SV Eintracht Windhagen
1921e.V.

 

 

|10.03.2013|

*Verdienter Sieg für Windhagens zweite Mannschaft*
SG Rodenbach II - SV Windhagen II 0:6 (0:4)

Unsere Zweitvertretung gewinnt ihr Testspiel in Rodenbach durch die Tore von Kai Wörner (2), Thomas Ravenstein, Robin Heßler, Michael Leisenberg und Christoph Hilbers mit 6:0.

 

 

|06.03.2013|

*Verdienter Sieg für Windhagens zweite Mannschaft*

SVW AH – SVW II  1:4  (1:1)

[Mäx] Am Mittwochabend trafen im alljährlich wiederkehrenden Duell die AH des SVW und die zweite Seniorenmannschaft aufeinander. Beide Trainer konnten auf ihre Topbesetzungen zurück greifen und so entwickelte sich gleich von Beginn an ein interssantes Spiel. Die hoch motivierten Spieler der 2. Mannschaft, die natürlich auch die weniger positiven Ergebnisse der letzten Jahre gegen die AH vergessen machen wollten, legten gleich los wie die Feuerwehr. Sie versuchten das Aufbauspiel der AH durch Pressing im Keim zu ersticken, was ihnen in den ersten 10 Minuten auch gelang. Jedoch sprangen hierbei keine erfolgversprechenden Gegenaktionen heraus, da zunächst nicht der konsequente Torabschluss gesucht wurde und die AH recht geschickt und massiv den eigenen Strafraum bewachten. In der 12. Minute überbrückten die AH mit einem mustergültigen Angriff mit 5 Pässen das gesamte Spielfeld und Dieter „Diddes“ Spürkel konnte nach tollem Pass seines Sturmkollegen Wolli Rothe zum 1:0 für die AH einnetzen. Nur 2 Minuten später wurde Wolfgang Stockhausen von Dieter Spürkel am gegnerischen Strafraum in Szene gesetzt, doch leider klatschte sein 16 Meterschuss an den rechten Außenpfosten des von Daniel Griebel gehüteten Tores. Das hätte sicherlich dem Spiel der AH sehr gut getan, wenn man hier mit 2:0 in Führung gegangen wäre. Doch leider kam es anders. Einen zu lang geschlagenen relativ harmlosen Pass der 2. Mannschaft in den Strafraum der AH konnte Fanta van der Linden nicht festhalten und im Nachsetzen konnte Dominik Griebel zum 1:1 ausgleichen und so ging man auch in die Halbzeit.

In der 2. Halbzeit legte die 2. Mannschaft gleich furios los und man kann es vorweg nehmen – nun spielten fast nur noch Jungen und die Alten wehrten sich mit aller Macht! Es waren noch keine 2 Minuten gespielt, als sich ein Spieler der Zweiten über die rechte Seite bis zur Torauslinie durchsetzen konnte und mustergültig in den Rücken der AH-Abwehr passte. Dort spurtete der Neuzugang Mark Lahme in die Lücke und ließ Fanta van der Linden bein seinem Treffer zum 1:2  keine Abwehrchance. Die AH hatten immer wieder Probleme, wenn man in der Vorwärtsbewegung den Ball verlor, denn die 2. Mannschaft versuchte nun auch immer wieder ihre schnellen Spitzen mit langen Pässen zu bedienen, was auch teilweise gut gelang. Fanta van der Linden konnte den ein oder anderen Schuss jedoch parieren. Eine kleine Unkonzentriertheit des AH-Keepers führte dann jedoch zum 1:3 durch Thoams Ravenstein. Einen langen Pass der 2. Mannschaft hätte Fanta eigentlich mit der Hand aufnehmen können. Da er aber dachte, dass der Ball vom eigenen Mitspieler kam, versuchte er einen gegnerischen Stürmer auszuspielen. Das misslang derart, dass der Ball Thomas Ravenstein 20 Meter vor dem AH-Kasten vor die Füße fiel und dieser mit einem gut platzierten Schuss zum 1:3 ins linke untere Eck traf. Den Schlusspunkt setzte schließlich Christoph „Dido“ Hilbers mit einem sehenswerten Fernschuss aus 18 Meter zum 1:4, als er zuvor ungestört durch die AH-Hintermannschaft dribbeln konnte. Kurz danach war Schluss.

Ein Kompliment an die 2. Mannschaft, die ein wirklich gutes Spiel gezeigt hat und die an diesem Abend für die AH eine Nummer zu groß war!

Für die AH spielten: van der Linden, Herbrand, Marienfeld (ab 36. Pütz), Thamm (ab 55. Brusselmans), B. Stockhausen, F. Stockhausen, W. Stockhausen, Feldens, Hoffmann (ab 36. Simonis), Rothe (ab 46. Beier), Spürkel 

Griebel Daniel, Rüddel Carsten, Hecken Dominic, Ruckdäschel Alberto, Ravenstein Thomas, Böhm Dirk, Müller Daniel, Kühl Matthias, Behm Andreas, Wörner Kai, Griebel Dominic. Zweite Hälfte neu dabei: Leisenberg Michael, Lahme Mark, Hilbers Christoph

 

 

|03.03.2013|

Zweitvertretung überzeugt in Testspiel.

Am letzten Sonntag konnte die zweite Mannschaft im zweiten Testspiel der Wintervorbereitung mit 5:1 den zweiten Sieg einfahren. Bei gutem Wetter hieß der Gegner diesmal SSV Weyerbusch III.

Kurz vor Spielbeginn stand noch nicht fest ob der D- Ligist aus dem Kreis WW/Sieg überhaupt antreten würde, da man Probleme hatte eine vollständige Mannschaft zu stellen.
Schlussendlich einigte man sich darauf das der SV Windhagen den Gästen aus Weyerbusch je Halbzeit zwei Mann „ausleihen“ würde.

Das Spiel begann mit einigen guten Angriffen unserer Jungs die aber allesamt aufgrund einiger knappe Abseitsstellungen schnell abgepfiffen wurden. Einer der Angriffe führte sogar zum Torerfolg doch der Jubel hielt sich in Grenzen da auch hier der Schiedsrichter eingriff und eine Abseitsstellung anzeigte.

Nichts desto trotz gab die Mannschaft um Trainerteam Wittemann/Groß/Eßer weiter Gas und konnte durch ein Doppelpack von Marius Pfeiffer mit 2:0 in Führung gehen. Nach einem Abstimmungsproblem unserer Abwehrrecken Rüddel und Hecken konnte unsere „Ausleihe“ Kai Wörner für Weyerbusch auf 2:1 verkürzen. In den restlichen Minuten spielte sich der SVW noch weitere Chancen heraus, die teilweise aufgrund eines stark haltenden Weyerbuscher Tormanns aber auch aufgrund fehlender Konsequenz im Strafraum nicht zum Torerfolg führten.

Herauszuheben ist hier die starke Leistung von Robin Heßler. Der A- Jugendliche sorgte mit gefährlichen Pässen auf die Spitzen und zahlreichen Tempoläufen auf der rechten Außenbahn stets für Gefahr vor dem gegnerischen Tor.

In der zweiten Halbzeit übernahm der SVW schnell wieder die Spielgestaltung und konnte sich in der Folge zahlreiche Torchancen herausspielen. Nach einem strafraumnahen Foul legte sich Carsten Rüddel den Ball zum Freistoß aus halblinker Position zurecht. Nach Freigabe durch den Schiri sah Rüddel, dass der gegnerische Schlussmann die Torwartecke vernachlässigte und brachte den fein getretenen Effetball in der rechten unteren Ecke im Kasten unter.

Nach dem 3:1 konnte Ruckdäschel mit einem Volleyschuss auf 4:1 erhöhen bevor der zur Halbzeit eingewechselte Alexander Rüddel mit einer Hereingabe auf den langen Pfosten auf den dort wartenden Kai Wörner, der in der zweiten Halbzeit wieder für den SVW auflief, wieder für Gefahr sorgte. Leider geriet die Flanke etwas zu lang und tippte zweimal auf der Latte auf bevor der Ball mit Umwegen zu Wörner geriet. Diesem gelang dann mit dem Endstand von 5:1 das wohl kurioseste Tor des Tages.

Zu großem Dank sind wir dem frischgewähltem Kapitän des SV Windhagen III Erdal Tanriverdi verpflichtet der als Torwart kurzfristig einsprang.

 

 

|03.02.2013|

SVW II startet gut in die Vorbereitung.

SV Ennert-Küdinghoven U23 - SV Windhagen 0:2

Der SV Windhagen II hat das erste Testspiel nach der Winterpause gegen die Zweitvertretung des SV Ennert mit 2:0 gewonnen. Man reiste mit nur 12 Mann, darunter 3 A-Jugendliche, nach Bonn und begegnete dem C-Ligisten von Anfang an auf Augenhöhe. Dabei spielte sich das Geschehen zum größten Teil im Mittelfeld ab. Die einzigen beiden guten Torchancen vergab Michael Leisenberg, der einmal am stark reagierenden Schlussmann scheiterte und wenig später im 1 gegen 1 erneut den kürzeren zog. Vom Gastgeber war in der ersten Halbzeit außer ein paar Fernschüsse nicht viel zu sehen. Grund hierfür war die starke Abwehr um Libero Carsten Rüddel.

Zur Zweiten Halbzeit gab dann Christoph Hilbers nach 7-monatiger Verletzungspause sein Comeback. Das Spiel wurde nun besser und Windhagen ging in der 60. Minute durch Daniel Müller in Führung. Ob es sich hierbei um eine verunglückte Flanke oder einen Torschuss handelte, war nicht auszumachen. Jedenfalls segelte der Ball über den Keeper der Gastgeber hinweg ins lange Eck. In der zu jeder Zeit fairen Partie hatte nun auch Ennert einige hochkarätige Torchancen. Zweimal konnte Sven Hecken glänzend parieren. In der Schlussphase markierte dann Kai Wörner nach Flanke von Carsten Rüddel den Entstand. Dank einer effektiven Chancenverwertung in der 2. Halbzeit und einer kämpferisch geschlossenen Mannschaftsleistung gewinnt man das erste Testspiel. Umso erstaunlicher nach erst einer Trainingseinheit gegen eine Mannschaft die in 2 Wochen bereits in die Rückrunde startet und eine Klasse höher spielt. Trotz des Sieges hat man gesehen, dass noch viel Arbeit ansteht, um die Rückrunde erfolgreich zu bestreiten. Ein besonderer Dank geht noch an unsere A-Jugendlichen, die allesamt eine guten Leistung zeigten und für die Zukunft auf sich Aufmerksam machten.
weitere Termine ...

 

 

|R. Spanier 11.08.2012|

SVW II chancenlos gegen Vettelschoß.

SV Windhagen II - SG Vettelschoß/St. K. III 0:4 (0:1)


Im Spiel um Platz Drei beim SFA-Turnier gab es für unsere Elf heute nichts zu holen. Bedingt durch das fast komplette fehlen der Stammmanschaft reisten wir heute mit einem schwer geschwächten Team nach Aegidienberg. Trotz des von Anfang an erwarteten Sturmlaufes der Vettelschosser, hielt unsere Hintermannschaft gut dagegen und konnte lange Zeit die Null halten. Erst gegen Ende der ersten Hälfte konnte die SG durch Florian Schumacher in Führung gehen.


In der Halbzeitpause mussten dann Daniel Ravenstein und Dominik Griebel verletzungsbedingt ausgewechselt werden, wodurch viel durcheinander in unserem Spiel entstand und Vettelschoß noch mehr drückte. Nach einem Foul im Strafraum bekam die SG dann einen Elfmeter zugesprochen. Der Schütze Thorsten Nagel scheiterte zwar an unserem starken Sven Hecken, doch der Ball, der dann zurück vor unseren 16ner flog, wurde dann auf außen gespielt und hoch rein gebracht, so dass Thorsten Nagel diesen dann per Kopf verwandelte. Von nun an herrschte das totale Chaos im Windhagener Spiel und wir konnten froh sein, dass Vettelschoß heute etwas großzügig mit ihren Chancen war und nur noch zweimal durch Thorsten Nagel traf.


Fazit: Mit einer derart geschwächten Truppe konnte man heute nicht davon ausgehen etwas zu Reißen. Trotzdem muss man der teilweise sehr unerfahrenen Mannschaft zu Gute halten, dass sie lange die Null verteidigt hat und mit nur 4 Toren verlor. Mit Sicherheit ein gutes Training für die Spieler, die in der kommenden Saison nicht so oft zum Einsatz kommen werden.

 

Tore: 0:1 Florian Schumacher, 0:2 – 0:4 Thorsten Nagel


Kader: S. Hecken; S. Groß; M. Weber; R. Spanier; D. Ried; A. Ziegert; D. Ravenstein (A. Wroblewski); R. Hauschild (E. Dornscheidt); M. Henseler; D. Griebel (R. Bürger); D. Wischmann


 

 

|07.08.2012|

*SVW II überzeugt im Pokalkrimi*

SV Windhagen II : SV Buchholz II 4:2 (1:1)

Dank einer sprungartigen Leistungssteigerung gewinnt unsere Zweite gegen Buchholz und zieht somit in das Spiel um Platz 3 im SFA Turnier ein.

Von Anfang an war unsere Elf das überlegene Team, kam aber vorerst nicht zu nennenswerten Chancen. Erst zur Mitte der ersten Hälfte war es dann Thomas Ravenstein, der den Ball mit Wucht in den Winkel des Buchholzer Tores zimmerte. Leider währte die Freude nicht lange. Ein grober Fehler im Mittelfeld führte dazu, dass Buchholz ausgleichen konnte. So musste man mit 1:1 zur Pause.

Hälfte Zwei ging da weiter, wo die Erste aufgehört hatte. Mit einem sehr starken SVW, der sich mittlerweile vollkommen frei in der Buchholzer Hälfte den Ball hin und her spielen konnte. So auch Marius Pfeiffer, der erst noch 20 Meter vorm Tor zwei Gegner austanzte, bevor er sich dann dazu entschied den Ball ins Lange Eck des Buchholzer Tores zu befördern, zum 2:1. Doch auch hier nach nutze Buchholz seine wenigen Chancen um erneut auszugleichen. Wir vergaben leider zu viele Chancen vor dem Tor und es waren wirklich einige gute dabei. So wurde es dann Zeit für uns, unser Flakgeschütz in Form von Dominik Hecken einzusetzen. Zumindestens kam der Schuß unseres Manndeckers, aus gut 35 Metern Entfernung ins Gegnertor, dem einer Rakete gleich. Wieder die Führung und diesmal sollte es auch so bleiben. Alberto Ruckdäschel wurde dann im Strafraum gefoult. Dominik Griebel verwandelte den Strafstoß wie gewohnt sicher zum 4:2. Nach einer roten Karte für Marius Pfeiffer musste man dann die letzten 10 Minuten noch zu Zehnt weiterspielen, was uns aber wunderbar gelang. Zu erwähnen bleibt jetzt noch der Sturmlauf von Simon Messi Steuer, der einfach mal durch die halbe gegnerische Mannschaft dribbelte. Leider spielte er sich nach dem letzten Gegner den Ball zu weit vor.

Mit der Leistung von heute können wir mehr als zufrieden sein. Über weite Strecken des Spiels haben wir herrlichen Fußball gezeigt und absolut verdient 4 Tore erzielt. Am Samstag warten dann im Spiel um Platz 3 Vettelschoß/St. Katharienen auf uns. Wir dürfen gespannt sein.

Tore: 1:0 Thomas Ravenstein,1:1 BH, 2:1 Marius Pfeiffer, 2:2 BH, 3:2 Dominik Hecken, 4:2 Dominik Griebel (Elfmeter)

Kader: S. Hecken; S. Steuer; D. Hecken; N. Wiebe; A. Ruckdäschel; D. Ried; A. Ziegert (R. Spanier); B. Rose; T. Ravenstein (A. Schwab); D. Griebel; M. Pfeiffer

Bericht: R. Spanier


31.07.12 / SFA Turnier / SVW II – SFA II 0:2

Bericht vom Amtspokal 

SV Windhagen II -SV Alte Herren2:2 (1:1)

*Alte Herren des SVW im Pech*


(Mäx) Mittwochabend kam es zum immer gerne wiederkehrenden Duell der AH gegen die 2. Mannschaft des SV Windhagen. Die Alte Herren taten sich in der Anfangsphase des Spiels etwas schwer. Die Positionen -vor allem im Defensivverhalten- wurden nicht konsequent eingehalten und dadurch hatte der SVW II mehr Ballbesitz, jedoch ohne sich klare Torchancen erspielen zu können. Auf Seiten der AH besann man sich nach und nach eines Besseren und so bekamen die Oldies das Spiel nach etwa 15 Minuten immer besser in den Griff. Sehr gute Torchancen durch Michael „Ladi“ Dasbach, Dieter „Diddes“ Spürkel und Oli Walsdorf blieben leider ungenutzt. In der 25. Minute sprang einem AH-Verteidiger beim Abwehrversuch der Ball an die Hand und der souverän leitende Schiri Kurt Beyer zeigte regelgerecht auf den Punkt. Diesen verwandelte Dominik Griebel zum 1: 0 für die 2. Mannschaft. Bereits 5 Minuten später musste Kurt Beyer erneut auf den Punkt zeigen. Im Zweikampf wurde Dieter Spürkel im gegnerischen Strafraum von den Beinen geholt und Wolfgang Stockhausen glich mit dem Elfmeter zum 1:1 aus.

In der 2. Halbzeit änderte sich das Bild zusehends. Nun spielten fast nur noch die AH. Die 2. Mannschaft hatte verständlicherweise mehrfach ausgewechselt, was dann jedoch zur Folge hatte, dass ein wenig die Ordnung verloren ging. Die AH ließen Ball und Gegner laufen und erspielten sich auch eine Reihe guter Torchancen. Jedoch ging erneut die 2. Mannschaft mit 2:1 in Führung. Eine Flanke von Dirk Böhm erreichte Kai Wörner, der den Ball zur erneuten Führung ins Tor stocherte. Hier sahen die Abwehrreihe und der Torwart der AH nicht gut aus. Doch auch von diesem Rückstand ließen die Oldies sich nicht sonderlich beeindrucken. Das Tempo im Spiel wurde forciert und fortan ergaben sich für die AH Torchancen im Minutentakt. Eine nutzte Dieter Spürkel nach schöner Vorarbeit von Michael Dasbach zum 2:2. Mit dem Rücken zum Tor stehend tanzte Diddes mit zwei Körpertäuschungen seinen Gegenspieler aus und vollstreckte ins linke untere Eck. Danach waren noch ca. 15 Minuten zu spielen. Stefan Feldens scheiterte kurz nach dem Ausgleich nach schöner Flanke von Wolfgang Stockhausen per Kopf nur knapp. Frank „Ice“ Lenzgen’s Freistoß aus 25 Meter knallte gegen den linken Innenpfosten und sprang entlang der Torlinie wieder ins Spielfeld zurück. Und in der letzten Minute hatte Michael Dasbach mit einem Volleyschuss Pech, als er den linken Torwinkel nur um Zentimeter verpasst. Danach war Schluss und beide Mannschaften waren sich darüber einig, dass dieses Spiel sicherlich eine Wiederholung verdient!

Für den SVW spielten: van der Linden, Herbrand, Beier, Marienfeld, B. Stockhausen, Feldens, Walsdorf, Hoffmann, W. Stockhausen, Dasbach, Spürkel, Pütz, Lenzgen, Brusselmans

Samstag 14.07.2012 16:30
SSV Weyerbusch II - SV Windhagen II 1:0 (0:0)

 
Der SV Windhagen II unterlag in seinem ersten Vorbereitungsspiel bei der Reserve des SSV Weyerbusch bei einer geschlossen guten Mannschaftsleistung mit 1:0 (0:0). Auffällig bereits in dieser Phase der Vorbereitung war das gelungene, über viele Stationen laufende Aufbauspiel nach vorne, wobei Routinier Daniel Müller als Regisseur im Mittelfeld mit brillianten Pässen herausragte.

Vorne war Mark Henseler sehr viel in Bewegung. Wiederkehrend wich er in die freien Räume auf den Außenbahnen aus, wo er immer anspielbar war. Mit etwas mehr Glück im Abschluss hätte auch das ein oder andere Tor für den SVW fallen können. 
Dem bereits in der ersten Halbzeit mit einer Fußverletzung ins Krankenhaus Altenkirchen gebrachte Christoph Hilbers wünschen wir auf diesem Weg eine baldige Genesung