SV Eintracht Windhagen
1921e.V.

 

|04.06.2012|

 

|04.06.2012|

C-Jugend beendet Leistungsklasse auf hervorragendem 5. Platz

 

Nach einem ungefährdeten 3:0 Sieg in Fernthal gegen die JSG Ellingen II sichern wir uns souverän den 5. von 12 Plätzen im ersten Jahr in der Leistungsklasse und haben damit das ursprüngliche Ziel des Nichtabstiegs bei weitem übertroffen. Sportlich Platz 5, in der Fairnesstabelle auf Platz 1. Auch das sollte nicht unerwähnt bleiben, weil uns Trainer das auch besonders stolz macht und wichtig ist. In einer sehr fairen Begegnung war es Martin Walter, der nach einer schönen Hereingabe von der rechten Seite nur noch den Fuß hinhalten musste. 10 Minuten vor der Pause erhöhte Tobi Scheuer mit einem Distanzschuss auf 2:0. Nach der Halbzeit dauerte es ein wenig, ehe erneut Martin Walter den Sack zumachen konnte.

Zum Schluss der Saison möchten wir allen Jungs aus Vettelschoß und Windhagen danken, auch wenn manchmal nicht alle zum Einsatz kamen. Ihr seid ein tolles Team gewesen. Leider wird die Mannschaft so nie wieder zusammen spielen, da unsere Freunde aus Vettelschoß sich einer neuen Spielgemeinschaft anschließen.

Kompliment an Euch und „Hut ab“ vor Eurer Leistung, zumal wir neben dieser guten Platzierung in der Meisterschaft auch noch ins Halbfinale des Pokalwettbewerbes einziehen konnten. Ihr habt so manchen Gästetrainer zur Verzweiflung gebracht. Was als „Experiment“ - ein zusammengewürfeltes Team aus Vettelschoß/Windhagen im Sommer 2011 begann, konnte nun ein knappes Jahr später erfolgreich beendet werden.

Auf diesem Wege wünschen wir unserer neuen C-Jugend viel Spaß und Erfolg in der Leistungsklasse. Wir drücken Euch die Daumen, dass es bei Euch ebenfalls so gut läuft , und Ihr uns würdig vertreten werdet. Wir danken den Eltern, dem Sport- und Förderverein sowie unserem Sponsor, dem Dorint Hotel in Rederscheid, die uns während der Saison unterstützt haben. Wir danken den Verantwortlichen aus Vettelschoß, allen voran unserem Trainerkollegen Hamid Bejaj.

Ebenso möchten wir uns bei allen „Schiris“ und Spielern der Gastmannschaften für die fairen Spiele und guten Schiedsrichterleistungen bedanken. So macht Fußball Spaß! Wir gratulieren auf diesem Weg der JSG Hundsangen zur souveränen Meisterschaft. Jan und ich werden „schweren“ Herzens als Trainer aufhören. Wir durften Euch über viele Jahre von der E-Jugend bis zur C-Jugend begleiten. Es hat super viel Spaß in all den Jahren mit Euch gemacht, und wir konnten zusammen viele Erfolge feiern. Besonders werden uns die spontanen „Sieger-Orgien“ bei McDonald“ fehlen. Und wenn Ihr mal in der Bundesliga oder in der Nationalmannschaft spielt -, dann denkt vielleicht mal an Eure beiden Trainer und an unsere gemeinsame Fußballzeit.

Wir sagen Tschüss: Eure Trainer Udo und Jan.

 

|21.05.2012|

JSG Windhagen - FV Engers 3:0

 

C Jugend auf Platz 5 in der Leistungsklasse.

Unsere C-Jugend gewinnt ihr letztes Heimspiel hoch verdient mit 3:0 gegen das Team aus Engers und klettert damit auf Platz 5 der Tabelle.

 

|12.05.2012|

JSG Girod - JSG Windhagen 2:3 (0:2)
JSG Herschbach/Sch. - JSG Windhagen/V. 0:5 (0:2)

C Jugend „Freud und Leid“

Mit nur 11 gesunden Spielern traten wir am letzten Samstag das Auswärtsspiel in Girod an. Unser Team spielte während der gesamten Partie wie aus einem „Guss“, diszipliniert, kämpferisch und voller Einsatzfreude.

Das wurde schon zur Pause mit zwei herrlichen Fernschüssen von Martin zur 2:0 Führung belohnt. Nach der Pause konnten die Giroder Jungs verkürzen, doch das brachte unsere Jungs an diesem Nachmittag nicht aus Ruhe. Nach einem schnell vorgetragenen Konter konnte Domenic nur noch durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Elfmeter! Sebastian K. nahm sich den Ball, und verwandelte sicher zum 3:1. Der nochmalige Anschlusstreffer zum 3:2 spielte keine große Rolle mehr. Schlusspfiff und wieder drei Punkte mehr auf unserem Konto. Mit diesem verdienten Auswärtssieg geht jetzt unser Blick weiter nach oben in der Tabelle.

Fazit: An diesem Tag zeigte die Mannschaft wieder eine tolle überzeugende Leistung. Euer Sieg geht mehr als i.O. Da war natürlich eine Belohnung fällig (siehe Bilder).

Konnten wir in der Meisterschaft noch glänzen, so mussten wir heute neidlos anerkennen, dass im Pokalhalbfinale nichts zu holen war. Gegen das starke Team aus Herschbach setzte es eine 5:0 Niederlage. Die Jungs waren in allen Belangen überlegen und ziehen verdient in das Finale ein. Wir wünschen Euch und euren Trainer viel Erfolg beim Finale.

Fazit: Wenn beim nächsten Spiel wieder so schlechtes Wetter ist, treten wir erst gar nicht an! Wir kennen unsere Jungs ganz genau und wissen, was bei solch einem Sch........wetter passiert. Dafür schämt Euch !!!!

Andererseits, und wenn man mal eine Nacht darüber geschlafen hat, könnt Ihr wirklich stolz sein, auf das, was Ihr in dieser Saison im Pokal geschafft habt. Bis zum Halbfinale konntet Ihr bei jedem Spiel überzeugen und seid als verdiente Sieger vom Platz gegangen. Da kann man dann auch mal stolz sein, wir Trainer sind es!

Ihr seid ein tolles Team, besonders wenn Ihr noch 6 Punkte in der Meisterschaft holt! (Pokal wird sowieso viel zu überbewertet, das haben wir doch von den Bayern gelernt J
)

Also: Ende gut, alles gut.

 

|28.04.2012|

JSG Windhagen - TuS Montabaur 3:2 (1:1)

Bärenstarker“ Auftritt unserer C-Jugend

Super Spiel, super Mannschaftsleistung und klasse Tore. Unsere C-Jugend dominiert gegen ein starkes Team aus Montabaur und gewinnt vollkommend verdient mit 3:2 gegen den Tabellenvierten. Ein Big-Point für unser Team, und bis dato die beste Saisonleistung.

 

Zu Beginn des Spiels konnte man schon merken, das unsere Jungs unbedingt gewinnen wollten. Für unser Team ganz wichtig – das Wetter: Sonnenschein bei 25 Grad – schönstes Fußballwetter.

 

Sie spielten druckvoll nach vorne und im Defensivbereich konzentriert und sicher. Trotz allem konnte die 1:0 Führung der Gäste nicht verhindert werden. Um so toller die Einstellung unserer Mannschaft. Die Mannschaft „drückte“ dem Spiel ihren Stempel auf, und schon 5 Minuten nach der Gästeführung konnte wir uns über den verdienten Ausgleich durch Martin freuen – Marke Traumtor – rechts in den Winkel, nach präziser Flanke („Maßarbeit“) von unserem linken Außenverteidiger, Sebastian.

 

Mit dem Unentschieden ging es dann in die Pause. In der Kabine haben wir unsere Jungs noch mal an ihren Auftrag erinnert. Dieser hieß : Heute wird gewonnen – nichts anderes. Fußball kann ja so einfach sein!!! J.

 

Die 2te Halbzeit bot dann alles, was ein Trainerherz höher schlagen lässt. Der Ball lief flüssig und schnell durch die eigenen Reihen, hohe Laufbereitschaft trotz der sommerlichen Temperaturen, es wurde sicher kombiniert und als allen Lagen geschossen. Da kommt man wirklich ins Schwärmen, zumal Montabaur eine starke Mannschaftsleistung zeigte.

 

Die Tore zum 2:1 wieder durch Martin nach einen Wahnsinnsschuss vom 16er ins rechte obere Eck, und 3:1 durch Tom, unserem „genialen 10er“ ohne „Nerven“ (den Ball eiskalt im Gewühl über den Torwart zu lupfend, ist einfach superklasse!!!) waren das Ergebnis der „bärenstarken“ Leistung unseres Teams. Der Anschlusstreffer zum 3:2 kurz vor Schluss der Partie konnte unseren Sieg nicht mehr verhindern.

 

Siege sind einfach schön, aber noch schöner ist es nach dem Spiel in 13 glückliche und lachende Gesichter zusehen. Übrigens – Auftrag ausgeführt – Kompliment an alle Spieler von der Nummer 1 bis zur 13.

 

|21.04.2012|

FC Waldbreitbach - JSG Windhagen/V. 5:0

Verdiente Niederlage gg. Waldbreitbach

Es gibt Tage, an denen man besser zu Hause bleibt, und sich Fußball nur im Radio anhört.

 

Unsere C-Jugend verliert völlig verdient, auch in der Höhe, mit 5:0 gegen den Tabellendritten aus Waldbreitbach. Gründe lassen sich viele nennen, letztendlich war es einfach nicht unser Tag - mit Abstand die schwächste Saisonleistung unserer Jungs und das in allen Mannschaftsteilen.

Wir konnten zu keiner Zeit zu unserem Spiel finden. Waldbreitbach war uns in allen Belangen diesmal überlegen.

 

|18.04.2012|

SG Thalhausen - JSG Windhagen/V. 2:5 (1:2)

Unsere C-Jugend „steht“ im Pokal-Halbfinale

Unser Team gewinnt das Auswärtsspiel in Thalhausen – Maischeid überzeugend mit 5:2 und qualifiziert sich damit für die Runde der letzten vier Mannschaften im Pokal.

 

Das Spiel hatte alles, was einen „echten“ Pokalfight ausmacht. Wieder konnten wir nicht mit unserer „Wunschelf“ antreten. Die Abwehr musste neu formiert werden, und auch das defensive Mittelfeld wurde neu besetzt. Nach strömenden Regen zu Beginn des Spiels war der Boden knöcheltief und aufgeweicht, so manche Aktion wurde zur „Rutschpartie“.

 

Die erste Viertelstunde spielten wir sehr konzentriert, trotz der sehr ungewohnten Platzverhältnisse. Schnelle und präzise vorgetragene Angriffe konnten Martin und Domenic zur 2:0 Führung nutzen. Dennoch war das Spiel in der 1ten Hälfte ausgeglichen. 10 Minuten vor Ende der 1ten Halbzeit verkürzten die Thalhausener nach einen berechtigten Elfmeter auf 2:1.

 

Jetzt merkte man unsere Mannschaft das Fehlen unserer Stammkräfte an. Die Mannschaft „verlor“ Ihre Linie. Wenn es auch keine weiteren Chancen für Thalhausen mehr gab, waren wir trotzdem froh, das zur Pause gepfiffen wurde.

 

In der Halbzeit wurde es dann „etwas“ lauter, und wir machten unseren Jungs klar , um was es hier und heute geht. Die Ansprache der Trainer schien gewirkt zu haben.

 

In der 2ten Halbzeit sahen wir dann ein ganz „anderes“ Team. Es wurde kompromisslos in die Zweikämpfe gegangen. Früh schon wurde der Gegner gestört. Der Ball wurde gezielt und schnell in die Spitze gespielt. So fielen dann folgerichtig und nach sehenswerten Spielzügen die weiteren Treffer zum 3 und 4:1.

 

Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 4:2 konnte unsere Mannschaft nicht mehr gefährden. Krönung des Spiels war der Schlusstreffer. Eingeleitet nach einem „starken“ Solo von Martin, schlenzte unser „10er“, Tom, den Ball traumhaft über den Torwart ins lange Eck. Endstand 5:2. Ein Tor schöner als das andere.

 

Kompliment an die ganze Mannschaft – unserem „letzten Aufgebot !“, die vor allem in der 2ten Halbzeit eine überzeugende und sehr clevere Partie gezeigt hat. Ihr zieht verdient ins Halbfinale ein.

 

Glückwunsch - die Torschützen: 2 x Martin, 2 x Tom, Domenic

 

|24.03.2012|

SG Herschbach - JSG Windhagen/Vettelschoß 2:1 (2:0)
C Jugend "Großes Spiel trotz Niederlage"

Gegen den Tabellenzweiten aus Herschbach konnte unsere C-Jugend in ihrem Auswärtsspiel lange auf „Augenhöhe“ spielen. Das Spiel wurde lange von beiden starken Defensivabteilungen geprägt. Unsere Möglichkeiten in Führung zu gehen, wurden leider leichtfertig vergeben. Die Herschbacher nutzten ihre Chancen dagegen besser, unsere „Gastgeschenke“ wurden dankbar angenommen und Herschbach lag zur Pause 2:0 in Führung.

Auch die zweite Halbzeit war sehr ausgeglichen. Beide Teams erspielten sich weitere Torchancen, die aber nicht genutzt werden konnten. Lag es einerseits an unserer vielbeinigen Abwehr, war es andererseits unser Torwart, der bei dem schönen Wetter, Spaß hatte durch den 16er zu wirbeln. Gut gemacht, Raphael. Nach einer Ecke von Jonas konnte der verdiente Anschlusstreffer erzielt werden. Das Spiel wurde zunehmend spannender. Beide Abwehrreihen wurden permanent unter Druck gesetzt. Torchancen in Hülle und Fülle auf beiden Seiten. Ein Tor wollte aber nicht mehr fallen. Zum Schluss sind die Herschbacher froh gewesen, gewonnen zu haben. Aber, Euer Sieg geht auch in Ordnung. Kompliment an beide Mannschaften für das unterhaltsame Spiel bei herrlichem Sonnenschein incl. Sonnenbrand J.

Trotz Niederlage sind wir mit Euch wirklich zufrieden gewesen, wenn man sich dafür auch nichts „kaufen“ kann. Unser Team ging über lange Strecken konzentriert zu Werke, war laufstark und erspielte sich zahlreiche gute Möglichkeiten. Kopf hoch, es ist keine Schande gegen den Tabellenzweiten zu verlieren, zumal wir mal wieder verletzungsbedingt auf zwei „zentrale“ Spieler verzichten mussten. Positiv ist aber, dass wir uns dann auf unseren „12. und 13. Mann“ verlassen können.

 

|17.03.2012|

SG Erpel - JSG Windhagen/Vettelschoß 0:3
C Jugend mit Pflichtsieg gegen SG Erpel.

Nach der unnötigen Niederlage in Rheinbrohl war beim Tabellenletzten in Erpel ein Sieg für unser Team Pflicht. Wir kamen gut ins Spiel und machten früh klar, wer die drei Punkte mitnehmen würde. Mit einem schönen Distanzschuss über den Torwart brachte uns Jonas nach ca. 15 Minuten verdient in Führung. Wenig später konnte Martin nach einem klasse Zuspiel von Tom in die Tiefe überlegt zum 2:0 einschieben. Mehr passierte in der ersten Halbzeit nicht mehr.

 

In der 2ten Halbzeit dann das gleiche Bild. Unser Team spielte weiter konzentriert und überzeugend weiter, trotz stärker werdender Heimmannschaft. Fünf Minuten vor Schluss konnte dann das entscheidende dritte Tor erzielt werden. Nach einem konsequent vorgetragenen Konter, erzielte nach einer maßgenauen Flanke von Fabian erneut Martin per Kopf den dritten Treffer.

 

Wie hart es in der Leitungsklasse „abgeht“, musste unser rechter Verteidiger, Josh, schmerzhaft am eigenen Leib erfahren. Nach einem Tritt in das Gesicht ging er KO. Mit Verdacht auf Gehirnerschütterung „durfte“ er eine Nacht im Krankenhaus verbringen. Heute konnte aber Entwarnung gegeben werden. Von der ganzen Mannschaft und den Trainer von hier aus „Gute Besserung“.

 

Jeder der 13 Jungs verdient ein Lob auf Grund einer disziplinierten

und überzeugenden Mannschaftsleistung. Nach einer langen Verletzungspause einiger Spieler konnten wir endlich auch wieder unsere Stammabwehr aufs Feld bringen. Das brachte die gewünschte Ruhe in unser Team. Auch ein besonders Kompliment an unsere beiden Jungs, Marcel und Hendrik, die sich nach Ihrer Einwechselung nahtlos in das Spiel integriert haben.  

 

|11.03.2012|

FV Rheinbrohl - SV Windhagen I 2:1 (0:1)
Wieder keine Punkte gegen Rheinbrohl.
Nach einer unnötigen 1:2 Niederlage im Hinspiel wollten wir am Hofacker alles wieder gut machen und den FV Rheinbrohl besiegen.

Zunächst lief auch alles nach Plan. Aus einer sicheren Abwehr heraus konnten wir einige Chancen erspielen und gegen Mitte der ersten Halbzeit das 1:0 erzielen. Mittelstürmer Martin wurde zentral in Höhe des Sechzehners angespielt, ließ noch einen Gegner aussteigen und schoss mit Übersicht unhaltbar für den gegnerischen Torwart links oben ein. Bis auf einen Freistoß zum Ende der ersten Halbzeit hatte unser Torwart Raphael in den ersten 35 Minuten nichts zu tun. So ging es mit der Führung in die Halbzeit. Das einzige, was die Trainer in der Pause zu bemängeln hatten, war der leichtfertige Umgang mit den zahlreichen Torchancen.

In der zweiten Halbzeit sollte demnach der Sack zugemacht werden. Zunächst schien das nur eine Frage der Zeit zu sein, den weiterhin wurden hochkarätige Chancen erspielt. Doch wie zu Beginn wurden diese leichtfertig vergeben. Mal wurde der Ball aus spitzem Winkel auf das Tor geschossen, anstatt den mitgelaufenen Spieler im Rückraum zu bedienen, der ein schussbereit am Elfmeterpunkt stand. Ein anderes Mal wurde lieber solange gedribbelt, bis der Gegner endlich den Ball klären konnte, anstatt einfach mal den Abschluss zu suchen. Dazu schafften wir es mehrere Male, den Torwart abzuschießen, anstatt den Ball mit Gefühl an ihm vorbei rechts oder links ins Tor zu schieben. Und so kam es wie es kommen musste. Rheinbrohl wurde offensiver und erspielte sich einige Möglichkeiten, was 15 Minuten vor Schluss zum 1:1 Ausgleich führte. Ermutigt von diesem Treffer gelang Rheinbrohl schließlich kurz vor Abpfiff auch noch das 1:2.

Es sei noch erwähnt, dass unser Torwart bei beiden Treffern machtlos war. Vielmehr hatten Mittelfeld und Abwehr kurzzeitig die Arbeit eingestellt und den Gegner gewähren lassen.

Fazit: Nach einer solch erbärmlichen Chancenauswertung muss man sagen, dass selbst ein Unentschieden nicht verdient gewesen wäre. Ich hoffe das dieses Erlebnis ein Warnschuss für alle ist, die den Auftrag Klassenerhalt nach der Hinrunde schon für abgeschlossen erachtet hatten.

 

|01.12.2011|

Und wieder ist ein Jahr (fast) vorbei

 

Zu Beginn die schlechte Nachricht: So wie die Saison begann, so endet auch das Fußballjahr unserer C-Jugend. Im letzten Spiel des Jahres verlor unser Team vollkommend überraschend Ihr Spiel gegen Oberbieber mit 1:0.

Der Einsatzwille stimmte wie in den meisten vorangegangenen Spielen, aber das alleine reicht nicht immer aus.

 

Gegen ein harmloses Team aus Oberbieber fanden unsere Jungs nie zu Ihrem gewohnten Spiel. Unter unserer tatkräftigen Mithilfe brachte ein Freistoß für Oberbieber in der 1ten Hälfte bereits die Entscheidung. Trotz mehrerer guter Chancen wollte an diesem Tag kein Tor gelingen. Er fehlte an Cleverness und Abgeklärtheit vor dem gegnerischen Tor. Diese Niederlage hatten wir nicht einkalkuliert, denn sie war völlig unnötig!

 

A b e r, trotz allem sind wir mit dem Verlauf der bisherigen Saison zufrieden, wenn wir auch eine Menge „Gastgeschenke“ verteilt haben. Sechster Platz von 12 Teams in der Meisterschaft und Einzug ins Viertelfinale des Pokals. Für ein erst zu Saisonbeginn neu zusammengestelltes Team aus Windhagen und Vettelschoß in einer für uns ungewohnten Spielklasse, der Leistungsklasse, haben unsere Jungs sich nicht verstecken müssen. Das war für den Anfang ganz OK! Aber wir haben noch Luft nach oben, das wollen wir nach der Winterpause zeigen, und vielleicht ist dann auch mal das Glück auf unserer Seite, ohne das es im Fußball auch nicht geht.

 

Mit diesem positiven Fazit im „Rücken“, feierten wir am Samstag, den 03.12. unsere Weihnachtsfeier. Nach einem ausgiebigen Frühstück im Sportlerheim, ging es zum Bowling nach Neustadt. Das hat bei uns schon Tradition und macht auch jedes Jahr wieder Spaß. Für zwei Stunden rückte der Fußball in den Hintergrund, keine „taktischen Kommandos“ – keine Zwischenrufe von den Trainern, sondern es ging nur in die „Vollen“.

 

Damit war es aber noch nicht zu Ende. Was ist das Größte für unsere C-Jugend? Nicht was Ihr denkt, Spiele gewinnen! Anmerkung der Trainer: Leider Gottes!

Sondern:  Ein Besuch bei Mac Donald natürlich! Den Wunsch haben wir Euch gerne erfüllt. Was gibt es schöneres als die Weihnachtsfeier und eine gute Saison so harmonisch ausklingen zu lassen. Ebenso ist es für uns Trainer erstaunlich mit anzusehen, welches Potenzial in den Jungs steckt, wenn es um das Hineinstopfen von Burger und ähnlichem geht. Unglaublich was in einen 14-Jährigen so „reingeht“! Hauptsache Ihr hattet Spaß dabei.

 

An dieser Stelle möchten wir den Vereinen aus Windhagen und Vettelschoß, sowie dem Förderverein aus Windhagen für die großzügige Unterstützung unserer Feier danken. Ebenso unserem Jugendleiter Stefan, der während der gesamten Saison immer ein „offenes“ Ohr für uns hatte und der uns tatkräftig unterstützt hat. Danke Euch allen!

 

Zum Schluss bleibt uns Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Neues Jahr 2012 zu wünschen. Mögen wir alle von Verletzungen verschont bleiben und weiterhin ganz ganz viel Spaß am Fußball haben. Eure Trainer

 

|19.11.2011|

Heimsieg gegen Ellingen

JSG Windhagen - JSG Ellingen 3:0

 

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Unser Team spielte über die gesamte Spielzeit kontrolliert und überlegen. Die Defensivabteilung ließ keine Chance des Gegners zu. Unsere Offensive erzielte drei sehenswerte Tore. Bei Super-Fußballwetter ein entspanntes Spiel für die Trainer und wichtige drei Punkte! Endstand Windhagen 3 - Ellingen 0.

Torschützen: Martin und Tom

 

|12.11.2011|

Pflichtsieg in Engers

FV Engers II - JSG Windhagen 1:6 (0:1)

Mit 6:1 gewinnt unsere C-Jugend in Engers ihr letztes Auswärtsspiel für dieses Jahr.

 

In der 1ten Halbzeit war es ein sehr „zerfahrenes“ Spiel beider Mannschaften. Die Heimmannschaft war bedacht lange die „Null“ zu halten, das bedeutete, es wurde mit allem verteidigt, was rennen konnte. Unsere Jungs machten es Ihnen dann auch noch sehr einfach. Es wurde viel durch die Mitte gespielt, zu wenig Zweikämpfe gewonnen und der „schlechte“ Hartplatz tat dann noch das seinige dazu. Fakt war, das unser Spiel ideenlos war und wir es den Jungs aus Engers viel zu einfach machten, das 0:0 zu halten. "MsoNormal"> 

Als wir schon dachten, das wir mit diesem Ergebnis in die Pause gehen würden, fiel dann nach dem ersten wirklich durchdacht vorgetragenem Angriff über uns starke rechte Seite das 1:0. Eine „scharf“ nach innen geschlagene Flanke konnte unser Capitano zum ersten Tor nutzen. Das ganze kam zwar unerwartet, war aber hoch verdient. Dann war auch schon Pause.

 

In der Halbzeitpause änderten wir das Spielsystem. Anscheinend hatten wir auch die richtigen Worte gefunden, denn in der 2ten Halbzeit sahen wir ein ganz anders aufspielendes Team.

 

Während unsere Defensivabteilung wie gewohnt sicher stand, wirbelte vorne unsere Abteilung „Attacke“ vom Feinsten. Hohe Laufbereitschaft in allen Mannschaftsteilen, flüssige Spielkombinationen, geniales Passspiel brachte schon kurz nach dem Wiederanpfiff die nächsten Tore. Die Fehler der 1ten Halbzeit wurden nicht mehr gemacht. Eine perfekte 2te Hälfte, bis zum Schluss wurde um jeden Ball gekämpft. Engers wurde einfach „überrollt“! Unser Kapitän, Martin, erzielte insgesamt vier Tore und gewann damit das hausinterne Bruderduell gegen Jonas, der zwei Tore schoss, beziehungsweise mal wieder einen herrlichen Kopfballtreffer erzielen konnte. Besonders Lob auch für unseren „Sechser“, Tobi, der in jedem Spiel 120% gibt, keinen Zweikampf verliert und immer den Ball nach vorne treibt – Einfach klasse!!

 

Nach diesem Sieg gilt es nun, die noch zwei ausstehenden Heimspiele ebenfalls zu gewinnen, um gesichert in die Winterpause zu gehen.

 

|08.11.2011|

C-Jugend im Pokal-Viertelfinale.

SSV Rheinbreitbach II - JSG Windhagen 0:2 (0:0)

Gestern konnten sich unsere Jungs sicher für das Pokal-Viertelfinale qualifizieren. Sie siegten bei unseren Freunden aus Rheinbreitbach mit 2:0.

 

Wir immer gegen Rheinbreitbach sind die Spiele hart umkämpft, aber sehr fair. Unsere Mannschaft spielte in der 1ten Halbzeit konzentriert und ließ kaum Chancen des Gegner zu. Im Gegenzug wurden wieder mal zahlreiche gute Tormöglichkeiten herausgespielt, aber diese konnten, wie schon in den letzten Spielen, nicht genutzt werden. Das lag aber auch am hervorragenden Rheinbreitbacher Torwart, der eine Glanzparade nach der anderen zeigte. Es ging also mit 0:0 in die Pause.

 

Nach der Pause gelangen dann nach sehenswerten Spielkombinationen die erlösenden Tore für unsere Mannschaft. Trotz des 2:0 Vorsprungs blieb das Spiel bis zum Schluss spannend, weil auch die Jungs aus Rheinbreitbach bis zum Ende

Vollgas gaben.

 

Ein schöner Erfolg nach zuletzt glücklosen Partien in der Meisterschaft. Wir hoffen, dass jetzt der Knoten geplatzt ist, und wir auch wieder in der Meisterschaft punkten werden.

 

|22.10.2011|

Trotz Niederlage, „großes“ Spiel abgeliefert!

TuS Montabaur - JSG Windhagen 2:1 (2:1)

Fußball ist nicht immer gerecht. Unsere C-Jugend unterliegt dem Tabellenzweiten in Montabaur knapp mit 2:1 Toren. Zwar konnten wir keine Punkte mitnehmen, aber der „große“ Respekt des Gegners war uns an diesem Tag sicher. Aber dazu später mehr.

 

In den ersten 10min dieser Partie waren unsere Jungs überhaupt nicht auf dem Platz. Der Naturrasen war ungewohnt. Konzentration und Ordnung waren nicht vorhanden. 10min kollektives Chaos! Und so stand es schon nach 10 Minuten 2:0 für Montabaur. Individuelle Fehler machten es unserem Gegner sehr einfach zum Torerfolg zu kommen. Was danach passierte, freute uns Trainer besonders und verdient höchsten Respekt.

 

Von Aufgabe keine Spur. Die Mannschaft kämpfte sich in das Spiel zurück. Die Kombinationen wurden deutlich sicherer, die Zweikämpfe wurden gewonnen. Leider konnten die zahlreichen Chancen vorerst nicht genutzt werden. Aber unser Druck auf das gegnerische Tor wurde immer größer. Noch vor der Pause konnte Domenic den wichtigen Anschlusstreffer erzielen.

 

Was dann in der 2ten Halbzeit „abging“, war ein einziger Sturmlauf auf das Tor des Gegners. Unser Team spielte während der gesamten 35min überlegen. Der Ball lief flüssig durch alle Mannschaftsteile. Folge waren zahlreiche 100% Chancen – ABER das Tor war wie „vernagelt“. Trotz drückender Überlegenheit konnte der Ausgleich nicht mehr erzielt werden. So blieb es am Ende beim sehr glücklichen Erfolg für den Tabellenzweiten.

 

Um die Superleistung unserer Jungs zu unterstreichen, beenden wir unseren Spielbericht mit einem O-Ton unseres Gegners nach dem Spielende.

 

„Bisher hat uns noch keine Mannschaft so an die Wand gespielt wie Ihr das heute gemacht habt!!“ Dafür gibt es war keine Punkte, macht uns Trainer aber sehr stolz. Beim nächsten mal ist das Glück dann auf unserer Seite! 

 

|24. + 27.09.2011|

Leistungsgerechte Unentschieden.

 

JSG Windhagen/V. - Waldbreitbach 1:1 (1:0)

JSG Windhagen/V. - Herschbach 1:1 (1:0)

 

Unsere C-Jugend spielte gegen die Mannschaften aus Waldbreitbach und Herschbach jeweils 1:1 unentschieden und bleibt somit zum 5ten mal hintereinander ungeschlagen.

 

In beiden Partien spielten die Teams auf „Augenhöhe“. Konnte unsere Mannschaft jeweils in der 1te Hälfte in Führung gehen, so glichen unsere Gegner in der 2ten Halbzeit aus. Die Resultate entsprachen dem Spielverlauf und waren am Ende auch gerecht.

 

|20.09.2011|

Dritter Sieg in Folge
JSG Windhagen/V. - JSG Puderbach 5:2 (0:1)

 

Unsere C-Jugend kann sich gegen Puderbach mit 5:2 durchsetzen.  Das Team spielte wie schon in den letzten Partien dank einer sehr guten zweiten Hälfte überzeugend und fährt damit den dritten Sieg in Folge ein.

Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen. Beide Teams konnten keine zwingenden Chancen erarbeiten. So fiel das erste Tor für das Puderbacher Team etwas überraschend. Unsere Abwehr, frei nach dem Motto „Nimm Du ihn, ich habe ihn schon!“ machte in dieser Situation keine gute Figur. Das war dann aber schon der letzte Fehler, in einer sonst wirklich „starken“ und kompromisslosen Abwehrreihe. Besonders Kompliment auch Euch „Vier“ und an unsere sichere Nr.1. Kurz vor der Pause konnte unsere Mannschaft verdient ausgleichen. Das war super und für das Team ungeheuer wichtig.

Die zweite Halbzeit sollte dann so laufen, wie sich die Trainer das von Anfang an vorgestellt hatten. Unsere Jungs spielten schnell und kombinationssicher. Alle waren ständig in Bewegung. Unser „Capitano“ riss die ganze Mannschaft mit und nach sehenswerten Spielzügen fielen dann drei weitere Treffer für unser Team. Auch nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Puderbach zum 4:2, gab unsere Mannschaft die richtige Antwort. Fast im direkten Gegenzug konnte der Treffer zum 5:2 Endstand erzielt werden. Besonderes Lob an alle 15 Spieler – trotz Rückstand spielte man ruhig und überzeugend weiter. Der nächste Gegner kann kommen!

Die Torschützen: „Capitano“ Martin, Jonas, Domenic, Hendrik

 

|03.09.2011|

Unglückliche Heimniederlage zum Saisonauftakt
JSG Windhagen/V. - FV Rheinbrohl 1:2 (0:0)

 

Strahlender Sonnenschein und neue Trikots – alles schien angerichtet um erfolgreich in die Saison und Spielklasse zu starten. Vorab möchte sich das ganze Team bei unserem neuen Sponsor, dem Dorint Hotel, Rederscheid, für die neuen Trikots bedanken. Mögen die neuen Outfits der Mannschaft viel Glück und Erfolg bescheren.

 

Unsere Mannschaft startete überlegen, ohne jedoch diese Überlegenheit auch in Tore umzusetzen. Gute Kombinationen wurden nicht „zu Ende“ gespielt, das war von unserer Seite viel zu harmlos und erleichterte dem Gegner die Abwehrarbeit.

 

So ist die 1te Spielhälfte schnell erzählt. Beide Teams neutralisieren sich und zur Pause steht es 0:0. Erste Erkenntnis für die Trainer, unser neu formiertes Team kann auch in der Leistungsklasse mithalten. Allerdings merken wir, dass die heutige extreme Hitze bei unseren Jungs ein echtes Problem darstellt. Die hohe Laufbereitschaft verbunden mit den hohen Temperaturen gehen mächtig an die Substanz unserer Jungs.

 

Nach der Pause spielt unser Team überlegen weiter, und endlich gelingt unserem Kapitän der verdiente Führungstreffer zum 1:0. Weitere Großchancen können nicht genutzt werden, um den „Sack“ zu zumachen.

 

Und dann passiert das, was passieren musste. Vorne werden die Chancen nicht genutzt, und hinten bekommst du dann die Quittung! Zwei sehr gut vorgetragene Konter der Rheinbrohler Mannschaft kippten das Spiel und es stand plötzlich 2:1 für Rheinbrohl. Da fehlte uns einfach die nötige Ruhe und Cleverness. In dieser Phase des Spiels wirken unsere Jungs unkonzentriert, müde und einfach nur „platt“, was natürlich bei über 30 Grad auch nichts besonderes ist. Großes Kompliment an beide Teams für euren Einsatz bei diesen hohen Temperaturen.

 

Unser Team konnte leider nicht mehr gegen clever verteidigende Rheinbrohler zurück schlagen. Trotz dieser Niederlage sind wir uns sicher, dass sich diese tolle Mannschaft am Ende durchsetzen wird.

 

Also, Kopf nach oben, und auf zum nächsten Spiel.

 

P.S. Vielleicht ist es aber auch schon Tradition, dass wir immer das erste Spiel verlieren. Wenn das so wie in den letzten Jahren wieder erfolgreich endet, können wir mit dieser Niederlage auch leben! 

 

|16.08.2011|

C-Jugend feiert Torfestival
JSG Windhagen/Vettelschoß gegen JSG St. Katharinen 13:0 (6:0)

Im ersten Saisonspiel konnte sich unsere neu formierte C-Jugend souverän gegen eine sich tapfer wehrende Mannschaft aus St. Katharinen mit 13:0 durchsetzen, und erreicht damit die nächste Pokalrunde.

Am Anfang einer Saison stellen sich die Trainer immer die gleiche Frage: Wo „steht“ unser Team. Ganz besonders, wenn man aus zwei Teams, die aus Windhagen und Vettelschoß, eine schlagkräftige Mannschaft bilden soll. Noch interessanter gestaltet sich die Frage, wenn man zum Trainingsauftakt mal gerade 1/3 des Teams zur Verfügung hat. Aber unsere Jungs haben eindrucksvoll ihre Antwort gegeben. Da wächst ein tolles und starkes Team zusammen.

Um so gespannter sind wir zum ersten Spiel nach St. Katharinen gefahren. Vorab, alle Aufregung war umsonst! Unsere Mannschaft spielte souverän in allen Mannschaftsteilen. Der Ball lief „flüssig“ durch die Reihen, sehenswerte Spielkombinationen, und hohe taktische Disziplin aller Spieler führten schon zur Pause zu einer verdienten 6:0 Führung.

Auch in der 2ten Halbzeit war unser Team in allen Belangen überlegen. Einsatzfreude, Spielwitz und eine hohe Laufbereitschaft ließen trotz der hohen Führung nicht nach. Das freute nicht nur die Trainer, sondern auch unsere mitgereisten Fans, die dann noch weitere herrliche 7 Tore sehen durften.

Das hat Spaß gemacht, auch wenn es in der Leistungsklasse sicherlich nicht so einfach sein wird! Auf geht’s in die nächste Pokalrunde.