SV Eintracht Windhagen
1921e.V.


 

|30.04.2011|

Stolze C-Jugend gewinnt spanischen Pokal

Wir bereits berichtet, fand am Donnerstag das letzte Spiel des Dorada-Cups 2011 in Spanien statt. Im Stadion von Cambrils standen sich die C-Jugend Spieler aus Cambrils und Windhagen gegenüber.

 

Soviel sei schon jetzt verraten, es wurde ein spannendes Spiel mit vielen Toren, dass die „Spanier“ am Ende mit 5:4 Toren gewinnen konnten, dank vieler Auswechselspieler und eines Schiedsrichters, der seinen Heimatverein unbedingt gewinnen sehen wollte.

 

Aber wir sind „gute“ Verlierer, und gratulieren Euch zu Eurem Sieg. Die spanischen Jungs spielten technisch sehr gut, das ganze Feld wurde ausgenutzt, und das nahezu perfekte Passspiel hat uns auch sehr imponiert.

 

Über die Schiedsrichterleistung decken wir den Mantel des Schweigens. Nur soviel, das wir Ihm wie versprochen, die internationalen Regeln zum Abseits gerne mal zu mailen werden. Dann wird er auch wissen, dass zwei der spanischen Tore „klare“ Abseitstreffer waren.

 

Zum Spielverlauf: Unsere Jungs gingen durch ein platziertes Freistoßtor von Oliver Weber ins untere linke Eck mit 1:0 in Führung. Es ist nicht unsere Art einzelne Spieler hervor zu heben, weil sich alle Jungs trotz der hohen Temperaturen wieder voll „reingehängt“ haben, aber keine Regel ohne Ausnahme.

 

Unsere Nummer 10, Oliver Weber, erzielte nicht nur drei der vier Tore, sondern glänzte während der gesamten 70min durch hohe Laufbereitschaft und Einsatzfreude. Das war einfach „super klasse Oli“! Sonderlob von dem gesamten Team und auch vom spanischen Trainer. Und natürlich gibt es heute abend beim Buffet ein Extra-Eis.

 

Weiter zum Spiel: Nachdem Ausgleich folgten dann schnell die Treffer 2 und 3 für unser Team, dass jetzt immer besser ins Spiel kam und sich auf den Kombinationsfußball der Spanier eingestellt hatte. Die gesamte Mannschaft spiegelte alle „deutschen Tugenden“ wieder, um die uns das Ausland so beneidet. Kampfgeist, Disziplin, hohe Laufbereitschaft kombiniert mit Spielwitz und überraschenden Aktionen.

 

Die Treffer 2 und 3 der Spanier zum zwischenzeitlich Ausgleich haben wir schon oben kommentiert. Da wir nicht so enden wollen wie der Trainer von Real Madrid, J. Mourinho, (z.B. evtl. Einreiseverbot nach Spanien für deutsche Jugendtrainer) nehmen wir die Entscheidung des spanischen „Vereinsschiedsrichters“, Entschuldigung des „Unparteiischen“, sportlich ohne Kommentar hin.

 

Trotzallem konnte unsere Mannschaft erneut in Führung gehen. Es stand 4:3 für unsere C-Jugend. Das war einfach „großes Kino“ und spricht für unseren Teamgeist.

 

Das die „Cambrilesen“ noch zwei Treffer erzielen konnten, war zwar ärgerlich, aber die Treffer waren toll herausgespielt. Das Spanische Team merkte, dass wir der  Hitze und unserem hohen Tempo Tribut zollen mussten.

Den Pokal haben wir gerne mitgenommen und fühlen uns irgendwie doch als Sieger. Unter dem Jubel der Anhänger nahm dann auch der Schiri seine Trophäe entgegen:

 

„Gelbe Armbinde mit drei schwarzen Punkten“

 

Nehmen wir es mit Humor!

 

Fazit: Auch als „Verlierer“ kann man sich wie ein „Sieger“ fühlen! Mit einem großen Pokal haben wir dann alle abends ausgiebig gefeiert. Wir können Stolz sein auf diese Truppe. Unser Team ist jetzt noch „enger“ zusammengerückt. Was kann es Schöneres geben!

 

Die Tage in Spanien haben allen sehr viel Spaß gemacht, und werden unvergesslich bleiben.

 

Unser besonderer Dank gilt dem Veranstalter, Ralf Wigger. Wir haben uns sehr sehr wohl gefühlt. Bei Dir hatten wir immer das Gefühl, das man sich schon Jahre kennt. Du warst uns immer und zu jeder Tages- und Nachtzeit eine große Hilfe, wenn wir Dich gebraucht haben, auch an der Bar, „salute!“ Ein rundum gelungenes „Fußballfest“. Wir werden Dich weiter empfehlen.

 

Wir danken den Eltern, ohne Euch wäre diese Tour nicht möglich gewesen. Euer Vertrauen war sehr groß - Ihr sollten demnächst mal „Lotto“ spielen!

 

Wir danken dem Förder- und Sportverein Windhagen, besonders unserem Jugendleiter, Stefan. Dank Eurer finanziellen Unterstützung konnten wir in Barcelona endlich mal kultiviert (bei Mac Donald) essen gehen.

 

Wir danken den mitgereisten Betreuern und „treuesten Fans“, Dirk „Tchibo“ Schliebusch, Susanne „Eisprinzessin“ Walter, und Marion (en „holländisch“ Mädchen) Wilbert, die immer für gute Stimmung gesorgt haben, wenn die Trainer gerade Ihre „Herztropfen“ suchten. Selbst bei tropischen Temperaturen wurde immer noch unser Vereinsschal stolz getragen. Ihr wart einfach klasse! Was wären wir ohne unsere Fans.

 

(P.S. Unser letztes Heimspiel findet am Samstag, den 14. Mai um 15.15 Uhr statt. Wir erhoffen uns ein „volles“ Stadion“ – Also alle kommen: Eltern, Oma, Opa, Tanten Onkel, Freundinnen und Freunde – alle die jubeln können!!!!! Unseren Spanienpokal werden wir Euch dann auch zeigen.)

 

Und zum Schluss möchten wir uns bei unseren „Super-Jungs“ bedanken.

Es gab während der gesamten Tour nie einen Grund zur Klage. Man konnte sich immer auf Euch verlassen. Das ist nicht selbstverständlich. Ihr habt es uns einfach gemacht, auch wir haben die Tour mit Euch sehr genossen, mal abgesehen von dem Videofilm auf der Rücktour von Barcelona.

 

Wir sind stolz Eure Trainer zu sein. 

Georg und Udo

 

|28.04.2011|

C-Jugend grüßt aus Barcelona

Einen unvergessenen Tag verbrachte unser Team heute in der Hauptstadt Kataloniens. Mit der Besichtigung des Nou Camp Stadions begann der Tag. Beeindruckend war nicht nur die Kulisse, sondern auch die unglaublich große Anzahl an Pokale, die das Team gewinnen konnte . Unsere Hände waren schon am Champion League Pokal - ein super Erlebnis für unser Team.

 

Anschließend besuchten wir das Olympiastadion und die großartige Altstadt von Barcelona. Super warmes Wetter machte den Tag perfekt.  Auf diesem Weg möchten wir unserem "Geburtstagkind" Alex, alles alles Gute zu seinem Geburtstag wünschen.

 

Das wünschen Dir das ganze Team , Deine Trainer , sowie Dirk, Marion und Susanne.

  weitere Bilder ...

 

|26.04.2011|

Hallo Windhagen,
Liveberichterstattung aus dem Land des Weltmeisters
 

weitere Bilder ...
Nachdem Ihr schon die ersten Bilder aus Spanien von uns erhalten habt, nun der ausführliche Bericht der ersten drei Tage unserer Tour.

Nachdem wir Deutschland bei strahlenden Sonnenschein verlassen hatten, empfing uns in Spanien ein sehr durchwachsenes Wetter, mal Regen mal Sonne. Nicht gerade, das was wir uns vorgestellt hatten, aber es sollte von Tag zu Tag besser werden, heute am Dienstag haben wir schon 26 Grad, und die Jungs bekommen schon richtig Farbe. Obwohl das Wasser im Meer und im Pool noch sehr kühl ist, sind alle Jungs bereits im Wasser gewesen!

Unsere ersten Spiele konnten wir souverän gewinnen, sodass wir bereits am Donnerstag auf den spanischen Vertreter im Endspiel treffen. Ole! Einige Teams wissen jetzt genau wo Windhagen liegt. Nach den fußballerischen Vormittagen wird dann am Nachmittag relaxt. Am Strand liegen, und die spanischen Mädels unter die Lupe nehmen, Minigolf spielen, und ganz mal etwas anderes: Beachfußball mit dem Trainerteams. An dieser Stelle ganz Besonderen Dank an Dirk (Tchibo) Schliebusch - Du bist eine echte Bereicherung für das ganze Team und natürlich auch für unseren beiden Weiblichen Begleiterinnen.

Sonnige Grüße aus Spanien senden Euch 
Das Dream Team der C-Jugend Spanien Ole

P.S. Morgen geht es nach Barcelona in Nou Camp Station. Bilder folgen

  weitere Bilder ...