Berichte

B Jugend steigt in die Bezirksliga auf.

MITTWOCH, 24.06.2015, 19:30 UHR
JSG WINDHAGEN - SG HERSCHBACH 5:1 (1:0)

weitere  Bilder ...

Nach dem Sieg in Engers gewinnen unsere B Jugendlichen gegen die SG Herschbach vor ca. 80 Zuschauer auch das zweite Relegationsspiel.

Zur Halbzeit führte die JSG mit durch ein Tor von Eric Feldens (28') mit 1:0. Nach der Halbzeit dann ein Doppelschlag von Nicolas Weber (48', 53') zum 2:0 und 3:0. Ein Foulelfmeter brachte Herschabch auf 3:1 heran. Aber unsere B Jugendlichen spielten das konsequent zu Ende und nach zwei weitern Toren von Jannik Hüngsberg (65', 66') hieß es am Ende 5:1.

Damit spielt auch die B Jugend im nächsten Jahr in der Bezirksliga

1.

JSG Windhagen

2

2

0

0

6 : 1

5

6

2.

FV Engers

2

0

1

1

1 : 2

-1

1

3.

SG Herschbach 

2

0

1

1

2 : 6

-4

1

B-Jugend der JSG in Poleposition

Die Bilder wurden uns von Jörg Niebergall zur Verfügung gestellt. Danke
Am Samstag ging es für unsere neuformierte B-Jugend zum ersten Bezirksliga-Relegationsspiel nach Engers. Diese hatten am Dienstag zuvor schon bei der SG Herschbach einen Punkt entführt.

Von Beginn an waren unsere Jungs auf dem ungewohnten Hartplatz total motiviert und konzentriert. Man übernahm sofort das Ruder und erspielte sich einige Torchancen. Mitte der ersten Halbzeit war es Nico W. der sich einen langen Pass erlief und per Heber zum 1:0 abschloss.

Nach der Führung ließen unsere Jungs dann nach und es wurden einige Zweikämpfe im Mittelfeld verloren. Auch der Fehlpassteufel ließ sich immer häufiger blicken. So kam der Halbzeitpfiff wie gerufen.

Nach der Pause waren unsere Jungs dann wieder hellwach und machten da weiter wo sie zu beginn der ersten Hälfte angefangen hatten. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. In der Schlussphase warf Engers dann nochmal alles in die Offensive. Denn eins war klar: Sollten sie verlieren wären sie so gut wie abgestiegen. Dies nutzen unsere Jungs um den ein oder anderen Konter zu fahren.

Marius R. traf nach einem sehenswerten Spielzug über Enis D. und Nico W. nur die Latte und Jannik H. verfehlte nach einem Alleingang von Dennis S. aus fünf Metern nur knapp das Tor. Hoffentlich würde das nicht betraft werden. Doch unsere B-Jugend verteidigte mit Mann und Maus und konnte schlussendlich den wohlverdienten Sieg einfahren.

Nun steht man mit 3 Punkten an erster Stelle der Relegationstabelle und kann mit einem Unentschieden am kommenden Mittwoch (Anpfiff 19.30 Uhr in Windhagen) gegen die SG Herschbach den Aufstieg perfekt machen.

Unsere Jungs bedanken sich bei den zahlreich mitgereisten Zuschauern und würden sich auch am Mittwoch wieder über Eure Unterstützung freuen!
Die Hütte muss brennen!!!
B-Jugend beendet Saison voller Höhen und Tiefen trotz Niederlage auf Platz 2.
Sa, 30.05.15 16:30 B-Junioren Leistungsklasse
VfL Oberbieber II : JSG Vettelschoß 3:2
Gestern ging es für unsere Jungs zum letzten Spiel nach Oberbieber. Beim Tabellenfünften wollte man den zweiten Tabellenplatz verteidigen. Da Niederelbert unter der Woche schon gepatzt hatte, konnte nur noch die JSG Unterwesterwald durch einen Sieg beim vorzeitigen Meister aus Herschbach an uns vorbeiziehen.

Mit 45 minütiger Verspätung ging es dann in die letzte Partie. Die Gastgeber waren taktisch sehr stark aufgestellt. Mit Pressing und Kurzpassspiel sorgten sie dafür, dass unsere Jungs nicht ins Spiel kamen. Schnell erarbeiteten sie Chancen um Chancen und scheiterten letzendlich nur an unserem überragenden Schlussmann Simeon. So ging es etwas glücklich für uns mit 0:0 in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte wollte man enger an den Gegenspielern stehen und ebenfalls durch Kurzpassspiel dem Pressing des Gegners entgehen. Dies gelang zu Beginn allerdings nicht und so fing man sich innerhalb weniger Minuten gleich drei Gegentreffer. Lars schaffte dann durch einen sehenswerten Alleingang und einem Schuss aus kurzem Winkel unter die Latte den Anschlusstreffer. Jetzt waren unsere Jungs auf einmal da, doch die Zeit lief gegen sie. Es war erneut Lars der bei der Ballannahme von einem Gegner im 16-Meterraum zu Fall gebracht wurde. Elfmeter. Bene verkürzte auf 3:2. Von jetzt an hieß es Angriff pur. Es wurde auf eine Dreierkette umgestellt und man drängte die Gastgeber an deren 16er. Doch die Aufholjagd kam zu spät und das Spiel endete nach einer schwachen Leistung mit einer verdienten 2:3 Niederlage.

Die SG Herschbach machte es besser als Meister Bayern und gewann das Spiel gegen die JSG Unterwesterwald, trotz vorzeitigem Meistertitel, mit 5:1. Somit ist uns PLatz zwei sicher und eine kleine Restchance auf den Aufstieg in die Bezirksliga bleibt bestehen.

B1 bestätigt gute Form

5:0 Heimsieg gegen Heimbach-Weis

Fr, 10.10.14 19:00 B-Junioren Leistungsklasse

JSG Vettelschoß - SSV Heimbach-Weis 5:0

In den letzten 2 Wochen hatten wir im Training die Schwerpunkte auf das Spiel in der Viererkette gelegt, auch auf das individuelle Abwehrverhalten im 1 vs. 1. Schon im Kreispokalspiel gegen Rheinbrol standen wir hinten sicherer als zuvor, gewannen letztlich nicht unverdient mit 5:1. So konnte es weitergehen im Ligaspiel gegen Heimbach-Weis.

 

Wie schon gegen Rheinbrol hatten wir Schwierigkeiten, ins Spiel zu kommen. In den ersten 15 Minuten war der Gegner oft gedanklich und auf dem Platz einen Schritt schneller, wir zuweit weg vom Gegenspieler sodass wir Glück benötigten, nicht in Rückstand zu geraten. Jedoch wurde die Mannschaft dann immer stärker, gewann zunehmend ihre Zweikämpfe und verspielte die Ballverluste nicht durch zu ambitionierte Aktionen. Immer mehr Pässe fanden ihre Ziel, der Druck nahm zu und so fiel fast zwangsläufig nach knapp 20 Minuten das 1:0 durch Nils H, ein gutes Anspiel in den Strafraum und ein sehr überlegter Abschluss mit einem platzierten Ball flach ins Eck geschossen. Das 2:0 fiel 6 Minuten später und so gingen wir beruhigt in die Pause. Es galt die Leistung der letzten 20 Minuten fortzuführen.

 

Wiederum hatten die Spieler aus Heimbach-Weis den besseren Start ohne sich viele eindeutige Chancen zu erarbeiten, Simon konnte einige vertikale Pässe in die Spitze ablaufen und klären, wir gewannen nach 15 Minuten wieder deutlicher die Oberhand, auch, weil der Gegner in diesem kräftezehrenden Spiel nur 1 Auswechselspieler aufbieten konnte und langsam an seine körperlichen Grenzen stiess. Ein direkt verwandelter Freistoss, ein Elfmeter und eine weitere technisch elegante Ballaktion im Strafraum gegen 3 Gegner durch Tim W führten zu Toren, zum 5:0 Endstand. Das Ergebnis war sicher zu hoch, Heimbach-Weis hatte in jeder Halbzeit anfangs eine gute Spielordnung und gute Aktionen, musste dann aber der Spielintensität aufgrund der körperlichen Unterlegenheit Tribut zollen.

 

Für uns bleibt zu lernen, dass wir das Spiel von Anfang an intensiv spielen müssen, um nicht gegen angriffssichere Mannschaften in Rückstand zu geraten. Dann werden wir noch einige Mannschaften ärgern können.

 

P.S. Unserem Stürmer Lars wünschen wir nach seiner Blessur an der linken Hand rasch gute Besserung


B1: Hoher Sieg im Flutlichtspiel – B1 schlägt Puderbach II mit 10:1.
Mo, 22.09.14 19:30 B-Junioren Leistungsklasse
JSG Vettelschoß : JSG Puderbach II 10:1
Ernüchtert nach der deftigen Niederlage im ersten Spiel hatten wir in der letzten Woche das Zweikampfverhalten geprobt, auch das schnelle Passpiel, um mehr Sicherheit in unsere Ballaktionen zu bekommen. Mit fast vollständigem Kader konnten wir motiviert gegen Puderbach im Flutlichtspiel antreten.

Die Puderbacher wollten offensichtlich sehr hoch mit ihrer Abwehr stehen, uns sofort unter Druck setzen, standen direkt nach Anpfiff mit der letzten Reihe nur knapp hinter der Mittellinie. Hier zahlte sich das Training der Vorwoche aus, es gelang uns gut, durch die Reihen der Puderbacher zu kombinieren und zu spielen, schon in der zweiten Minute konnte der Torhüter einen scharfen Schuss vom Strafraum nur nach vorne abklatschen, der Nachschuss bedeutete die Führung. Beim 2:0 gingen Stürmer und Torhüter nach einer hohen Flanke im Fünfmeterraum zum Ball, der Pfiff des Schiedsrichters blieb etwas überraschend aus, es stand 2:0 (12 Minute). Leider wurde unser Spiel danach ungeordneter, weniger präzise und so weniger druckvoll, erst in den letzten 10 Minuten der 1. Halbzeit konnten wir wieder Dominanz ausstrahlen und erzielten 2 weitere Treffer, bei einem Gegentor mit dem Halbzeitpfiff nach Stellungsfehler in der Abwehr.

In der 2. Halbzeit liess die Kraft der Puderbacher Jungs zusehends nach, sie hatten nur 1 Auswechselspieler, wir spielten meist überlegt, manchmal schnell und kamen immer häufiger zu Chancen. Ein schönes Tor erzielte Martin W vom rechten Strafraumeck aus mit einem scharfen Schuss in die lange Ecke, ähnlich wie Nils H. dessen Schuss in der ersten Halbzeit, vom linken Strafraumeck geschossen, vom Innenpfosten ins Tor sprang. Nach einer Ecke mussten die Puderbacher auch noch ein Eigentor hinnehmen, insgesamt kamen wir mit 6 weiteren Toren zum Endergebnis von 10:1.

Wenn wir klare Bälle spielen, flach, mit der nötigen Schnelligkeit und Präzision, dazu Laufbereitschaft zeigen, können wir einigen Mannschaften Probleme bereiten wie schon in der Vorbereitung zu sehen war. Die Höhe des Ergebnis darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir uns in allen Mannschaftsteilen weiter verbessern müssen. Der Sieg macht uns aber Mut für die kommenden Aufgaben.

Torreicher Saisonstart
– B1 unterliegt in Niederelbert 3:8

Fr, 12.09.14 18:30 B-Junioren Leistungsklasse
JSG Niederelbert - JSG Vettelschoß 8:3
Unsere Leistungskurve hatte in der letzten Woche nach oben gezeigt und so fuhren wir mit Selbstvertrauen nach Niederelbert, dem vorjährigen Leistungsklassenvierten. Neben Moritz, Simeon und Lennard mussten wir noch kurzfristig auf Bene verzichten, der sich nach dem Aufwärmen verletzt meldete.

Niederelbert machte erwartungsgemäß sofort viel Druck wobei uns insbesondere die körperliche Stärke und Schnelligkeit in der Abwehr Probleme bereitete. Obgleich die Abwehrkette nicht so hoch stehen sollte wie im Pokalspiel am Mittwoch, gelang es Niederelbert mehrfach, innen hinter die Kette zu kommen und unser Tor zu gefährden. Glücklicherweise verfehlten die Niederelberter entweder knapp das Tor oder scheiterten an Tobi, der uns reaktionsschnell und –sicher im Spiel hielt. Auch wir hatten in dieser Phase Chancen, „schafften es“ zB. den Ball aus 3m Entfernung noch 2m am rechten Pfosten vorbeizuschieben. Nach 20 min konnten wir das Spiel ausgeglichener gestalten und gingen bis zur Pause durch schöne Angriffe 1:0 und 2:1 in Führung, der eingewechselte Jonas B. zeigte echte Stürmerqualität.

Wiederum starteten die Niederelberter druckvoll in die 2. Halbzeit und es entwickelte sich ein torreiches Spiel. Deren 3:2 konnten wir nochmals ausgleichen sodass das Spiel bis zur 50min einigermassen ausgeglichen schien. Leider übersah der Schiedsrichter bei mindestens 2 Toren der Niederelberter klare Foulspiele unmittelbar zuvor und verweigerte uns einmal einen Freistoss sodass ein Gegenangriff zum Tor führte. Bei auch schwindenden Kräften konnte sich die Mannschaft nicht mehr ins Spiel zurückspielen. Die Ordnung in der Abwehr ging zunehmend verloren und so fielen zwangsläufig durch die nicht nachlassenden Niederelberter die Tore bis zum 8:3. Letztlich muss aber gesagt werden, dass der Sieg der Niederelberter in Ordnung geht, wohl 2 Tore zu hoch.

Das Spiel zeigte einiges: Unsere häufige Überzahl im Mittelfeld hat die Mannschaft nicht erkannt und genutzt. Wenn doch, dann wurden wir gefährlich und erzielten Tore. Ballverluste im Mittelfeld sind gefährlich, insbesondere gegen Mannschaften mit sehr schnellen und spielintelligenten Spielern. Und letztens: das Spiel ist sehr körperbetont und da müssen wir noch weiter zulegen. Wenn uns das gelingt, brauchen wir uns keine Sorgen zu machen.

Abschluss der Vorbereitung
– B1- spielt 2:2 gegen Neustadt/F..


Mo, 08.09.14 19:30
JSG Neustadt/F. - JSG Vettelschoß 2:2
Recht holprig war die Vorbereitung der B-Jugend für die kommende Saison aufgrund vieler Faktoren, insbesondere der spät liegenden Ferien in RLP und der doch früh beginnenden Spielzeit mit Pokalspielen noch in der Ferienzeit.

Dennoch wurde eine aktive Vorbereitung durchgeführt mit einer Turnierteilnahme in Hennef-Uckerath sowie 4 Vorbereitungsspielen gegen Bezirksligisten. Den Anfang und das Ende der Vorbereitung bildeten Spiele gegen die Bezirksligamannschaft aus Neustadt/Fernthal. Das erste Trainingsspiel vor 8 Wochen wurde in 3 Dritteln gespielt, von denen wir nur das erste leidlich offen gestalten konnten. Ab der Mitte des Spiels hörten wir auf, de Tore der Neustädter zu zählen, das Ergebnis wurde zweistellig…

Umso motivierter gingen wir dann in das letzte Vorbereitungsspiel wieder gegen Neustadt/Fernthal, unsere B1 hatte sich in der Zwischenzeit formiert. Der Beginn des Spiels war durch eine deutliche Neustädter Überlegenheit gekennzeichnet, läuferisch, im Positionsspiel und in der Passicherheit hatten wir Nachteile, gerieten innerhalb der ersten 15 Minuten durch einen schnell vorgetragenen Angriff über rechts und zum anderen über einen weiten Abschlag über unsere Abwehrreihe hinweg auf den Stürmer, der problemlos einnetzen konnte, mit 0:2 ins Hintertreffen. Aber heute zeigte die Mannschaft eine echte Reaktion, sie war nicht gewillt, sich wieder abschiessen zu lassen. Fortan standen die Spieler enger am Mann, störten konsequenter und gewannen Zweikämpfe, teils schon am gegnerischen Strafraum. Das zunehmende Selbstvertrauen bei uns ging mit einer spürbaren Verunsicherung auf Neustädter Seite einher.
In der Halbzeit wurden unsererseits nur Kleinigkeiten angesprochen bzw. korrigiert, die Jungs sollten einfach weiterspielen wie bisher, insbesondere konsequent im Zweikampfverhalten sein. Dies führte bald nach Wiederanpfiff zu vielen intensiv geführten Zweikämpfen. Nach recht robustem Einsteigen eines unserer Jungs verlor ein Neustädter die Nerven, trat nach, und wurde folgerichtig vom Platz gestellt. Die nun vorhandene Überzahl für gut 30 Minuten konnte unsere Mannschaft gut nutzen, spielte teilweise klug, ruhig, weiträumig, entwickelte Dominanz und glich verdient mit 2 herausgespielten Toren zum 2:2 aus. Die Neustädter versuchten alles, wollten das Spiel unbedingt gewinnen, aber letztlich blieb es dann beim Unentschieden.

Zu lernen ist hieraus, daß mit steigender Fitness, konsequentem Zweikampfverhalten, und überlegtem Spiel auch spielstarke Mannschaften in Bedrängnis gebracht werden können. Zu hoffen ist, dass die Mannschaft das im Pokalspiel am Mittwoch und ersten Ligaspiel am Freitag Abend genauso gut umsetzt.