabrück) - Viertelfinaleinzug im Doppel.

 

 

Video 2018-03-11 Colin Grave
Am vergangenen Wochenende standen in Dissen am Teutoburger Wald (Nähe Osnabrück) die deutschen Schülermannschaften (u15 Klasse, Jahrgänge 2003 und jünger) statt. Mit dabei zum ersten Mal ein Teilnehmer unseres SV Windhagen Windhagen. Colin Grave (Jahrgang 2005) qualifizierte sich mit einem tollen zweiten Platz beim Qualifikationsturnier in Kaiserslautern, die Belohnung direkte Duelle gegen die besten Nachwuchsspieler.

Nicht nur die Teilnehmerliste, sondern auch die Gruppenauslosung  ließen das enorm hohe Niveau der Veranstaltung nur vermuten. Nach der Anreise am Freitag Abend, stand am Samstag morgen um 10:00 das erste Gruppenspiel gegen den nominell zweit stärksten Gegner aus Niedersachsen an. In einer von kurzen Ballwechseln geprägten Partie hatte Colin leider unter dem Strich das Nachsehen, sodass er sich nach passabler Leistung am Ende mit 3:0 geschlagen geben musste. Nach einer kurzen Verschnaufpause stand um 12:00 die größte Aufgabe der Gruppenphase an.

Das Spiel gegen den nominell stärksten Gegner aus Baden-Württemberg musste und wollte Colin erfolgreicher gestalten. In diesem Spiel zeigte Colin eine gute Leistung, hatte aber auf die guten Aufschläge und harten Topspins des Gegners leider zu selten die richtige Antwort, auch hier hieß es am Ende 0:3. Im dritten Spiel ging es am Ende dann um die sportliche Ehre und das erste Erfolgserlebnis auf deutschen Meisterschaften. Mit einer erneuten Leistungssteigerung besiegte Colin seinen Konkurrenten aus dem benachbarten Nordrhein-Westfalen am Ende mit 3:1. 

 

Um 15:30 startete an der Seite seines Freund und Jungnationalspielers Tobias Sältzer die Doppelkonkurrenz. Eine durchwachsene und unkonzentrierte Leistung reichte am Ende zum 3:1 Erfolg gegen die Süddeutschland Kombination. Im Achtelfinale stand den Beiden die gesetzte Paarung um Köhler (RTTV) und Zimmermann (Sachsen) gegenüber. Mit einer tollen Leistung lösten sie überraschend deutlich mit 3:0 das Viertelfinalticket. Das Ziel war nun klar: ein Sieg bedeutet die Halbfinalteilnehmer und damit das Erreichen des zweiten (finalen) Wettkampftag! In einem spannenden Duell gegen die beiden Hessen lagen die Jungs 1:0 zurück. Nach 10:4 im zweiten Satz deutete alles auf den Satzausgleich hin, aber es ging schneller als erwartet und es stand 0:2. Statt die Köpfe hängen zu lassen, legten beide nochmal zu und schafften es bis in den Entscheidungssatz. Dort allerdings war die Aufgabe eine Nummer zu groß und man musste den beiden Konkurrenten gratulieren.

 

Fazit: Ein Einzelsieg und unter den letzten acht Doppelpaarungen sind ein toller Erfolg! 

 

Daniel Wichmann ist zufrieden mit der Leistung seines Schützlings „Colin hat gezeigt, dass er mithalten kann, obwohl er noch 2 Jahre jünger ist. Das Leistungsniveau an der Spitze ist aber enorm hoch und auch aus den jüngeren Jahrgängen kommen neue gute und vor allem starke Talente! Colin muss genau so weiterarbeiten und sein Spiel weiter kritisch reflektieren, dann dürfen wir uns alle sehr auf seine nächsten Auftritte auf nationaler Ebene.

Tischtennis:  5 Siege 3 Niederlagen und 1 unentschieden für die Windhagener Mannschaften.

weitere Bilder ...
Fr. 23.02.18 3.KK Ju TuS Horhausen II SV Windhagen IV  0:8
    2.KK H SV Windhagen VI TTC St.Georg Gl. III  8:3
    1.KK H SV Windhagen IV TTF Asb. Land II  8:1
    4.KK H SV Windhagen IX TV Rengsdorf  3:8
    2.BZL H TuS Horhausen SV Windhagen II  8:8
    4.KK H SV Windhagen VIII TTC Leutesdorf  8:1
Sa. 24.02.18 KL Ju SV Windhagen II SG Weißenth.-K.  4:8
    Jug B Pokal SV Windhagen II TTC Ockenfels II  3:4
    2.BZL H SV Windhagen II VfL Oberbieber  9:7

Tischtennis:  Windhagen I verliert erstes Meisterschaftsspiel! 9:6. SV Windhagen II rehabilitiert sich in Horchheim, erste Jugend mit zwei 8:1 Heimsiegen!

Die Vorzeichen für das Spiel am vergangenen Samstag Abend standen nicht gut. Während Kapitän André Ertl bereits die gesamte Rückrunde ausfiel, fiel kurzfristig krankheitsbedingt auch noch Sebastian Jungblut aus, sodass man mit der jüngsten ersten Mannschaft der letzten Jahre beim Tabellenletzten in Mülheim-Urmitz antreten musste. Schon zu Beginn in den Doppeln hatte man mit 1:2 das Nachsehen, in den darauffolgenden Einzeln konnten zwar Sebastian Sauer und Daniel Wichmann die Maximalausbeute von 4 Punkten beisteuern, es reichte aber unter dem Strich nur für einen weiteren Punkt durch Kevin Braatz. Damit war die 9:6 Niederlage gegen gut aufspielende Gastgeber am Ende auch verdient. Bei 3 Punkten Vorsprung verbleibt man aber dennoch weiter an der Tabellenspitze. "Die nächsten Wochen, vor allem aber das übernächste Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Weitefeld am 17.3. werden die Saison wohl entscheiden", ist sich Daniel Wichmann sicher.

 

Die zweite Mannschaft startete mit einem Unentschieden beim TTC Olympia Koblenz II am deutschen Eck. Am vergangenen Wochenende konnte man trotz zweier krankheitsbedinger Ausfälle zwei Punkte aus Horchheim mit nach Windhagen bringen. Punktegaranten für diesen Erfolg waren Nachwuchstalent Colin Grave und Mannschaftskapitän Alexander Pütz. Am kommenden Wochenende stehen zwei wegweisende Spiele auf dem Plan. Am Freitag Abend spielt man beim Mitaufsteiger aus Horhausen, ehe man dann am Samstag die ambitionierten Gäste aus Oberbieber erwartet.

 

Ansonsten verlief das Wochenende für die gesamte Abteilung erfolgreich. Zusätzlich konnten die 4., 6., 7. und 8. Herrenmannschaft Siege einfahren. In der Jugend sicherte man sich ein Unentschieden gegen Torney-Engers, bei einer Niederlage in Rheinbreitbach.

Tag Datum Zeit Liga Heimmannschaft Gastmannschaft Spiele
Fr. 16.02.18 2.KK H TTG Linzer-Höhe II SV Windhagen VI  3:8
    4.KK H TTF Asbacher Land V SV Windhagen VII  5:8
    4.KK H TV Anhausen-M. II SV Windhagen VIII  1:8
    1.KK H TTG Linzer-Höhe SV Windhagen IV  2:8
Sa. 17.02.18 2.KK Ju SV Windhagen III TTG Torney/Engers  7:7
KL Ju SV Rheinbreitbach SV Windhagen II 
    2.BZL H TuS Horchheim SV Windhagen II  4:9
    2.RLL H TTC Mülheim-U. Bhf II SV Windhagen  9:6
    1.KK H TTC Ockenfels IV SV Windhagen IV  7:7
So. 18.02.18 2.RLL Ju SV Windhagen TTC Wirges II  8:1
    2.RLL Ju SV Windhagen SG TV J.Brachbach 8:1

Tischtennis: SV Windhagen I perfekt in das Jahr 2018 gestartet – bei den weiteren Mannschaften gibt es gemischte Gefühle ...

 
Letzte Woche stand für unsere 1.Mannschaft mit der Herbstmeisterschaft im Rücken der Rückrunden Auftakt beim SV Eintracht Mendig auf dem Programm. Gegen den ehemaligen Oberligsten zeigte man eine gute Leistung und konnte sich am Ende verdient mit 9:1 durchsetzen.


Am gestrigen Samstag stand das Spiel gegen den Tabellendritten, TV Eintracht Cochem auf dem Plan. Während man in der Hinrunde das erste Spiel hauchdünn mit 9:7 im Entscheidungssatz des Schlussdoppels gewinnen konnte, zeigte sich gestern ein anderes Bild. Nach einer 3:0 Doppelführung, schien nach den Siegen von Sebastian Sauer und Daniel Wichmann der Widerstand gebrochen. Am Ende setzte es sogar die Höchststrafe von 9:0 für die Gäste. Nach dem erfolgreichen Start, führt man aktuell die Tabelle mit 11 Siegen aus 11 Spielen weiter souverän an.

Anders startete die zweite Mannschaft in die Rückrunde. Als Tabellenzweiter brachte man gegen die ersatzgeschwächten Gastgeber vom Deutschen Eck einen Punkt mit nach Hause. Durch das 8:8 muss man den zweiten Platz zwischenzeitlich räumen, ist aber „Minuspunkt“ gleich mit den Konkurrenten der TSG Urbach-Dernbach und dem VfL Oberbieber.

Die dritte Mannschaft zeigt in der Rückrunde eine gute Leistung und konnte bereits 2 der 3 Spiele gewinnen. Am vergangenen Freitag verpasste man leider einen Punktgewinn nur knapp gegen den SV Rheinbreitbach. Wenn man an diese Leistungen anknüpfen kann stehen die Chancen auf den Klassenerhalt in der Kreisliga sehr gut.

Alle weiteren Mannschaften konnten auch bereits erste Punkte im Jahr 2018 einfahren, sodass alle Mannschaften gut gestartet sind. Die entscheidenden Wochen in Pokal und Meisterschaft folgen nun nach Karneval
.

Colin Grave wird erster SV Windhagen Akteur bei deutschen Einzelmeisterschaften.

Colin Grave

Kaylee Mesenholl

Am vergangenen Wochenende schlugen die 10-jährige Kaylee Mesenholl und der 12-jährige Colin Grave in den jeweiligen A-Schüler(innen) Wettbewerben (u15) des Qualifikationsturnier zu den deutschen Meisterschaften an.

Für Kaylee reichte es am Ende leider nicht zu einem Spielgewinn. Allerdings zeigte sie gegen ihre deutlichen älteren Gegnerinnen tolle Leistungen die viel positives für die Zukunft hoffen lassen. Gerade unter dem Aspekt dass Kaylee in dieser Klasse noch die nächsten 4 Jahre antreten darf.
 
Im offiziellen Bericht des Tischtennisverbandes Rheinland heißt es „Colin Grave (SV Windhagen) erwischte ein Sahnewochenende, belegte mit nur einer Niederlage Platz zwei“. Die Leistung ist bemerkenswert, so zeigte Colin in dem extrem anstrengenden Turnier durchweg stabile und starke Leistungen die am Ende zu 10 Siegen bei nur eben einer erwähnten Niederlage führten.

Die Belohnung: am 10.03./11.03. darf Colin in Osnabrück in der für ihn noch „älteren“ Spielklasse die Farben des Rheinlands und zum ersten Mal die Farben des SV Windhagen auf den nationalen deutschen Schülermeisterschaften vertreten.
 
„Unfassbar - ich bin stolz auf unsere beiden Youngsters und freue mich ihre weiter sportliche und persönliche Entwicklung beobachten und auch begleiten zu dürfen!“ fasst Daniel Wichmann dieses sensationelle Wochenende zusammen. Ein großer Dank gilt auch Jürgen Steinebach der wieder unsere Schützlinge an beiden Tagen erstklassig betreut hat.

Spielbetrieb - Rück/Vorschau.

Tag Datum Zeit Liga Heimmannschaft Gastmannschaft Spiele
Di. 23.01.18 20:00 4.KK H SV Windhagen VIII TV Rengsdorf  0:8
Fr. 26.01.18 20:00 1.KK H SV Windhagen IV TTC Bad Hönningen II  8:1
    20:00 KL H SV Windhagen III TTC Ockenfels III  9:3
    20:15  2.KK H SV Windhagen VI TTC Bad Hönningen III  8:1
Sa. 27.01.18 10:00 2.KK Ju SV Windhagen III TTC Bad Hönningen  8:1
    13:00 3.KK Ju TTC Leutesdorf SV Windhagen IV  0:8
    18:00 2.RLL H SV Eintracht Mendig SV Windhagen  1:9
Tag Datum Zeit Liga Heimmannschaft Gastmannschaft Spiele
Mo. 29.01.18 20:00 4.KK H TTG Vallendar/U.V SV Windhagen VII 
Di. 30.01.18 19:30 2.KK H SV Leubsdorf SV Windhagen V 
    20:00 4.KK H TTC Leutesdorf SV Windhagen IX 
Fr. 02.02.18 20:00  2.KK H TV Anhausen-M. SV Windhagen VI 
    20:00 1.KK H SV Windhagen IV TTC Maischeid (Z) 
    20:00 KL H SV Windhagen III SV Rheinbreitbach 
    20:00 4.KK H SV Windhagen VII TV Anhausen-Meinborn II 
Sa. 03.02.18 14:00 KL Ju TuS Rhens SV Windhagen II 
    18:30 2.BZL H TTC Oly. Koblenz II SV Windhagen II 
    18:30 2.RLL H SV Windhagen TV Eintracht Cochem 
So. 04.02.18 11:00 2.RLL Ju SV Windhagen TTG Mündersbach/H. II 
    13:00 2.RLL Ju SV Windhagen TTF Oberwesterwald 

weitere Bilder ...

Tischtennis Vereinsmeisterschaften SV Windhagen.

 
2017-12-30-vereinsmeister ...
Der dritte Vereinsmeister heißt...

 

... zum ersten Mal Daniel Wichmann. Am vergangenen Samstag stand als letzter Termin des Jahres 2017 die Vereinsmeisterschaft im Kalender der TT Abteilung.

 

Die knapp 30 Teilnehmer traten in einem gemischten Feld im Rahmen eines Vorgabeturniers an. Bereits in den Gruppenspielen gab es viele enge Duelle und auch die ein oder andere Überraschung. Nach der Gruppenphase wurden auch im Doppel die Vereinsmeister gesucht und am Ende auch in Lena Seifert und Johannes Hurtenbach gefunden.

 

Die Trostrunde der nicht für das Hauptfeld qualifizierten Spieler gewann am Ende Elias Christ vor Kaylee Mesenholl. 

Nach 4 Finalrunden verwandelte Daniel Wichmann den letzten Ball des Jahres 2017 zum Titelgewinn gegen Vorjahressieger Alexander Pütz. Nun gilt es sich ein paar Tage an die neue Jahreszahl zu gewöhnen, ehe dann schon in knapp zwei Wochen die Rückrunde startet. 

7 Titel! SV Windhagen erfolgreichster Verein bei den Verbandsmeisterschaften...

 

 
... herausragende Leistungen zeigten dabei Kaylee Mesenholl und Colin Grave

 

Am vergangenen Wochenende standen die diesjährigen Verbandsmeisterschaften der Jugend in Sohren an.  Bereits am Samstag zeigten unsere beiden Youngsters Kaylee und Colin tolle Leistungen. Kaylee sicherte sich in ihrer Altersklasse der Schülerinnen C den Titel in der Einzel- und Doppelkonkurrenz. Colin musste sich in der altershöheren Schüler-A-Klasse erst im Halbfinale dem Oberliga Spieler und späteren Sieger Tobias Sältzer geschlagen geben. An der Seite seines eben letzt genannten guten Freund konnte Colin vorher die Doppelkonkurrenz sogar gewinnen.

 

Am Sonntag schlugen dann neben Kaylee und Colin, noch Lena, Elias und Silas auf. Während Silas nach guter Leistung bei seiner ersten Teilnahme mit einem Sieg in der Gruppe ausschied, konnten sich die anderen alle für die KO-Runde qualifizieren.

 

Lena musste - diesmal im Achtelfinale - erneut gegen ihre langjährige Bekannte Johanna Pfefferkorn antreten. Erwartungsgemäß war die Regionalspielerin und spätere Siegerin in diesem Spiel zu stark für Lena.

 

Als Gruppenzweiter zog Elias in die KO-Runde ein. Gegen den nominell stärker einzustufenden Justin Seckler zeigte Elias eine starke Leistung und löste damit das Ticket für das Viertelfinale. Dort fehlte im die letzte Power und er musste seinem Ligakonkurrenten Filip Flemming nach drei Sätzen gratulieren.

 

Anders machten es unsere Titelträger des Samstag. Colin dominierte sowohl in Einzel als auch Doppel ohne Satzverlust die Schüler B Konkurrenz, sodass er am Ende verdientermaßen mit drei Titeln im Gepäck nach Hause reist. Kaylee schafft es diese extrem hohe Messlatte noch einmal zu überbieten. Mit zwei Titel in der Schülerinnen B Klasse, sicherte sie sich am Ende ihre Titel 3 und 4.

 

Mit insgesamt 7 Titel schloss man diese Meisterschaften als erfolgreichster Verein vor den Branchenführenden aus Grenzau und Wirges ab. Alles in allem haben alle Teilnehmer um ihren Coach Jürgen Steinebach eine hervorragende Leistung gezeigt! Herzlichen Glückwunsch allen Titelträgern!

Tischtennis Ergebnisse ...

weitere Bilder ...

So.

03.12.17

2.RLL Ju

TTF Oberwesterwald

SV Windhagen 

3:8

 

 

2.RLL Ju

TuS Weitefeld-L-

SV Windhagen 

8:4

Di.

05.12.17

2.KK H

SV Windhagen V

TTC Maischeid II 

8:0

Fr.

08.12.17

4.KK H

SV Windhagen VIII

TTF Asbacher Land V 

7:7

 

 

KL H

SV Windhagen III

VfL Neuwied 

9:3

Sa.

09.12.17

2.KK H

TTC Ockenfels V

SV Windhagen VI 

 

 

2.BZL H

SG Weißenth.-K. II

SV Windhagen II 

Erste Mannschaft baut Tabellenführung aus - 3.Jugend wird Herbstmeister.

Bereits am Freitag Abend hatte unsere erste Mannschaft ihr Auswärtsspiel im tiefen Westerwald. Dem gastgebenen TTV Alexandria Höhn zog man aber bereits früh den Zahn, nach einer 3:0 Doppelführung folgten 4 Einzelerfolge, sodass man schnell mit 7:0 führte. Lediglich unser angeschlagener Mannschaftskapitän André Ertl musste sich im Entscheidungssatz geschlagen geben, bevor Elias Christ und Sebastian Sauer den 9:1 Erfolg besiegelten. Damit steht man einem Spiel vor Ende der Hinrunde mit nun 5 Punkten Vorsprung als Herbstmeister fest.

 

Am Samstag Morgen kam es zum Doppelspieltag für unsere 3. und 4.Jugend. Bei den insgesamt 3 Partien gewannen beide Jugendmannschaften mit 8:0, wovon unsere 3.Jugendmannschaft mit ihren beiden Erfolgen Tabellenplatz 1 einnehmen konnte. Eine tolle Leistung unseres Nachwuchs. 

Tischtennis: Jahresausflug der Tischtennis Jugend!

Heute war der Jahresausflug der Tischtennisjugend des SV Windhagen in die Kletterhalle in Troisdorf.

Nach einer einstündigen Einführung durften die Kids die großen Wände erklimmen und hatte viel Spaß dabei.

Zum Abschluss ging es noch zu MC Donalds zur Stärkung, die alle nach diesem anstrengenden , aber sehr schönen Tag brauchten.

Tischtennis: SV Windhagen übernimmt Tabellenführung in 2.Rheinlandliga.

 
weitere Bilder ...  
Das durch Ferien leicht gekürzte Programm des SV Windhagen begann bereits am Freitag Abend. Hier konnten sowohl die 5. als auch 8.Mannschaft mit geschlossenen Mannschaftsleistungen Heimsiege einfahren. 

 

Am Samstag Abend stand das 4. Rheinlandliga Spiel der ersten Mannschaft an. Gegen die Zweitvertretung aus Mülheim-Urmitz begann man sehr holprig. Mit einem nicht erwarteten 1:2 Rückstand nach den Doppeln startete man in die Einzelpartien.

Hier wurde der SV Windhagen aber am Ende durchgehend seiner Favoritenrolle gerecht, sodass 8 Einzelsiege den 9:2 Heimerfolg perfekt machten. Damit steht die erste Mannschaft nach einem guten Saisonstart nun auf Platz 1 der Tabelle.

SV Windhagen I setzt Ausrufezeichen in der 2.Rheinlandliga!

Am gestrigen Samstag Abend kam es bereits am zweiten Spieltag zum nominellen Topspiel der diesjährigen 2.Rheinlandliga. Zu Gast war die Oberliga-Reserve des TuS Weitefeld-Langenbach um ihr Nachwuchstalent Paul Richter.

Der Gast angetreten in Bestbesetzung musste sich aber trotz einer makellosen Bilanz von Paul Richter am mittleren Paarkreuz am Ende mit 9:5 geschlagen geben. In teilweise hochklassigen Ballwechseln behielten unsere Männer unter dem Strich häufiger die Oberhand. Am Ende trugen Sebastian Sauer und Daniel Wichmann mit der Maximalausbeute von 5 Punkten, das Doppel André Ertl/Kevin Braatz und jeweils Kevin Braatz, Sebastian Jungblut und Elias Christ mit ihren Einzelpunkten zum wichtigen Heimsieg bei.

Nächste Woche steht das nächste Heimspiel gegen den ehemaligen Oberligsten des SV Eintracht Mendig an.

Zeitgleich setzte sich unsere zweite Mannschaft auch in ihrem zweiten Saisonspiel durch. Mit 9:3 gewannen die Mannen um ihren Kapitän Alexander Pütz gegen den Mitaufsteiger aus Horhausen. Beide Mannschaften traten stark ersatzgeschwächt an, wobei der SV Windhagen wohl am Ende unter dem Strich in der Breite besser aufgestellt war

Colin Grave gewinnt Rheinland Verbands-rangliste - Kaylee Mesenholl wird gute 7.

Tolle Leistungen mit noch besseren Ergebnissen. So könnte man das Wochenende von Kaylee Mesenholl (3.Jugend) und Colin Grave (1.Jugend) zusammenfassen.

Samstag morgen mit ihren Trainern Josh Steinebach und Sebastian Jungblut ging es auf in Richtung Mainz genauer nach Ingelheim.

 

Kaylee Mesenholl starte in der Vorrunde mit 1:3, konnte dann mit einer makellosen Bilanz von 4:0 in der Zwischenrunde am Ende Platz 7 sichern.

 

Colin Grave erwischte einen noch besseren Tag. Am Ende stand er 10:0 bei sage und schreibe 30:4 Sätzen. Seine souveräne Vorstellung krönte er mit einem fünf Satzsieg gegen Etienne Gawlick, am Ende hieß der Sieger verdienter Weise Colin Grave!  

Der SVW ist stolz auf seinen Nachwuchs und gratuliert den beiden Talenten!

Abteilung Tischtennis glänzend in die Saison gestartet.

 
weitere Bilder ...  
Am vergangenen Wochenende begann die neue Spielzeit für die inzwischen 9 Herren- und 4 Jugendmannschaften der Abteilung Tischtennis. Bei insgesamt 13 Spielen, gelangen bei nur 1 Niederlage und 2 Unentschieden insgesamt 10 Siege.

Die erste Mannschaft musste sich kräftig strecken. Erst im Entscheidungssatz des Abschlussdoppel konnten die Zwei-Punkte aus Cochem mit nach Windhagen genommen werden. Sebastian Sauer zeigte mit der Maximalausbeute von 4 Punkten eine gute Leistung. Bereits das erste Spiel zeigt, dass die Saison in der Rheinlandliga noch lang und anspruchsvoll sein wird und jedes Spiel erst gespielt werden muss.

Die zweite Mannschaft zeigt in neuer Zusammenstellung dass auch in der 2.Bezirksliga mit ihr zu rechnen ist. Im Heimspiel gegen den TuS Hochheim behielt man mit 9:4 die Oberhand. Hervorzuheben sind hier Kapitän Alexander Pütz und Nachwuchstalent Colin Grave, beide konnten insgesamt 6 Punkte zum Sieg beisteuern.

Bereits am Freitag Abend kam es zum Lokalderby der dritten Mannschaft in Asbach. Am Ende eines harten Kampfs konnten unsere Jungs das 9:7 bejubeln und zwei wichtige Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt mit nach Windhagen bringen.


Die Ergebnisse in der Übersicht:
So. 27.08.17 11:00 1 3.KK Ju SV Windhagen III SV Windhagen IV  8:4
Fr. 01.09.17 20:00 4 2.KK H SV Windhagen VI TV Anhausen-M.  7:7
    20:00 3 1.KK H TV Mülhofen II SV Windhagen IV  1:8
    20:00 3 4.KK H TV Anhausen-M. II SV Windhagen VII  3:8
    20:00 5 KL H TTF Asbacher Land SV Windhagen III  7:9
    20:00 4 4.KK H SV Windhagen VIII SV Windhagen IX  8:1
Sa. 02.09.17 11:30 2 KL Ju SV Windhagen II SV Rheinbreitbach  1:8
    13:30 2 3.KK Ju VfL Waldbreitbach SV Windhagen IV  3:8
    15:30 4 3.KK Ju VfL Waldbreitbach SV Windhagen III  0:8
    18:30 6 2.BZL H SV Windhagen II TuS Horchheim  9:4
    19:00 4 2.RLL H TV Eintracht Cochem SV Windhagen  7:9
So. 03.09.17 11:00 4 2.RLL Ju SV Windhagen TTC Wirges  1:8
    13:00 9 2.RLL Ju SV Windhagen TTC Wirges II  7:7

Die Vorbereitung und Vorfreude auf die neue Saison beginnen genau… jetzt!

8 Neuzugänge werden in der neuen Saison für den SV Windhagen auf Punktejagd gehen…

 

Nach der bislang erfolgreichsten Saison, in der man neben 4 Meistertiteln, noch 2 Rheinland-Pokalsiege und den Gewinn der Bronze Medaille auf den Deutschen Pokalmeisterschaften verbuchen konnte, stehen in der neuen Saison alle Mannschaften vor neuen Herausforderungen.

Personell werden die inzwischen 13 Mannschaften durch 8 Neuzugänge verstärkt, dem gegenüber stehen 3 Abgänge.

Hiermit möchten wir kurz unsere Neuzugänge vorstellen:


Christian Hertling
und Oliver Thelen haben unsere Spieler in diversen Meisterschaftsspielen schon bestens kennengelernt, ehe sie sich in diesem Sommer für den Trikotwechsel entschieden haben.

Stefan Zimmermann
ist seit nunmehr zwei Jahren in Windhagen hauptsächlich als Trainer aktiv und daher im Verein bestens bekannt. Sollte sich die Gelegenheit bieten wird Stefan nach seiner schweren Knieverletzung vielleicht nochmal aktiv zum Schläger greifen… zumindest theoretisch hat der A-Lizenz Trainer, der in seiner Trainerlaufbahn schon die Champions League der Damen gewinnen konnte, die Chance mitzuwirken.

Ebenfalls seit längerer Zeit in Windhagen bekannt ist Veronika Ludwig. Vom ESV Bonn wechselt sie aus der Damen Verbandsliga in die vierte Herrenmannschaft.

Aus Ockenfels wechselt die junge Kaylee Mesenholl nach Windhagen. Die talentierte Nachwuchsspielerin hat schon häufiger an Trainingseinheiten teilgenommen und wird nun gemeinsam mit den anderen Mädchen der Abteilung versuchen, den ein oder anderen Jungen im Spielbetrieb zu ärgern.

Von den benachbarten Sportfreunden aus Aegidienberg wechselt das aus dem Training bekannte Trio um Nico Ilies, Hans-Josef Jonen und Armin Wetzig nun auch das Trikot.

Der ganze Verein heißt alle Neuzugänge herzlich willkommen und wünscht allen viel Erfolg im Trikot des SV Windhagen.
 

Alles ist möglich, positiv wie negativ….

Am 02.09.2017 beginnt für die Tischtennisabteilung des SV Windhagen die 8.Spielzeit. In der Zwischenzeit ist viel passiert und die Abteilung steht vor einer höchst interessanten Saison in der aufgrund der starken Konkurrenz und Aufstiege alles möglich ist und dass im positiven Sinne (Aufstiege, ggf. sogar Meisterschaften) aber auch im negativen Sinne (Abstiege).

Im Jugendbereich hat man altersbedingt einige Abgänge zu verkraften. Diese Lücken werden aber mit vielversprechenden Talenten gefüllt. Die Ziele sind für alle Mannschaften klar: viel trainieren, viel spielen und möglichst viel gewinnen. Siege und Erfolge sind die beste Motivation in dem jungen Alter und so werden alle vier Mannschaften versuchen in ihren Klassen eine gute Rolle zu spielen.

Die erste Mannschaft um ihren Kapitän André Ertl bleibt im Kern zusammen und wird in der kommenden Saison lediglich durch Eigengewächs Elias Christ verstärkt. In einer sehr stark besetzten 2.Rheinlandliga möchte man als Klassenneuling möglichst gut in die Saison starten und im oberen Tabellendrittel angreifen.

Die zweite Mannschaft um Alex Pütz will ebenfalls in einer stark besetzten 2.Bezirksliga in veränderter Zusammenstellung schnellst möglich punkten. Ein guter Saisonstart kann das nötige Selbstvertrauen für die wichtigen Duelle gegen die designierten Titelaspiranten bringen.

Nach dem fast sensationellen Aufstieg hat die dritte Mannschaft nun in der Kreisliga den Wechsel von einer 4er auf eine 6er Mannschaft zu meistern. Ohne Neuzugang wird man die Herausforderung annehmen und versuchen möglichst früh nichts mehr mit dem Abstieg zu tun zu haben.

Die vierte Mannschaft wird sich neuformieren und in dieser Besetzung in der oberen Tabellenhälfte angreifen. Mannschaft und Verein hoffen, dass die jungen Spieler von den Erfahrenen viel lernen können um den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung machen zu können.

In jeweils veränderter Aufstellung werden unsere fünfte und sechste Mannschaft in der 2.KK versuchen mit dem Abstieg so früh wie möglich nichts zu tun zu haben und gleichzeitig die Mannschaften an der Tabellenspitze zu ärgern. Nach dem Aufstieg der sechsten Mannschaft, wird diese Mannschaft den Weggang ihres Spitzenpaarkreuz verkraften müssen.

Die Mannschaften sieben bis neun sollen ihre Trainingsfortschritte auch im Meisterschaftsbetrieb umsetzen und zählbares nach Windhagen holen. Durch die Gründung der neunten Mannschaft werden alle Spieler ein Stückweit mehr gefordert werden.

Eine weitere erfolgreiche Auflage der Windhagen Open.

weitere Bilder ...

 [Jürgen Seifert] Die Abteilung Tischtennis lud am letzten Augustwochenende wie jedes Jahr zu den Windhagen Open ein und konnte in ihrer siebten Ausgabe wieder zahlreiche Tischtennis-Cracks aus der Region, bis hin zu Spielern aus Hessen und Nordrhein-Westfalen, an die Platte locken.

Das Motto „Es kann nur Einen/Eine geben“ motiviert die Tischtennis-Akteure immer wieder aufs Neue, die Nummer Eins des Siegertreppchens zu erklimmen. So gab es am Ende von 13 ausgespielten Klassen ebenso viele erschöpfte wie strahlende Gesichter mit einem Windhagen Open Siegerpokal in den Händen.


Erstmalig nicht an einem Pfingstwochenende durchgeführt, startete das Turnier am Freitagabend mit drei Turnierklassen.

In den beiden nach oben offenen Klassen Herren A und Damen gewannen Niclas Ott vom TTC Wirges und Katharina Schlangen vom TTC Mülheim-Urmitz/Bahnhof. In der F-Klasse entführte  Pascal Binias vom TuS Eudenbach den Siegerpokal nach NRW.

Der Samstag startete am Vormittag mit den Klassen Herren C und E. In der C-Klasse setzte sich Christoph Schumacher vom TTG Witterschlick im 5. Satz gegen den Windhagener Neuzugang Christian Hertling durch. In der E-Klasse gelang es dann mit Dominik Seifert dem ersten Windhagener, das Siegertreppchen zu erklimmen.

Während von den Vormittagsklassen noch die KO-Runden ausgetragen wurden, starteten am Nachmittag die Konkurrenzen der Herren B und D. In der B-Klasse konnte sich Alexander Döll vom TTG Pelenz durchsetzen, in der D-Klasse holte sich Vincent Keßler vom TTF Bad Honnef den Siegerpokal nach Hause.

Am Sonntagvormittag starteten die Jugend- und Schülerklassen. Die Teilnehmerzahlen waren insgesamt sehr klein, aber durch die zusätzlich gespielten Doppel konnte auch dieser Spieltag viele Matches und spannende Ballwechsel bieten.

In der Klasse Jungen setzte sich im Finale Walli Ashgir-Gill vom TTC Wirges gegen seinen Vereinskameraden Dogan Siyar durch.

Bei den Schülern A konnte Filip Flemming vom TUS Weitefeld-Langenbach den Sieger der Klasse Jungen auf den 2. Platz verweisen und den Siegerpokal erringen.

In der Konkurrenz der Schülerinnen A musste sich unsere junge Windhagenerin Lara Groß der Spielerin Katharina Grüß vom SC Fortuna Bonn geschlagen geben, so dass Katharina den Siegerpokal in unsere alte Bundeshauptstadt entführen konnte.

In der Klasse Schüler B gewann Mario Bachis vom SC Fortuna Bonn gegen seinen Vereinskameraden Eric Nicolaus den Pokal der Windhagen Open.

Die Schülerinnen B spielten gemeinsam mit unserem Windhagener Mädchen Lena Seifert in der Mädchenklasse. Lena konnte sich dort im Finale durchsetzen, musste dabei aber nach der Gruppenphase zum zweitenmal gegen unsere trainingsfleissigste Windhagenerin Kaylee Mesenholl ihre ganze Erfahrung einbringen.

Kaylee setzte sich bei allen anderen Spielen dieser gemischten Klasse durch und holte damit ganz verdient den Sieg und Pokal bei den Schülerinnen B.

Bei den Schülern C kam es im Finale zu einer kleinen, aber hart erkämpften Überraschung. Eric, Nicolaus vom SC Fortuna Bonn setzte sich dort mit 3:2 Sätzen und knappen 16:14 Punkten im letzten Satz gegen seinen Vereinskameraden Leopold, Grüß durch. Im vorangegangenen Gruppenspiel hatte dieses Duell der Beiden noch Leopold für sich entscheiden können.

Die Klasse Schülerinnen C wurde nicht gespielt. Am Sonntag war auch wie jedes Jahr die Austragung einer Hobbyklasse vorbereitet. Diese kam dieses Jahr erstmals nicht zustande.

Die vielen neuen Erfahrungen bei diesem Turnier bezüglich des Spieltermins, Spielmodus und neuer Turniersoftware werden für die weiteren Turnierplanungen zu berücksichtigen sein.

Nach drei anstrengenden Tagen, insbesondere für unsere wackere Turnierleitung, ist nun aber erst einmal eine Turnierpause vorgesehen. In den kommenden Monaten liegt der Schwerpunkt für die 9 Herren und 4 Jugendmannschaften darin, selbst an der Platte zu stehen und im fairen Wettkampf möglichst viele Punkte für Aufstiege oder Klassenerhalte zu sammeln.

Impressionen der 7. Windhagen Open sind auf der Vereins-Homepage des SV Windhagen, www.sv-windhagen.de, einzusehen.