SV Eintracht Windhagen
1921e.V.

Torfestival beim letzten Test.

Samstag 22.02.2014 16.00
SV Lohmar (Bezirksliga) – SV W
indhagen 4:5 (1:1)
Eine Woche bevor es im Kreispokal für die erste Mannschaft des SV Windhagen wieder erst wird, trat die Mannschaft beim Tabellendritten der Bezirksliga Mittelrhein, dem SV Lohmar an.

Es entwickelte sich eine flotte Partie mit vielen Torszenen auf beiden Seiten und gleich neun Toren. Tobi Blumenthal brachte den SV bereits nach 10 Minuten nach einem schönen Freistoß von Volker Berghoff aus kurzer Distanz in Führung.

weitere Bilder ...
Der Gastgeber zeigte aber noch vorne hin immer wieder enorme individuelle Klasse und hatte einige Gelegenheiten, aber auch der SV hätte nach dem ein oder anderen schönen Spielzug schon in Halbzeit eins nachlegen können.

So fiel dann in der 35.Minute der nicht unverdiente Ausgleich und zu Beginn der zweiten Halbzeit ging Lohmar durch einen stark abseitsverdächtigen Treffer in Führung.

Es folgte aber die klar beste Phase des SVW. Zuerst glich wieder Blumenthal nach einer Standardsituation aus und kurz darauf wurde Marcel Rüddel steil geschickt, der den gegnerischen Torwart um kurvte und den Ball aus spitzem Winkel zur erneuten Führung rein zirkelte. Lohmar wirkte geschockt und der SVW, der sich jetzt äußerst spielstark zeigte, setzte nach. Die logische Konsequenz war das 4:2 durch Christopher Alt in der 72.Minute.

Aber diesmal antworte der Bezirksligist prompt und verkürzte umgehend auf 3:4. Aber einen hatte der SVW noch. Robin Hessler setzte sich in der 79.Minute herrlich rechts durch, flankte auf Marcel Rüddel, der mit einem feinen Kopfball auf 5:3 erhöhte.

Aber dies war immer noch nicht die Entscheidung. Nach einem katastrophalen Abwehrfehler verkürzte Lohmar in der 84.Minute nochmal auf 4:5, dabei blieb es dann aber auch.

Nun bleibt eine Woche Zeit, um Kräfte zu sammeln, die zahlreichen Blessuren auszukurieren und taktisch noch so zu arbeiten, damit die hochgesteckten Ziele in der Rückrunde erreicht werden können. 


Last-Minute-Sieg beim Bezirksligisten FC Hennef 2.

Sonntag 16.02.2014 14.30
FC Hennef U23 (Bezirksliga) – SV W
indhagen 0:1 (0:0)

weitere Bilder ...

Das 5. Vorbereitungsspiel auf die Rückrunde war eine temporeiche, intensive,  teilweise hart geführte Partie von zwei Mannschaften, die sich nichts schenkten.

So gab es im Umkehrschluss aber wenige Torszenen und es deutete viel auf ein typisches 0:0 hin. In Halbzeit eins wirkten die Hennefer frischer, wobei einigen SVW-Spielern vielleicht auch die letzte harte Trainingswoche in den Knochen steckte. Bis auf einen gefährlichen Distanz-schuss, konnte Hennef aber nichts verbuchen, während der SVW es sogar schaffte in den ersten 45 Minuten keine einzige nennenswerte Chance herauszuspielen.

Zielstrebiger kam Windhagen aus der Kabine und hatte prompt die größte Chance im Spiel. Christopher Alt köpfte eine Metzen-Flanke aber aus 5 Metern drüber. Hennef hatte auch in Halbzeit zwei nur eine Gelegenheit durch einen Distanzschuss, Torwart Dennis Quardt, der Winter-Neuzugang spielte erstmalig über 90 Minuten, war aber, wie über die ganzen 90 Minuten, sicher auf dem Posten.

Als Windhagen es in der Schlussphase nicht schaffte nach zwei Standards bei unübersichtlichen Situationen, den Ball über die Linie zu bringen, schien das 0:0 perfekt.

Es sollte aber noch der letzte SVW-Angriff folgen. Jens Brzenk führte einen Freistoß schnell auf Siebert aus, der direkt auf Rubel passte, welcher mit einem herrlichen Steilpass Mathias Metzen auf der rechten Seite schickte. Dieser lief bis zur Grundlinie und passte quer auf den mitgelaufenen Marcel Rüddel, der nur noch zum 1:0 Endstand einschieben musste. Eine intensive Partie, die ein guter Vorgeschmack auf die restlichen Meisterschaftsspiele war.

Bevor es mit Kreispokal und Meisterschaft wieder losgeht, steht nächsten Samstag noch ein Testspiel, wieder bei einem Mittelrhein-Bezirksligisten an. Diesmal ist man bei der Spitzenmannschaft SV Lohmar zu Gast.


Klarer Sieg gegen Bad Honnef II.
Am Sonntag folgt das nächste Testspiel beim FC Hennef II

SV Windhagen - FV Bad Honnef II 6:0 (3:0)
Sonntag 16.02.2014 14.30
Fritz-Jacobi-Straße 24, 53773 Hennef
FC Hennef U23 (Bezirksliga) – SV W
indhagen

weitere Bilder ...

Dank einer konzentrierten Leistung gelang der ersten Mannschaft ein souveräner 6:0 (3:0) gegen die B-Klassen-Spitzenmannschaft aus dem Mittelrhein, den FV Bad Honnef 2.

Über 90 Minuten diktierte der SVW klar das Spielgeschehen, so dass sich regelmäßig Chancen und Tore ergaben. Robin Hessler eröffnete den Torreigen mit einer feinen Direktabnahme nach einer Flanke von Metzen. Kurz darauf wurde Metzen selber am Strafraumeck freigespielt und nach einem kurzen Antritt schoss er zum 2:0 ein. Noch vor der Pause spielte sich die starke rechte Seite durch. Hessler passte zurück auf Siebert, der zum 3:0 Halbzeitstand ins lange Eck einschoss.

Die zweite Halbzeit wurde von Enes Özbek dominiert, der alle drei Treffer nach teilweise schönen Kombinationen schoss und somit einen lupenreinen Hattrick erzielte.

Bei konsequenterer Chancenverwertung wäre ein höherer Erfolg durchaus möglich gewesen, es blieb aber schließlich beim 6:0 Endstand.

Der Reigen der Testspiele geht bereits am Sonntag weiter, wenn man um 14.30 Uhr beim Mittelrhein-Bezirksligisten FC Hennef 2 antritt. Der Gegner steht seit der Winterpause unter der Leitung des Ex-Linzer Trainers Michael Theuer. Da die Mannschaft zum Großteil neu formiert wurde und auch immer mit Spielern aus dem starken Verbandsliga-Kader dazukommen, weis man nicht was auf den SVW zukommt.

Dies ist auch zweitrangig, da im Rahmen der Rückrundenvorbereitung der nächste Schritt nach vorne gemacht werden soll
.


SVW Erste spielt 1:1 beim Rheinlandligisten!
Mittwoch 20.00 kommt Bad Honnef 2.

Sonntag 09.02.2014 14.30
SG Bad Breisig - SV Windhagen I 1:1 (1:0)
Mittwoch 12.02.2014 20.00
SV Windhagen - FV Bad Honnef II

weitere Bilder ...

Auch im dritten Testspiel nach der Winterpause wartete ein hochkarätiger Gegner auf die erste Mannschaft des SV Windhagen. Man trat beim Rheinlandligisten SG Bad Breisig an, die loslegten wie die Feuerwehr. Bereits nach 80 Sekunden schafften sie es, mit einer feinen Kombination ihren Topstürmer Jan Rieder freizuspielen, der sich diese Chance nicht nehmen ließ und sicher zum 1:0 einschoss.

Bad Breisig blieb feldüberlegen und hätte bei zwei guten Gelegenheiten erhöhen können. Dann kam der SVW aber immer besser ins Spiel und verpasste gleich drei mal bei Standardsituationen knapp den Ausgleich. 

Nach der Pause ergriff der A-Ligist nun endgültig die Initiative und war die klar bessere Mannschaft. Christopher Alt, Mathias Metzen und Jens Brzenk vergaben hochkarätige Chancen, ehe es in der 62.Minute endlich so weit war. Metzen und Özbek kombinierten sich in den Strafraum, ehe Letzterer nur durch ein Foul gebremst werden konnte.

Co Trainer Jens Brzenk verwandelte den fälligen Strafstoß zum verdienten 1:1 Ausgleich. Danach fing sich die SG wieder und die Partie verlief bis zum Ende ausgeglichen. Die größte Chance hatte Breisig mit einem Pfostenschuss (76.).

Am Ende blieb es aber beim 1:1, ein echter Achtungserfolg für den SVW.

Bereits am Mittwoch steht um 20 Uhr in Windhagen das nächste Testspiel an. Zu Gast ist dann die Spitzenmannschaft der B-Klasse des Rhein Sieg Kreises, die zweite Mannschaft des FV Bad Honnef, gegen die man im Sommer 2012 in einem Vorbereitungsspiel mit 2:3 verlor.


Nach dem 0:2 gegen Wirges wartet Sonntag der nächste Rheinlandligist.

SV Windhagen - Spvgg. EGC Wirges 0:2 (0:1)
Sonntag 09.02.2014 14.30
SG Bad Breisig - SV Windhagen I

weitere Bilder ...

Deutlich verbessert gegenüber dem schwachen Vorbereitungsauftakt in Mondorf zeigte sich die erste Mannschaft des SV Windhagen im Heimspiel gegen den Spitzenreiter der Rheinlandliga, die SpVg Wirges.

Dabei schien der technisch hoch versierte Gegner, der auf jeder Position mit pfeilschnellen Spielern besetzt war, den SVW förmlich überrennen zu wollen. Viele Standards und mehrere hochkarätige Chancen verbuchte der Gast, unter der Leitung von Weltmeister Jürgen Kohler, in der Anfangsviertelstunde.

Während meistens der starke Torwart Lissen parierte, war er in der 5.Minute chancenlos, als ein Eigentor zum 0:1 führte. Danach fing sich der A-Klassenspitzenreiter aber und ließ nach hinten immer weniger zu. Im Gegenteil, in der 25.Minute lag sogar der Ausgleich in der Luft, Mathias Metzen traf mit einem fulminanten 20 Meterschuss aber nur den Pfosten. Kurz darauf gab es einen berechtigten Foulelfmeter, den Philipp Lissen aber glänzend parierte.

Auch in der zweiten Hälfte hielt der Gast trotz einiger Wechsel das hohe Tempo, da der Kader des ehemaligen und wahrscheinlich wieder baldigen Oberligisten eine enorme Qualität besitzt.

Durch einen Fehler in der Vorwärtsbewegung kam Wirges in der 53.Minute aus 18 Metern zum Abschluss und traf zum 2:0. Danach war der Gast zwar feldüberlegen, aber der SVW ließ taktisch diszipliniert und laufstark  kaum noch Chancen für den Gast zu, so dass es am Ende beim respektablen 0:2 blieb. 

Bereits am Sonntag trifft der SVW im dritten Testspiel auf den nächsten Rheinlandligisten. Um 14.30 Uhr ist Anstoß in Bad Breisig, wenn man auf die dortige SG (derzeit 16. in der Rheinlandliga)  trifft. Auch diese Partie steht unter dem Aspekt Defensivverhalten und Laufarbeit in der ersten Phase der Vorbereitung.


So sieht Wirges das Spiel
http://www.egc-wirges.de/erste-mannschaft/spielplan/test-vs-windhagen.html


SVW Erste verliert das erste Testspiel!

Sonntag 02.02.14 15.00
TuS Mondorf - SV Windhagen 3:0 (1:0)
Donnerstag 06.02.14 20.00
SV Windhagen - Spvgg. EGC Wirges

 

 

 

weitere Bilder ...

Aufgrund einer dürftigen Leistung verlor die erste Mannschaft das erste Testspiel nach der Winterpause verdient beim Mittelrheinlandes-ligisten TuS Mondorf mit 0:3.

Von Beginn an dominierte der Gastgeber das Spielgeschehen klar, konnte sich aber gegen die SV-Abwehr im ersten Drittel (die Partie wurde über drei mal 30 Minuten gespielt), selten klar in Szene setzen.

Das zweite Drittel verlief ausgeglichener, aber genau in dieser Phase fiel durch einen 17 Meter-Distanzschuss in der 46.Minute  das 1:0.

Im letzten Drittel führten zwei grobe Abwehr-schnitzer zu zwei weiteren Treffern (73. und 90. Minute). Auch wenn das Hauptaugenmerk auf das  Defensivverhalten und die Spielpraxis aller Spieler gelegt wurde (jeder Feldspieler spielte 60 Minuten), hätte man sich im Spiel nach vorne mehr gewünscht.

Außer einem Distanzschuss von Matthias Metzen (20.), den der Mondorfer Torwart glänzend parierte und einem Freistoß von Tobi Blumenthal an die Latte (54.) konnte nach vorne hin nichts verbucht werden.

Die Mannschaft ist noch weit weg von ihrem wahren Leistungsvermögen und muss sich in den nächsten Wochen klar steigern. Eine glänzende Gelegenheit bietet sich dazu am kommenden Donnerstag.

Um 20 Uhr kommt der Spitzenreiter der Rheinlandliga, die SpVg Wirges, nach Windhagen, die vom ehemaligen Nationalspieler, Weltmeister und Champions-League Sieger Jürgen Kohler trainiert wird. Ein echtes Highlight also für jeden Fußballfan.