Aufhören wenn es am schönsten ist.

 

D1 der JSG verabschiedet sich aus der Saison 2013/14 mit starken Leistungen

Nach durchwachsener Hinrunde mit teilweise begeisternden aber auch manchen mäßig guten Spielen standen Ende Mai und bis Mitte Juni die letzten Aufgaben für die D1 an. In der Leistungsklasse hatten wir den Klassenerhalt früh gesichert, und spielten gegen Hundsangen das letzte Ligaspiel.

Wie im Hinspiel war es ein Spiel auf Augenhöhe, wie in der gesamten Saison hätte das Ausnutzen der klaren Torchancen unserem Punktekonto gutgetan. Letztlich aber konnten wir eine 1:0-Führung gegen zunehmenden Hundsanger Druck bis 30 Sekunden vor Schluss retten, mussten den Ausgleich dann aber durch einen scharf getretenen Freistoss hinnehmen – 1:1 am Ende und 6. Platz in der in diesem Jahr sehr starken und ausgeglichenen Leistungsklasse. In der Rückrunde holten wir als viertbeste Mannschaft 19 Punkte. Über die ganze Saison gesehen stellten wir die zweitbeste Abwehr, die zweitbeste Auswärtsmannschaft – aber auch die schwächste Heimmannschaft.

Den Saisonabschluss bildeten dann 2 Turniere. Am 15.06 nahmen wir in der „Wüste von Feldkirchen“ an einem Cage Soccer Turnier teil, konnten da unser technisch gutes Spiel ausspielen. Das erste Spiel gegen Siershahn I ging etwas unglücklich 1:3 verloren, danach waren die Jungs aber voll da, spielten Spiel um Spiel immer besser, trafen mit teils tollen Kombinationen und sehr druckvollem Spiel 30 mal das gegnerische Tor und schlossen das Turnier (6 Mannschaften) auf dem 2. Platz ab.

Den letztlichen Saisonabschluss bildete das SÜWAG-Turnier in Linz am 19.06., das neben uns mit den Mannschaften aus Mühlheim-Kärlich und Linz mit 2 Bezirksligamannschaften sowie Linz II und der Mannschaft der SG 99 Andernach gut besetzt war. Wir schlossen das Turnier ohne Niederlage und ohne Gegentor ab, konnten Linz II 1:0 und Andernach 2:0 schlagen, spielten gegen Linz I remis. Insbesondere gegen Mühlheim-Kärlich zeigten wir eine konzentrierte und starke Leistung, konnten den Bezirkligisten durch frühes, intensives Attackieren zu vielen Fehlern und Ballverlusten im Mittelfeld zwingen und so auch eigene Angriffe starten, leider ohne Torerfolg. So wurden wir letztlich verdienter 2. da die Mühlheim-Kärlicher Jungs einen Sieg mehr eingefahren hatten.

Jetzt ist die Saison zu Ende, die Trainer sagen DANKE an die Eltern, die durch viele „Kleinigkeiten“, auch den einen oder anderen Kaffe am Spieltag oder das Stück Kuchen in der Pause und letztlich auch durch viel Mittun uns die Saison am Ende leicht gemacht haben. Vielen Dank an die Jungs, die eine echte Mannschaft geworden sind und Siege miteinander gefeiert haben und ihre Mannschaftskollegen über die eine oder andere Schwäche mitgetragen haben. GROSSE KLASSE!
Aus, aus, das Spiel ist aus…die Saison ist zu Ende, aber nach der Saison ist vor der Saison. Alles Gute in 2014/2015 in Euren Mannschaften.

Für die JSG spielten: Joschi H, Paul P, Sebi R , Miguel S, Nico R, Robin K , Valentin S, Simon K, Florian B, Jannik B, David S, Leon K. (Hinrunde auch Tim K, Florian W, Justin D, Rückrunde auch Nicholas P. Als Unterstützung aus der E-Jugend: Jan H und in der Halle auch Timo B und Tobi R).


Sieg und Niederlage für die D1

0:2 Niederlage in Eisbachtal und 1:0 Sieg in Ötzingen - D1 bleibt auswärts die bestia negra

Am letzten Sonntag konnten wir unser Spiel in Eisbachtal nachholen, wir hatten es seinerzeit wegen akuter Erkrankungen verschieben müssen. Um es kurz zu schildern, wir konnten zeigen, warum wir auswärts die zweitstärkste Mannschaft der Leistungsklasse sind, dennoch war uns Eisbachtal deutlich überlegen. Nach 0:0 zur Halbzeit ließen bei uns Konzentration und Kondition in der 2. Halbzeit rasch nach, Eisbachtal konnte in Minute 40 und kurz vor Schluss die verdienten Tore erzielen.

Umso mehr motiviert reisten wir so gestern nach Ötzingen zur dortigen JSG, die noch um den Klassenverbleib kämpft. Leider war der Schiedsrichter nicht angetreten, sodass in diesem wichtigen Spiel unsererseits ein Schiedsrichter gestellt wurde. Thomas Rankenhohn machte seine Sache vortrefflich und zu aller Zufriedenheit – vielen Dank.

Zum Spiel: Wir begannen konzentriert und entwickelten unmittelbar ein Übergewicht im Mittelfeld, waren recht eng bei den Gegnern, konnten uns immer wieder in freie Räume spielen. So fiel das 1:0 durch einen schnell über halblinks vorgetragenen Angriff, der vertikale Pass wurde von Valentin erlaufen, der umkurvte seinen Gegenspieler und konnte aus ca. 10m Entfernung hart und unhaltbar abschließen. Solche Angriffe sahen wir in der ersten Halbzeit dann kaum noch, wir verloren etwas den Faden, der Gegner kam für einige Minuten besser ins Spiel, jedoch ohne echte Torchance. In der 2. Halbzeit erwarteten wir ein Aufbäumen der Ötzinger Jungs, begannen deshalb sehr konzentriert. So kam es zu mehreren glasklaren Chancen, Simons Freistoß wurde gerade noch aus dem Winkel gefischt, Valentins Alleingang auf den Torhüter konnte der mit Routine stoppen, dann wurde 2 mal kunstvoll der Querpass vor dem Tor in Mittelstürmerposition nicht hinter die Torlinie verwandelt. Letztlich wurde nach 2x30 min abgepfiffen und über den verdienten Sieg bestanden keine Zweifel.
Bedanken kann man sich bei den Ötzinger Jungs, die trotz des wichtigen Spieles ein faires Spiel ablieferten.

Für die JSG spielten: Joschi H, Paul P, Sebi R, Nico R, Robin K, Leon K, Valentin S, Simon K , Jannik B, David S, Jan H, Nico P (verletzt.

Wenn jedes Spiel ein Auswärtsspiel wäre… die 2.

JSG Windhagen - FV Rheinbrohl 0:0

D1 spielt 0:0 im Heimspiel am „englischen“ Wochenende gegen Rheinbrohl

 

Die wichtigste Nachricht kam ganz zuerst. Joschi hatte sich gut erholt und konnte gegen Rheinbrohl wieder ins Tor. Wir wollten die Chance auf 6 Punkte an einem Wochenende nutzen, hatten „leider“ bei diesem Plan ein Heimspiel…

 

Rheinbrohl war wie immer mit guten Fussballern jedoch heterogener Altersstruktur angereist. Das sollte uns eigentlich entgegen kommen. Dennoch begannen sie stark und hatten gute erste 5 Minuten, wir fanden unsere Ordnung nicht und kamen kaum in die Zweikämpfe.  Obgleich wir weitgehend gleich zum Vortag aufgestellt spielten, kamen die Pässe nicht so genau oder waren wir oft ½ Schritt zu spät („der frühe Vogel …“). Es gab wenig echte Chancen, immerhin gelang es uns im Verlauf, ein leichtes Übergewicht zu erkämpfen – Halbzeit.

In der 2. Halbzeit wollten wir die geringen Defizite im Vergleich zum gestrigen Spiel besser machen, etwas früher auf den Ball gehen, im Mittelfeld etwas klarer den Ball kontrollieren und dann weiter spielen, aus der Abwehr den Ball etwas ruhiger nach vorne spielen, so gelang es uns weiter, das Spiel im Griff zu haben bis…zur 43. Minute, als den Rheinbrohler Jungs ein exakter Pass in die Schnittstelle zwischen Simon und Jannik gelang, der Stürmer mit der Ballannahme unseren Abwehrspieler Jannik kreuzte und freien Weg zum Tor hatte von halblinks. Joschi konnte den hart geschossenen Ball mit Können und dem nötigen Glück entschärfen… Fast im Gegenzug hatten wir unsere beste Chance, als der Rheinbrohler Torhüter irgendwie den aus kurzer Distanz geschossenenBall unten links aus der Ecke holte, wie immer er das auch machte. Rheinbrohl hatte noch gute Strafraumszenen ohne daß der Abschluss gelang, wir hatten noch Schussgelegenheiten, Paul konnte sich auf rechts 2mal gut durchsetzen, leider brachte dann der letzte Pass nicht die 100% Chance. Letztlich mussten wir uns mit einem Punkt zufrieden geben.

Es bleiben 3 wichtige Dinge zu sagen: Joschi, schön dass du wieder im Tor stehen konntest. Nico R, zeig kommende Woche, was du drauf hast… und das kann sich sehen lassen. Letztlich wird sich am kommenden Sonntag in Eisbachtal zeigen, ob Auswärtsspiele wirklich unsere Spiele sind.

 

Für die JSG spielten: Joschi H, Jannik B, Florian B, Simon K, Paul P, Sebi R , Miguel S, Nico R, Robin K,  Valentin S,  David S, Leon K, Nicholas P. 


Wenn jedes Spiel ein Auswärtsspiel wäre…

D1 gewinnt in Rengsdorf 2:0
JSG Feldkirchen - JSG St.Katharinen II

Nach unserem letzten Auswärtssieg in Heiligenroth stand im Training einfach mal Fußball spielen auf dem Programm – selten hatte man unsere Jungs so traingseifrig gesehen. So fuhren wir optimistisch nach Rengsdorf, endlich mal wieder mit allen Jungs im Kader…

 

Schock beim Aufwärmen, Joschi hatte akut gesundheitliche Probleme und konnte nicht spielen, mit allen guten Wünschen und der Hoffnung, dass er beim verlegten Spiel am 11.05 gegen Rheinbrol auflaufen kann, fuhr er nach Hause.

So konnte ein neues Torwarttalent entdeckt werden, Valentin machte seine Sache als Ersatztorwart exzellent. Zum Spiel:

Die ersten 15 Minuten gehörten ausschliesslich uns, wir gewannen die meisten Zweikämpfe im Mittelfeld, die wichtigen Zweikämpfe hinten und spielten passicher nach vorne. In Minute 9 rollte mal wieder einer unserer Angriffe über Paul nach vorne, der schaffte sich mit einer Körpertäuschung den Freiraum und schloss aus 14 m in den rechten Winkel unhaltbar ab. Die nächsten Chancen gelangen uns über Robin links, einmal wurde der Pfosten getroffen, leider konnte der Abpraller nicht endgültig eingenetzt werden. Über teils verletzungsbedingte Auswechslungen verloren wir dann vorübergehend die Ordnung und Rengsdorf konnte etwas Druck aufbauen, aber Valentin spielte gut mit, lief einige Bälle ab und bei Standards war die Abwehr hellwach. So wurde es besonders spannend, als Simon eine 5-Minuten-Sprache erhielt, nachdem er einen Zweikampf sehr entschlossen am linken Strafraumrand geführt hatte und den Ball spielte, der Gegner wurde in der Aktion aber auch getroffen – eine harte Schiedsrichterentscheidung.

 

Wir überstanden die letzten 2 Minuten in Halbzeit 1 und die ersten 3 in Halbzeit 2 ohne grössere Probleme und bekamen das Spiel wieder besser in Griff, erwähnt sei ein Schuss, der die Latte des Rengsdorfer Tores streichelte und eine Torchance von Robin, der mit links eine scharfe Hereingabe aus kurzer Distanz knapp vorbeiplatzierte. 7 Minuten vor Schluss hätte ein Freistoss von Simon schon den Torerfolg verdient gehabt, der Torhüter konnte knapp klären zur Ecke. Die wurde scharf vor das Tor getreten, in die Mitte abgewehrt und von dort aus 13 m mit dem linken Fuss von Nico volley verwandelt. Danach kassierten wir eine weitere 5 Minuten-Strafe für Robin, der Schiedsrichter ahndete konsequent ein Foul direkt, nachdem er zuvor Robin verwarnt hatte – auch dies muss man lernen. Aber wir überstanden ohne klare Torchance für Rengsdorf auch die Schlussminuten – wieder ein Auswärtssieg.

 

Für die JSG spielten: Valentin S, Jannik B, Simon K, Paul P, Sebi R, Miguel S, Nico R, Robin K, David S, Florian B, Leon K, Nicholas P.

 

D1-Jugend zeigt Reaktion auf das Pokal-Aus
JSG Heiligenroth - JSG Windhagen 0:2 (0:0)
Rasenplatz // SPORTPLATZ // 56412 GIROD

Die Enttäuschung über das Pokal-Aus saß noch tief bei uns, so machten wir uns gespannt auf den Weg nach Heiligenroth, wissend, dass die dortige Mannschaft um jeden Meter kämpfen würde, um den Abstieg zu vermeiden.  Gleichzeitig hatten wir Verletzungssorgen, Paul hatte sich noch nicht von seiner Blessur von Mittwoch erholt (uns aber als Fan gut unterstützt – Danke Paul).

 

Das Spiel nahm einen ähnlichen Verlauf wie Mittwoch, wir hatten mehr Ballbesitz, auch mal gute Chancen – z.B. Robin aus 5 Metern mit dem rechten Fuss – ließen nichts zu. Auf Joschis Tor kam in der 1. Halbzeit nur 1 Schuss. Insgesamt war das Spiel geprägt von vielen Zweikämpfen um den Ball im Mittelfeld, auch einigen Fehlpässen, wobei wir die fußballerisch reifere Mannschaft stellten.

Daran änderte sich auch in der 2. Halbzeit nichts, wobei die Jungs aus Heiligenroth aber schon in der 31.min zu ihrer größten Torgelegenheit kamen aber links am Tor vorbeizielten. Danach entstand ein intensives Kampfspiel, wiederum hatten wir Einschussgelegenheiten, der Torhüter klärte einen Schuss aus 10m ins untere linke Eck grandios, fast wollte man sich schon mit einem 0:0 zufriedengeben – aber heute nicht unsere Jungs. Wir hielten den Druck hoch und so gelang uns 8 min vor Schluss durch Leon das 0:1, er schaltete im Strafraum am schnellsten und schloss mit einem glasklaren Schuss erfolgreich ab. Heiligenroth intensivierte nochmals seine Bemühungen, machte „hinten auf“ sodass wieder Leon einen Konter von rechts mit einem weiteren knallharten Abschluss ein netzen konnte (30 + 2.min). Abpfiff, Jubel bei uns und Enttäuschung bei Heiligenroth, denen wir für die letzten Spiele alles Gute wünschen.

 

Für die JSG spielten: Joschi H, Jannik B, Sebi R, Miguel S, Nico R, Robin K,  Valentin S, Florian B, Simon K, Leon K, Nico P


0:1 Niederlage im Pokalderby gegen Asbach

D-Junioren Mittwoch, 30.04.2014 18:00
TuS Asbach - JSG Windhagen 1:0

Von jetzt an gilt die volle Konzentration der Meisterschaftsrunde

 

In dieser Saison hatten wir gegen Asbach noch nicht verloren und fuhren zuversichtlich dorthin, wollten für die Asbacher Jungs die „schwarze Bestie“ im Pokal sein. Wir hatten in den Trainingseinheiten zuletzt mehr das tornahe Spiel mit Torabschlüssen geübt…

 

Das Spiel begann mit 30 min Verzögerung, da wiedermal der angesetzte Schiedsrichter nicht vor Ort war und ein überzeugender Ersatzreferee gesucht werden musste. Dies gelang letztlich den Asbacher Verantwortlichen und der Ersatzschiri pfiff insgesamt gut.

Eigentlich hatten wir in der ersten Halbzeit keine großen Probleme, Joschi zeigte sich als spielender Torwart und konnte so 3 steile Pässe in Richtung Tor klären, ansonsten aber bestand für unser Tor keinerlei Torgefahr und wir hatten das Spiel gut im Griff. Neben einigen Fernschüssen erarbeiteten wir uns eine hochkarätige Chance, als Robin bis zur Grundlinie durchgegangen war und scharf vor das Tor flankte, Valentin den Ball aber mit dem Knie nicht ganz exakt platzieren konnte und so knapp das Tor verpasste. Halbzeit. Die Trainer waren sehr zufrieden, so konnte es weitergehen, einzig das Tor fehlte.

 

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete, wir hatten ein gewisses Übergewicht, Asbach hielt kämpferisch dagegen. Nach ca. 10 min sollte das Tor doch fallen, Paul lief alleine auf den Torhüter zu, aber der Ball sprang ihm ein wenig zu weit vom Fuss, der Torhüter konnte den dann gespitzelten Ball noch abwehren. Langsam verließ unser Mittelfeld die Kraft zur Balleroberung, das Spiel verlagerte sich allmählich etwas mehr vor unser Tor. Die Asbacher fuhren einen Angriff, den jeder schon abschließend im Tor sah, aber Joschi hielt den aus 1m geschossenen Ball ganz groß, wie genau, kann eigentlich keiner sagen, jedenfalls blieb der Ball im Spiel – unglaublich Joschi. In dieser Situation erkämpfte Jan sich am Strafraum der Asbacher den Ball, drang in den Strafraum ein, Ball zu Paul, zu Robin…Foul, Elfmeter, 11min vor Schluss. Der Asbacher Torhüter blieb cool, wehrte den hart getretenen Elfer ab, auch die Nachschusschance war vielversprechend. aber… Leider verletzten sich Robin und Paul in dieser Szene und mussten beide bis zum Spielende raus. 5min vor Schluss fuhren die Asbacher nach Ballgewinn im Mittelfeld wieder einen Angriff, Steilpass und eigentlich war der Ball da unser, die Trainer hatten schon fast abgedreht, da zeigte der Jubel das 1:0 für Asbach an. Die Mannschaft versuchte noch alles ohne daß das belohnt wurde, so endete die Reise der „schwarzen Bestie“ im Pokal.

 

Nochmals vielen Dank an den Ersatzschiri, der seine Sache in diesem KO-Spiel gut gemacht hat, strittige Szenen gibt es immer.

 

Für die JSG spielten: Joschi H, Jannik B, Simon K, Paul P, Sebi R, Miguel S, Jan H, Nico R, Robin K, Valentin S, Florian B, Nicholas P.

D1-Jugend kann weiter zuhause nicht gewinnen.

JSG Windhagen - JSG Niederbreitbach 1:1

In dieser Woche hatten wir uns intensiv vorbereitet, um endlich mal wieder zuhause einen „Dreier“ einzufahren, Inhalt war insbesondere das schnelle Umschalten von Abwehr auf Angriff und das Nachrücken der Abwehrspieler bei Angriffsaktionen, die Mannschaft hatte das gut angenommen und hohe Motivation gezeigt, sodass wir sehr optimistisch in das Samstagsspiel gingen.

Die erste Hiobsbotschaft kam schon beim Aufwärmen, Simon hatte Leistenprobleme und musste zentral in der Abwehr durch Sebi ersetzt werden. Nach gut 20 min signalisierte Paul Knieprobleme und konnte nach der Pause nicht weitermachen, so fehlten uns für 2/3 der Partie zwei zentrale Spieler. Durch die Umstellung wurde die Mannschaft insbesondere in der ersten Halbzeit verunsichert, wir entwickelten keine Passsicherheit, waren zu langsam in der Balleroberung, in den Zweikämpfen, konnten den Ball kaum über mehr als 3 Stationen in unseren Reihen halten. Niederbreitbach ging über einen schnellen Angriff über unsere rechte Abwehrseite und starkem Schuss ins lange Eck in Führung nach 10min. Wir intensivierten unsere Bemühungen ohne ein besseres Spiel zu liefern und hatten nach einer Ecke in der 20. min ein wenig Glück dass 2 Kopfbälle gewonnen werden und der Ball von Nico ins Tor gedrückt werden konnte.

In der 2. Halbzeit spielte Florian zentral, Sebi rückte ins Mittelfeld vor. So konnte die Abwehr etwas verstärkt werden, Florian holte einige Kopfbälle bei weiten Abschlägen oder hohen Flanken, war aber auch in einigen wichtigen Zweikämpfen als „letzter Mann“ Sieger und brachte den Ball nach Ballgewinn gut ins Spiel, Sebi konnte mit Nico im Mittelfeld etwas mehr Druck und Ballsicherheit entwickeln. Tormöglichkeiten blieben aber Mangelware nur eine sei erwähnt. In der 59 min setzte Jannik, auch angetrieben von den unerschütterlichen Fans der Mannschaft, zu eine 40m Sprint an und trieb den Ball auf seiner Seite nach vorne, schlug dann eine gute Flanke in Richtung langer Pfosten. Der Kopfball fiel David ca. 7m vor dem Tor zentral auf den Fuß, David nahm den Ball volley ….und verfehlte das Tor um 10 Zentimeter. Abpfiff.

Schade, es hat (verdientermaßen) nicht ganz zum Sieg gereicht, die 2. Halbzeit macht aber wieder Mut, dass wir unsere Leistungen noch verbessern können. Paul und Simon, werdet schnell wieder ganz gesund, gute Besserung!

Für die JSG spielten: Joschi H, Jannik B, Paul P, Sebi R, Miguel S, Nico R, Robin K, David S, Valentin S, Florian B, Simon K, Leon K, Nicholas P.


2:0 in Heimbach-Weis - Gute Leistung wird endlich belohnt

SSV Heimbach/W. - JSG Windhagen 0:2

Im verlegten Spiel am Mittwoch hatten wir trotz starker Leistung knapp verloren, hofften nun auf etwas Glück beim Zweiten der Leistungsklasse in Heimbach-Weis, gegen den wir im Hinspiel ebenso knapp 1:2 unterlegen gewesen waren.

 

Im Auswärtsspiel bei uns hatte Heimbach-Weis recht tief gestanden und durch schnelle klare Angriffe nach Balleroberung uns einige Male in Gefahr gebracht, hier entwickelt sich heute in Halbzeit 1 ein offenes Spiel in dem die Heimmannschaft anfangs hohen Druck auf unser Tor entwickelte, das Tor zweimal knapp verfehlte und insbesondere durch exakt einstudierte Eckballstandards immer torgefährlich blieb.

Wir mussten uns erst etwas an den Hartplatz gewöhnen, hatten anfangs einige Ballverluste beim Spiel aus unserer Abwehr heraus, schafften es aber ab Mitte der ersten Halbzeit immer besser, die Heimbacher von unserem Tor wegzuhalten, auch durch unsere schnellen Stürmer Robin oder Leon Gefahr zu entwickeln. Viel Glück kurz vor der Halbzeit bei der besten Heimbacher Chance half uns mit dem Unentschieden in die Halbzeit.

In der 2. Halbzeit gelang es uns im Mittelfeld immer besser Balleroberung und Ballgewinn, dadurch konnten wir raschere Gegenangriffe starten. Robin konnte 3mal auf links durchbrechen, verfehlte dann knapp das Tor.

Das 1:0 fiel aus einem Freistoß in Minute 40, den Simon scharf und Flach aus 18m Richtung Tor schoss, Nico konnte den Ball im Strafraum exakt kontrollieren und dann platziert abschließen. Danach mussten Simon als Abwehrchef und Paul als einer der Mittelfeldantreiber gleichzeitig verletzt raus, dennoch gelang es uns durch hohen Einsatz von Jan, David und Valentin, den Druck auf die Abwehr nicht übermächtig werden zu lassen, Sebi, Joschi und Jannik konnten die „Null“ halten.

Als die Eltern schon 4 min vor Schluss begannen, die Zeit runter zuzählen gelang dem wiedergenesenen Paul durch einen schnellen Konter über rechts und eiskaltem flachen Abschluss noch das 0:2 für uns.

Letztlich konnten wir die Heimreise nach einem verdienten Sieg antreten. Besonderheit: Heute konnte Nicholas Pleitner noch seine Debütminuten in der D1 geben.

 

Für die JSG spielten: Joschi H, Jannik B, Paul P, Sebi R, Miguel S, Nico R, Robin K, David S, Valentin S, Jan H, Leon K, Simon K.


0:1 gegen Wirges – starke Leistung wird nicht belohnt

Gerne waren wir der Bitte der Wirges Trainer nachgekommen, unser Heimspiel zu verlegen und konnten so erstmals auf dem Platz bei den Jungs aus St. Katharinen ein Heimspiel austragen. Wir hatten uns vorgenommen, das erste Heimspiel dort erfolgreich zu bestreiten.

 

Von Anfang an entwickelte sich ein intensives Spiel, das durch eine hohe Laufleistung unsererseits und starkes Zweikampfverhalten aller unserer Spieler gekennzeichnet war. Als dann auch die  Pässe genauer kamen, fehlte uns vor dem Tor nur die Entschlossenheit, wir hatten die eine oder andere Schusschance vor dem Strafraum, machten aber im letzten Moment ein Dribbling zu viel, manchmal lag der Ball auch auf dem ver…linken oder falschen Fuß, jedenfalls konnten wir das Tor der Wirgesianer (ist das richtig so?) nicht ernsthaft in Gefahr bringen. Kurz vor der Pause war dann das Glück auf unserer Seite, als der erste gefährliche Angriff der Wirgesianer nur knapp das Tor verfehlte.

Das Motto für die 2. Halbzeit war „weiter so“, etwas mehr Mut und Risiko  in den Abschlüssen, etwas weniger Platz im Mittelfeld für den starken und hochgewachsenen Spieler Caner Günes, der Toptorschütze der Bezirksliga-Ost ist (31 von 52 Treffern der D1 aus Wirges).  Auch dies wurde von allen gut umgesetzt, obgleich es 2mal durch diesen starken Stürmer brandgefährlich wurde, einmal lief er auf Joschi zu,  wurde im letzten Moment gestört, einmal konnte Joschi exzellent halten, die Fernschüsse verfehlten alle weit ihr Ziel.

Wir selbst hielten dagegen und hatten 2 gute Einschuss Möglichkeiten, aber …siehe Hinrunde. So fiel das 0:1 aus einer Ecke, die für unsere Spieler letztlich nicht zu verteidigen war. Die hochgetretene Ecke auf den langen Pfosten köpfte Caner Günes ein, Joschi hatte keine Abwehrchance. Wir drängten auf den Ausgleich, Robin hatte noch aus 4m eine gute Einschuss Möglichkeit per Volleyschuss, aber letztlich war alles anrennen vergeblich.

Schade, bei dieser insgesamt sehr guten Leistung, bei der sich alle Spieler stark verbessert zum Asbach Spiel zeigten. Das macht Hoffnung und auch Lust auf mehr. Weiter so!

 

Für die JSG spielten: Joschi H, Simon K, Jannik B, Paul P, Sebi R, Miguel S, Nico R, Robin K, David S, Valentin S, Florian B, Leon K, Nicholas P.

 

P.S. Vielen Dank an die Sportskameraden aus St. Katharinen, insbesondere Thomas Schinowski, dass wir diese Spiel zu Euch verlegen konnten. Danke für die Unterstützung!


Holpriger Start der Freiluftsaison mit einem 1:1 gegen Asbach.

Nach starker Hallensaison und durchaus überzeugender Vorbereitung draußen  mit 10 Toren bei nur 1 Gegentor in drei Spielen (Siershan, Linz, Bad Honnef) stand heute das erste Pflichtspiel an. Bei insgesamt 3 Spielerabgängen hatte die D1 auch noch 2 Ausfälle von Spielern zu beklagen – mit den Jungs aus Asbach als Gegner  und frühlingshaften Temparaturen war dies für das erste Spiel nicht mehr wegzustecken.

 

Von Anfang an entwickelte sich ein recht zerfahrenes Spiel mit vielen technischen und spielerischen Mängeln, die Asbacher setzten uns intensiv zu, wir hatten so Schwierigkeiten, den Ball kontrolliert in unseren Reihen zu halten. So kam es zu vielen Ballverlusten auf beiden Seiten. Auch Umstellungen innerhalb der Mannschaft schon in der ersten Halbzeit brachten keine bessere Spielkontrolle. So ging es mit 0:0 in die Pause, die man bei herrlichem Wetter schon draussen verbringen konnte.

 

Die Trainer versuchten, alle nochmals an ihre Schwerpunkte zu erinnern, zB sicheres Abspiel vom Tor zur ersten Anspielstation, Fordern und Anlaufen des Balles, flache Pässe, schnelles Ausführen von Standards etc. Leider wollte es nicht so recht klappen, die wenigen Torchancen aus schnellen Angriffen wurden letztlich nicht genutzt, Paul verfehlte zB das lange Ecke von rechts aus 10m  nur um Zentimeter.  So kamen die Asbacher 7 Min. vor Schluss zum 0:1, schon 2 Minuten zuvor hatten sie eine grosse Torchance durch einen Konter nach Ballgewinn gehabt, die Joschi gut vereiteln konnte. Glücklicherweise reichte diese Führung aus, um unsere Jungs einmal kurz zu wecken. Quasi im Gegenzug wurde ein Angriff über links flott vorgetragen, im Strafraum mit scharfem Schuss abgeschlossen, sodass der Asbacher Keeper den Ball mit Mühe an die Latte lenken konnte. Den Abpraller verwandelte Paul ohne Mühe aus 1 Meter mit dem Kopf.

 

Mehr ist nicht zu berichten, hoffentlich zeigt die Formkurve in den nächsten Spielen nach oben, die Gegner werden nicht einfacher zu spielen sein.

 

Für die JSG spielten: Joschi H, Jannik B, Paul P, Sebi R, Miguel S, Nico R, Robin K, David S, Valentin S, Florian B, Fan H

Endrunde Hallenkreismeister-schaft D-Jugend D5 der JSG wird „Zweiter“ hinter Eisbachtal 1-4.
Was für ein Turnierverlauf und was für eine Moral bei unserer Mannschaft. Toller Fussball, Gänsehaut pur und ein Happy End, die Endrunde der HKM war nichts für schwache Nerven. Aber der Reihe nach:

Im ersten Spiel traten wir gegen den Bezirksligisten aus Neustadt/Fernthal an. Wir konnten uns ein Übergewicht erspielen und gingen verdient mit 2:0 in Front. So wäre es auch geblieben, wenn das Spiel nur 12 Minuten gedauert hätte. Leider schlichen sich Unkonzentriertheiten ein, die die Neustädter konsequent nutzten, Endergebnis 2:2. Die Spiele gegen Eisbachtal waren nach unseren Plan weitgehend gleich vorgesehen: recht eng und tief stehen, schnelle Konter spielen und so versuchen, den einen oder anderen Treffer zu erzielen. Leider ging dieser Plan 2mal knapp nicht auf. Das eine Spiel ging verloren durch ein unglückliches Eigentor unter hohem Druck 10 Sekunden vor Spielende, das andere durch einen Strafstoß aufgrund von 4 kumulierten Fouls – es wurde nach Futsalregeln gespielt. Beide Spiele endeten je 0:1. Wir wussten zu diesem Zeitpunkt nicht, dass wir beide Endspielteams in unserer Gruppe gehabt hatten.

Als Gruppenletzter war der Dritte der Gruppe B unser Gegner, die Jungs aus Linz. Wir wollten wieder höher stehen und offensiver agieren, auf unsere Spielstärke vertrauen. Es entwickelte sich ein spannendes, enges Spiel, vielleicht mit kleineren Vorteilen bei uns. Nach 15 Minuten stand es aber 0:0 und es ging ins 7m-Schiessen. Joschi hielt 4mal sodass wir am Ende die Oberhand behielten, etwas glücklich aber nicht unverdient.

So spielten wir in unserem letzten Spiel um Platz 5 gegen die starken Gegner aus Heimbach-Weis, die bis dahin mit hohem Einsatz und durchaus spielstark das „große“ Halbfinale nur knapp verpasst hatten. Hier hatten wir dann deutlich mehr zuzusetzen, waren spielstärker und konnten mit 3:0 in Führung gehen. Jeder gab nochmal sein Bestes, es reichte bis zum 3:1 Sieg, damit war unser 5. Platz in dieser starken Endrunde perfekt.

Offziell auf dem 5. Platz aber „Zweiter“ hinter Eisbachtal 1-4, unsere D-Jugend hat eine ganz starke Hallenrunde gespielt. Glückwunsch an alle Kinder. Macht weiter so, jetzt wieder auf dem grünen Rasen!!

Für die D5 der JSG spielten: Joschi H, Paul P, Sebi R , Miguel S, Nico R, Simon K, Florian B, Jan H.

Hallenkreismeisterschaft 2013/14

2 Siege, 1x 2.Platz – D5 zieht in Hallenendrunde ein. D3 mit Platz 21 ebenfalls erfolgreich

Die D5 der JSG Windhagen zieht verdient nach 3 Hallenspielrunden als 7. von 61 Mannschaften in die Hallenendrunde am 23.02. 2014 in Montabaur ein.

Im Dezember 2013 konnte das erste Turnier in Rengsdorf gewonnen werden, schon der dort gezeigte Fussball war schön, schnell, präzise. Leider wurde zu oft am Tor vorbeigezielt. Im Januar folgte das 2. Turnier, in dem mit der Mannschaft von isbachtal IV der spätere Gesamtzweite der 3 Vorrunden ein äußerst schwer zu spielender Gegner war. Dieses Spiel ging nach 1:0-Führung mit 1:2 verloren. In diesem Spiel war zu lernen, dass schon kleine Fehler von guten Mannschaften zu Toren genutzt werden – wir machten einen zuviel, allerdings unter hohem Druck der Eisbären. Auch das Spiel gegen Nauort war eng, wurde aber letztlich verdient mit 2:0 gewonnen.

So kam es zu entscheidenden Spielen in der 3. Runde in Windhagen gegen Puderbach und Rengsdorf, die ebenfalls Chancen auf die Endrunde hatten. Der Turnierverlauf liess auch die Mannschaft aus Fernthal III noch zu einer entscheidenden Grösse werden, sodass wir 3 „Endspiele“ hatten. Sowohl gegen Fernthal als auch gegen Rengsdorf mussten wir einem 0:1 hinterherlaufen, auch hier waren einfache Fehler eiskalt durch die Gegner ausgenutzt worden. Aber die Mannschaft zeigte Moral und Klasse. Besonders aufregend war das Spiel gegen Fernthal, das minütlich spannender wurde. Die Fernthaler wurden immer weiter zurückgedrängt, unsere Mannschaft spielte extrem schnell, passicher und druckvoll, es ergab sich Chance um Chance, der gute Torhüter hielt was irgend zu halten war, die eigenen Unzulänglichkeit tat das übrige, das Handspiel auf der Linie wurde vom Schiedsrichter nicht geahndet. So dauerte es bis zur 13. Minute, in der letztlich der entscheident wichtige Ausgleich erzielt wurde. Das Spiel gegen Rengsdorf wurde letztlich noch sicher mit 4:1 gewonnen, schlussendlich das Spiel gegen Bad Hönningen als „krönender Abschluss“ mit 12:0.

In der Gesamttabelle kommt so der 7. Platz zustande, wobei festgehalten werden muss, dass nur ein Spiel gegen einen extrem starken Gegner verloren wurde.

Mit der D3 hatten wir ebenso eine starke Mannschaft aufgestellt, die ein Turnier gewinnen konnte (2. Runde) und zweimal 3. wurde. Leider war beim ersten Turnier einer der Gegner mit einer zu grossen Mannschaftsstärke angetreten, was sich besonders an der fehlenden Frische bei uns bei gleichzeitiger Auswechselmöglichkeit der Gegner ausdrückte, wir hatten etwas Pech sodass der mögliche 2. Platz durch die 0:1-Niederlage knapp verpasst wurde. Beim letzten Turnier mussten 2 „Stammspieler“ ersetzt werden, allerdings konnte sich so Tobi R (zusätzlich zu Timo B als starker Torhüter) aus der E-Jugend zeigen. Allerdings reichte es gegen starke Bezirksligisten dann doch nicht zu Siegen. Dennoch, auch diese Mannschaft hat sich teuer verkauft und guten Fussball gezeigt.

Insgesamt können wir mit dem Abschneiden der Mannschaften sehr zufrieden sein, das erste Futsalabenteuer der D5 geht noch etwas weiter. Vielen Dank an „die 3 aus der E-Jugend“ (Jan H in der D5 sowie Timo B und Tobi R in der D3). Auch vielen Dank an die Eltern, die den Turniertag in Windhagen am 02.02.2014 so gut unterstützt haben. Es macht Lust auf mehr!!

Für die JSG spielten: Joschi H, Paul P, Sebi R , Miguel S, Nico R, Robin K, Leon K, Valentin S, Simon K , Jannik B, Tim K, Florian B, Justin D, David S, Jan H, Timo B, Tobi R .

WINTERPAUSE – Nein Danke!
Sonntag, 24.11.2013 D-Junioren
SG Herschbach/Sch - JSG Windhagen 1:5

D1 setzt Aufwärtstrend mit 5:1 Sieg in Herschbach weiter fort

 

 
aren wir in der Vorwoche noch durch den halben Westerwald geirrt, um den Hartplatz in Obererbach zu finden, machte uns heute die Anfahrt nach Herschbach keine Probleme, lediglich die unsonntäglich frühe Aufstehzeit liess uns noch etwas verschlafen dreinschauen. Dies galt jedoch nicht für die Mannschaft, die war von der ersten Sekunde an hellwach.

 

Gleich von der ersten Spielminute an machten wir Druck und erspielten uns die erste Torchance, die Herschbacher antworteten prompt und Joschi musste in der 2. Minute parieren. Fortan entwickelte sich ein intensives und schnelles Fußballspiel, in dem wir uns leichtes Übergewicht erspielten und wie so oft auch Chancen. Nach einer Ecke in der 19. Min. blieb Nico konsequent in der Situation und im Strafraum und schweißte den Ball zum 0:1 ins Netz. Wieder antwortete Herschbach prompt und glich nur 2. Min später zum 1:1 aus. Wir blieben konsequent und spielbestimmend, wollten den Sieg. So kam es zu einem wunderschönen Angriff mit Valentin über die rechte Angriffsseite, der flankte aus vollem Lauf in den Strafraum und Robin verwandelte knallhart und direkt, 2:1 in der 24. Minute. Joschi musste noch zweimal entscheidend eingreifen, lenkte den Ball einmal an die Latte – artistisch und mit dem Glück des Könners, einmal blieb er beim Herauslaufen ruhig und konnte mit dem Fuss klären. Halbzeit.

 

In der 2. Halbzeit nahm das Spiel einen anderen Verlauf. Mit jeder Minute gewannen wir mehr und mehr die Oberhand, Sebi konnte von halbrechts einschiessen zum 3:1 in der 38. Min. Es folgte viel Ballbesitz und dadurch weniger Druck der Herschbacher auf unser Tor. Wir gewannen viele Zweikämpfe im Mittelfeld und wurden zunehmend passicher, so waren die Tore zum 4:1 (42.Min, David) und 5:1 (Nico, 48.Min) nur konsequent. In den letzten Minuten spielten wir ruhig das Spiel herunter, liessen Ball und Gegner laufen, allerdings waren die Herschbacher, die insgesamt etwas jünger waren als wir, auch mit den Kräften am Ende.

 

Leider geht es nun in die Winterpause, ausgerechnet jetzt, wo wir wieder in Fahrt kommen. Jungs, wir haben heute ein tolles Spiel von Euch gesehen. Mal sehen, vielleicht könnt Ihr die Form in die Halle zum Futsal mitnehmen.

 

Heute möchte der Berichterstatter sich auch noch mal bei den Eltern und Fans der Mannschaft bedanken, dass Ihr die Mannschaft in der Hinrunde bis hierher so gut unterstützt habt und heute mit Kaffe und Kuchen uns geholfen habt, den schweren frühen Spielbeginn zu überstehen – DANKE!

 

 

Für die JSG spielten: Joschi H, Paul P, Sebi R (1Tor) , Miguel S, Nico R ( 2 Tore), Robin K (1 Tor), Valentin S,  Simon K,  Jannik B, David S (1 Tor), Justin D. 


Spannendes Flutlichtspiel gegen Rengsdorf
JSG Windhagen - JSG Rengsdorf 2:2

D1-Jugend schiesst 3 Tore und spielt 2:2

Endlich mal wieder punkten, das war unser grosses Ziel im Nachholspiel gegen die Jungs aus Rengsdorf. Wir hatten in der Woche versucht, Standards vermehrt zu trainieren, dadurch mehr Torgefahr zu entwickeln.

 

Leider war wieder kein Schiedsrichter vor Ort, sodass die Partie erst etwas später von Nico Schiela (VIELEN DANK!) angepfiffen wurde. Dennoch entwickelte sich bald ein flottes Spiel beider Mannschaften, in dem man unserem Team die Entschlossenheit unmittelbar anmerken konnte. Jeder ging Wege, die er in den letzten Spielen vermieden hatte, viele Pässe kamen an, wir erspielten uns die gewünschten Standards und wurden torgefährlich. Die Rengsdorfer hielten dagegen und kamen in der 12. Min zum 1:0 nach einer Ecke, die flach vor das Tor geschossen wurde, der Ball wurde auf dem nassen Grün extrem schnell und kam billardmässig ins Tor – wie genau bleibt unser Geheimnis. Wir reagierten heute schnell, ebenfalls nach einer Ecke lenkte ein Rengsdorfer den Ball ins eigene Tor, 1:1 nach 15 min. Wir konnten den Druck hochhalten und erzielten nach 21.min durch Sebi das verdiente 2:1. Wir hatten noch einige Gelegenheiten, so war Robin auf links durchgebrochen und lief von halblinks alleine auf das Tor zu, schoss vielleicht etwas zu früh und damit leider nicht in das Tor. Und so ging es in die Pause.

 

In der 2. Halbzeit wurde unsere Überlegenheit noch etwas grösser, wir erzielten mehrere Ecken, hatten nach einer solchen einen wunderbaren Kopfball, der Zentimeter das Tor verfehlte. Sebi lupfte den Ball nach einem Alleingang gaaanz knapp über Torhüter und Tor, der Rengsdorfer Keeper entschärfte einige Schüsse. Ca 9 min vor Schluss befreiten sich die Rengsdorfer in einem Konter über links, der Stürmer liess geschickt 2 unserer Abwehrspieler aussteigen und verwandelte mit einem plazierten Schuss unhaltbar zum 2:2. Obwohl wir noch weiter intensiv unser Spiel verfolgten, pfiff Nico nach 60 Minuten für die Regsdorfer etwas glücklich das Spiel ab, Endergebnis 2:2.

 

Wir hoffen, die Leistungssteigerung fortsetzen zu können. Es war heute toll zu sehen, dass die Jungs sich bemühen, die Trainingsinhalte auch ins Spiel umzusetzen – Klasse, Jungs!
 

Für die JSG spielten: Joschua H, Sebastian R (1 Tor), Justin D, Simon K , David S, Jannik B, Robin K , Florian B, Tim K, Valentin S, Jan H, Miguel S, Paul P, Nico R.


Zuwenig Glück und zu viel Pech
JSG Hundsangen - JSG Windhagen 1:0

D1 unterliegt in Hundsangen mit 0:1

 

In den letzten Wochen hatten wir einige enge Spiele jeweils mit knapper Niederlage abgeschlossen, so hofften wir, dass sich das Glück auch mal wieder auf unsere Seite schlagen würde. Nur hatte das Fußballglück den Weg nach Obererbach nicht gefunden, während wir nach einigen Irrungen und Wirrungen doch noch am Hartplatz in Obererbach ankamen.

 

Die erste Hälfte des Spiels dominierten zunächst leicht die Hundsanger, hatten schon in der ersten Minute eine exzellente Torgelegenheit und auch in der Folge, wenn wir zentral den Ball verloren, noch Einschuss Möglichkeiten. Nach einer Viertelstunde kamen wir aber immer besser in das Spiel, wurden Gleichwertig und hatten die wohl beste Chance des Spiels, als David eine Kopfball über den heraus stürmenden Torhüter köpfte und ein Abwehrspieler den Ball noch von der Linie schlug. Wir bekamen Übergewicht im Spiel … und entschieden durch einen Abstimmungsfehler in der Abwehr leider schon bald das Spiel gegen uns. Zentral wurden sich Joschi und Simon nicht einig wer den Ball wegschlägt, so kam glücklich ein Hundsanger Stürmer an den Ball und netzte ein. Halbzeit.

 

In der zweiten Hälfte setzte sich das Spiel fort, wir waren die etwas stärkere Mannschaft, hatten mehr Ballbesitz und wurde das eine oder andere mal mit nicht ganz fairen Mitteln gebremst. So wurde David zentral stehend 10m vor dem Tor (aus unserer Perspektive) von hinten umgelaufen ohne dass der Elfmeterpfiff kam, Robin von seinem langsameren Gegenspieler mehrfach beim Durchbruch zum Tor gefoult, uns ein Abseits zentral vor dem Tor abgepfiffen, was nie und nimmer Abseits war, aber letztlich schafften wir es nicht mehr, uns klare Torchancen zu erspielen, es blieb beim 1:0 für Hundsangen.

 

Langsam müssen wir uns bemühen, den Kopf oben zu halten, vielleicht kommt der Tag, an dem strittige Entscheidungen auch mal wieder für uns gepfiffen werden. Als nächstes steht wieder ein Flutlichtspiel an, Dienstag gegen Rengsdorf, eigentlich eine gute Gelegenheit, mal wieder zu punkten.

 

Für die JSG spielten: Joschi H, Paul P, Sebi R , Miguel S, Nico R, Robin K ,  Valentin S,  Simon K, Florian B, Jan H, Jannik B, David S, Tim K, Justin D.


Schwarze Spielwoche

D1 unterliegt der JSG Altenkirchen knapp mit 0:1 und der JSG Ötzingen mit 1:2

 

 

 
Es gibt Spieltage, da wäre man lieber im Bett liegen geblieben, aber Spielwochen?....

 

Am Donnerstag empfingen wir im Rheinlandpokal die JSG Altenkirchen, einen Bezirksligisten mit einer bisher durchwachsenen Saison, sodass wir uns eine kleine Chance auf das Weiterkommen ausrechneten, wenn wir unsere besseren Leistungen abrufen würden.

Dies gelang uns bei strömendem Regen und dadurch  extrem schnellen Platz zu keinem Zeitpunkt des Spiels. Wir hatten kaum Ballkontrolle, sehr viele Ballverluste durch schlechte Passqualität und machten es den Gegnern zu leicht, standen zuweit von den Gegenspielern entfernt, die zumindest in der Spieleröffnung fast ohne Gegnerdruck agieren konnten. Während wir bei den meisten bisherigen Niederlagen häufig unsere Torchancen nicht nutzten, hatten wir in diesem Spiel kaum Torchancen, in der 2. Halbzeit, als wir versuchten, Druck zu machen, ½ Torchance im gegnerischen Strafraum. Altenkirchen ging in einem sehr mäßigen Spiel verdient als knapper Sieger vom Platz.

 

Im Samstagsspiel gegen Ötzingen sollte alles besser werden. Wir hatten einige Umstellungen vorgenommen, ua mit dem Ziel, in unserem Angriffsspiel den Ball länger in den eigenen Reihen zu halten, spielerisch besser zusammenzuspielen und ggfs. durch Einzelaktionen auch mal zum Torerfolg zu kommen.

 

Zu Beginn der ersten Halbzeit gelang es uns recht gut, die Ötzinger Jungs unter Druck zu setzen ohne dass sich überzeugende Chancen erspielt wurden. Aber wir gewannen Ecke um Ecke und nach einer dieser Ecken konnte Simon durch hohen Einsatz und einfach schnelle Spielauffassung den Ball in einer unübersichtlichen Strafraumsituation ins Tor einschiessen. Der Charakter des Spiels änderte sich ein wenig, wir bemühten uns weiter um druckvolles Spiel, jedoch zeigten die Ötzinger zunehmend mehr Bemühen, machten langsam mehr Druck auf unsere Spieler sodass es zu mehr und mehr Ballverlusten kam, leider auch in gefährlichen Spielzonen, sodass einige Minuten vor der Pause nicht ganz überraschend der 1:1 Ausgleich fiel.

Der Start in die 2. Halbzeit war dann leider wie das Ende der ersten, Ötzingen stand gut, wir fanden keine Mittel, Ötzingen traf nach 10 min zum 2:1. Danach zeigte die Mannschaft nochmals ein Aufbäumen, erspielte sich mit teils auch schönen Angriffen noch Torchancen, die entweder knapp verpasst wurden oder auch durch den guten Torhüter pariert werden konnten. Leider gelang uns die erhoffte Spielwende nicht mehr, jedoch hatten auch die Ötzinger noch Chancen sodass allenfalls ein Remis verdient gewesen wäre.

 

Momentan ist „spielerisch der Wurm drin“, nun heisst es, über den Kampf wieder zur alten Stärke zu finden. Auf nächste Woche, Jungs! 

 

Für die JSG spielten: Joschi H, Paul P, Sebi R , Miguel S (ÖTZ), Nico R, Robin K, Leon K,  Valentin S,  Simon K  (1 Tor), Florian B, Fabian W,  Jannik B, David S, Jan H (AK), Justin D .


Unnötige 1:2 Niederlage in Rheinbrohl
FV Rheinbrohl - JSG Windhagen 2:1

D1 scheitert an starkem Torwart und mangelnder Chancenverwertung

 

Nach 2 sehr starken Leistungen in den letzten Spielen reisten wir optimistisch nach Rheinbrohl an. Wir wussten um deren individuelle Stärke, hofften jedoch, durch konsequentes druckvolles Spiel im Vorteil zu sein.

 

Zu Beginn schien unsere Rechnung noch aufzugehen, wir hatten geringe Vorteile im Spiel, gaben den Gegnern wenig Raum, konnten selber noch geordnet nach vorne spielen. So kamen wir zu manch guter Tormöglichkeit, allerdings konnten wir selbst aus 2 Metern Entfernung den Ball nicht über de Linie bringen, entweder war noch ein Fuß dazwischen, der Torhüter war irgendwie noch dran oder wir hatten keine ausreichende Balkontrolle. Der Spielcharakter änderte sich jedoch bald, Rheinbrohl kam besser ins Spiel, wir standen zu weit von unseren Gegnern weg und öffneten freiwillig Räume in unseren Strafraum. In dieser Phase kam Rheinbrohl ca. nach 18 min durch einen sehr sehenswerten Linksschuss aus wohl 16m in halblinker Position in Führung, der Ball beschrieb eine bogenförmige Flugkurve und schlug fast im Torwinkel ein. Wir bemühten uns um den Ausgleich noch vor der Pause, hatten 2 weitere Chancen, konnten aber nicht verwanden.

In der 2. Halbzeit spielten wir ein wenig druckvoller, gewannen wieder die Initiative und hatten weitere Gelegenheiten zum Ausgleich. Der fiel dann aber durch einen Freistosstandard, den Sebi aus 15 Metern halbrechts hoch ins linke Dreieck schoss. Insgesamt war das Spiel dann ausgeglichen, durch eine Unaufmerksamkeit auf unserer rechten Abwehrseite gelang den Rheinbrohlern ca. 10 min vor Schluss wieder die Führung. Wir drängten noch auf den Ausgleich, hatten mehrere gute Einschussmöglichkeiten, aber der körperlich nicht großgewachsene Torhüter wurde  im Spiel „ein Großer“, bekam irgendwie und kaum erklärlich noch Hand oder Körper an den Ball, es blieb beim 1:2.

 

Insgesamt konnten wir die Leistung der Spiele zuvor nicht ganz bestätigen, dennoch wäre mehr drin gewesen, wenn die Chancen konsequent genutzt worden wären. Am Donnerstag geht’s dann gegen Altenkirchen, wir sind gespannt.

 

 

Für die JSG spielten: Joschi H, Jannik B, Florian B, Paul P, Sebi R (1 Tor), Miguel S, Nico R, Robin K,  Valentin S,  David S, Simon K , Tim K.


D-Junioren Kreispokal

Achtelfinale Kreispokal

D1 gewinnt in Puderbach mit 4:1

JSG Puderbach - JSG Windhagen 1:4

Im Achtelfinale des Kreispokals war uns mit Puderbach ein starker Kreisligist zugelost worden, der im letzten Jahr noch als jüngerer Jahrgang mit uns in der Leistungsklasse konkurriert und in diesem Jahr noch keinen Punkt in seinen Ligaspielen abgegeben hatte. Wir waren also auf einen starken Gegner eingestellt.

 

Es gelang uns sofort nach Anstoss, die Puderbacher unter Druck zu setzen. In den ersten 10 min hatten wir so 3 grosse Torchancen, David konnte nach 10 min die 3. Chance endlich nutzen, es stand verdientermaßen 1:0. Leider spielten wir danach nicht konsequent weiter, es „gelang“ uns, nach eigenen Standards den Ball gefährlich vor das eigene Tor zu spielen, zweimal mussten wir die Puderbacher kurz vor dem Strafraum durch engagierten Körpereinsatz bremsen, der einen Freistoß zur Folge hatte. Joschi konnte einen mit einer starken Parade unschädlich machen. Auch er war machtlos in der 20. min, die Puderbacher kamen zum verdienten Ausgleich nach einem etwas überflüssigen Ballverlust im Mittelfeld.

 

In der 2. Halbzeit wollten wir an unser konsequentes Spiel der ersten 10 min anknüpfen, was auch gelang. Die Pässe kamen genauer, wir wollten wieder den Ball und kamen immer häufiger in gute Schussposition. Nach mehreren Chancen konnte Valentin nach 40. min zum 2:1 einschießen. 9 Min später erkämpfte sich Tim nach einem vorherigen Ballverlust am gegnerischen Strafraum den Ball zurück, passte nach innen, Robin konnte den Ball mit sattem Schuss zum 3:1 erden. Als die Puderbacher immer mehr auf ihre letzte Chance gingen und die Abwehr entblößten gelang David noch 4 min vor Schluss mit einem Linksschuss an den Innenpfosten der 4:1 Siegtreffer.

 

Insgesamt aber war es ein faires Spiel mit uns als verdientem Sieger.

 

Für die JSG spielten: Joschi H, Paul P, Sebi R , Miguel S, Nico R, Robin K (1 Tor), Leon K,  Valentin S (1 Tor),  Simon K, Florian B, Fabian W, Jan H, Jannik B, David S (2 Tore), Tim K, Justin D .


VW Junior Masters Serie 2013/14

D1 unterliegt 0:1 beim BC Hürth-Stotzheim

Hürth-Stotzheim - JSG Windhagen 1:0

„Wenn’s am schönsten ist, soll man gehen“. Nach diesem Motto verabschiedeten wir uns mit einer sehr staken Vorstellung aus der VW Masters Serie 2013/14. Beim Bezirksligisten aus Hürth-Stotzheim unterlagen wir knapp mit 0:1.

 

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Schon in der ersten Minute konnten die Gastgeber ihren einzigen Treffer erzielen. Wir verloren schnell nach dem Anstoß den Ball, die Gastgeber setzten ihren sehr schnellen Stürmer über ihre linke Angriffsseite ein, der konnte unsere noch nicht ganz wache Abwehr überlaufen und ins lange Eck einnetzen. Kurz darauf hatte derselbe Spieler noch eine ähnliche Möglichkeit, jedoch konnte Joschi das 0:2 verhindern. Langsam erholten wir uns vom Schock des Gegentreffers und wurden zunehmend ebenbürtig und immer stärker. So entwickelte sich ein recht schnelles Spiel auf gutem Niveau, in dem wir viele Bälle eroberten und durch gutes Passspiel auch Ballbesitz erzielen konnten. Zum Ende der ersten Halbzeit wurden wir immer sichere in unseren Aktionen, die Gastgeber blieben gefährlich, konnten aber keine eindeutige Torchance mehr erzielen.

 

In der 2. Halbzeit ergab sich ein ähnliches Bild, es gelang uns phasenweise sehr gut, das Spielgeschehen in unserem Angriffsdrittel zu halten, wir spielten gutes Pressing und kamen zu 2 hundertprozentigen Torchancen, die leider knapp verpasst wurden oder vom gegnerischen Torhüter mit Glück und Geschick gehalten wurden. In den letzten 10 min mussten wir immer offensiver werden, um unsere letzte Chance in dieser Spielserie zu wahren und so kamen auch die Hürther nochmals zu Chancen, die aber durch Joschi gut und souverän gemeistert wurden.

 

Leider blieb es beim 0:1, wir haben in der Spielserie keine Chance mehr, eine Runde weiter zu kommen. Es bleibt aber die Erfahrung, dass wir uns vor keiner Mannschaft aus anderen Bezirken oder Kreisen verstecken müssen. Wir haben sehr guten Fussball gespielt und können hoffentlich auch die Erfahrung gegen den Bezirksligisten mitnehmen und die komenden Spiee selbstbewusst bestreiten.

 

Für die JSG spielten: Joschi H, Paul P, Sebi R , Miguel S, Nico R, Robin K,  Valentin S ,  Simon K, Florian B, Fabian W, Jan H, Jannik B, David S.


VW Junior Masters Serie 2013/14
D1 holt mit Glück 1:1 gegen DJK Köln-SüdWest
Samstag 19.10.2013 13.00
DJK Köln-Südwest - JSG Windhagen 1:1

Nach unseren letzten Sieg gegen Erfstadt-Lechenich fuhren wir hoffnungsfroh nach Köln und wollten unsere Chance nutzen. Leider schien uns der laue Herbstnachmittag in die Frühjahrsmüdigkeit zu versetzen.

 

Von Beginn an hatten wir grosse Probleme einerseits mit dem Ascheplatz, andererseits mit den Platzmassen. Die Kölner Jungs spielen im 11er System auf den ganzen Platz und hatten einen 10m breiteren Platz abgesteckt als bei uns üblich. Fehlende Ballkontrolle und breitere Abstände zwischen unseren Spielern eröffneten den Kölnern in den ersten Minuten 2 hundertprozentige Torchancen, die sie gaaaaanz knapp an unserem Tor vorbeischossen, auch in der Folge musste Joschi mehrfach hochaufmerksam mitspielen, um generische Aktionen zum Tor noch gerade zu unterbunden. So vergingen die ersten 15 min für uns damit, die Mannschaft umzustellen und neu zu organisieren. Ganz langsam kamen wir ins Spiel, hatten dennoch keine klare Aktion zum gegnerischen Tor.

 

Die 2. Halbzeit setzte weitgehend fort, was die erste „versprochen“ hatte. Wir hatten weniger Ballbesitz, kaum exakte Pässe, Stellungsfehler etc. Letztlich verdient fiel nach ca. 42 min über unsere linke Abwehrseite das 1:0 für die Kölner. So waren wir gezwungen, zunehmend offensiver zu spielen, den Druck zu erhöhen. Hier zeigte sich wieder, dass die Mannschaft auch an weniger guten Tagen an sich glaubt. Die erhöhte Laufbereitschaft, einige Balleroberungen mehr führten auch zu Toraktionen, Paul hatte eine exzellente Schusschance und knallte aus 16m den Ball aufs Tor „wie ein Strich“. Der gute Kölner Torhüter konnte gerade noch abwehren. Nach einer unserer zahlreichen Ecken in der 2. Halbzeit fiel durch Valentin der glückliche Ausgleich. Wir versuchten noch alles, um den Siegtreffer zu erzielen, aber das wäre des Guten auch deutlich zuviel gewesen.

 

Für die JSG spielten: Joschi H, Paul P, Sebi R , Miguel S, Nico R, Robin K, Leon K,  Valentin S (1 Tor),  Simon K, Florian B, Fabian W, Jan H, Jannik B, David S .


Starke Leistungen der D1 bringen knappe Niederlage und Sieg

Montag, 07.10.2013
JSG Windhagen - FV Bad Honnef 1:2
Freitag, 11.10.2013 
JSG Windhagen - SC Germania/Erftstadt Lechenich e.V. 3:1

„Fußball lernt man am besten im Spiel“. Nach diesem Motto freuten wir uns über das Angebot der Teilnahme am VW Junior Masters Cup 2013/14 von Guido Köhne vom VW Autohaus Thomas in Bonn/Königswinter. Hier ergab sich die Möglichkeit, gegen starke Mannschaften aus anderen Fußballverbänden zu spielen.

 

Am 07.10. 2013 spielten wir unser erstes Heimspiel gegen den FV Bad Honnef. Von Beginn des Spiels an hatten wir mehr Spielanteile und waren in der Initiative, leider in der ersten Halbzeit ohne Torerfolg. In der Halbzeitpause hörte man die Honnefer Jungs vom Platz gehen, froh darüber, nicht schon deutlich zurückzuliegen. Das Spiel änderte auch in der 2. Halbzeit zunächst nicht den Charakter, immer wieder gelang es uns mit langen Bällen, unsere Schnelligkeitsvorteile gegenüber der Honnefer Abwehr zu nutzen. So konnte Sebi in der 40. min nach einem langen Ball über die Abwehr alleine auf den Torhüter zulaufen und verwandeln, 1:0. Daraufhin änderten die Honnefer ihre Taktik, wechselten den hochgewachsenen und reaktionsschnellen Torhüter ins Spiel, stellten ihn als „letzten Mann“ auf. Mit nun bei uns nachlassenden Kräften und mangelnder Präzision im Passspiel gelang es nun den Honnefern mehr und mehr Bälle zu erobern und uns unter Druck zu setzen. So gelang ihnen in der 55. min der Ausgleich und in der 59. min nach einem Angriff über rechts, bei dem wir 2mal nicht die Flanke in den Strafraum verhindern konnten der 2:1 Siegtreffer.

 

 
   
Am 11.10. spielten wir dann unser 2. Heimspiel gegen die Jungs vom SC Germania Erftstadt-Lechenich.

Wir waren entschlossen, unsere Chancen besser zu nutzen, sollten wir wieder dominant spielen können. Von Beginn an entwickelte sich bei Regen und feuchtem Platz ein sehr intensives Spiel wobei beide Mannschaften mit dem schnellen Ball so ihre Probleme hatten. Nach einem Fehlpass in der eigenen Hälfte von aussen in die Spielfeldmitte trugen die Erftstädter Jungs flott einen Angriff vor über unsere linke Verteidigungsseite, wir waren nicht eng genug bei den agilen Angreifern sodass nach knapp 15. min das 0:1 hingenommen werden musste. 

Aber wie schon oft zeigte die Mannschaft Charakter und spielte und kämpfte intensiv weiter, Sebi gelang nach 25.min das 1:1, der Halbzeitstand. In der 2. Halbzeit versuchten wir mit Erfolg, häufige Fehler zu vermeiden, das Passpiel zu intensivieren und exakter zu spielen.

Ab der 44. min spielte unser E-Jugendlicher Jan wodurch es uns besser gelang, den Ball in unserem Angriffsdrittel zu halten. Nach einem Foul ca. 20m vor dem Tor in halbrechter Angriffsposition schaltete Simon am schnellsten. Er verwandelte den Freistoß in der 52.min direkt in den linken Torwinkel, der Torhüter war chancenlos, 2:1.

Nun antworteten die Erftstädter mit hohem Aufwand und intensivierten ihre Anstrengungen nochmals. Wir hielten dagegen und konnten durch Jan einen Pass von Nico in die Schnittstelle der Abwehr verwandeln, Ballannahme und Abschluss waren eins, auch hier hatte der Torhüter in der 58. min keine Chance, 3:1. Mit Glück und Geschick überstanden wir auch die Nachspielzeit, danach gab es eine kleine Jubelparty in der Kabine.

 

Nun heißt es, diese Spiele in den kommenden 2 Wochen gegen Hürth-Stotzheim und DJK Köln-Südwest (Auswärtsspiele) zu bestätigen.

 

Für die JSG spielten: Joschi H, Paul P, Sebi R (2 Tore), Miguel S, Nico R, Robin K, Leon K,  Valentin S,  Simon K (1 Tor), Tim K, Florian B, Fabian W, Jan H (1 Tor).

 

Spielplan VW Junior Master Gruppe 5A

4:1 Heimsieg gegen starke JSG Siershahn

Der erste Heimsieg ist ein Sieg des Willens

 
 

Bisher kein Heimspiel gewonnen und im Rheinlandpokal die starke JSG aus Siershahn als Gegner. Wir hatten gehörigen Respekt, wollten aber unbedingt durch gutes Passpiel und Laufarbeit uns das Übergewicht erarbeiten, dass Voraussetzung zum Sieg ist.

 

Wir fingen recht stark an, hatten in der 3. Min die erste gute Torschance. Aber nur kurz darauf antworteten die Siershahner und wir konnten mit Glück den 0:1 Rückstand in der 5. Min. verhindern. Fortan entwickelte sich ein enges Spiel weitgehend auf Augenhöhe, wobei die Siershahner Jungs etwas wacher erschienen und einige 2. Bälle mehr für sich gewannen, vielleicht sogar ein kleines Übergewicht hatten. Jedoch gab es wenig Torchancen, es war eher ein intensives Spiel in den Zweikämpfen.

 

In der Halbzeitpause wurde klar angesprochen, dass einige zu passiv spielten, ihre Qualitäten im Angriffsspiel nicht ausreichend  auf dem Platz realisierten. Dazu wurde eine Umstellung vorgenommen, sodass Sebi und Paul die Positionen tauschten und Sebi mehr vor unserem „6er“ Nico spielen sollte.

So ergab sich ab der 31. Min ein Spiel mit geringem Übergewicht für uns. Die Siershahner hielten aber recht gut dagegen und kamen in der 40 Min mit einem Angriff über rechts und schnellem Spiel nach vorne zur 0:1 Führung. Nach dem Spielverlauf hätte nun kaum noch jemand auf unseren Sieg gewettet, aber … die Mannschaft kam zurück. In der 45. Min konnte Simon mit einem Schuss aus gut 22m den gestiegenen Druck unsererseits in ein Tor umsetzen, der hart geschossene und schwer zu haltende Ball rutschte dem Siershahner Torhüter über die Finger. Nur 5 Min später hohlte Sebi nach kurz zuvor erfolgtem Lattentreffer das 2:1 für uns und ging nochmals 2 Min später einem Abschlag von Joschi entschlossen nach und kam vor dem Siershahner Torhüter mit dem Kopf an den Ball, 3:1. In den letzten Minuten mobilisierten die Siershahner alles, wir standen tief und schlugen die Bälle aus dem Strafraum, versuchten über unsere schnellen Spieler zu Kontern zu kommen. 1 Min vor Schluss führte einer dieser Konter zur Ecke, nach der kam Simon aus 12 m mittig zum Torabschluss, der Ball schlug platziert im linken Eck ein. 4:1, Schlusspfiff, Jubel.

 

Vielen Dank nochmals an die beiden „Ersatzschiedsrichter“, die das Siel äußerst fair und gut leiteten!!!!!

 

Für die JSG spielten: Joschi H, Jannik B, Paul P, Sebi R (2 Tore), Miguel S, Nico R, Robin K, Leon K,  Valentin S,  Simon K (2 Tore), Tim K.


 
|28.09.2013|

D1-Jugend bestätigt ihre Auswärtsstärke.

Niederbreitbach - JSG Windhagen 1:2

Vor 8 Wochen hatten wir in der Vorbereitung bereits in Niederbreitbach gespielt und 3:5 verloren, dabei schon eine sehr gute 2. Halbzeit gespielt. Deshalb fuhren wir heute durchaus optimistisch wieder ins Wiedtal und hofften auf etwas mehr Glück als in unseren Heimspielen.

 

Wie im Kreispokalspiel wählten wir wieder eine andere Spielordnung als zu Beginn der Saison und stellten Paul P vor Nico als „10er“, spielten mit unserer Vierekette hinten. In den ersten 10 min hatten wir etwas Probleme auf unserer rechten Verteidigungsseite, dort verloren wir einige Zweikämpfe und mussten von dort Angriffe vor unser Tor überstehen. Mit zunehmender Spieldauer verstanden Jannik und Justin aber, die wichtigen Zweikämpfe zu gewinnen und richtig zu stehen. Wir gewannen zunehmend die Initiative und konnten Torchancen herausspielen, zB in der 26 min, als Paul in Mittelstürmerposition alleine vor dem Tor stand, der Torwart aber halten konnte. Nur 2 min später setzte sich Paul rechts durch, flankte flach vor das Tor, der Torwart verpasste, leider traf David den Ball nicht voll, sodass auf der Linie geklärt werden konnte. In der 30 min sahen dann alle das 1:0 für uns nach einer Ecke und Kopfball von Nico, die Niederbreitbacher gingen schon Richtung Anstoß punkt, nur der Schiedsrichter hatte ein Foulspiel gesehen und pfiff Freistoß für Niederbreitbach.

Zur Pause erinnerten wir an unsere starke 2. Halbzeit aus der Vorbereitung, stellten unser Mittelfeld etwas enger und verlangten mehr Torabschlüsse.

 

In der 2. Halbzeit setzte sich das enge Spiel fort wobei wir insgesamt mehr Ballbesitz und klarere Aktionen zeigten. In der 40. min hatte Robin von halblinks eine gute Schussgelegenheit, kurz darauf in der 43. min fiel dann leider nach einem Einwurf in Strafraumhöhe das 1:0 für Niederbreitbach, der Stürmer hatte sich gut durchgewühlt und nach innen gepasst – oder wir waren in den Zweikämpfen nicht konsequent genug. Aber die Mannschaft zeigte Charakter und versuchte alles, das Spiel wieder umzubiegen. In der 50 min konnte der Torwart noch einen harten Schuss von Nico unter die Latte abwehren, in der 52. min war es dann soweit. Hatte Sebi im Vorbereitungsspiel noch einen Freistoß an die Latte gesetzt, schlenzte er nun den Freistoß in den Winkel – unhaltbar, kaum zu glauben auch für einige an der Seitenlinie J. In der 55. min gelang uns nach einer Ecke das 1:2, in der 57. min setzte Nico einen Elfmeter und den Nachschuss an die Latte. In der 58. min hämmerte Paul noch aus  6m drüber. Wieder ganz unverständlich pfiff der Schiedsrichter in der Nachspielzeit noch einen Freistoß an unserer  Strafraumgrenze, angeblich war Joschi beim Abstoß übergetreten, aber dieser Freistoß aus mittiger Position und 13 m Torentfernung verfehlte deutlich das Tor. Abpfiff, Jubel! Die Auswärtsserie hält.

 

Aus aktuellem Anlass müssen wir aufpassen, dass man uns demnächst auswärts nicht die „schwarze Mamba“ nennt. Am besten, wir holen mal zuhause die Punkte.

 

Für die JSG spielten: Joschi H, Jannik B, Paul P, Sebi R (2 Tore), Miguel S, Nico R, Robin K, David S, Valentin S, Florian B, Fabian W, Simon K, Justin D


|22.09.2013|
Schwarze Heimserie der D1 zuhause hält an.
JSG Windhagen - SSV Heimbach/W. 1:2

Im vorgezogenen Freitagsspiel der D1 – Jugend stellten wir uns mit Heimbach-Weis auf einen starken Gegner ein, hofften aber endlich, den ersten Heimsieg feiern zu können.

 

Ziel war es, unseren Spielaufbau von Beginn an durchzusetzen, hier hatten wir unsere Rechnung nicht mit der gegnerischen Taktik gemacht, die uns über das gesamte Spiel Schwierigkeiten machte. Heimbach-Weis stand sehr tief und spielte mit Viererkette, wir wussten nichts mit dem Raum in der eigenen Hälfte anzufangen, spielten sehr langsam und zögerlich und verloren immer wieder den Ball in den engen Zonen des Spielfeldes ab der Mittellinie. Mit dem ersten Angriff auf unser Tor ging Heimbach-Weis dann etwas glücklich in der 8. Minute in Führung. Dies konnten wir schon 2 Min später kontern mit einem schön, präzise und flott über rechts vorgetragenen Angriff, den Valentin in der Mitte zum 1:1 abschloss. Entscheidende spielerische Höhepunkte sahen wir dann bis zur Halbzeit nicht mehr.

 

In der Pausenansprache wurde noch mal versucht, unser langsames Spiel und einige Laufwege zu korrigieren.

Leider führte dies nicht zu einem besseren Spiel unsererseits, den vielen Balleroberungen im Mittelfeld standen mehr Ballverluste durch ungenaue Pässe, falsche Laufwege und Unaufmerksamkeit gegenüber. So konnte Heimbach – Weis einen eigenen schönen Angriff über die linke Seite, die zu diesem Zeitpunkt unsererseits kaum besetzt war, mit einer scharfen Flanke in den Strafraum zu 2 ebenso nicht gedeckten Stürmern erfolgreich zum 1:2 abschliessen. Zwar hatten wir noch 2 Pfostenschüsse, ein erfolgversprechendes Pressing von Fabian auf den gegnerischen Torwart, insgesamt aber war es deutlich zu wenig, einen ähnlich starken Gegner zu besiegen.

Heimbach-Weis konnte so etwas glücklich aber nicht ganz unverdient die 3 Punkte mitnehmen.

 

In der kommenden Woche in Pokal und Liga ist hoffentlich wieder mehr das zu sehen, was wir können: entschlossen, flott und technisch gut Fussball zu spielen.

 

Noch ein kurzes Hallo: mit dem heutigen Spiel konnten wir unsere Mannschaft nun vervollständigen und Justin Dieroff, der schon im letzten Jahr Leistungsklasse spielte, wieder begrüssen.

 

Für die JSG spielten: Joshi H, Jannik B, Paul P, Sebi R, Miguel S, Nico R, Robin K, David S, Valentin S, Florian B, Leon K, Fabian W, Simon K, Justin D


|02.09.2013|

Auswärtssieg! 3:0 Sieg in Wirges D1 bestätigt ihre gute Form

EGC Wirges II - JSG Windhagen 0:3

Wiederum erwartete uns heute ein Spiel gegen eine Mannschaft, die komplett durch den Jahrgang 2002 gestellt wurde. Nach dem Spiel gegen Eisbachtal waren wir gewarnt und wollten uns einem starken Gegner selbstbewusst präsentieren.

 

Wir versuchten sofort, unsere Spielordnung einzunehmen und konnten früh die Spielinitiative übernehmen. In der 4. min trafen wir nur das Aussennetz rechts, in der 6.Min zielte Valentin besser und traf zum 1:0. Leider führte das zu Lässigkeiten, die Wirges im Gegenzug ausnutze, wir konnten und bei Joschi bedanken, der sich gaaanz lang auf der Linie machte und retten konnte. So waren wir wieder wach und Valentin machte in der 9. min. sein Doppelpack perfekt. Ein exakter Pass von Sebi in die Schnittstelle zwischen den Abwehspielern konnte Valentin erlaufen und überlegt, sogar elegant über den hinausstürzenden Torwart lupfen. Leider ging danach die Spielordnung etwas verloren, wir hatten noch Torchancen durch Freistösse von Valentin und Sebi, kamen mit dem 2:0 verdient in die Halbzeit.

 

In der Pause wurde kleinere Korrekturen angesprochen, manchmal standen wir hinten in Unterzahl, sodass dies klar angesprochen wurde, gleichzeitig erwarteten wir eine aktivere, höher stehende Mannschaft aus Wirges, sodass wir auch die Möglichkeit weiterer Torabschläge als Variante ansprachen. Insgesamt hatten wir die überzeugenderen Szenen, Simon traf in der 35 min die Latte, Florian in der 43. Min die Oberkannte der Latte. Uns stand auch das Glück zu Seite, in der 39. Min zielte ein frei vor dem Tor stehender Wirgesspieler links am Pfosten vorbei, ebenso in der 50. Min nach einer Unaufmerksamkeit in der Abwehr: nach Freistoss für Wirges aus 20m mit Schussversuch konnte ein Spieler im Strafraum den Ball perfekt kontrollieren, schob den Ball dann aber rechts am Tor vorbei. Durch  eine klar vorgetragenen Angriff über links konnte David dann in der 55 min die Entscheidung klarmachen, die Flanke von links aus 5 m ohne Probleme verwandeln. Abschliessend konnte Valentin in der 58 min noch einen Schuss knapp über das Tor platzieren.

 

Wenn uns neben einer guten Arbeit im Mittelfeld zur Balleroberung und auch einem guten Stellungsspiel unserer Abwehr noch die Pässe zum richtigen Zeitpunkt gelingen, können wir noch auf einige schöne Spiele unserer Mannschaft hoffen.

 

Für die JSG spielten: Joshi H, Jannik B, Paul P, Sebi R, Miguel S, Nico R, Robin K, David S, Valentin S, Florian B, Leon K, Fabian W, Simon K,


|07.09.2013|

Heißes Duell mit den Eisbären D1-Jugend unterliegt Eisbachtal II knapp mit 0:1

 

Nachdem wir in den letzten Liga- und Pokalspielen recht eindeutig als Sieger vom Platz gegangen waren, erwarteten wir heute mit den Eisbären sicher einen der Favoriten in unserer Leistungsklasse. Wir hatten uns vorgenommen, denen einzuheizen und mutig nach vorne zu spielen.

 

Die 1. Halbzeit zeigte dann zwei ausgeglichene Mannschaften, die intensiv um jeden Meter auf dem Spielfeld kämpften. Die Eisbachtaler, insgesamt etwas ballsicherer, versuchten über viele Pässe und variables Angriffspiel den Ball laufen zu lassen. Dennoch gelang uns sehr oft im Mittelfeld die Balleroberung, die unsererseits zu ordentlichem Passspiel genutzt wurde. Letztlich kam es so zu einer ausgeglichenen Halbzeit und zwei Chancen auf jeder Seite, erwähnt sei der Schuss von Nico nach einem Abpraller, der Zentimeter über das Tor strich (20 min). Letztlich ginge wir zufrieden , nur etwas erschöpft, in die Halbzeitpause.

 

In der 2. Halbzeit schienen wir kurzzeitig ein Übergewicht zu haben, für 2,3 Minuten spielten sich das Spiel vor dem Strafraum der Eisbachtaler ab, in der 38. Minute machte ein schöner Angriff über links mit scharfem flachen Abschluss von Robin eine Billardmeister alle Ehre. Der Ball ging an den rechten Innenpfosten, an den linken und dann konnte er geklärt werden. Fast im Gegenzug kam es zu 2 Ecken für Eisbachtal in Folge, hier zeigte sich, dass die Eisbären einfach schon etwas weiter in ihrer Ausbildung sind und einige Varianten in ihren Standards haben. Während die erste der 2 Ecken wie 2 weitere zuvor flach an den kurzen Pfosten gespielt wurde, kam die vierte hoch und lang auf den 2. Pfosten, leider so, dass wir nicht mehr eingreifen konnten und der Ball ins Tor gedrückt wurde. Ab jetzt übernahmen die Eisbachtaler klar das Kommando, spielten flüssig, passicher und weiter schnell, während bei uns die Kräfte schwanden. So hatten wir bei klaren Angriffszügen der Gäste neben unserem Keeper, Paul und Sebi auch noch das verdiente Glück, leider nicht mehr bei unseren letzten Angriffsbemühungen.

 

Insgesamt haben wir ein gutes Fussballspiel gesehen, leider mit einer 0:1 Niederlage gegen uns, aus der wir einiges mitnehmen können, auf der wir weiter aufbauen wollen.

 

Nächste Woche fahren wir nach Wirges und da werden die Karten neu gemischt.


|02.09.2013|
D1 zieht souverän in die 2. Runde des Kreispokals ein
SV Rheinbreitbach II - JSG Windhagen 0:7

Das 2. Auswärtsspiel in Folge konnte unsere D1 erfolgreich bestreiten. Wir wussten nicht, was uns in Rheinbreitbach erwartet bei einer Mannschaft, die laut Spielbericht bis auf 1 Spieler Kinder des älteren Jahrgangs aufstellte, also körperlich zumindest gleichwertig schien.

Wir wollen hier gewinnen“ gaben die Trainer vor und die Mannschaft setzte das sofort in druckvolles Spiel um. So konnte Valentin schon in der 1. Minute durch einen trockenen Schuss das 1:0 markieren. Nur 2 Min später verfehlte er das Tor um einen halben Meter, nachdem die gegnerische Abwehr geschickt überspielt worden war. Es sollte nicht die letzte 1 vs. 1-Situation gegen den guten Rheinbreitbacher Torhüter sein. In der 5. Minute gelang ein schöner Konter nach Gegner Einwurf in unserer Hälfte, Valentin lief halblinks Richtung Tor und legte überlegt quer auf David der nur einschieben musste, 2:0. Unsere Mannschaft hielt den Druck hoch, Florian köpfte nach Eckball platziert aufs Tor, der Torhüter konnte den Einschlag gerade noch verhindern. Danach wurde das Spiel ungeordnet, erst in Minute 20 und 21 konnten wir wieder Konter fahren, die jeweils knapp am Tor vorbei oder in die Arme des Torhüters abgeschlossen wurden. Wenn man die Tore nicht macht…3 Min vor der Pause machte David das 4:0 und auch Valentin hatte noch eine Grosschance sodass wir zufrieden in d
ie Pause gingen.

In der Pausenansprache wurde jeder angesprochen, seine Position disziplinierter zu halten, auf die „Abseitsfalle“ der Rheinbreitbacher verstärkt zu achten, außerdem wollten wir mit nur 2 Abwehrspielern spielen, u den Druck nach vorne noch zu erhöhen. Kurz zusammengefasst, das gelang nur eingeschränkt. Dennoch spielten wir weiter überlegen und konnten neben einigen Grosschancen (siehe 1 vs. 1 gegen den Torhüter in der 1. Halbzeit) 3 weitere Tore markieren durch Sebi, Paul und Fabian. Dem 6:0, das Paul nach 1 Ecke erzielte, ging noch ein sehr schöner Angriff voraus mit Pass von Jannik aus der eigenen Hälfte auf Davis außen, David ging außen entschlossen Richtung Tor, spielte genau im richtigen Moment quer zu Fabi, der aber am Torhüter scheiterte. Die nachfolgende Ecke führte zum verdienten Tor.

Insgesamt fuhren wir einen sicher verdienten Sieg in einem sehr fairen Spiel ein. Hoffentlich können wir am Samstag die Ordnung in unserem Spiel weiter entwickeln.

Für die JSG spielten: Sebastian R (1 Tor), Fabian W (1 Tor), Joshua H, David S (2 Tor), Jannik B, Robin K, Florian B, Valentin S (2 Tore), Leon K, Miguel S, Paul P (1 Tor).

 
Valentin2 David2 Sebi, Paul und Fabian

|31.08.2013|
3:1 Sieg im Derby gegen Asbach
TuS Asbach - JSG Windhagen 1:3

D1 belohnt sich mit einem Sieg für eine starke Leistung

 

Am Ende war alles Jubel nach einem aufregenden Spiel, der Anfang war schwer…auch, weil der Trainer die Trikots vergessen hatte und Klaus Döring freundlicherweise die Feuerwehr spielte – vielen Dank.

 

Nach unserer guten Leistung letzte Woche, die leider nicht belohnt worden war, fuhren wir recht optimistisch nach Asbach, überzeugt, dass wir erfolgreich spielen könnten, wenn wir unsere Leistung abrufen würden.

Die Asbacher machten anfangs viel Druck und hatten nach wenigen Minuten eine hochkarätige Torchance, es sollte längere Zeit die letzte bleiben. Nach ca. 5 Minuten übernahmen wir zunehmen die Initiative auch weil wir die Positionen hielten und recht präzise in den Zuspielen waren. Auch bemerkten wir gewisse Unsicherheiten in der Asbacher Abwehr bei schnellem Spiel und hohen Bällen. So konnte David Stanskij nach 7 Minuten einen schnellen Konter nach Balleroberung im Mittelfeld zum 1:0 verwandeln. Nur 3 Minuten später setzte Sebi einen Freistoss an die Latte. Nochmals 2 Minuten später zeigte Valentin einen fairen Körpereinsatz im Laufduell mit einem Asbacher Abwehrspieler und konnte das 2:0 erzielen. In der Folge kontrollierten wir weitgehend das Spiel, Joshi bewährte sich als aktiv mitspielender Torwart sodass wir wenig echte Torgefahr verspürten. Nach 22 Min konnte der Asbacher Torhüter einen harten Schuss von Sebi nur abklatschen, Valentin hatte neben dem richtigen Riecher auch den Fuss am rechten Ort und so stand es 3:0.

Der Alleingang von Sebi in der 26. Min wäre auch noch ein Tor wert gewesen, aber wenn man die Tore nicht macht…

So kam die 29 Minute, es gab einen harmlosen Zweikampf im Strafraumeck links, ein Pfiff, man wunderte sich, es gab Elfmeter, der zum Halbzeitstand von 3:1 für uns verwandelt wurde.


Die zweite Halbzeit war dann geprägt von starkem Regen, viel Kampf, vielen Fehlpässen auf beiden Seiten und teilweise (aus unserer Sicht) überhartem Einsteigen der Asbacher, die mehrfach mit der offenen Sohle in die Kämpfe um den Ball gingen. Schön, dass wir einfach ruhig weiterspielten und das Spiel über die Zeit brachten. Am Ende war Jubel über einen verdienten Auswärtssieg.

 

Nächsten Montag geht es gegen die Rheinbreitbacher Jungs im Pokal, dann im Heimspiel am Samstag gegen Eisbachtal II, beides werden schwere Spiele, auf die wir uns freuen.

 

Für die JSG spielten: Joshi H, Jannik B, Paul P, Sebi R, Miguel S, Nico R, Robin K, David S, Valentin S, Florian B, Tim K, Leon K, Fabian W.


 

Erfolgreicher Start für die D1-Jugend im Rheinlandpokal

9:0 Erfolg in Niederbieber

 

Nach einer kurzen 2 wöchigen Vorbereitung auf die neue Saison hatten wir gestern unser erstes Pflichtspiel in Niederbieber. Uns stand eine Mannschaft gegenüber, die komplett aus dem Jahrgang 2002 gebildet wurde.

 

Die Jungs aus Niederbieber hielten anfangs gut dagegen obwohl wir ein Übergewicht am Ball hatten und wohl auch die größere Ordnung, aber erst, nachdem Nico seinem 1:0 in der 20 Minute das 2:0 folgen ließ, erspielten wir uns ein deutliches und zunehmende Übergewicht. Dieses Tor war eine schöne Kombination aus dem Mittelfeld mit direktem Spiel über Jannik zu David zu Nico und entschlossenem Abschluss.

Wir spielten mit 2 starken 6ern und einer sehr soliden Abwehr um Paul herum, die kaum eine Angriffsaktion mehr zuließ. Dazu gelang es uns zur Halbzeitpause hin besser, über die Außenseiten zum Angriff zu kommen und Leon konnte noch innerhalb von 2 Minuten 2 Tore markieren.

In der zweiten Halbzeit wurde unser Übergewicht noch grösser, wir hielten noch besser die Positionen, konnten die Pässe besser setzen. Von den 5 Toren sei das 9:0 von Miguel besonders erwähnt, der ein 50m langes Solo erfolgreich abschloss und dabei 5 Gegenspieler stehen und dem Torhüter aus 3 m keine Chance liess. Respekt. Insgesamt können wir mit diesem Spiel sehr zufrieden sein. Betont sei noch, dass das Spiel außerordentlich fair verlief.

 

Für die JSG spielten: Joshua H., Paul P., Jannik B., Miguel S. (1 Tor), Florian B. (1 Tor), Sebastian R., Nico R. (4 Tore), Robin K., Tim K., Valentin S. (1 Tor), David S., Leon K. (2 Tore), Tim S. 

 


 

Erfolgreicher Start in die englische Woche

D1-Jugend der JSG Windhagen gewinnt Testspiel in Neustadt (D3) mit 11:0

 

Am Montag Abend begann für uns eine anstrengende und spielreiche Woche, in der wir auf Neustadt (D3), Niederbieber II im Rheinlandpokal  und letztlich Herschbach im ersten Saisonspiel treffen würden. Nach unserem guten Spiel gegen Niederbreitbach mit knapper Niederlage in der Vorwoche waren im Training der letzten Woche kleinere Schwächen angesprochen worden und in Übungs- und Spielformen trainiert worden.

Zum Spiel: Wir fanden recht schnell in unsere Ordnung und konnten bemerken, dass wir den robusten Gegenspielern doch athletisch und fussballerisch voraus waren. Joshi im Tor spielte gut mit, war ein aktiver Torwart und konnte die Bälle auf sein Tor ohne Probleme kontrollieren und gleichzeitig Anspielpartner für seine Abwehr sein. Die Abwehr stand insgesamt sicher, die Mitte war dicht und vorne ging immer wieder „Post ab“, insbesondere, wenn unsere Aussenstürmer ihre Position aussen hielten. So konnten wir zur Halbzeit 4:o führen, meist fielen die Tore über links.

In der Halbzeit wurden kleinere Verbesserungen angesprochen, zum einen die Konzentration beim Pass, der rechtzeitige Pass, zum anderen als Ziel ausgegeben: „die Null soll stehen“.

Wiederum konnten wir gut in der Ordnung spielen und kamen immer wieder zu Torchancen, nun vermehrt über die rechte Seite. So fielen die Tore fast zwangsläufig und am Ende stand es 11:0.

Einzig unser Problem mit dem Abseits war ein Hinweis, dass wir mit vielen Kindern angetreten waren, die noch vor Kurzem E-Jugend spielten. Insgesamt eine Klasseleistung, die wir nun bestätigen wollen.

 

Für die JSG spielten: Sebastian R (2 Tore), Fabian W (1 Tor), Joshua H, David S (1 Tor), Jannik B, Robin K (3 Tore), Florian B (2 Tore), Valentin S, Leon K (1 Tor), Miguel S (1 Tor).


|13.08.2013|

 
D1-Jugend der JSG Windhagen startet in die neue Spielzeit

Knappe Niederlage nach begeisternder 2. Halbzeit

 

Nach der ersten Trainingswoche fand Montagabend das erste Testspiel der neuen D1-Jugend der JSG statt. Weil noch einige Spieler inkl. Beider Torhüter in der Vorwoche im Urlaub waren, unterstützten uns David Stockhausen und Sebi Schweinsberg aus der D2/3 mit einer guten Leistung – vielen Dank dafür.

Natürlich wollte jeder wissen, auf welcher Position er denn spiele, wir Trainer machten aber nur  ungefähre Vorgaben (Abwehr – Mitte – Angriff) sodass jeder erstmal seine Spielweise auf den Platz bringen konnte. Leider führte das in den ersten 10 Minuten zu einiger Unordnung und wir mussten noch einen unserer „Sechser“ wegen einer leichten VerletzungJ vom Platz nehmen sodass wir rasch 0:3 hinten lagen. Wir konnten deutlich lernen, dass die richtige Zuordnung auf dem Platz extrem wichtig ist. Also wurde Florian etwas mehr defensiv zentral aufgestellt und Miguel spielte auch defensiver. Die Mannschaft setzte das sehr gut um, erhielt leider 1 Minute vor der Pause das 4. Gegentor. Aber das Spiel war schon jetzt deutlich ausgeglichener als in den ersten Minuten.

 

„Das Spiel ist noch nicht durch, wenn wir rasch ein Tor machen, geht hier noch einiges“, das war die Botschaft in der Halbzeit neben einigen kleinen Hinweisen im Detail. Doch die 2. Halbzeit begann wie die erste endete, nach 1 Minute fiel das 0:5. Jedoch liess sich die Mannschaft nicht entmutigen und spielte nun Minute für Minute stärker, die letzte Abwehrreihe stand höher, Paul fing viele Bälle souverän ab und verteilte sie klug, Sebi R. überzeugte durch viele Ballgewinne in der Abwehr, viele gewonnene Zweikämpfe auch im Spiel nach vorne und höchste Laufbereitschaft, Miguel trieb den Ball nach vorne, links spielten wahlweise Leon oder David ihre Gegner schwindelig, Fabian in der Mitte, Valentin und Robin rechts gingen auf den Ball, eroberten ihn teils schon am gegnerischen Strafraum und erarbeiteten sich in den letzten 20 Minuten Chancen im Minutentakt. In der Mitte sicherte Florian und Paul alles souverän ab, unsere Keeper (wahlweise Leon, Robin, David) hatten nichts mehr zu tun. So kamen wir auf 3:5 heran und es waren noch 6 Minuten zu spielen. Sebi R setzte einen Freistoss aus 15 Metern unter das Lattenkreuz, leider ging der Ball vom Torwart nicht rein, Robin hatte von rechts noch 2 Großchancen und verfehlte das Tor um Zentimeter. Zum Schluss hatte man den Eindruck, der Niederbreitbacher Schiedsrichter Ralf (Danke für die gute Spielleitung) konnte nicht mehr genug vom Angriffspiel bekommen, er liess noch 2 Minuten nachspielen.

 

Letztlich gelang es uns nicht mehr, das Spiel auszugleichen, aber es war in der 2. Halbzeit eine begeisternde Vorstellung des neuen Teams. So wir hoffen nun, das mit jedem Training die Mannschaft vollständiger wird und wir einige kleinere Probleme in der Spielorganisation noch bis zum Saisonbeginn verbessern können.

 

Für die JSG spielten: Valentin, Leon, Miguel, Robin, Sebsatian R., Sebastian S., Davis Sto., David Sta., Fabian, Paul, Nico und Florian.