Pfingstturnier - Bambinis SV Vettelschoß-Kalenborn

 
weitere Bilder ...  
Unser abgesagtes Turnier wurde über ein dann arrangiertes Freundschaftsspiel mit dem TuS Eudenbach zum Miniturnier mit zusätzlich 2 Mannschaften des VfB Linz

Pfingstsonntag, bei strahlendem Sonnenschein und mindestens 30 Grad, empfingen unsere Minikicker die mit Spannung erwarteten Gäste aus unserer Nachbarschaft: TuS Eudenbach mit einer großen Mannschaft und den VfB Linz mit gleich zwei Mannschaften. Ca. 45 Kinder trotzten der Hitze und kickten wie die Profis. Eimer mit Wasser standen zur Abkühlung am Spielfeldrand und wurden gnadenlos ausgenutzt, ab und an mit dem ganzen Körper….

Gespielt wurden eine Hin- und Rückrunde mit je 15 Minuten Spielzeit, mit anschließender 5- minütiger Wechselpause.
Unsere Bambinis starteten als Erste gegen die „Großen“ aus Linz, und nahmen die kassierte Klatsche mit Gelassenheit (war auch die einzige Klatsche an dem Tag…)

„…Ergebnis ist doch egal… Hauptsache wir können Fußball spielen…“.

Das konnten alle Kinder zu Genüge an diesem Tag. Aufgrund der hohen Temperaturen wurde viel und zügig gewechselt und alle Kinder aus allen Mannschaften hatten ihre Spielzeit. Normal im Kinderfußball, nicht nur bei den Bambinis, aber leider noch nicht überall angekommen … Zum Schluss gab es für jedes Kind die obligatorische Teilnehmerurkunde, die zwar noch nicht jeder Teilnehmer lesen kann, dafür fand die kleine, süße Überraschung für jedes Kind rasenden Absatz.
Dank unserer Bambini-Eltern kamen auch die Erwachsenen nicht zu kurz und wurden mit Getränken, Kuchen, Waffeln und Würstchen bewirtet.

Danke schön auch an unsere „Alten Herren“, ohne die freundliche Bereitstellung ihrer Pavillons wäre der ein oder andere Besucher sicherlich mit Sonnenstich heimgefahren…

Bambinis SV Vettelschoß/ Kalenborn in Windhagen auf dem 2. Bambini Turnier

Das war für uns eine Herausforderung:  1 x 12 Minuten Spielzeit jeweils, 5 + 1 auf dem Platz, 18 Kinder am Start (5 waren verhindert…) und alle wollten und sollten natürlich ihre Spielzeit bekommen. 12 Mannschaften waren gemeldet. Wir hatten 5 Spiele. Das erste Spiel gegen VFL Oberlahr haben wir 2:0 verloren; wir mussten ja erst mal warm werden. Gegen DJK Neustadt haben wir unentschieden gespielt, dann kam unser Gastgeber Windhagen: knapp 0:1 verloren. Die letzten beiden Spiele gegen FV Erpel und SV Roßbach gingen jeweils 0:0 zu Ende.

Aber mal ehrlich: Wen interessieren Ergebnisse beim Bambini-Fußball? Wir haben sie hier genannt weil es für einige scheinbar wichtig ist, mussten sie uns aber auch erst nach dem Turnier geben lassen… .

Für uns Bambini-Trainer sind sie nicht wichtig. Unsere Kinder sollen einfach Spaß am Fußball haben und in den drei Jahren, die sie maximal bei uns sind, spielerisch „ihr Handwerk“ lernen. Unsere Maxis, Björn, Jonas, Moritz und Niklas, die im Sommer in die F-Jugend kommen, wissen bereits wo es lang geht und unsere Minis, der Jüngste ist gerade erst drei geworden, spielt einfach nur den Ball. Alle Spieler sind Teil der Mannschaft; das ist es was wichtig ist und was sie lernen: Teamgeist, Kameradschaft und Zusammenhalt. Der Drill kommt früh genug… .

Der Spaß am Sport und an der Bewegung steht im Vordergrund und den hatten wir am Sonntag alle, Kinder wie Trainer und Eltern.

…und gut schlafen konnten am Abend nicht nur die Kinder….:)

Danke schön an Sven Hecken und sein Eltern-Team. Habt ihr toll organisiert.

 

Für den SV Vettelschoß-Kalenborn waren am Start: Jan, Basti, Niklas, Julian, Felix, Nelio, Moritz, Fabi, Jonas, Peter, Jason, Luis, Paul, Konstantin & Sebastian, Bendix, Björn und Jule unsere coole Fußball-Zicke

Ihr seid echt coole Kicker!!


Bambini SV-Vettelschoß auf ihrem ersten Bambinitreff

weitere Bilder ...
11 Jungs und 2 Mädchen unserer 16 „Mann“-starken Bambinitruppe im Alter von 3-6 Jahren waren am Sonntag zu Gast in Linz. Es war für uns alle eine Premiere.

Bei 7 Mannschaften, im Spiel Jeder gegen Jeden und einer Spielzeit von 7 Minuten ging es für unsere Kleinsten sofort zur Sache. Sie hatten so viel Spaß… Selbst in den kurzen max. 10 minütigen Zwischenpausen wurde sich nicht ausgeruht, nein… es wurde auf den dicken Turnmatten getobt bis der Schweiß aus den Haaren tropfte…

Gegen Mittag, kurz vor der Medaillenvergabe, wurde dann doch der ein oder andere etwas kuschelig oder schläfrig und konnte sich seine Medaille schon nicht mehr auf eigenen Füßchen abholen…. Man ließ sich dann tragen J

Abschließend hatten wir alle, Kinder, Eltern, Geschwister, Omas und Opas und wir Trainer viel Spaß heute…. Dabei waren heute: Bastian, Niklas, Julian, Jolina, Björn, Moritz, Johanna Hendrik, Fabian, Jason, Jonas, Peter und John