SV Eintracht Windhagen
1921e.V.

 

|01.12.2011|

Leistungsgerechtes Remis

SV Windhagen AH – TuS Dierdorf AH  1:1  (0:1)

 

(Mäx) Am gestrigen Abend waren zum Jahresabschluss unsere Freunde aus Dierdorf in Windhagen zu Gast. Beide Mannschaften taten sich von Beginn an recht schwer, weil der Kunstrasenplatz durch die niedrigen Temperaturen sehr glatt war. Das bedeutete, dass ein Ball, der nicht maßgerecht in den Fuß gespielt wurde, auch gleich wieder weg war. Und diese Tatsache prägte das gesamte Spiel. Erst in der 18. Minute kam es nach einem Eckball von Wolfgang Stockhausen zur ersten nennenswerten Torchance für den SVW. Ingo Böttcher's sich anschließender Kopfball flog knapp über das Dierdorfer Tor. Die erste gute Dierdorfer Torchance ergab sich ebenfalls aus einem Eckball in der 27. Spielminute. Nur mit dem Unterschied, dass der freistehende Spieler der Dierdorfer den Ball platziert und unhaltbar im Windhagener Tor unterbrachte und es stand 0:1. In dem an Höhepunkten sehr armen Spiel hatte in der 1. Halbzeit nur noch Rudi Brusselmans den Ausgleich auf dem Fuß. Eine Flanke von Wolfgang Stockhausen nahm unsere belgische Wunderwaffe volley aus der Luft, doch leider traf dieser Schuss genau auf den Dierdorfer Keeper. Diese Aktion wäre echt ein Tor wert gewesen!

Auch in der 2. Halbzeit änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. In der 47. Minute konnte Stefan "Präsi" Feldens einen Schuss von Wolfgang Stockhausen mit dem Kopf ins Dierdorfer Tor verlängern. Dieser aus leicht abseitsverdächtiger Position erzielte Treffer bedeutete den Ausgleich zum 1:1. Nun konnte man mal kurz den Eindruck gewinnen, dass der SVW das Heft in die Hand nimmt. Man ging früher drauf und zwang die Dierdorfer dadurch zu Fehlpässen. Einen der Windhagener Angriffe in der 50. Spielminute schloss Ralf Marienfeld mit einem 20-Meter-Schuss ab, der aber das gegnerische Tor knapp verfehlte. Das war dann auch schon die letzte erwähnenswerte Aktion. Beide Mannschaften schaukelten das Spiel schließlich in die Winterpause!

 

Für den SVW spielten: van der Linden, Herbst, Schunke, Marienfeld, B. Stockhausen, F. Stockhausen, W. Stockhausen, Feldens, Böttcher, Brusselmans, Rothe, Schellberg 

 

|05.11.2011|

Rudi Brusselmans im Pech

TuS Asbach AH – SV Windhagen AH  1:1  (0:0)

 

(Mäx) In einem unterhaltsamen und sehr fairen Spiel trafen wir am Freitag auf den TuS Asbach. Jedoch kam die   Partie nur langsam in Schwung. Die Asbacher mussten  mit 10 Spielern beginnen und standen dadurch sehr tief. Daher war es auch für die Offensivabteilung des SVW sehr schwierig, diese Abwehr zu knacken. Besser wurde es erst, als die Asbacher die Mannschaft vervollständigten. Denn ab diesem Zeitpunkt versuchten sie mitzuspielen und das ergab für den  SVW immer wieder Freiräume. Die erste gute Chance ergab sich für Windhagen in der 20. Minute. Yunus TP hatte seinen Gegenspieler auf der rechten Seite ausgespielt und flankte auf Ingo Böttcher, dessen Kopfball knapp übers Asbacher Tor flog. Ab dieser Minute ergaben sich Chancen im Minutentakt, jedoch nur für den SVW. Ein Fernschuss von Frank Stockhausen in der 22. Minute verfehlte sein Ziel um ca. 2 Meter. Eine Minute später war es der gleiche Spieler, der Ingo Böttcher erneut mit einer Flanke versorgte. Dessen Kopfball konnte der gegnerische Torwart parieren. In der 25. Minute konnte Dieter Spürkel den schönsten Spielzug des Spiels über 6 Stationen leider nicht erfolgreich abschließen. In der 27. Minute schoss Asbach zum ersten mal auf das Windhagener Tor. Fanta van der Linden hatte jedoch kein Problem, den Ball festzuhalten. In der 30. Minute köpfte Ingo Böttcher nach platzierter Flanke von Oli Walsdorf den gegnerischen Keeper an und den Nachschuss schoss Dieter Spürkel übers Tor. Mit dem Halbzeitpfiff hatten die Asbacher ihre beste Chance. Ein 20-Meter-Hammer strich knapp übers Windhagener Tor.

In der 2. Halbzeit ging es zunächst ähnlich weiter. In der 46. Minute unterlief der Asbacher Torwart einen Eckball, aber leider hatte keiner der Windhagener Stürmer damit gerechnet. 2 Minuten später konnte Ingo Böttcher seine Fleißarbeit im Sturm endlich mit dem 1:0 krönen. Der gerade eingewechselte Michael Dasbach setzte sich auf der rechten Seite durch, passte flach nach innen und Ingo Böttcher konnte aus der Drehung platziert vollstrecken. Einen Fernschuss von Michael Dasbach und einen zuvor per Doppelpass schön vorgetragenen Angriff zwischen Yunus TP und Ingo Böttcher konnte der Asbacher Torwart in den folgenden Minuten parieren. Und ab jetzt stellte der SVW unverständlicherweise das Fußballspielen ein. Asbach kam immer besser ins Spiel und deren Stürmer hatten in der 54. und 61. Minute freistehend vor Fanta van der Linden die Möglichkeit, aus zu gleichen. Beide Bälle hielt der Windhagener Keeper. In der 65. Minute war es dann soweit. Ein Fehlpass in der Windhagener Hintermannschaft bedeutete Ballgewinn für den TuS und der Stürmer vollendete eiskalt zum schmeichelhaften 1:1. Erst jetzt versuchte der SVW wieder Druck auszuüben. In den letzten 5 Minuten ergaben sich 4 hochkarätige Chancen. 2 Kopfbälle durch Mario Herbst und Ingo Böttcher verpassten ihr Ziel nur knapp. Und nun kam die Zeit von Rudi Brusselmans. Einen Rückpass von der Torauslinie von Ingo Böttcher traf Rudi Brusselmans leider nicht richtig und verfehlte aus 5 Meter Entfernung das Tor nur knapp. In der 69. Minute macht der gleiche Spieler alles richtig. Er schließt einen schön vorgetragenen Angriff in Torjägermanier platziert ins linke untere Eck ab, aber der Asbacher Torwart lenkt den Ball mit den Fingerspitzen noch um den Pfosten. Gleich danach pfiff der Asbacher Schiedsrichter ab. In dem Spiel war sicherlich mehr drin, aber der SVW konnte das Spiel leider nicht frühzeitig entscheiden.

Für den SVW spielten: van der Linden, Herbst, Hornig, Marienfeld, B. Stockhausen, Wolber, F. Stockhausen, Walsdorf, Yunus TP,  Dieter Spürkel, Böttcher, Dasbach, Brusselmans

 

Nächsten Termine: Jeden Mittwoch 19:00Uhr Training

 

Samstag, 12.11., Heimspiel gegen Oberlahr 17:00 Uhr (Treffen 16:15 Uhr)                       Thekendienst: Jörg Piel, Hansi Wolber, Jürgen Rothe

 

Samstag, 19.11., Spiel in Vettelschoß 17:00 Uhr (Treffen 16:15 Uhr an der Raiba)

 

Spielverlegung (!!!) des letzten Spiels gegen Dierdorf auf Mittwoch, 30.11., 19:30 Uhr in Windhagen (Treffen 18:45 Uhr) Thekendienst: Dieter Wilsberg, Gerd Reufels, Fred Steinbach

 

|23.10.2011|

AH-Fußball auf hohem Niveau

AH SV Windhagen - AH TuS 05 Oberpleis 0:1 (0:0)

 

[Mäx] Am Freitagabend fand das diesjährige Rückspiel gegen unsere Freunde aus Oberpleis statt. Das Hinspiel im Mai musste wegen starkem Gewitter nach 20 Minuten abgebrochen werden. Unsere Spiele gegen Oberpleis benötigen eigentlich keinen Schiedsrichter – „Fair geht vor…“ steht hier immer im Vordergrund! Die ersten Ausrufezeichen des Spiels setzte Yunus TP, als er in der 3. und 10. Spielminute zu Sololäufen aus der eigenen Spielhälfte ansetzte. Leider konnte er diese nicht erfolgreich abschließen, da seine Schüsse vom Gegner noch zur Ecke abgefälscht werden konnten. In der 12. Minute ergab sich für die Gäste eine Riesenchance. Nach einer Flanke zog der Oberpleiser Spieler volley ab, aber der Ball verfehlte Fanta van der Linden’s Tor nur knapp. In der 26. Minute war es erneut Yunus TP, der Oliver Walsdorf mit einem schönen Pass in Szene setzen konnte. Aber leider traf Oliver Walsdorf beim Abschluss den Ball nicht richtig. 5 Minuten vor der Halbzeit verfehlte ein 20-Meter-Schuss durch Dieter Spürkel das Oberpleiser Tor nur knapp.

Die 2. Halbzeit begann nach Wiederanpfiff sofort mit einem Fernschuss durch Oliver Walsdorf, der sein Ziel ebenfalls knapp verfehlte. Über weite Strecken war der SVW die spielbestimmende Mannschaft, aber die Worte des Windhagener Trainers in der Halbzeit sollten sich leider bewahrheiten. Einen der wenigen, aber sehr gefährlichen Konter der Oberpleiser schloss deren einzige Sturmspitze zum 0:1 ab. Fanta van der Linden hatte zwar noch die Finger am Ball, konnte den Schuss jedoch nicht parieren. Nun versuchte der SVW noch mehr Druck auf das Oberpleiser Tor zu entwickeln. Das gelang aber nur mit Fernschüssen, da die gegnerische Abwehr kein Durchkommen zuließ. Hinzu kam, dass der Oberpleiser Torwart einen überragenden Tag erwischt hatte. Er zog jeden Ball wie magnetisch an und ließ diesen dann auch nicht mehr los! In der 43. Minute war es erneut Dieter Spürkel, der mit einem Seitfallschuss am Tor vorbei zog. Weitere zahlreiche Chancen durch Wolfgang Rothe, Dieter Spürkel, Oliver Walsdorf, Ken Park, Mario Herbst und nicht zuletzt dem sehr flinken Yunus TP machte der gegnerische Keeper zunichte. In der 69. und 70. Minute setzte der Gegner erneut zwei sehr gefährliche Konter. In beiden Situationen scheiterte deren Stürmer am starken Fanta van der Linden. Sonst wäre das Spiel wohl noch 0:3 ausgegangen.

FAZIT: Wenn das Spiel auch verloren ging, war es dennoch sicherlich eines der besten Spiel in diesem Jahr. Die Mannschaft hat sehr stark gespielt, aber leider im Oberpleiser Torwart an diesem Abend seinen Meister gefunden!

Für den SVW spielten: van der Linden, Lenzgen, Marienfeld, Herbst, Pütz, Stockhausen B., Stockhausen W., Yunus TP, Walsdorf, Spürkel, Park, Wolber, Brusselmans

 

Die nächsten Termine:
Mittwoch, 26.10., 19:00 Uhr Training
Freitag, 28.10., 19:30 Uhr Spiel in Windhagen gegen Buchholz
Mittwoch, 02.11. 19:00 Uhr Training
Freitag
, 04.11., 19:30 Uhr Spiel in Asbach 

 

|20.10.2011|

AH-Präsident zeigte sich torhungrig.

AH SV Windhagen - AH Unkel/Erpel AH 3:1 (2:0)

 

[Mäx] Am gestrigen Abend waren unsere Freunde aus Unkel/Erpel in Windhagen zu Gast. Das Spiel nahm nur langsam Fahrt auf und war in den ersten 10 Minuten von Fehlpässen auf beiden Seiten geprägt. Das änderte sich, als Wolfgang Rothe in der 14. Minute nach einem Eckball volley abschließen konnte, aber sein Schuss leider nur an die Torlatte knallte. Von diesem Knall geweckt, legte das Team des SVW nun ein Schäufelchen drauf und machte mehr und mehr Druck auf das Unkeler Tor. In der 15. Minute konnte der Gästekeeper noch einen Kopfball von Wolfgang Stockhausen entschärfen, war aber machtlos, als unser Präsident Stefan Feldens nach schönem Zuspiel von Frank Stockhausen satt abzog und zum 1:0 traf. Die einzige Torchance der 1. Halbzeit für Unkel ergab sich in der 23. Minute. Die Abwehr des SVW war einen Moment unaufmerksam und so stand ein Unkeler Stürmer alleine im Strafraum, traf aber beim Abschluss den Ball nicht richtig, so dass dieser das von Fanta van der Linden gehütete Tor verfehlte. In der 25. Minute war es erneut Stefan Feldens, der mit einem Schuss aus halblinker Position zum 2:0 traf. Bleibt zu hoffen, dass dieser Tordrang bei Ihm nun nicht zum letzten Mal in dieser Saison auftrat J! Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte der Unkeler Torwart noch einen Fernschuss von Ingo Böttcher parieren.

Nachdem unser Schiri Kurt Beyer die 2. Halbzeit anpfiff, hatte der Zeiger gerade mal zwei Umdrehungen gemacht, als ein Angriff des SVW über die rechte Außenbahn gefahren wurde. Wolfgang Stockhausen schickte Bruder Bernd auf die Reise und dieser konnte mit einer maßgerechten Flanke von der Torauslinie Ingo Böttcher bedienen. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und platzierte seinen Kopfball unhaltbar für den Gästekeeper zum 3:0. In der 44. Minute hatte der Unkeler Torwart einige Probleme, einen 25-Meter-Schuß von Mario Herbst zu parieren. Ab diesem Zeitpunkt schaltete der SVW einen Gang zurück. Man wollte ab sofort einfach zu schön spielen, wobei aber Genauigkeit und Effektivität auf der Strecke blieben. Die Gäste aus Unkel kamen in der 47. Minute durch einen Kopfball zu Ihrer 2. Torchance. In der 53. und 55. Minute konnten unsere Sturmspitzen Wolfgang Rothe und Ingo Böttcher Ihre sich bietenden Chancen nach schönem Kombinationsspiel untereinander leider nicht nutzen. Nun kam wieder unser Präsi ins Spiel. In der 56. Minute bediente er Wolfgang Stockhausen mit einer millimetergenauen Flanke. Wolfgang war selbst überrascht, wie frei er vor dem Unkeler Tor per Kopf abschließen konnte, aber leider verfehlte sein Ball das Gästetor nur knapp. Auch die letzte Windhagener Aktion war Stefan Feldens vorbehalten, als er aus 20 Meter einen Ball per Dropkick aufs Tor hämmerte, aber der Gästekeeper erneut zur Stelle war. Die 3. Chance für Unkel/Erpel und die letzte des Spiels nutzten die Gäste dann in der 68. Minute zum 1:3 Anschlusstreffer. Nach einem Freistoß stand ein Gästestürmer bereit, um den Ball an Freund und Feind vorbei ins Windhagener Tor abzulenken.

 

Fazit: In einem sehr fairen Spiel konnte der SVW verdientermaßen die Punkte einfahren!

 

Für den SVW spielten: van der Linden, Lenzgen, Marienfeld, Herbst, Schunke, Stockhausen F., Stockhausen B., Stockhausen W., Feldens, Rothe, Böttcher, Pütz, Brusselmans

 

Die nächsten Termine:  

Freitag, 21.10., 19:15 Uhr Spiel in Windhagen gegen Oberpleis (Treffen 18:30 Uhr)

Mittwoch, 26.10. 19:00 Uhr Training

 

Spielverlegung: des Spiels gegen Buchholz!!! Das Spiel findet statt am Freitag, 28.10., 19:30 Uhr Spiel in Windhagen (Treffen 18:45 Uhr).

 

|16.10.2011|

Abwechslungsreiches Spiel in Flammersfeld.

VFL Flammersfeld AH– SV Windhagen AH 1:3 (0:1)

(Mäx) In einem guten und temporeichen Spiel traten am Samstag die AH des SVW in Flammersfeld an. Von Anfang an ging es rauf und runter, wobei die klareren Torchancen in der Anfangsphase auf Flammersfelder Seite lagen. Zweimal musste der Torhüter des SVW Henry Muss Kopf und Kragen riskieren, um die Chance des gegnerischen Stürmers zu vereiteln. Ballbesitz hatten die Gäste zwar mehr, aber es fehlte der direkte Zug zum Tor. Die erste Chance auf Seiten des SVW ergab sich in der 20. Minute, als ein Kopfball von Yunus TP nach einer Ecke von Michael „Ladi“ Dasbach nur knapp das Tor verfehlte. In der 26. Minute hatte Flammersfeld erneut eine Großchance. Ein Angreifer lief mutterseelenallein von halbrechts auf Henry Muss zu, donnerte den Ball platziert in Richtung rechtem Torwinkel, aber Henry Muss hatte schon wieder die Finger dazwischen und wehrte auch diesen Ball ab. Bei der dann folgenden Ecke musste er sich schon wieder in die Bresche schmeißen. In der 33. Minute war es dann soweit. Erneut nach einer Ecke von Michael Dasbach konnte Yunus PT seinen Kopfball platziert zum 1:0 im gegnerischen Tor unterbringen.

Die zweite Halbzeit begann erneut mit einer Chance der Hausherren. In der 39. Minute verpasste ein Kopfball nur knapp sein Ziel. Zwei Minuten später flankte Frank „Ice“ Lenzgen auf Dieter Spürkel, doch der bekam leider freistehend den Ball nicht richtig unter Kontrolle. Zwei tolle Chancen ergaben sich noch in der 50. und 58. Minute für Yunus TP, der beide Male nur knapp das Ziel verfehlte. Eigentlich waren das die Chancen, um den Sack endgültig zuzumachen. Aber dann kam alles völlig anders. In der 62. Minute zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt, weil ein Flammersfelder Angreifer im Strafraum des SVW gefallen war. Eine zweifelhafte aber nicht zu ändernde Entscheidung. Diese Chance ließ sich Flammersfeld nicht nehmen und Jazek glich zum 1:1 aus. Nun dachte jeder, dass dieses Spiel wohl keinen Sieger findet. Aber falsch gedacht!!! Zwei Minuten vor dem Ende erzielt Michael Dasbach mit einem toll platzierten Freistoß aus 20 Metern das 2:1 und Yunus PT schließt in der letzten Minute noch einen Konter zum 3:1 ab. Tolle Moral unserer Truppe!!!

 

Fazit: Ein gutes Spiel beider Mannschaften mit dem glücklicheren Ende auf Seiten des SVW!

 

Für den SVW spielten: Muss, Lenzgen, Marienfeld, Hornig, Pütz, Schunke, Feldens, Buchholz, Dasbach, Tanriverdi-Prangenberg, Spürkel, Wolber

 

Die nächsten Termine:

 

Mittwoch, 19.10., 19:30 Uhr Spiel in Windhagen gegen Unkel/Erpel (Treffen 18:45 Uhr)

Freitag, 21.10., 19:15 Uhr Spiel in Windhagen gegen Oberpleis (Treffen 18:30 Uhr)

 

|10.10.2011|

Knapper Sieg gegen Neustadt

SV Windhagen AH – Neustadt AH  1:0 (0:0)

(Mäx) Am Samstag kam es nach 6 ausgefallenen Spielen nochmal zu einem Spiel der AH des SV Eintracht Windhagen. Zu Gast waren unsere Freunde aus Neustadt. Der SVW nahm von Anfang an das Spiel in die Hand. Doch leider kam dabei nur sehr wenig positives zustande. Die Gäste aus Neustadt standen sehr geschickt in Ihrer Abwehr, so dass der SVW zwar über wesentlich mehr Ballbesitz verfügte, aber sich keine zwingenden Torchancen erspielen konnte. Zu selten wurden die eigenen Stürmer in den Fuß angespielt, sondern immer wieder lang auf die Reise geschickt. Diese Bälle waren dann meist verloren. Während die Heimmannschaft es nun immer wieder erfolglos auch mit Fernschüssen probierte, kamen die Neustädter selbst zu keiner zwingenden Torchance.

Auch in der 2. Halbzeit änderte sich nicht viel. Bei mehr Ballbesitz für den SVW wurden auch teilweise sehr ansehnliche Spielzüge in Richtung Neustädter Tor durchgeführt, aber immer noch mit sehr wenig Erfolg. Das Eckenverhältnis betrug Mitte der 2. Halbzeit etwa 15:1 für den SVW, aber auch diese Eckbälle, die sonst immer für Gefahr sorgen, flogen an diesem Tag an Freund und Feind unberührt vorbei. Bezeichnend für den Ausgang des Spiels war schließlich die Tatsache, dass ein Schuss von Frank Stockhausen aus ca. 14 Metern, der das Tor ebenfalls verfehlt hätte, noch von einem Neustädter Spieler so unglücklich abgefälscht wurde, dass er im Neustädter Tor landete. Somit stand es 1:0 für den SVW und in den verbleibenden 10 Minuten brachte der SVW diese Führung geschickt über die Zeit. An diesem Tag hätten wir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit selbst kein Tor erzielt, aber so ist nun mal Fußball!

 

Für den SVW spielten:

van der Linden, Herbrand, Marienfeld, Hornig, Pütz, Spürkel, F. Stockhausen, Walsdorf, Tanriverdi-Prangenberg, Herbst, Park, Dasbach, Brusselmans

 

Die nächsten Termine:

Mittwoch, 12.10., 19:00 Uhr Training
Samstag, 15.10, 17:00 Uhr Spiel in Flammersfeld
Mittwoch, 19.10., 19:30 Uhr Spiel in Windhagen gegen Unkel/Erpel
Samstag, 22.10., 17:00 Uhr Spiel in Oberpleis

 

|14.08.2011|

*Verdienter Sieg gegen Fernthal*

SV Windhagen AH - Fernthal AH  2:0 (1:0)

 

(Mäx) Am Samstag traten die AH des SV Windhagen zum 2. Spiel in einer Woche an. Nachdem wir am Mittwoch gegen Ellingen unglücklich mit 2:3 verloren hatten, konnten wir gegen Fernthal einen 2:0 - Sieg verbuchen. Herzlich danken wollen wir unseren Fernthaler Freunden, die zunächst nur mit 10 Spielern anfangen konnten. Manch' ein Gegner hätte wahrscheinlich das Spiel abgesagt. So aber nicht die Fernthaler. In der ersten Hälfte konnte der SVW das Spiel jederzeit kontrollieren und der Tormann Henry Muss blieb weitestgehend unbeschäftigt. Nach 10 Minuten konnten die Spieler des SVW zum ersten Mal jubeln. Eine schöne Flanke setzte Mario Herbst per Kopf gegen den Pfosten, den Nachschuss von Frank Stockhausen konnte der Fernthaler Keeper noch parieren, aber bei dem dann folgenden Nachschuss von Wolfgang Rothe war er machtlos und es stand 1:0. In der 25. Minute war es erneut Wolfgang Rothe der auf Zuspiel von Mario Herbst zum 2:0 einschieben konnte. Der ansonsten gut leitende Schiedsrichter Kurt Beyer hatte hier jedoch eine Abseitsposition von Wolfgang Rothe übersehen und gab zunächst das Tor. Da aber auch von Seiten des SVW eigentlich jedem klar war, dass dies kein reguläres Tor war, verzichteten wir auf das Tor und das Spiel wurde mit Abstoß für die Fernthaler fortgeführt. So funktioniert eben AH-Fußball!!!

In der 2. Halbzeit kamen die Fernthaler etwas besser ins Spiel ohne sich jedoch aussichtsreiche Torchancen zu erspielen. Lediglich in der 55. Minute musste Henry Muss sich sehr lang strecken, um einen Fernschuss noch so eben um den Pfosten zu lenken. Beim SVW wurden die Staffelung im Mittelfeld etwas vernachlässigt und daher war in deren Spiel etwas Sand im Getriebe. Als Yunus Tanriverdi-Prangenberg dann in der 60. Minute einen Fehler in der Fernthaler Abwehr zum 2:0 nutzte, war das Spiel endgültig entschieden. In einem sehr fairen aber an Höhepunkten armen Spiel gewann der SVW letztendlich verdient mit 2:0.

 

|21.07.2011|

Schmeichelhafter Sieg der 2. Mannschaft

SV Windhagen AH – SV Windhagen II 0:1 (0:0)

Gestern Abend kam es wieder mal zum „Duell“ der beiden Windhagener Mannschaften. Bereits in der 1. Minute hatten die AH etwas Glück, als ein Spieler der 2. Mannschaft aufs Tor schoss und Mäx Herbrand noch auf der Torlinie klären konnte. Die ersten 10 Minuten des Spiels gehörten der 2. und so landete nach 10 Minuten ein Kopfball von Kai Wörner an der Torlatte des von Fanta van der Linden gehüteten Tor. Dieser Lattentreffer war gleichzeitig der Weckruf für die AH! Denn ab diesem Zeitpunkt diktierten die Routiniers das Spiel. Mit gepflegtem Direktpassspiel und schönen Kombinationen lief fortan ein Angriff nach dem anderen auf das Tor des SVW II. Wunderschön raus gespielte Torchancen waren die Folge, aber leider wollte das Runde nicht ins Eckige. Meist war der aus der 1. Mannschaft ausgeliehene Torwart Eric Dornscheidt zur Stelle. Für Wolfgang Rothe, Stefan Feldens und Dieter Spürkel ergaben sich vor der Halbzeit sehr gute Möglichkeiten, die AH in Führung zu schießen.

Wer nach dem Pausentee glaubte, dass die 2. Mannschaft ein Schüppchen drauf legt, sah sich getäuscht. Trotz Verstärkung durch mehrere Spieler aus der 1. Mannschaft waren diese völlig chancenlos und konnten froh sein, dass die AH Mitte der 2. Halbzeit nicht mit 5 Toren vorne lagen. Vor allem Dieter Spürkel hatte an diesem Abend das Pech an den Schuhen kleben. Als Bernd Stockhausen ihn mit einem wunderschönen Anspiel frei spielt, braucht er den Ball nur noch am Torwart vorbei einzuschieben, aber auch diesmal war Eric Dornscheidt der Sieger in diesem Duell. Die erste richtige Chance der 2. Mannschaft in Halbzeit 2 ergab sich 8 Minuten vor Schluss.



Alexander Rüddel fällt am Strafraum nach einem Abwehrversuch in der AH-Hintermannschaft der Ball vor die Füße und dieser lässt sich nicht zweimal bitten. Mit einem platzierten Flachschuss ins linke untere Eck kann er Fanta van der Linden bezwingen. Nun ergaben sich in der Schlussphase noch 2 weitere gute Chancen der 2. Mannschaft, da die AH nun hinten auf machen musste.

*Fazit: Ein klasse Spiel der AH, bei der die Chancenauswertung verbesserungswürdig ist!*

Für den SVW spielten: van der Linden, Herbrand, Ralf Marienfeld, Schunke, Pütz, Spürkel, B. Stockhausen, W. Stockhhausen, Feldens, Rothe, Hornig, Wolber, Brusselmans, Heck

Für die Zweite spielten: Eric Dornscheidt, Dominic Hoffmann, Kai Dillmann, Rene Spanier, Daniel Wittemann, Niko Wiebe, Rainer Berghoff, Markus Paul, Björn Rose, Alexander Al Naqib, Alexander Rüddel, Michael Leisenberg, Kai Wörner

Nächster Termin: Mittwoch, 27.07, 19:00 Uhr Training

 

|15.06.2011|

Verdientes Remis in Oberlahr

VFL Oberlahr AH - SVW AH 1:1 (1:0)

 

 

Zu einem heißen Duell kam es am Mittwochabend in Oberlahr. Von Anfang an übernahmen die Hausherren die Initiative und setzen uns unter Druck.

Der ungewohnte Naturrasen tat sein übriges dazu und so fiel bereits in der 10. Minute das 1 : 0 für die Oberlahrer.  Eine schöne Kombination in unseren Strafraum hinein nutzen die Oberlahrer schließlich dazu, den Ball mustergültig auf Boris Becker zurückzulegen, der mit einem satten Flachschuss aus 18 Meter vollendete. Dies war ein Weckruf für uns, mehr Engagement in Zweikämpfe und insgesamt einen höheren Aufwand zu betreiben.  Das Spiel wurde ausgeglichener, wobei der Ballbesitz sicher 60 zu 40 für Oberlahr betrug. Es wurde gut verteidigt, so kam Oberlahr zu keinem weiteren Treffer .

 

Die zweite Halbzeit zeigte dann ein ganz anderes Bild. Durch einige Umstellungen, so ging jetzt Mario Herbst in die Mittelstürmerposition, dafür Dieter Spürkel ins Mittelfeld wurde jetzt Oberlahr unter Druck gesetzt. Die Entscheidung der beiden die Positionen zu wechseln ( ich weiß gar nicht warum wir einen Trainer

brauchen)  war Gold wert, denn jetzt bekamen wir durch einen noch  stärkeren läuferischen Einsatz Oberwasser im Mittelfeld. Einige gute Chancen zum Ausgleich konnten nicht genutzt werden.  10 Minuten vor Spielende dann eine unschöne Szene.  Nach einem  grobem Foulspiel ( schöne Grätsche) durch Stefan Feldens  auf der linken Oberlahrer Angriffsseite, ließ sich der Oberlahrer Spieler zu einer Tätlichkeit hinreißen. Ergebnis:  Feldens gelbe Karte, Oberlahr rote Karte.

 

Durch die zahlenmäßige Überlegenheit wurde jetzt Oberlahr ein ums andere mal ausgespielt. Kurz vor dem Spielende wurde unser hoher Aufwand dann endlich belohnt, durch den guten Einsatz von Mario Herbst und Hans Wolber konnten die Oberlahrer den Ball nicht aus dem Strafraum schlagen, nach diesem Gestochere im 5-Meterraum kam der Ball in 7 Meter Entfernung vor die Füße von Oliver Walsdorf der sauber flach einschob.

 

Geschafft, sauberes Unentschieden, bei ein wenig Glück hätten wir in der zweiten Halbzeit das Spiel auch für uns entscheiden können, wobei auf Oberlahrerseite mit Torwart Reingen ein super Mann zwischen den Pfosten steht.

 

Für den SVW spielten: van der Linden, Pütz, Krüschet, Marienfeld, Herbst, F. Stockhausen, W. Stockhausen, Walsdorf, Feldens, Spürkel, Rothe, Wolber, Brusselmans
weiter ...

 

|15.06.2011|

Verdienter Sieg gegen TuS Asbach mit 4 : 0 Toren

Unkel/Erpel AH - SV Windhagen AH 1:1 (0:1)

 

 

 

Einen nie gefährdeten Sieg fuhr unser Team am Freitagabend gegen Asbach ein. Dem Spielwitz und Engagement unseres Teams, hatte die Asbacher Mannschaft kaum etwas entgegen zusetzen. Nach 10 Minuten führte ein von Wolfgang Stockhausen auf den kurzen Pfosten gezogener Eckball zum 1:0 . Unser "Riese" Yunus Tanriverdi konnte sich gegen seinen Abwehrspieler durchsetzen. Kurz darauf die nächste Flanke in den Strafraum die Stefan Feldens in der 15 Minute zum 2:0 verwertete. Der Drops war dann endgültig gelutscht, als wiederum eine Standardsituation von Mario Herbst aus kurzer Distanz eingenickt wurde. Trotzdem die drei ersten Tore alle per Kopf erzielt wurden, war die spielerische Überlegenheit unseres Teams gegeben. Ball und Gegner wurde kontrolliert.

In der zweiten Halbzeit wurden alles Einwechselspieler aufgeboten die sich nahtlos ins Spiel einfügten. So kam es in der 50 Minute zum abschließenden Torerfolg durch Christian Hornig.
Es spielten: Michael van der Linden, Mäx Herbrand, Michael Krüschet, Ralf Marienfeld, Mario Herbst, Frank + Bernd + Wolfgang Stockhausen, Stefan Feldens, Yunus Tanriverdi, Dieter Spürkel eingewechselt Charles Schunke, Rudi Brusselmans und Chris Hornig

Mein besonderer Dank geht an alle Aktiven und Inaktiven, die unseren Fototermin wahrgenommen haben und an Wolfgang Kage der uns mit seiner Kamera begleitet hat.

Vielen Dank an Mario Herbst, der uns die neuen Trikots gesponsert hat!!!!

Mittwoch, 15.06. 19.00 Uhr Training
Samstag, Heimspiel gegen Urbach, Treffen 16.15 Uhr, Anstoß 17.00
Thekendienst: Horst Dillmann, Frank Stockhausen, Dieter Spürkel
Mittwoch, 22.06. Auswärtspiel in Oberlahr

weiter ...

 

|03.06.2011|

Remis im Spiel in Unkel/Erpel

(Mäx)
Unkel/Erpel AH - SV Windhagen AH 1:1 (0:1)

 

Am vergangenen Mittwoch fand in Erpel das Spiel der AH des SVW statt. Von Beginn an machte die Mannschaft des SVW Druck auf das gegnerische Tor. Das zeichnete sich bereits nach 4 Minuten aus, als Stefan Feldens nach einem Torabstoß die Verunsicherung in der Erpeler Hintermannschaft ausnutzte. Er erlief sich zwischen zwei Gegenspielern am gegnerischen Strafraum den Ball und konnte mit einem satten Schuß zum 1:0 für den SVW ein netzen. Fortan versuchte man den Gegner frühzeitig unter Druck zu setzen. Daraus ergaben sich weiterhin sehr gute Torchancen durch die sehr beweglichen Stürmer des SVW Wolfgang Rothe und Stefan Feldens, doch leider konnte man das Ergebnis bis zur Halbzeit nicht höher schrauben.

 

In der 2. Halbzeit ergab sich ein völlig anderes Bild. Nun machte Unkel/Erpel mehr Druck und die tiefstehende Sonne machte ein vernünftiges Aufbauspiel des SVW schier unmöglich. Man konnte seinen Mitspieler nicht mehr vom Gegenspieler unterscheiden und so war es in Halbzeit 2 ausschließlich ein Spiel auf das von Henry Muss gehütete Tor. Mitte der 2. Halbzeit wurde Unkel/Erpel aus 18 Meter Entfernung ein Freistoß zugesprochen, den der Unkeler Spieler im Tordreieck zum 1:1 unterbrachte. In den letzten 15 Minuten war es alleine dem gut aufgelegten Torwart Henry Muss zu verdanken, dass wir mit diesem Punktgewinn vom Platz gingen. Henry Muss parierte vor allem in den letzten 5 Minuten 3 Bälle, die einen Sieg für Unkel/Erpel nicht unverdient ermöglicht hätten.

 

Fazit: Wir sind in 2011 bislang immer noch ungeschlagen - und nur das zählte am Mittwoch!

 

Für den SVW spielten: Muss, Lenzgen, Ralf Marienfeld, Pütz, Junior, Herbrand, Walsdorf, B. Stockhausen, F. Stockhausen, Feldens, Rothe, Krüschet, Schunke, Wolber, Brusselmans

 

Die nächsten Termine:

Mittwoch, 08.06, 19:00 Uhr Training

Freitag, 10.06, 20:00 Uhr Spiel in Windhagen gegen Asbach (Treffen 18:15 Uhr - Fototermin mit neuen Trainingsanzügen/Trikots und Wanderjacken)

 

|10.05.2011|

Kurzes Intermezzo der beiden Mannschaften

SVW AH - Oberpleis AH 1:0 abgebrochen

(Mäx)
Am gestrigen Abend waren unsere Freunde aus Oberpleis in Windhagen zu Gast. Das Spiel ist diesmal sehr schnell erzählt. Von Beginn an machten die Oberpleiser Druck auf das von Fanta van der Linden gehütete Tor, aber alle Angriffe fanden im Windhagener Torwart ihren Meister. Auch die Truppe des SVW versteckte sich nicht und spielte munter mit. Einen sehr schönen Angriff über die linke Mittelfeldseite konnte Wolfgang Rothe in der 15. Minute nach schöner Vorarbeit von Christian Hornig zum 1:0 abschließen.

 

Weitere 7 Minuten später war dann Schluss. Beiden Mannschaften wurde es bei dem heftigen Gewitter zu brenzlig und als nach einer Spielunterbrechung von 15 Minuten keine Besserung in Sicht war, brach Schiri Hermann-Josef Schöneberg die Partie ab. 10 Minuten später war das Gewitter dann verzogen, aber alle Spieler bereits geduscht.

Einen herzlichen Dank noch an unsere Oberpleiser Freunde, die uns noch mit einem Spieler Ihrer Mannschaft ausgeholfen haben!

 

Für den SVW spielten: van der Linden, Lenzgen, , Arslan, Marienfeld, Herbrand, Pütz, B. Stockhausen, Feldens, Hornig, Park, Rothe, Brusselmans

 

Nächsten Termine:

 

·         Nächste Woche Mittwoch, 18.05.,  19:00 Uhr Training

 

·         Freitag, 20.05., 19:30 Uhr Spiel in Eudenbach (Treffen um 18:45 Uhr an der Sparkasse in Windhagen oder 19:00 Uhr in Eudenbach)

Zu/Absagen bitte bis Mittwoch 18:00 Uhr per email oder beim Training!

 

|03.05.2011|

Wenig überzeugender Sieg gegen Flammersfeld
SVW AH - Flammersfeld AH 3:1 (0:0)

(Mäx)
Am Freitagabend waren unsere Freunde aus Flammersfeld zu Gast in Windhagen. Unsere Mannschaft konnte leider nicht an die zwei Tage zuvor gegen St. Katharinen gezeigte gute Leistung anknüpfen. Die Anfangsphase war unsererseits geprägt von ziemlich vielen Fehlpässen und einer geringen Laufbereitschaft. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Flammersfelder mehr Ballbesitz hatten und sich auch die ein oder andere Chance erspielen konnten. Einzig Fanta van der Linden war wieder voll auf dem Posten. In der 18. Minute hatte der SVW die erste Torchance, als nach einer schönen Kombination über vier Stationen, Dieter Spürkel einen Volleyschuss nicht genau platzieren konnte. Ein Kopfball von Ken Park in der 30. und ein Pfostenschuss von Yunus nach Kopfballverlängerung durch Dieter Spürkel in der 32. Minute waren dann auch alles, was sich aus unserer Sicht in der 1. Halbzeit ergab.

In der 2. Halbzeit wurde es dann ein wenig besser. Dirk „Jabbel“ Junior traf in der 45. Minute gleich in seinem ersten Spiel für den SVW zur 1:0 Führung. Frank Stockhausen hatte aus halbrechter Position einen Freistoß vor das Flammersfelder Tor geschlagen. Während alle am Ball vorbei sprangen, stand Jabble am langen Pfosten goldrichtig und netzte ein. Fast genauso viel auch das 2:0 in der 51. Minute. Nur diesmal war der Torschütze Yunus. Das schönste Tor des Tages und der schönste Angriff des Spiels konnten die zahlreichen Zuschauer in der 55. Minute beobachten. Frank Stockhausen, Jabble, Dieter Spürkel und Ken Park waren die Protagonisten. Während die drei erstgenannten mit schönem Direktpassspiel brillierten, wurde durch diese schnellen Pässe Ken Park so aussichtsreich frei gespielt, dass er den Ball nur noch ins leere Tor einschieben musste. In der 59. Minute wurde Flammersfeld in der zentralen Position 17 Meter vor Fanta van der Linden‘s Tor ein berechtigter Freistoß durch Schiri Stefan Feldens zugesprochen. Yunus hatte Männi Klein von den Beinen geholt. Diesen Freistoß verwandelte ein Flammersfelder Spieler unhaltbar zum 1:3. Danach machte Flammersfeld erneut Druck auf das Tor des SVW, hatte aber im Abschluss kein Glück mehr.

Fazit: Flammersfeld war ein gleichwertiger Gegner, aber wir waren in der Chancenauswertung etwas effizienter!

Für den SVW spielten: van der Linden, Lenzgen, , Arslan, Marienfeld, Schupp, B. Stockhausen, F. Stockhausen, Junior, Tanriverdi-Prangenberg, Spürkel, Park, Herbrand, Hornig, Wolber, Schunke, Brusselmans

• Mittwoch 19:00 Uhr Training und Manu-Schalke nach dem Training

• Samstag, 07.05., 17:00 Uhr Spiel in Vettelschoß (Treffen um 16:15 Uhr an der Sparkasse in Windhagen oder 16:30 Uhr in Vettelschoß)
Zu/Absagen bitte bis Mittwoch 18:00 Uhr per email oder beim Training!

• Dienstag, 10.05., 20:00 Uhr (!!!) Spiel in Windhagen gegen Oberpleis (Treffen um 19:15 Uhr) Thekendienst: Krüschet, Brusselmans, Schunke
Zu/Absagen bitte bis Samstag 15:00 Uhr per email oder beim Spiel!

 

|28.04.2011|

*Lupenreiner Sieg in St. Katharinen*
St. Katharinen AH - SVW AH 0:4 (0:0)

(Mäx) Am gestrigen Abend konnten die AH des SVW mit einer sehr überzeugenden Mannschaftsleistung 3 Punkte aus St. Katharinen entführen. Beide Mannschaften waren an diesem Abend stark besetzt. Die ersten 10 Minuten hatte man ein wenig den Eindruck, dass der SVW mit angezogener Handbremse spielte. Doch danach sollte sich das sehr schnell ändern. Fanta van der Linden wurde durch 4 gefährliche Fernschüsse der gegnerischen Mannschaft auf die Probe gestellt, doch er meisterte diese wie gewohnt sicher. Mit zunehmender Spieldauer nahm der SVW vor allem ab Mitte der 1. Halbzeit das Heft in die Hand. Im Mittelfeld gaben die Stockhausen-Brüder den Ton an und im Sturm waren mit Dieter Spürkel und Wolfgang Rothe zwei Unruheherde ständig unterwegs. Einzig die Chancenauswertung ließ in der 1. Hälfte etwas zu wünschen übrig.

In der 2. Halbzeit waren 5 Minuten gespielt, als ein Eckball für den SVW in Richtung des mittig am Strafraum postierten Frank Stockhausen abgewehrt wurde. Dieser nahm den Ball volley und der noch durch einen Verteidiger abgefälschte Schuss entwickelte sich zu einer Bogenlampe, die unhaltbar hinter dem St. Kathariner Torwart zum 1:0 ins Netz fiel. Nun kamen die AH des SVW richtig ins Rollen. Es wurde phasenweise super kombiniert und man bemühte sich zusehends den Ball laufen zu lassen. Das schönste Tor fiel in der 45. Minute, als Yunus T-P sich auf der linken Außenbahn den Ball erkämpfte, dann von der Torauslinie auf Wolfgang Rothe zurück legte und dieser völlig uneigennützig den Ball noch mal an Dieter Spürkel weiter leitete und er ohne Druck den Ball über die Linie schieben konnte. Beim 3:0 stand Bernd Stockhausen in der 49. Minute nach einem Eckball seines Bruders Frank goldrichtig und vollendete per Kopf. Die Gegenwehr der St. Kathariner war schon lange gebrochen, so dass Fanta van der Linden in Halbzeit 2 keinen Ball mehr aufs Tor bekam. Yunus T-P war es vorbehalten, nach einer guten Leistung in der 55. Minute mit dem 4:0 den Sack zuzumachen. Trotz 5 Spielerwechsel beim SVW ab der Halbzeit kam es zu keinem Zeitpunkt zu Missverständnissen, was einerseits der disziplinierten Spielweise unserer Mannschaft aber auch der zuletzt fehlenden Gegenwehr der St. Kathariner geschuldet war.

Fazit: Ein klasse Spiel unserer Truppe!

Für den SVW spielten: van der Linden, Herbrand, Hornig, Marienfeld, Pütz, B. Stockhausen, F. Stockhausen, W. Stockhausen, Tanriverdi-Prangenberg, Spürkel, W. Rothe, Lenzgen, Schupp, Schunke, Brusselmans, Wolber

• Freitag, 29.04., 19:30 Uhr Spiel in Windhagen gegen Flammersfeld (Treffen um 18:45 Uhr)

 

|18.04.2011|

*Kurt Beyer hält den Kasten sauber*
Neustadt AH - SVW AH 0:2 (0:1)

(Mäx) Am Samstag kam es zum Aufeinandertreffen gegen unsere Freunde aus Neustadt. Das Spiel begann und gleich gab es einen Weckruf für unseren Torwart Kurt Beyer, als ein Neustädter Fernschuss bereits nach 4 Minuten gegen die Torlatte knallte. Dies war der Startschuss für eine über weite Strecken einseitig geführte Partie. In der 6. Minute war es Michael Dasbach, der aus günstiger Schussposition das Tor nur knapp verfehlte. 5 Minuten später gelang es Christian Hornig, den Ball aus knapp 2 Meter Entfernung noch übers leere Neustädter Tor zu heben. In der 26. und 27. Minute flankte „Ladi“ Dasbach zweimal auf Dieter Spürkel’s Kopf. Während dieser die erste Flanke knapp am gegnerischen Tor vorbei setzte, fand der 2. Kopfball schließlich sein Ziel zum 1:0 für den SVW. Kurz vor der Halbzeit konnte ein Neustädter Verteidiger noch einen Kopfball von Dieter Spürkel auf der Torlinie klären. Hier hätte der Torwart keine Chance mehr gehabt.

In der 2. Halbzeit änderte sich nicht viel. Der SVW hatte mehr Ballbesitz, wenn die Mannschaft auch daraus nur wenig Kapital schlug. In der 41. Minute verfehlte Wolfgang Rothe eine Flanke von Michael Dasbach nur knapp und in der 48. Minute führte ein schönes Zusammenspiel zwischen Dieter Spürkel und Michael Dasbach zum hochverdienten 2:0 für den SV Windhagen durch Michael Dasbach. Sehr gute Einschuss Möglichkeiten boten sich auf Windhagener Seite noch für Mario Herbst und Wolfgang Rothe, die aber leider scheiterten. In der 65. Minute kam dann Kurt Beyer noch mal so richtig zum Einsatz. Zwei richtig gut geschossene Fernschüsse der Neustädter Stürmer pflückte Kurt Beyer aus dem Winkel, als wenn er noch nie etwas anderes gemacht hätte! In der Schlussphase des Spiels wurde die Heimmannschaft etwas stärker, ohne sich jedoch klare Torchancen zu erspielen.

Dieter Spürkel machte es dann eine Minute vor dem Abpfiff Christian Hornig gleich. Auch er lupfte den Ball aus 2 Meter Entfernung übers Neustädter Gehäuse.

Fazit: Der Sieg war hochverdient, jedoch war die Mannschaftsleistung noch durchaus verbesserungswürdig!

Für den SVW spielten: K. Beyer, M. Herbst, C. Hornig, I. Arslan, F. Pütz, B. Stockhausen, M. Dasbach, O. Walsdorf, S. Feldens, D. Spürkel, W. Rothe, M. Herbrand, R. Brusselmans

• Training, Mittwoch 20.04., 19:00 Uhr
• Training, Mittwoch 27.04., 19:00 Uhr

• Freitag, 29.04., 19:30 Uhr Spiel gegen Flammersfeld (Treffen um 18:45 Uhr)

 

|16.04.2011|

*Knapper Sieg gegen Dierdorf*

SVW AH – Dierdorf AH 1:0 (1:0)

(Mäx) Das Spiel vom letzten Freitag ist recht schnell erzählt! Von Anfang an war zu erkennen, dass beide Mannschaften großen Respekt voreinander hatten und demzufolge agierten beide Teams sehr vorsichtig. Die beiden ersten Aktionen waren auf Dierdorfer Seite zu verbuchen, als diese Fanta van der Linden in der 8. und 16. Minute mit zwei Fernschüssen testeten. Beide Schüsse konnte der Torwart des SVW sicher parieren. Die erste gute Aktion für den SVW sahen die Zuschauer in der 23. Minute. Frank Stockhausen‘s Freistoß aus halbrechter Position köpfte Dieter Spürkel zum unhaltbaren 1:0 ein. Das war es dann aber schon in der 1. Halbzeit.
 
In der 2. Halbzeit ging es ähnlich ruhig mit sehr wenigen Torchancen für beide Teams weiter. In der 45. Minute entschied Kurt Beyer nach einem Zweikampf zwischen Charles Schunke und seinem Gegenspieler im Windhagener Strafraum auf Strafstoß. Diesen verwandelte ein Dierdorfer Spieler. Aber Kurt Beyer ließ diesen korrekterweise wiederholen, weil ein weiterer Dierdorfer Spieler bei der Ausführung im Strafraum stand. Den wiederholten Strafstoß setzte der Dierdorfer Spieler schließlich am linken Pfosten vorbei. In der 50. Minute nochmal die gleiche Situation wie beim 1:0, doch diesmal verlängerte Dieter Spürkel den Freistoß von Frank Stockhausen per Kopfball an den Pfosten. Glück hatte der SVW nochmal in der 60. Minute, als ein Dierdorfer Stürmer alleine auf Fanta van der Linden’s Tor zustürmte, aber dieser mit einer Glanzparade dem SVW den Sieg retten konnte!

Fazit: Beide Mannschaften egalisierten sich über weite Strecken gegenseitig! Daher war es kein besonders unterhaltsames Spiel!

Für den SVW spielten: F. van der Linden, M. Herbst, Ralf Marienfeld, I. Arslan, F. Stockhausen, D. Spürkel, H. Wolber, B. Stockhausen, W. Stockhausen, J. Piel, Y. Prangenberg-Tanriverdi, C. Schunke, R. Brusselmans
 
· Nächsten Mittwoch, 06.04., 19:00 Uhr Training
· Freitag, 08.04., 19:30 Uhr Spiel gegen St. Katharinen (Treffen um 18:45 Uhr)

 

|20.03.2011|

Leichtfertig Punkte verschenkt

Fernthal AH – SVW AH 1:1 (1:0)

(Mäx) Am Samstag kam es beim Saisonstart zum Spiel gegen unsere Freunde aus Fernthal. Von Beginn an nahmen die AH des SVW das Spiel in die Hand. Bereits in der 5. Minute war es Yunus Prangenberg-Tanriverdi, der nach schöner Flanke von Stefan Feldens knapp am gegnerischen Torwart scheiterte. Die erste gefährliche Situation vor Fanta van der Linden’s Tor resultierte aus einem Fernschuss der Fernthaler, der das Tor knapp verfehlte. Ab sofort spielte aber nur noch der SVW! Einen Fernschuss von Jörg Piel (20.), einen Kopfball (25.) und einen Schuss (32.) von Yunus P-T konnte der Fernthaler Torwart ohne größere Probleme parieren, da diese Versuche nicht platziert genug waren. Und so war es nicht verwunderlich, dass das Ding nach hinten los ging! Nach einem Freistoß aus halblinker Position trifft die Flanke der Fernthaler Stefan Feldens unglücklich im Gesicht und der Ball fällt im Torraum einem Fernthaler Spieler genau vor die Füße und dieser spitzelte den Ball zum glücklichen 1:0 über die Linie.

 

In Halbzeit 2 sollte sich an diesem Bild nichts ändern. Fanta van der Linden wurde lediglich mit zwei gefährlichen Fernschüssen in der 40. und 45. Minute auf die Probe gestellt und ansonsten hatte er nichts mehr zu tun. Die Spieler des SVW hingegen übertrafen sich beim vergeben der Torchancen gegenseitig. In der 38. Minute flankt Yunus P-T auf Jörg Piel, der beim Versuch volley zu vollstrecken, am Ball vorbei haut. Dieter Spürkel scheitert nach schönem Zuspiel von Frank Stockhausen am Fernthaler Keeper (46.). In der 48. Minute lenkt der Fernthaler Torwart mit viel Mühe einen gefühlvollen Heber von Oliver Walsdorf über die Torlatte. Bei der besten Chance landet eine Flanke von Dieter Spürkel am Fernthaler Pfosten und beim Abstauben tritt Yunus P-T am Ball vorbei (55.). Die nicht mehr geglaubte Erlösung dann in der 64. Minute! Dieter Spürkel setzt sich über die linke Seite durch, zieht dann nach innen und vollstreckt aus ca. 13 Metern ins linke untere Eck. Der hochverdiente Ausgleich war geschafft. Sehr schöne Angriffe und Kombinationen waren unsererseits übers gesamte Spiel zu beobachten.

 

Fazit: Ein gutes Spiel der AH, aber die Torquote muss besser werden!

Für den SVW spielten: F. van der Linden, F. Stockhausen, C. Hornig, Ralf Marienfeld, O. Walsdorf, S. Feldens, K. Beyer, I. Arslan, D. Spürkel,

J. Piel, Y. Prangenberg-Tanriverdi, S. Issel-Domberg, R. Brusselmans

 

·         Nächsten Mittwoch, 23.03., 19:00 Uhr Training

·         Samstag, 26.03., 17:00 Uhr Spiel in Rheinbreitbach (Treffen um 16:00 Uhr an der Raiba)

 

Zusagen bitte per email oder Telefon bis spätestens Mittwoch, 18:00 Uhr, oder beim Training!!!

 

|11.03.2011|

Verkehrte Welt im Spiel gegen SVW II
SVW AH – SVW II  0:3 (0:1)

Am Donnerstag kam es als Start in die neue AH-Spielzeit zum Freundschaftsspiel gegen unsere 2. Mannschaft. Vorab sei erwähnt, dass das Endergebnis nichts, aber auch gar nichts mit dem Spielverlauf zu tun hat!
 
Von der ersten Minute bis fünf Minuten vor dem Abpfiff waren die AH die klar spielbestimmende Mannschaft. Bereits nach 7 Minuten hatte Jörg Piel das 1:0 auf dem Fuß, scheiterte aber leider am Torwart der 2. Mannschaft. Im Gegenzug kam die 2. Mannschaft das erste und in Halbzeit eins auch das einzige Mal gefährlich vor das von Henry Muss gehütete Tor. Nach einem missglückten Klärungsversuch in der AH-Abwehr fiel der Ball genau vor die Füße von Stürmer Michael Leisenberg, der unhaltbar zum 0:1 vollstrecken konnte. Hiervon ließen die AH sich nicht aus der Ruhe bringen. Es gelang immer wieder die gegnerische Mannschaft in deren Spielhälfte zu Fehlern zu zwingen und den Ball zu erobern. Und dieser lief am gestrigen Abend phasenweise wie aus einem Guss. Jörg Piel, Yunus Tanriverdi und Selim Bikhan hatten leider im Abschluss Pech, dass sie immer wieder am gut aufgelegten Torwart des SVW II scheiterten.
 
Wer nun in der 2. Hälfte glaubte, dass die AH dem hohen Laufpensum Tribut zollen müssen, sah sich getäuscht. Vom Anpfiff weg dominierten sie den Gegner nach Belieben. Das Spiel verlief genau wie in der 1. Halbzeit. Torchancen wurden seitens der AH leichtfertig vergeben und der Ball befand sich zu 70 % in Besitz der AH. 5 Minuten vor Schluss passierte nun das, was passieren musste. Eine der wenigen Kontermöglichkeiten schloss Julian Schlömmer per Kopf erneut unhaltbar für Henry Muss zum 0:2 ab. Nun war das Spiel natürlich entschieden und es folgte dann noch 2 Minuten später die Krönung, als ein Schuss von Daniel Müller aus über 20 Meter auch noch zum 0:3 einschlug.
 
Fazit: Ein richtig gutes Spiel der AH, die aber noch an der Chancenauswertung arbeiten muss!

Für den SVW spielten: H. Muss, F. Stockhausen, N. Wiebe, Ralf Marienfeld, O. Walsdorf, B. Stockhausen, S. Feldens, W. Stockhausen, S. Bikhan, J. Piel, Y. Tanriverdi, F. Pütz, R. Brusselmans
 
· Nächsten Mittwoch, 16.03., 19:00 Uhr Training
· Samstag, 19.03., 17:00 Uhr Spiel in Fernthal

 

|14.02.2011|

*AH des SV Windhagen belegen den 2. Platz beim Hallenturnier in St. Katharinen*

In einem gut besetzten Turnier unserer Freunde aus St. Katharinen war das Endspiel die Wiederholung des Eröffnungsspiels.

Das 1. Spiel des Turniers hatten die AH des SVW gegen eine sehr starke Mannschaft aus Grevenbroich. Nach dem frühen 0:1 konnte Jörg Piel zum 1:1 ausgleichen. Als der SVW dann 1:2 in Rückstand geriet, musste dieser bei einer Spielzeit von 12 Minuten frühzeitig hinten aufmachen und das nutzte der Gegner um uns gnadenlos aus zu kontern. Das Spiel endete 1:4 und so hatte kaum jemand in der Halle noch Hoffnung, dass der SVW sich in der Folge noch großartig steigern konnte.

Vor dem 2. Spiel gegen Niederbreitbach wussten wir, dass wir unbedingt gewinnen mussten. Jörg Piel erzielte per Hackentrick nach 10 Sekunden bereits das 1:0. In der Folge entwickelte sich ein interessantes Spiel, in dem die Niederbreitbacher nach 8 Minuten den Ausgleich schafften. 20 Sekunden vor dem Abpfiff gelang nach schöner Kombination Dieter Spürkel der 2:1 Siegtreffer. Leider verletzte sich in diesem Spiel Mäx Herbrand so schwer, dass er an den restlichen Spielen nicht mehr teilnehmen konnte.

Im 3. Spiel gegen Linz musste zum Erreichen des Halbfinales noch 1 Punkt her. Nachdem die Linzer erneut in Führung gingen, war es wiederum Jörg Piel, der nach toller Vorarbeit von Männi Klein zum 1:1 ausgleichen konnte. Damit hatten wir 4 Punkte und wurden hinter Grevenbroich 2. in unserer Gruppe.

Im Halbfinale trafen wir auf die bis dahin ungeschlagenen Rheinbrohler, die in Gruppe B erster wurden. In unserem besten Spiel ließen wir Rheinbrohl keine Chance. Sehr diszipliniert in der Defensive und eiskalt in der Offensive schlugen wir Rheinbrohl sicher mit 3:0. Die Torschützen waren Jörg Piel, Dieter Spürkel und Mario Herbst.

Wir alle waren schon jetzt stolz auf das Erreichte und im Endspiel wartete erneut Grevenbroich. Doch diesmal mit einem anderen Spielverlauf. Auch Grevenbroich zeigte nun, dass die Spiele Kraft gekostet hatten und wir ließen kaum Chancen des Gegners zu. In Fanta van der Linden hatten wir wieder mal einen starken und sicheren Rückhalt zwischen den Pfosten!!! Das Spiel endete schließlich 0:0, wobei die klaren Torchancen diesmal aber auf unserer Seite lagen. 2 Minuten vor Spielende hatte Oliver Walsdorf innerhalb von 30 Sekunden Pech, als er nur noch an dem starken Keeper der Grevenbroicher scheiterte. Nun musste das Spiel im 9-Meterschießen entschieden werden. Grevenbroichs 1. Spieler scheitere an Fanta van der Linden, aber leider scheiterte Dieter Spürkel auch am Grevenbroicher Torwart. Dann schossen die Grevenboicher an den Pfosten und Christian Hornig und Jörg Piel verwandelte ihre 9-Meter zur 2:0 Führung. Während Männi Klein und Oliver Walsdorf Ihre Schüsse leider nicht versenken konnten, trafen bei Grevenbroich die verbleibenden 3 Schützen alle und wir hatten mit 2:3 das Nachsehen.

Eine supertolle Leistung unserer Mannschaft, der sicherlich nur wenige das Erreichen des Endspiels zugetraut hatten!!!

Gekrönt wurde das Ganze noch, als Fanta van der Linden zum besten Torwart des Turniers ausgezeichnet wurde!!!

Für den SVW spielten:
Fanta van der Linden, Christian Hornig, Mario Herbst, Oliver Walsdorf, Dieter Spürkel, Männi Klein, Jörg Piel, Ilker Arslan, Mäx Herbrand

Das nächste Training ist am Mittwoch um 19:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz!