SV Eintracht Windhagen
1921e.V.

|16.11.2008|

Wichtigen Dreier in der Schlussphase verspielt.

Sonntag 16.11.2008 14:30 Uhr
SV Maischeid - SV Windhagen I  3:3 (1:2)

Bei ständigem Nieselregen gelang unserer I. nach einer Viertelstunde die 1 zu 0 Führung. In einer bis dahin an Torgelegenheiten armen Partie schloss Stürmer Olli Fischer eine herrliche Kombination ab. Ausgehend von Tobi Schmitz leitet Olli F.  dessen Zuspiel auf seinen Sturmkollegen Vollmert weiter, der dann Olli mustergültig bedient, der dann aus kurzer Entfernung nur noch einzuschieben braucht. Nur wenig später dann fast der Ausgleich.

 
Bilder vom Spiel...  
Einen der wenigen  Angriffe schloss der Maischeider Stürmer mit einem fulminanten Schuss gegen das Lattenkreuz ab. Weitere Windhagener Offensivbemühungen ließen Maischeid nur wenige Kontermöglichkeiten. Einer dieser Konter über  die entblößte linke Abwehrseite nutzte der Maischeider Offensivspieler zu einem präzisen Zuspiel auf seinen mitgelaufenen Mitspieler, der wenig Mühe hatte, aus 10m einzuschießen. In der 40 Minute dann die zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt zu erwartende Führung durch Christoph Vollmert. Mehrfaches energisches Nachsetzen von Olli Fischer brachte Vollmert in zentraler Position freistehend in Ballbesitz, der sich die Gelegenheit nicht nehmen lies und treffsicher verwandelt.

Wie erwartet übernimmt Maischeid nach dem Wechsel die Initiative, ohne aber zwingende Chancen herauszuspielen. Mittelfeld und Abwehr standen sicher und boten Schlussmann Bernd Jungheim keine Gelegenheit sich auszuzeichnen. In der 60. Minute dann sogar die 3 zu 1 Führung für den SV W. Ein schnell und weiträumig vorgetragener Konter findet in Christoph  Vollmert einen dankbaren Abnehmer. Vollmert zieht aus gut 25 m ab. Der Ball dreht immer weiter ab und schlägt letztlich unmittelbar neben dem Torpfosten ein. Wer geglaubt hatte, Maischeid würde sein Bemühen auf Ergebniskorrektur einstellen, wurde eines besseren belehrt. Maischeid spielte unverändert bemüht Richtung Windhagener Tor. In der 75. Minute verhinderte die Torlatte noch den Anschlusstreffer. Das Windhagener Mittelfeld zog sich weit in die eigene Hälfte zurück und überlies dem Gegener das Feld. Zwangsläufig sich ergebende Konter wurden durch zu langes Ballhalten immer wieder Beute der Maischeider Abwehr. Dann kam Maischeid in der 85. Minute doch noch zum 3 zu 2.

Wenig später fast das 4 zu 2. Tobi Schmitz schloss einen Flügellauf über die rechte Seite mit einer präzisen Flanke auf Christoph Vollmert ab, der es aber mit seinem Kopfball zu genau machen wollte. Anstatt ins Toreck ging der Ball knapp am Maischeider Torpfosten vorbei ins Toraus. Das wäre wohl der endgültige K.o. für Maischeid gewesen. Unbeeindruckt drängt Maischeid weiter auf den Ausgleich. Erst in der Nachspielzeit kommt Maischeid noch zum letztlich verdienten Ausgleich. Ein Schuss aus 20m Entfernung spring von der Unterkante der Latte zurück ins Feld. Ein Maischeider Spieler aus der Spielerversammlung im Windhagener Strafraum verwandelt entschlossen zum von Maischeid vielumjubelten Ausgleich.

Für Windhagen bleibt festzuhalten, ein Punkt gewonnen, zwei liegen lassen und versäumt sich weiter abzusetzen. Die gezeigten Leistungen der letzten Wochen machen aber Mut für die schweren Spiele gegen die Spitzenteams aus Neustadt, Puderbach und Rheinbreitbach.