SV Eintracht Windhagen
1921e.V.

 

|20.02.2013|

Hallenkreismeister der C- Jugend 2013 kommt aus Engers.

Der FV Engers sicherte sich in einem spannenden Finale gegen EGC Wirges III den Titel Hallenkreismeister der C- Junioren WW/Wied 2013.  Die Mannschaft aus Wirges konnte sich trotz engagierter Leistung schlussendlich nicht gegen den Rheinlandligisten aus Engers durchsetzen.

Unsere Jungs aus Windhagen hatte nach den beiden Vorrunden Turnieren, in denen man einmal den zweiten und einmal den ersten Platz belegen konnte und zu Recht nach guten Leistungen die Endrunde erreichte, die Chance sich auch gegen höherklassige Gegner zu zeigen.

Die am 16.02.2013 in Neuwied(RWG Halle) durchgeführte Endrunde begann für uns direkt mit dem ersten Spiel der Gruppe 1 gegen die JSG Oberbieber. Schon zu Beginn des Spiels konnten wir durch eine schöne Kombination und gutes Umschaltspiel mit 1:0 in Führung gehen. Im Anschluss übte Oberbieber immer mehr Druck aus und kam zum berechtigten Ausgleich und konnte in den letzten Spielminuten noch in Führung gehen. Trotz gute kämpferischer Leistung konnten unsere Jungs nicht mehr nachlegen und verloren das erste Spiel mit 1:2.

In den nächsten beiden Gruppenspielen gegen die Sportfreunde aus Eisbachtal und den SV Rheinbreitbach konnten wir zwar mitspielen und kamen durchaus zu unseren Chancen, verpassten es aber die Tore zu machen oder scheiterten am Aluminium. In der Folge verloren wir also auch die letzten beiden Gruppenspiele und gingen ohne Punktgewinn in die Zwischenrunde.

Hier trafen wir dann auf die EGC Wirges I die mit guter technischer und taktischer Leistung schon nach kurzer Zeit in Führung ging und weiter Druck ausübte. Trotz guten Kontern unsererseits stand der gegnerische Torwart oder der Pfosten dem Torerfolg abermals im Weg und so mussten wir uns auch in der Zwischenrunde geschlagen geben.

Im Spiel um Platz 7. trafen wir dann mit der JSG Puderbach auf den einzigen Teilnehmer der HKM Endrunde, der ebenfalls „nur“ in der Leistungsklasse zu Hause ist. In den ersten Minuten spielten wir sehr souverän und gingen zu Recht mit 2:0 in Führung. Es entwickelte sich dann ein spannendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten was dann zum verdienten Anschlusstreffer für die JSG Puderbach führte. Der SVW legte nun wieder eine Schüppe drauf und versuchte das Spiel souverän über die Zeit zu bringen. Allerdings konnte Puderbach in den letzten Augenblicken des Spiels noch den Ausgleich erzielen…

Nun kam es zur Entscheidung im 7- Meter- Schießen. Unser Mann zwischen den Pfosten Johannes Hurtenbach bewies stahlharte Nerven und konnte mehrere Schüsse parieren. Da unsere Schützen größtenteils sicher verwandelten und nur einmal wieder das Aluminium erwischten konnten wir am Ende den 7. Platz für uns verbuchen.


Als Fazit bleibt, dass mit einem Quentchen Glück mehr drin gewesen wäre, das Trainerteam aber durchaus stolz auf die gute Leistung ist. Super gemacht, Jungs! J