SV Eintracht Windhagen
1921e.V.

 

|15.04.2012|

Sonntag 15.04.2012.12:00 Uhr
SV Windhagen II –
DJK Neustadt/F. III 1:2 (1:1)
Unglückliche Niederlage

 

Der SV verliert knapp im Derby gegen Neustadt, war aber über weite Teile des Spiels die dominierende Mannschaft. Was allerdings nicht für die ersten 15 Minuten galt. Den Start verpennte der SVW und so kam Neustadt zu einem zu diesem Zeitpunkt verdienten Treffer durch Michael Weber. Danach wurde der SV immer stärker und arbeitete sich immer wieder Richtung Neustädter Tor. Leider fehlte es mal wieder an Abschlussqualität. So dauerte es dann bis zur 44. Minute, als Dirk Böhm eine Flanke schlug, die sich zur Überraschung des Torhüters noch schön aufs Tor zwirbelte und dann nach Gruß an den Innenpfosten im Netz landete. Quasi mit dem Schlusspfiff hatte Alexander Rüddel weniger Glück. Den Ball, den er vom Abstoß des Torhüters abfälschte traf nur den Pfosten.

Der erste Teil der zweiten Halbzeit gehörte ganz den Windhagenern. Mit teilweise sehr ansehnlichen Kombinationen begann man einen Angriff nach dem anderen Richtung Neustädter Tor. Leider fehlte vorne wieder der Torerfolg. So kam es dann wie es kommen musste, als Carsten Weißenfels in der 75. Minute das 1:2 erzielte. Von jetzt an war nicht mehr viel schönes von uns zu sehen, denn Hektik machte sich breit, so das von nun an nichts mehr lief und Neustadt immer wieder gefährlich wurde. Zum Glück wurden wir nicht noch schlimmer bestraft.

Fazit:
Heute wäre wenigstens ein Punkt verdient gewesen. Es ist nicht die Qualität der Spieler die uns fehlt. Es liegt viel mehr an den fehlenden Abschlüssen vorm Tor und dem sich zu schnell geschlagen geben. Klar fehlt der Erfolg, trotzdem sollte man versuchen diese verkorkste Saison nicht auf dem letzten Platz abzuschließen. Das Potenzial ist da, doch erst mal müssen unsere Köpfe frei werden.

Tore: 0:1 Michael Weber (10.), 1:1 Dirk Böhm (44., 4. Saisontor), 1:2 Carsten Weißenfels (75.)

 

Kader: S. Hecken; S. Steuer; D. Wittemann (D. Müller (45.); D. Hecken; D. Hoffmann (C. Hilbers (63.); D. Böhm; T. Ravenstein; A. Behm; S. Groß; A. Rüddel; Do. Griebel (M. Henseler)