SVW I & II

|21.09.2008 |

„Zu viele Chanchen vergeben“.

Nach 2 zu 2 erneut nur ein Heimpunkt.

Sonntag 21.09.2008.14:30 Uhr
SV Windhagen I – FV Engers II 2:2 (0:0)

Gastgeschenke wurden von Engers zur zweimaligen Führung dankend angenommen. Eigene hochkarätige Torgelegenheiten blieben zwischen der 18. und 23. Minute ungenutzt.

Bei jedem Heimspiel die gleiche Abfolge. Der SVW beginnt druckvoll, erspielt einige sehr gute Torgelegenheiten, die regelmässig vergeben werden und man kann dann schon auf die erste Unaufmerksamkeit und den ersten Gegentreffer warten. So auch gegen Engers II. Nach 25 Spielminuten hätte es mindestens 3 zu 1 für den SV stehen müssen. 18. Minute: Christoph Vollmert wird auf der linken Seite durch ein Zuspiel auf die Reise geschickt. Er schiebt den Ball am herauseilenden Torhüter vorbei,

allerdings auch am langen Pfosten. Eine Führung hätte endlich einmal die Sicherheit und Ruhe bringen können, die sich nicht nur Trainer und Zuschauer  erhoffen. Wenig später erneut Vollmert und anschließend Flade, die aus kurzer Entfernung den Ball nicht im Engerser Tor unterbringen können. Den Reigen an guten Torgelegenheit schließt dann Libero Michael Dasbach ab. Nach herrrlichem Solo an vier Engerser Spielern vorbei, scheitert er letztlich am Engerser Schlussmann, der den Ball per Fussabwehr klärt.

Trainer und Betreuer waren sich schon zu diesem Zeitpunkt einig, jetzt würde wieder ein grober Schnitzer mit Gegentor ins Bild passen. Engers kam dann auch ab der 30. Spielminute besser ins Spiel. Der Grund hierfür lag eindeutig in nachlassender Initiative der Offensivkräfte, die die Laufarbeit mehr oder weniger einstellten und somit den Aufbauspielern keine Anspielstationen mehr boten. Zwingende Torgelegenheiten ergaben sich nicht und auch dem stets sicher wirkende „Neu“- Schlussmann im Tor des SV, Bernd Jungheim, boten sich keine Gelegenheiten sich auszuzeichnen.

Zurecht unzufriedene Gesichter bei den Verantwortlichen der Heim-mannnschaft beim 0 zu 0 zur Halbzeit. Bei konsequenter Chancenverwertung War wesentlich mehr drin. Unmittelbar nach Wiederbeginn wird der Ball in der Offensive vertendelt, weiträumiges Zuspiel in den Rücken des aufgerückten Windhagener Abwehr-spielers, der anschließend zwei Gelegenheit auf der Torauslinie ungenutzt lässt, den Ball ins Toraus zu klären, und so hat der Engerser Spieler keine Mühe den Rückpass unbedrängt und ohne Chance für Jungheim einzunetzen. Der FVE nutzte die aufgetretene Unsicherheit und erspielte sich noch die eine oder andere, jedoch nicht zwingende Torgelegenheit.

Libero Dasbach schaltet sich nun häufiger ein. Eines seiner Dribblings wird durch ein Foulspiel 2o m vor dem gegnerischen Strafraum gestoppt. Den fälligen Freistoss verwandelt er gekonnt vorbei an der Engerser Mauer und dem überraschten Engerser Torhüter. Nur gut 10 Minuten nach dem Ausgleich wird der Ball im Windhagener Strafraum durch unentschlossenes Abwehrverhalten dem Engerser Stürmer

gleich mehrfach wieder in die Füsse gespielt und landet letztendlich zur neuerlichen Gästeführung im Tor. Aber auch dieser späte Rückschlag lässt die Windhagener Spieler nicht resignieren. Zum einen leider keine ungewohnte Situation, zum anderen

auch ein Zeichen von bester Moral in der Truppe. In der 85. Minute wird der Ball unmittelbar nach der Eroberung in der eigenen Hälfte durch ein weiträumiges Zuspiel auf Stürmer Kai Flade gepasst, der nach kurzem Tempodribbling mit platziertem und hartem Flachschuss den Ball, unhaltbar für den Gästetorhüter, zum Ausgleich im Engerser Tor unterbringt.

Ein erneut vom Zeitpunkt her glücklicher Ausgleich, aber ebenso, betrachtet man die gesamten 90 Minuten, durchaus nicht unverdient. Darüber, dass mit dieser Eichhörnchen Taktik, von drei möglichen Punkten maximal einen zu sammeln, der Anschluss an das Mittelfeld nicht gelingen kann, sind sich alle einig. Es müsste dringend ein weiterer Dreier her. 

Der nächste Auftritt bei der Spitzenmannschaft aus Siershahn in Staudt wird bei der bekannten Offensivstärke der Gastgeber und den immer wieder auftretenden indiviuellen Fehlern in der eigenen Abwehr kein leichtes Unterfangen, auch wenn drei Stammspieler in den Kader zurückkehren.

Beim Blick auf die Tabelle und bei reiner Ergebnisanalyse sind wir eigentlich Chancenlos. Und genau das sollten wir nutzen. weitere Bilder vom Spiel...

 

 

 

 
Wer sich verlaufen hat kommt hier zurück zum Anfang
© 2000/ 2006 Konzept, Gestaltung und Redaktion:
SV Eintracht Windhagen 1921 e. V
Der Seiteninhalt ist ausschließlich zur  persönlichen Information bestimmt.
Stand: 22. September 2008 10:02:11