Vorbereitung Junioren
JSG Windhagen - SV Windhagen 2/3 2:1
Im letzten Vorbereitungsspiel unserer A Jugend gegen die 2/3 Mannschaft behielt unsere A Jugend mit 2:1 die Oberhand. Die gemischte 2/3 konnte sich zwar die eine oder andere Torchance herausspielen, aber die beiden Torhüter Heinz Job und Janis Roschlau zeigen ihr ganzen können und hielten ihr Tor sauber.

Oliver Weber erzielte in der ersten Halbzeit das 1:0. Auch in der zweiten Halbzeit machte die A Jugend ihr Spiel und erzielte durch Özcan Kankillic das 2:0.

Der Zweiten /Dritten konnten nur noch den Anschlusstreffer erzielen. Die A Jugend erspielte sich noch die eine oder andere Torchance. Ein Treffer von Christian Briese zum 3:1 wurde nicht anerkannt.

Am Freitag den 14.03.2014 geht's dann gegen Rheinbreitbach 19:30 in Rheinbreitach in der Meisterschaft wieder los.

Vorbereitung Junioren

JSG Windhagen - JSG Ellingen 7:2 (3:0)

 
Im Vorbereitungsspiel gegen die JSG Ellingen konnte unsere A Jugend trotz einiger Kranken und Verletzten mit 7:2 überzeugen. Nach nur 20 Sekunden ging unsere A Jugend durch Marcel Metzen in Führung die bis zur Halbzeit auf 3:0 durch Marcel Metzen ausgebaut werden konnte.

Nach der Halbzeit waren unsere Jungs noch nicht wieder wach so das Ellingen zum Anschlusstreffer kam ,aber das Ergebnis wurde sofort mit einem sehenswerten Spielzug den Moritz Bielemeier mit einem Traumtor (Seitfallzieher) zum 4:1 abschloss, korrigiert. Jetzt hatten unsere A Jugend das Spiel wieder im Griff so das Marcel Metzen zum 5:1 und Moritz Bielemeier zum 6:2 ein netzen konnten. Ellingen gelang noch der Anschlusstreffer zum 5:2. Den Schlusspunkt setzte dann Florian Engels mit dem 7:2 

 

Unser Vorbereitung Spiel am Mittwoch 26.02.2014 wurde leider von der BSG Weißenthurm abgesagt.


|13.09.2013|
Pflichtsieg.
Traumtor von Nico Pütz
JSG Ransbach - JSG Windhagen 0:4

 

 
weitere Bilder ...  
Wie im Hinspiel fuhr die A-Jugend unserer JSG einen ungefährdeten 4:0 Sieg bei der JSG Ransbach ein.

Letzte Woche 18 Spieler, eine Woche später nur 13. „Eine unbefriedigte Angelegenheit“ wie das Trainerteam zum Protokoll gab. Nichts desto trotz wurde das Spiel angepfiffen und erfolgreich gestaltet.

Von Beginn an setzte man Ransbach unter Druck. Der erste Lohn nach sechs Minuten. Marcel Metzten setzte sich mit einer klasse Einzelleistung auf der rechten Seite durch und schob den Ball zum 1:0 ins lange Eck. Die JSG spielte weiter nach vorne, schöne Ballstafetten wurden sich erarbeitet. So in der 13. Spielminute. Aus den eigenen Reihen hinaus spielte man über die rechte Angriffsseite auf Tim Rüddel der den Ball in den Rückraum zu Nico Pütz legte. Eine Direktabnahme bzw. Strahl aus ca. 30 Metern setzte Pütz unter die Latte. Ein Traumtor. Nach dem Tor ein Bruch im Spiel der JSG. Beginnend mit der Feuchtigkeit auf dem alten Kunstrasen wurden die Bälle schneller, unkontrollierbarer. Man behalf sich wie in der Vergangenheit mit langen Bällen. Somit nahm das Spiel der JSG an Niveau ab.

In der 35. Minute wurde Öcan Kankelic von Jonas Gottung auf die Reise geschickt. Kankelics Rückpass zu Tim Rüddel, der abgezockt zum 3:0. Mit diesem Ergebnis verabschiedete man sich in die Halbzeit.

Auch in der zweiten Halbzeit wurde Ransbach wurde nie gefährlich, sodass die JSG seinen Stiefel im Sinne „ Dienst nach Vorschrift“ runter spielte .In Minute 66. erhöhte Öcan Kankelic nach einem langen Ball freistehen auf 4:0. Das Ergebnis konnte zwar noch auf 5 bzw. 6 0 erhöht werden, aber in 63. Minute scheiterte Steffen Schüller nach einem Schuss aus 23 Meter am Ransbacher Torwart und Marcel Metzten setze in der 85 Minute einen Foulelfmeter mit brachialer Gewalt ans Lattenkreuz.

In der 89 Minute entschärfte unser Keeper Heinz Job die einzige Ransbaher Chance mit einer Glanztat. Ein Schuss aus 35 Meter Richtung Torwinkel konnte  Heinz über das Gebälk lenken.

Am Schluss blieb ein Pflichtsieg gegen die  JSG Ransbach. Der Gastgeber wurde in einer fairen  Partie nie gefährlich. Zum nächsten Qualifikationsspiel am kommenden Dienstag, 17. September 2013, 20:00 Uhr in Vettelschoß muss gegen das Spitzenteam der Gruppe 1, dem Vfl Oberbieber eine enorme  Leistungssteigerung her.

Kommentar der Trainer: „Gewonnen, Punkte mitgenommen und sich jetzt gezielt auf Oberbieber vorbereiten“.

Es spielten
: Job – Engels, Metzen, Lahr, Schmitz, Guzik, Pütz, Gottung, Rüddel, Kankelic Ö., Schüller, Sements, Schmidt

Tore:
0:1 Metzen (6.), 0:2 Pütz (13.) 0:3 Rüddel (35.), 0:4 Kankelic (66.)

Schiedsrichter:
Mirkan Kaymak

Besonderheiten
: Metzen verschießt Handelfmeter (85.)

Nächste Aufgabe am Dienstag, 17. September 2013 in Vettelschoss gegen Vfl Oberbieber (Hinspiel 2:5)

Weitere Ergebnisse: SV Rheinbreitbach - JSG Erpel 3:0


|06.09.2013|
Spiel mit Höhen und Tiefen und einem lohnenden Ende
SV Rheinbreitbach - JSG Windhagen 2:2

Mit einem am Ende (glücklichen) verdienten 2:2 konnten die A-Junioren der JSG einen Punkt aus Rheinbreitbach entführen.

Zum ersten Mal in der Saison hatte das Trainerteam Hasni/Grewen einen fast vollständigen Kader zur Verfügung. 18 Spieler standen für diese schwere Aufgabe zur Verfügung. Und vorne Weg, es wurden alle gebraucht.

Von Beginn entwickelte sich ein sehr gutes A-Jugendspiel. Rheinbreitbach übernahm wie erwartet das Spiel und Windhagen machte die Räume eng. So eng das Rheinbreitbach nur mit langen Bällen agieren konnten. In der achten Minute die erste Konterchance für die JSG, Balleroberung im Mittelfeld Kankelic schickt Bennet Schmidt der den Rheinbreitbach Torwart mit seinem Schuss aus kurzer Distanz zu einer Ganzparade zwang.

Vier Minuten später der Lohn für klasse 15 Minuten. Kankelic bekommt im 16er den Ball, bleibt cool und schiebt den Ball zum 1:0 ein. Nun probierte Rheinbreitbach die durch drei B-Junioren Bezirksligaspieler verstärkt wurden, dass Spiel in die Hand zunehmen. Nach und nach wurde Rheinbreitbach immer stärker. So hatte JSG Keeper Job glück als ein 20 Meter Freistoß in der 23 Minute gegen den Pfosten prallte und das in der 34 Minute ein Konter von Rheinbreitbach kläglich nach einer JSG Ecke zuende gespielt wurde.

Mit diesem Ergebnis rettete man sich zu diesem Zeitpunkt zur (noch) verdienten 1:0 Führung in die Halbzeit.

Nun ein Sturmlauf der Rheinbreitbracher. Angeführt von den B-Jugendlichen Robin Ehrenberg , Markus Wiemer und Tim Butter wurde die JSG völlig an die Wand gespielt. Trotz dem Druck sprangen keine sog. 100ige Chancen heraus. So war es ein Foulelfmeter in der 61 Minute der zum 1:1 Ausgleich nötig war. Genialer Pass in den Strafraum, der Stürmer Kreuzt, Bennet Schmidt kann nicht mehr zurückziehen, Pfiff, Elfmeter und Ausgleich.

Trotz dieser Drangphase hatte Jonas Gottung in der 56 Minute die Chance zum 2:1 für die JSG. Irgendwie wurde ein Befreiungsschlag zu einem Konter, aber leider scheiterte Gottung am starken Rheinbreitbacher Keeper. Fünf Minuten später die verdiente Führung für Rheinbreitbach. Danach eine Schrecksekunde. Ein Stürmer von Rheinbreitbach zieht in den Strafraum, vor ihm Moritz Schmitz ein Zweikampf und kein Elfmeter. Glück. Nach dieser Aktion wurde das Spiel ruppiger geführt. Beide Mannschaften teilten fußballmäßig gut aus. So mussten Spieler von beiden Seiten auch verletzt das Spielfeld verlassen.

In der Schlussphase ließ Rheinbreitbach die größte Chance des Spieles liegen. Die nicht mehr organisierte JSG-Abwehr konnte den Rheinbreitbacher Robin Ehrenberg nicht bremsen, so dass seine 100%ige Chance sensationell von Heinz Job vereitelt wurde.

In den letzten fünf Minuten ergaben sich durch hohe Bälle Chancen für die JSG. Man glaubte zu Recht noch eine seine Chance. Trotz der nun steigenden Emotionen war es die letzte Aktion des Spieles. Ecke für Windhagen. Bis auf Tim Rüddel alle im Gegnerischen 16. Ecke von Oli Weber, irgendwie bekommt Jonas Gottung den Ball vor die Füße und schiebt das Ding zum doch glücklichen aber vielleicht auch der ersten Halbzeit verdienten Punktgewinn ein.

Trotz der Phasenweise spielerischen stärke der Rheinbreitbacher hat die JSG immer an sich geglaubt. Kommentar des Trainerteams: „Endlich wurde der Kampf belohnt“ Es war ein sehr gutes A-Junioren Meisterschaftsspiel“

Es spielten
: Hausen, Job – Kankelic, Metzen, Lahr, Schmitz, Guzik, Bielemeier, Pütz, Gottung, Rüddel, Kankelic Ö., Schüller, Briese, Sements, Schmidt, Weber

Tore: 0:1 Kankelic (12.), 1:1 Ehrenberg -Foulelfmeter-(61.) 2:1 Deck (66.), Gottung (90+3)

Schiedsrichter: Giuseppe Campanile

Nächste Aufgabe am Freitag, 13. September 2013 in Ransbach-Baumbach (Hinspiel 6:2)

Weitere Ergebnisse: Vfl Oberbieber – JSG Ransbach 20:0


|30.08.2013|
Eine gute Halbzeit ist zu wenig – Hängende Köpfe bei den JSG Spielern
SG Erpel - JSG Windhagen 1:1

 
weitere Bilder ...  
Nach der Auswärtsniederlage im Oberbieber, wollte man bei der JSG Erpel den positiv Trend der letzten Wochen fortsetzen. Leider waren die Vorzeichen für das Spiel nicht die besten. Aufgrund der zu Ende gehenden Ferien und anderen Gründen reiste man mit 12 gesunden Spielern nach Erpel.

Die erste Halbzeit ein totaler Gegensatz zur Vorwoche. Erpel spielte nicht stark, aber sie kämpften, störten den Spielaufbau und nahmen die Platzverhältnisse an. Fehlpässe schlechte Laufwege und der Schalter den man nicht umlegen konnte war zu diesem Zeitpunkt der größte Gegner der JSG. Somit war es auch eine Frage der Zeit bis der Gegner vor dem eigenem Tor gefährlich auftauchte. In der 10 Minute die erste Chance seitens der Hausherren. Über den linken Flügel zog Stürmer Richtung Tor und schoss den Ball nur knapp am Tor vorbei. Kurz danach musste auch noch JSG Kapitän Pacal Lahr verletzt vom Platz.

In der 20 Minute die erste Großchance für die JSG. Goalgetter Öcan Kankelic Köpfte einen Flankenball von Jonas Gottung aus fünf Metern übers Tor. Zehn Minuten später endlich das 1:0. Irgendwie aus dem nirgendwo kommt der Ball in den 16er. Dort steht Steffen Schüller, der den Ball in die Machen schob. Jeder der jetzt dachte die JSG hat das Spiel im Griff irrte.

Erpel kam zu großen Räumen und erzielte verdient kurz vor der Halbzeit den 1:1 Ausgleich.

Halbzeit. Eine Ansprache und es folgte eine Reaktion. Nicht unbedingt spielerisch besser, aber Einsatz und Kampf stimmten. Endlich übernahmen Marcel Metzten und Nico Pütz Verantwortung. Man drückte Erpel in die eigene Hälfte. Leider konnten beste Chancen über die 45 Minuten nicht genutzt werden. Somit musste man sich am Ende enttäuschend mit dem einen Punkt zufrieden geben. Leider ließ der gute leitende Schiedsrichter für 13 Auswechslungen in der zweiten Halbezeit nur 60 Sekunden nachspielen, was seitens aller sehr verwunderlich war.

Kommentar vom Trainerteam: „Solche Spiele sind bitter, aber daraus muss und wird man lernen. Trotz der noch vorhandenen Enttäuschung werden wir mit den Jungen unseren Weg gehen. “

Das nächste Spiel bestreitet die JSG am Freitag, 19:30 Uhr in Rheinbreitbach.

Es spielten: Hausen, Job – Kankelic F., Metzen, Lahr, Schmitz, Guzik, Bielemeier, Pütz, Gottung, Rüddel, Kankelic Ö., Schüller, Briese

Tore: 0:1 Schüller (30.), 1:1 Kanschik (42.)

Schiedsrichter: Kurt Pape

Weitere Ergebnisse der Qualifikationsgruppe: Vfl Oberbieber : SV Rheinbreitbach  4:1


|24.08.2013|
Schade: 2:5 Niederlage in Oberbieber
VfL Oberbieber - JSG Windhagen 5:2

 

Nicht mit den besten Voraussetzungen, aber mit einem 14 Kader reisten die A-Junioren zum zweiten Qualifikationsspiel für die Bezirksliga-Ost nach Oberbieber. Mit einer taktisch defensiven Ausrichtung, schickte das Trainerteam Hasni/Grewen seine Mannen auf den Platz. Zu Beginn lief das Spiel eher im Mittelfeld ab. Keiner der beiden Mannschaften wollte den ersten Fehler machen.

Die erste Großchance in der 18 Minute durch Oberbieber. Die Gäste nutzten den freien Raum auf der rechten Seite, Dribbling bis auf die Grundlinie, Rückpass und Glanztat vom JSG Torwart Jannis Roschlau.

Mit Verlauf des Spieles wurde die JSG von Minute zur Minute selbstsicherer. So war es die erste Torchance die zum 1:0 für die JSG führte. Nico Pütz schob nach einer Standardsituation von der linken Seite zum 1:0 ab. Kurz vor der Halbzeit erhöhte JSG Stürmer Öcan Kankelic noch zum 2:0 für die JSG. Zu diesem Zeitpunkt zeigte die JSG ihr bis dato beste Halbzeit.

Nach der Halbzeit drückte Oberbieber aufs Gas. Diesem Druck konnte man leider nur bis zur 55 Minute stand halten. Ein langer Ball in den 16er Vaentine Semenets und der Vfl Stürmer im Strafraum, ein pfiff, Elfmeter Tor. Nach diesem Gegentor gelang der JSG nichts mehr, Der Aufwand der ersten Halbzeit war zu hoch, das man Konditionell sowie von Konzentration abbaute. Durch individuelle Fehler verhalf man der Heimmannschaft zu ihrem 5:2 Heimerfolg.

Nichts desto trotz, ist man als Underdog nach Oberbieber gereist. Bekommen wir es hin, wie in der ersten Halbzeit Fußball zu spielen werden wir alle noch Spaß an unserer JSG bekommen.

Es spielten: Roschau, Hausen – Kankelic F., Metzen, Lahr, Schmitz, Engels, Bielemeier, Pütz, Gottung, Rüddel, Kankelic Ö., Schüller, Semenets

Tore: 0:1 Pütz (22.), 0:2 Kankelic (43.), 2:1 Hild -Foulelfmeter (55), 2:2 Flatt (60.), 3:2 Hild (72.), 4:2 Schulz (82.), 5:2 Ergat (89.)

Schiedsrichter: Wichard Pirngruber


|20.08.2013|

Auftakt nach Maß

 
weitere Bilder ...  
Mit einem 6:2 Sieg startete die neu gegründete JSG in die Qualifikationsrunde zur Bezirksliga-Ost

Bereits nach drei Minuten nutze die Gäste einen Fehler in der JSG Abwehr aus. Balleroberung kurz vor dem JSG Tor einmal quergelegt, Schuss und Tor. Dieses Tor weckte die JSG auf. Binnen 23 Minuten drehte man den Rückstand durch Tore von Kankelic, Bielemeier und wieder Kankelic zu einer 3:1 Führung. In der 27 Minute jedoch ein unnötiger Rückschlag. Eine ungedachte Freistoßvariante aus 35 Metern wurde so ausgeführt, dass Ransbach einfaches Spiel hatte den Ball zu erobern und einen gekonnten Konter zum 3:2 abschloss. In den folgenden Minuten war das eigene Spiel von viel Unruhe und Fehlpässen geprägt. Um so erfreulicher das Kankelic in der 36 Minute mit einer gekonnten Einzelleistung zum 4:2 einschob.

Den Schlusspunkt in einer Torreichen erste Halbzeit setzte Jonas Gottung, der im schönsten Spielzug des Spieles nach einer Ballstafette von Heinrichs und Kankelic zum 5:2 Halbzeitstand einschoss.

In der zweiten Halbzeit versuchte die JSG mit dem Vorsprung im Rücken mehr spielerische Akzente zu setzten. Leider machte man sich durch Konzentrationsfehler das Spielen selbst schwer. Zu dem allem kam das gute Torchancen ungenutzt blieben. Den Schlusspunkt setzte in einer sehr fairen und von Ernst Günter Hatterscheid geleitenden Partie Tim Rüddel. Nach einem Konter durch Marcel Metzen und Öcan Kankelic schob Rüddel in der 85. Minute zum 6:2 Endstand ein.

Leider verletzte sich Oli Weber am rechten Knie, das er ins Krankenhaus musste. Somit fällt nach Christian Briese ein weiterer Leistungsträger länger aus.

Wohin die Reise der JSG geht wird unser nächster Gegner der Vfl Oberbieber zeigen. Aber auch im Aubach hat die JSG nichts zu verlieren, hier kann man nur überraschen.

Es spielten: Roschlau, Hausen – Metzen, Lahr, Schmitz, Engels, Bielemeier, Pütz, Weber, Gottung, Rüddel, Kankelic, Schüller, Knopp, Heinrichs

Tore: 0:1 Dizdar (3.), 1:1 Kankelic (9.), 2:1 Bielemeier (12), 3:1 Kankelic (23), 3:2 Dizdar (27.), 4:2 Kankelic (37.), 5:2 Gottung (44.), 6:2 Rüddel (85.)

Schiedsrichter: Ernst-Günter Hatterscheid

Sehr beachtliches 1. Spiel der A-Jugendlichen  der JSG Windhagen/Vettelschoß/St.Katharinen

 

 
weitere Bilder ....
Am heutigen Samstag kam es zum ersten A-Jugendtestspiel unserer o.g. JSG. Gegner war der B-Ligist aus Ellingen.

In der 24. Minute gingen unsere Jungs durch Özcan in Führung. Nur 2 Minuten später bereits der Ausgleichstreffer zum 1:1. In der 35. Minute musste der Unparteiische einen Elfmeter zugunsten der Ellinger pfeifen, dieser wurde sicher zum 1:2 Pausenstand genutzt.

Kurz nach der Pause war es wieder Özcan, der sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und zum hochverdienten 2:2 einnetzte. Auch im weiteren Verlauf der Partie spielten die Jungs sehr gut mit, auch kämpferisch konnten sie voll dagegen halten. In den letzten 10 Minuten ließen dann doch die Kräfte nach, man merkte den jungen Spielern die Trainingseinheit vom Mittag an und die SG Ellingen kam noch zum 2:3 Endstand.

Fazit: Trotz Niederlage eine sehr zufriedenstellende Vorstellung unserer Jungs, die alles gegeben haben und sehr gute Ansätze gezeigt haben. Ein Unentschieden gegen den B-Ligisten wäre hoch verdient gewesen.

Die Trainer waren zufrieden und überrascht zugleich von der Leistung ihrer Mannschaft.

 

|15.05.2013|

Neues Trainergespann bei der A-Jugend des SV Windhagen.

Willi Greven und Clemens Hasni
Ab dem Sommer 2013 wird der SV Windhagen mit zwei neuen A-Jugendtrainern an den Start gehen, da unser bisheriger Trainer Markus Becker aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung steht.

Clemens Hasni und Willi Greven werden die A-Jugendlichen der dann neu gegründeten JSG des SV Windhagen, des SV Vettelschoß und der DJK St. Katharinen übernehmen und versuchen eine schlagkräftige Truppe zu formen. Sowohl Clemens als auch Willi verfügen über sehr viel Trainererfahrung in den oberen Spielklassen.

Die Jugendabteilungen der künftigen JSG sind sehr erfreut zwei so erfahrene Trainer für ihr Projekt und ihre A-Jugendlichen gewonnen zu haben und wünschen allen viel Spaß und viel Erfolg.