SV Eintracht Windhagen
1921e.V.

 

|07.04.2013|

Frühlingserwachen für den SV Windhagen

SV Windhagen verpatzt die Generalprobe
SV Windhagen I - Spvgg Horbach 1:3 (1:0)

 

 
weitere Bilder ...  
Eine Woche vor dem absoluten Spitzenspiel der B-Klasse Nord, verlor der SV Windhagen den Test gegen den Spitzenreiter der B-Klasse Süd, die SpVg Horbach, unnötig, aber nicht unverdient mit 1:3 (1:0). Dabei ging der Gastgeber früh in Führung. Nach einem Freistoß von Behlulovic stocherte Turhan den Ball aus kurzer Distanz ins Netz (10.Minute), verletzte sich hierbei aber, so dass nach Jens Brzenk (Studium) und Tobi Blumenthal, der mit einer leichten Blessur sicherheitshalber geschont wurde, schon der dritte Innenverteidiger ausfiel.

Die erste Halbzeit verlief danach unspektakulär. Der Gast hatte nur eine Kopfballchance nach einer Ecke und Windhagens beste Chance wurde durch eine Notbremse am A-Jugendlichen Robin Hessler zunichte gemacht. Für ein Freundschaftsspiel verständlich gab es aber nur gelb.

Schwungvoll kam der SVW aus der Kabine und verpasste bei einem Lattentreffer von Kesikci und einem Kopfball von Marius Pfeiffer, den der Torwart so gerade halten konnte, das 2:0. Danach ging oftmals die Ordnung verloren und Horbach drehte mit einem Doppelschlag in der 61. und 64.Minute das Spiel. Sowohl die vielen Wechseln (es kamen insgesamt 19 Spieler zum Einsatz), als auch die Trainingseinheit am Vormittag dürfen hierfür keine Entschuldigung sein. Vor allem fehlte nach dem Rückstand das Aufbäumen gegen die Niederlage. Außer einem Kopfball von Alexander Alt, der nach einer Ecke von der Linie gekratzt wurde, sprang nichts Zählbares mehr heraus.

Im Gegenteil: der Gast erhöhte mit einem Distanzschuss in der Schlussminute gar noch auf 3:1. Nun gilt es die nötigen Lehren aus dem Spiel zu ziehen und sich hundertprozentig auf das Topspiel in Rengsdorf nächste Woche vorzubereiten.

Bei 9 Punkten Vorsprung des SVW auf den gastgebenden Tabellenzweiten muss die Mannschaft die Chance nutzen einen Riesenschritt in Richtung A-Klasse zu machen.

Also schon mal vormerken: nächsten Sonntag ist um 14.30 Uhr Anstoß in Rengsdorf ! Mit Hilfe zahlreicher Fans möchte man einen „Big Point“ landen !


 

|17.02.2013|

Pokal-Generalprobe mit einigen Höhen und vielen Tiefen.
So. 17.02.2013 19:00 
SV Windhagen
I -
SG Ellingen I 1:1 (1:0)

Sechs Tage vor dem (hoffentlich) stattfindenden Pokalspiel gegen den TuS Asbach (Samstag 16 Uhr), trat die erste Mannschaft des SV Windhagen am Sonntagabend gegen den Tabellenzweiten der A-Klasse, den SV Ellingen an.

Da in Windhagen immer noch nicht gespielt werden konnte, fand die Partie in Rheinbreitbach statt. Dem dortigen Verein und dem Trainer der ersten Mannschaft, Michael Blankenheim, gilt der besondere Dank für die unkomplizierte Hilfe. In 90 Minuten entwickelte sich eine zwar temporeiche, aber oft zerfahrene Partie auf beiden Seiten. Bei vielen taktischen und läuferischen Abläufen war die wenige Spielpraxis zu bemerken.

So kam Ellingen in der ersten Hälfte zu mehreren guten Chancen, die entweder vergeben wurden oder Torhüter Griebel parierte. Windhagen hatte kaum gute Gelegenheiten, traf aber. Nach einem feinen Angriff versenkte Volker Berghoff einen Rückpass von Metzen zur glücklichen 1:0 Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit ließ der SVW nach hinten zwar deutlich weniger zu, nach vorne fehlte an diesem Abend aber die nötige Zielstrebigkeit und Torgefährlichkeit. So war der Treffer zum 1:1 auch nicht unverdient.

Nach einem Foul von Michael Rubel traf Ellingen per Strafstoß. Auch wenn das Ergebnis in Ordnung war, bleibt bis zum Pokalspiel nächste Woche noch viel Arbeit, um bestehen zu können. Mit der Unterstützung der eigenen Fans will das Team aber die Überraschung schaffen.


Fußball

|13.02.2013|

SVW gewinnt Test beim SV Bergheim mit 4:2

Mittwoch 13.02.2013 20:00 Uhr
SV Bergheim I - SV
Windhagen I 2:4  (0:1)

 

Nachdem das geplante Testspiel gegen den C-Ligisten SG Brol wegen des vereisten Platzes in Windhagen ausfallen musste, konnte man kurzfristig doch noch ein Spiel vereinbaren. Es ging zum Tabellenführer der Bezirksliga Mittelrhein, dem SV Bergheim, deren angedachter Gegner Siegburg 04 kurzfristig absagte.  Durch Krankheiten, Verletzungen, Urlaub und Arbeit standen zwar nur noch 13 Spieler des 22 Mannkaders zur Verfügung, aber trotzdem lieferte der SVW eine starke Partie ab und somit gelang eine echte Überraschung.

Die erste Halbzeit war dabei von Taktik geprägt. Beide Teams standen tief und versuchten in der Defensive wenig zuzulassen. Dies gelang auch, bis auf einmal. Mathias Metzen wurde im Strafraum gelegt und Neuzugang Taskin Turhan konnte den fälligen Strafstoß im Nachschuss in der 34.Minute zur 1:0 Halbzeitführung versenken.

Die zweite Hälfte bot ein ganz anderes Bild. Bergheim wollte die Niederlage nicht zulassen und drängte teilweise druckvoll, während Windhagen immer wieder mit schnellen Angriffen überzeugte. So entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nach einer Großchance für Kesikci, spielten danach die Brüder Christopher und Alexander Alt Mathias Metzen frei, der zum 2:0 versenkte (54.). Auf der anderen Seite verhinderte der starke Torwart Daniel Griebel mehrfach den Anschlusstreffer, war in der  65.Minute aber auch machtlos. Windhagen antwortete prompt. Ein Steilpass auf Kesikci, der sicher zum 3:1 einschoss (67.).  Das selbe Bild kurz darauf. Zuerst verkürzte Bergheim auf 2:3 (79.) dann traf wieder Mathias Metzen (81.) zum hochverdienten 4:2 Endstand. Ein höheres Ergebnis wurde am Ende bei mehreren Gelegenheiten sogar noch verpasst.

Ein gute Leistung, vor allem vor dem Hintergrund, dass der Erste der Bezirksliga in der Vorbereitung deutlich weiter war und die Partie als abschließenden Test nutzen wollte, da der SV bereits am Sonntag mit der Meisterschaft beginnt. Dann möchte auch Windhagen wieder spielen. Geplant ist ein Test gegen die A-Klassen-Spitzenmannschaft SV Ellingen. Ob und wo die Partie stattfindet, wird in Kürze entschieden.


Fußball

|03.02.2013|

SVW II startet gut in die Vorbereitung.

SV Ennert-Küdinghoven U23 - SV Windhagen 0:2

Der SV Windhagen II hat das erste Testspiel nach der Winterpause gegen die Zweitvertretung des SV Ennert mit 2:0 gewonnen. Man reiste mit nur 12 Mann, darunter 3 A-Jugendliche, nach Bonn und begegnete dem C-Ligisten von Anfang an auf Augenhöhe. Dabei spielte sich das Geschehen zum größten Teil im Mittelfeld ab. Die einzigen beiden guten Torchancen vergab Michael Leisenberg, der einmal am stark reagierenden Schlussmann scheiterte und wenig später im 1 gegen 1 erneut den kürzeren zog. Vom Gastgeber war in der ersten Halbzeit außer ein paar Fernschüsse nicht viel zu sehen. Grund hierfür war die starke Abwehr um Libero Carsten Rüddel.

Zur Zweiten Halbzeit gab dann Christoph Hilbers nach 7-monatiger Verletzungspause sein Comeback. Das Spiel wurde nun besser und Windhagen ging in der 60. Minute durch Daniel Müller in Führung. Ob es sich hierbei um eine verunglückte Flanke oder einen Torschuss handelte, war nicht auszumachen. Jedenfalls segelte der Ball über den Keeper der Gastgeber hinweg ins lange Eck. In der zu jeder Zeit fairen Partie hatte nun auch Ennert einige hochkarätige Torchancen. Zweimal konnte Sven Hecken glänzend parieren. In der Schlussphase markierte dann Kai Wörner nach Flanke von Carsten Rüddel den Entstand.

 

Dank einer effektiven Chancenverwertung in der 2. Halbzeit und einer kämpferisch geschlossenen Mannschaftsleistung gewinnt man das erste Testspiel. Umso erstaunlicher nach erst einer Trainingseinheit gegen eine Mannschaft die in 2 Wochen bereits in die Rückrunde startet und eine Klasse höher spielt. Trotz des Sieges hat man gesehen, dass noch viel Arbeit ansteht, um die Rückrunde erfolgreich zu bestreiten. Ein besonderer Dank geht noch an unsere A-Jugendlichen, die allesamt eine guten Leistung zeigten und für die Zukunft auf sich Aufmerksam machten.

weitere Termine ...

Fußball

|02.02.2013|

SVW spielt Unentschieden bei Bezirksliga-Spitzenmannschaft.

TuS Oberwinter  - SV Windhagen 4:4 (2:1)

Im ersten Testspiel nach der Winterpause kam die erste Mannschaft des SV Windhagen in einem flotten Spiel zu einem respektablen 4:4 (2:1) Unentschieden beim Tabellendritten der Bezirksliga Mitte, dem TuS Oberwinter.  Der Gastgeber, der dieses Jahr schon mit einem Sieg gegen die TuS Koblenz im Rheinlandpokal für Furore sorgte, begann druckvoll und ging schon nach 5 Minuten durch einen abgefälschten Freistoß in Führung.

Aber Windhagen fing sich und war nach rund 20 Minuten bis zur Pause die tonangebende Mannschaft. Volker Berghoff erzielte mit einem feinen Heber nach einem Steilpass von Sven Fischer, das verdiente 1:1. Kurz darauf erkämpfte sich der nach seinem Fußbruch wiedergenesene Christopher Alt in der gegnerischen Hälfte den Ball, setzte sich gut durch und traf zur 2:1 Halbzeitführung. Brzenk, Metzen und Kasimir hätten freistehend vor dem gegnerischen Tor für eine höhere Führung sorgen müssen und wieder Brzenk hatte Pech bei einem Freistoß an den Pfosten. Deutlich engagierter kam Oberwinter aus der Kabine, während beim SVW nach einigen Umstellungen die Ordnung fehlte. So fielen in 15 Minuten drei Treffer zur scheinbaren Vorentscheidung. Ein feiner Kopfball bedeutete das 2:2, ein stark abseitsverdächtiger Treffer führte zum 3:2 und kurz darauf fiel gar das 4:2.

Aber die letzten 20 Minuten gehörten dann wieder Windhagen. Zuerst spiele Metzen Neuzugang Kesikci frei, der sicher traf und nur 2 Minuten später hatte auch der andere Neuzugang Turhan seinen „Begrüßungstreffer“ auf dem Fuß, er scheiterte aber freistehend. Trotzdem fiel noch der Ausgleich. Diesmal schickte Kesikci mit einem schnell ausgeführten Freistoß Mathias Metzen steil, der aus vollem Lauf zum verdienten 4:4 Endstand einschoss.

Ein besonderer Dank gilt dem Torwart der Alten Herren Michael van der Linden, der kurzfristig einsprang, da beide Torhüter der ersten Mannschaft angeschlagen waren. „Fanta“ machte seine Sache hervorragend und war bei den Gegentreffern chancenlos. 

Bereits am Mittwoch steht das nächste Testspiel an. Um 20 Uhr trifft unser Team zu Hause auf den FV Bad Honnef 2.

weitere Termine ...