SV Eintracht Windhagen
1921e.V.

Spielberichte 2009/2010

|04.06.2010|

*In diesem Spiel war mehr drin*
SV Windhagen AH – Asbach AH 1:1 (1:0)

Eine alte Fußballerweisheit sagt: "Wenn man vorne die Dinger nicht rein macht, muss mann sich nicht wundern, wenn man  nachher mit leeren Händen da steht!" Am gestrigen Abend sahen die anwesenden Zuschauer in der 1. Halbzeit die beste Leistung der AH des SV Windhagen in diesem Jahr. Man ließ den Ball und den Gegner laufen und so erspielte man sich ein deutliches Übergewicht gegen die Freunde aus Asbach. Torchancen waren in Hülle und Fülle vorhanden. Die erste richtig gute Chance hatte Jörg Piel nach einer mustergültigen Flanke von Bernd Stockhausen per Kopf. Er verfehlte aber das gegenerische Tor nur knapp. Schwieriger war es für Jörg Piel aber in der 20. Minute, als er mit dem Rücken zum Tor stehend angespielt wurde, seinen Gegenspieler durch eine Körpertäuschung abhing und aus der Drehung von der Strafraumgrenze zum 1:0 traf. Asbach hatte in der 1. Halbzeit keine einzige Torchance, weil auch bereits im Mittelfeld gut verschoben wurde, so dass die Asbacher Offensivkräfte nie anspielbar waren.

Die 2. Halbzeit verlief zunächst ähnlich. Hier hatten Dieter Spürkel mit einem Fernschuß und erneut Jörg Piel zunächst die besten Chancen, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Ein Abstoß vom Asbacher Tor wurde Jörg Piel direkt in den Fuß gespielt. Leider war er darüber so verdutzt, dass er einen Moment zu lange zögerte und der Asbacher Torwart den Ball abwehren konnte. In den anschließenden Nachschuß von Martin Schupp warf sich dann ein Asbacher Abwehrspieler, der den Ball zur Ecke ablenkte. Diese Chance war gleichzeitig irgendwie der Weckruf für den TuS Asbach. Von nun an kam Asbach etwas besser ins Spiel und tauchte auch schon mal gefährlich vor dem von Fanta van der Linden gehüteteten Tor auf. Einen Angriff in der 55. Minute konnte Asbach zum 1:1 Ausgleich abschließen. Man merkte nun, dass beiden Mannschaften die Sommerhitze zu schaffen machte und bis auf eine noch sehr aussichtsreiche Torchance von Wolfgang Stockhausen, der durch Ingo Böttcher schön angespielt wurde, ließen es beide Teams fortan etwas ruhiger angehen.

In einem wieder sehr fairen und von Oliver Walsdorf gut geleiteten Spiel trennte man sich schließlich mit einer Punkteteilung.

M. van der Linden, F. Lenzgen, M. Herbst, F. Pütz, M. Herbrand, F. Stockhausen, B. Stockhausen, W. Stockhausen, D. Spürkel, K. Park, J. Piel, I. Böttcher, M. Schupp, Ralf Marienfeld, M. Heck, R. Brusselmans

Die nächsten Termine:

· Mittwoch, 09.06. - 19:00 Uhr Training
· Sonntag, 13.06. 14.00 Uhr Aufbau im Forum für Public Viewing WM 2010

|29.05.2010|

*Gerechte Punkteteilung in einem sehr fairen Spiel*

SV Windhagen AH – Oberpleis AH 1:1 (1:1)

Am Freitag Abend traf der SV Windhagen auf die Freunde aus Oberpleis. Die Uhr hatte noch keine 2 Umdrehungen hinter sich, da hatten die Oberpleiser schon zugeschlagen. Der SVW war Oberpleis in einen Konter gelaufen. Das komplette Mittelfeld und die Abwehr war ohne weitere Absicherung in die Oberpleiser Hälfte vorgerückt. In der Offensive wurde ein Zweikampf verloren, der es einem Oberpleiser Abwehrspieler ermöglichte, einen langen Ball über Freund und Feind hinweg nach vorne zu spielen, so dass ein Oberpleiser Stürmer ab der Mittellinie alleine auf Fanta van der Linden zulief. Den ersten Versuch, den Ball an Windhagen's Keeper vorbei zu schieben, konnte dieser noch bravourös verhindern, im 2. Versuch ließ der Angreifer ihm jedoch keine Chance mehr und es stand 0:1.

Sofort versuchte nun der SVW den Druck aufs Oberpleiser Tor zu erhöhen, jedoch konnte man sich keine hochkarätigen Chancen erspielen. Das lag zumeist daran, dass das letzte Zuspiel auf die Windhagener Stürmer Piel und Flade nicht ankam. Außerdem war das Spiel ohne Ball nicht engagiert genug, so dass unsere Spieler sich zu oft mit dem Ball am Fuß im Oberpleiser Abwehrblock festliefen. Während das Spiel nun so ein wenig vor sich hin plätscherte, fand ein Flankenball -aus dem Halbfeld geschlagen- von Martin Schupp den Kopf von Kai Flade, der dem Oberpleiser Torwart keine Chance ließ und ausgleichen konnte.

In Halbzeit 2 egalisierten beide Mannschaften sich gegenseitig. Es war wie immer ein sehr faires Spiel, dass an diesem Abend jedoch nicht auf dem hohen und anspruchsvollen Niveau der vergangenen beiden Partien gegen Oberpleis absolviert wurde. Der SVW hatte in der 2. Halbzeit noch 2 hochkarätige Chancen durch Kai Flade, während Oberpleis kurz vor Schluss noch mal mit einem Pfostenschuss aufwarten konnte.

Fazit: Ein für beide Mannschaften gerechtes Unentschieden!

Für den SVW spielten: M. van der Linden, F. Lenzgen, M. Schupp, C. Hornig, Ralf Marienfeld, F. Stockhausen, B. Stockhausen, W. Stockhausen, M. Dasbach, K. Flade, J. Piel, R. Brusselmans, K. Beyer, M., H. Wolber

 

|20.05.2010|

 *Ungefährdeter Sieg gegen Buchholz*

SV Windhagen AH – Buchholz AH 4:1 (2:1)

Im Spiel gegen die Mannschaft aus Buchholz ließ die Truppe des SVW von Beginn an nichts anbrennen. In der ersten Viertelstunde wurde Fußball aus dem Lehrbuch zelebriert. Bereits nach 3 Minuten erzielte Wolfgang Stockhausen das 1:0. Zuvor hatte sich Michael Krüschet mit ins Offensivspiel eingeschaltet und arbeitete sich mit 2 Doppelpässen durch die gegnerische Spielhälfte. Sein Fernschuss aus ca. 20 Metern blieb dann aber an einem Buchholzer Verteidiger hängen und fiel danach Wolfgang Stockhausen vor die Füße, der ohne Problem zum Führungstreffer einschieben konnte. In der 7. Minute war es Jörg Piel, der einen direkten Freistoß zum 2:0 ins Buchholzer Gehäuse bugsierte. Die Buchholzer Mannschaft kam zunächst mit dem schnellen Kombinationsspiel der Schwarz/Weißen überhaupt nicht klar, so dass sich auch in der Folge noch hochkarätige Torchancen ergaben. In der 10. Minute lief Jörg Piel völlig allein aufs gegnerische Tor zu, aber schob dann den Ball 30 cm am Tor vorbei. In der 22. Minute fiel Michael Krüschet nach einem Eckball durch Frank Stockhausen der Ball ungehindert vor die Füße, doch hob dieser den Ball aus 5 Meter Entfernung übers Buchholzer Gehäuse. Danach kam Buchholz zum ersten Angriff. Diesen schlossen sie auch aus heiterem Himmel mit einer Flanke und einem für Fanta van der Linden unhaltbaren Kopfball zum 1:2 Anschlusstreffer ab. Danach war zunächst mal unser Kombinationsfußball beendet und Buchholz kam etwas stärker auf.

Die Halbzeit kam wie gerufen und wir besannen uns noch mal auf unsere Stärke. Ähnlich wie in der ersten Viertelstunde lief nun der Ball wieder direkter und sicherer und wir erspielten uns wieder zahlreiche Chancen. Der schönste Angriff des Spiels führte schließlich in der 40. Minute zum 3:1. Frank Stockhausen hatte mit einem mustergültigen Pass Stefan Feldens über die rechte Seite auf die Reise geschickt. Dieser startete durch und flankte den Ball auf Jörg Piel, der diesen mit der Brust annahm und schließlich mit einem Volleyschuss unhaltbar unter die Torlatte zimmerte. In der 50. Minute machte Jörg Piel dann sein Meisterstück an diesem Abend perfekt. Einen Eckball von Wolfgang Stockhausen ließ er am kurzen Pfosten stehend über sein schütteres Haupthaar gleiten und es stand 4:1. Nun war die Buchholzer Gegenwehr endgültig gebrochen. In der Folge wurde es jedoch versäumt, das Spiel noch deutlicher zu gewinnen. Stefan Feldens, Ken Park und Michael Krüschet hatten hier die besten Möglichkeiten, konnten diese aber nicht mehr nutzen.

Fazit: Dieser Sieg war hoch verdient und zu keinem Zeitpunkt in Gefahr!

Für den SVW spielten: M. van der Linden, F. Lenzgen, C. Schunke, C. Hornig, M. Krüschet, F. Stockhausen, M. Schupp, W. Stockhausen, St. Feldens, K. Park, J. Piel, R. Brusselmans, K. Beyer, M. Herbrand


Die nächsten Termine:

· Mittwoch, 26.05.2010 - 19:00 Uhr Training

· Freitag, 28.05.2010 - 19:30 Uhr Spiel in Windhagen gegen Oberpleis (Treffen 18:45 Uhr )

· Mittwoch, 02.06.2010 - 19:30 Uhr Spiel in Windhagen gegen Asbach (Treffen 18:45 Uhr )

Alte Herren |08.05.2010|
*Glücklicher Punktgewinn gegen Eudenbach*
SV Windhagen AH – Eudenbach AH 1:1 (1:0)

Am gestrigen Freitagabend trafen unsere AH auf die Freunde aus Eudenbach. Unter der Leitung von Mario Herbst entwickelte sich wie immer ein sehr faires Spiel zwischen beiden Mannschaften. Den besseren Start erwischte die Mannschaft des SVW. Bereits in der 3. Minute wurde ein Eckball von Frank Stockhausen durch einen Eudenbacher Spieler nicht konsequent aus dem Strafraum geschlagen. Dadurch kam Hansi Wolber aus ca. 14 Metern  frei zum Schuss und dieser Schuss wurde von Bernd Stockhausen unhaltbar für den Eudenbacher Keeper ins lange Eck abgefälscht.

weitere Bilder...
Von nun an entwickelte die Eudenbacher Mannschaft, die sich an dem Abend mit einigen jüngeren Akteuren verstärkt hatte, zunehmend Druck auf die Abwehr des SVW. Jedoch blieb es im Abschluss in der Regel bei Fernschüssen, die ihr Ziel jedoch verfehlten. Auch in der 2. Halbzeit war Eudenbach über weiter Strecken die spielbestimmende Mannschaft. Der SVW versuchte über die Stockhausen-Reihe immer wieder für Entlastung zu sorgen und die Sturmspitzen in Position zu bringen, jedoch waren Jörg Piel und Ralf Marienfeld bei den Eudenbacher Abwehrspielern meist unter Kontrolle.

Erst in der Schlussphase, als die Eudenbacher nochmals den Druck auf den Ausgleich erhöhten, kamen sie 10 Minuten vor Schluss zu einem Freistoß aus ca.18 Metern zentral vor dem von Henry Muss gehüteten Tor. Dieser Freistoß rutschte unserem Torhüter unglücklich durch die Hände und so stand es 1:1. In den noch verbleibenden Minuten versuchten beide Mannschaften nicht mehr viel und so blieb es bei dem unterm Strich für den SVW eher glücklichen 1:1. Fazit: Mit etwas Glück aber starkem Kampfgeist wieder nicht verloren!

Für den SVW spielten: H. Muss, F. Lenzgen, C. Hornig, F. Pütz, H. Wolber, M. Herbrand, F. Stockhausen, W. Stockhausen, B. Stockhausen, J. Piel, Ralf Marienfeld, K. Beyer, R. Brusselmans, M. Heck

Die nächsten Termine:
Mittwoch, 12.05. 19:30 Uhr Spiel in Oberlahr auf dem Rasenplatz
Spiel gegen Oberlahr fällt aus dafür Training

Mittwoch, 19.05. 19:30 Uhr Spiel in Windhagen gegen Buchholz
Alte Herren
|19.04.20010|
Dank toller Moral und großem Einsatz verdientes Unentschieden
SV Windhagen – DJK St. Katharinen 1:1 (0:0)

Windhagen. Mit ganz kleinem Kader gelingt uns ein verdientes Unentschieden gegen die fast in Bestbesetzung angereisten Nachbarn aus St. Katharinen. Die Begegnung am Samstag beginnt mit 30 Minuten Verspätung, da Jugendmannschaften und der Schiedsrichter in den vor uns angesetzten Jugendspielen im Stau auf der A 3 standen. Trotz dieser Verzögerung sind wir alle hell wach und spielen aus einer kontrollierten Offensive einige gefährliche Angriffe vor das Tor des Gegners. Doch die Gäste sind optisch überlegen und haben mehr Ballbesitz. Sie schaffen es aber nicht uns unter Druck zu setzen und klare Torchancen herauszuspielen. So geht es 0:0 in die Pause.

Im zweiten Abschnitt wird der Druck aus St. Katharinen etwas größer, langsam werden die Wege doch sehr weit für uns. Eine Viertelstunde vor Schluss wird eine Kathariner Ecke am kurzen Pfosten verlängert und Jürgen Mohr kann ungedeckt am zweiten Pfosten den Ball aus drei Metern über die Linie schieben. Doch anstatt St. Katharinen jetzt nachsetzt, gelingt es uns das Heft noch einmal in die Hand zu nehmen. Die
Liberoposition mit Dieter Spürkel wird aufgelöst um in den letzten Minuten noch einmal auf den Ausgleich zu drängen. Ein paar Minuten vor Schluss ist es Dieter Spürkel der auf der 16-Linie kurz angespielt wird, kurze Drehung um seinen Gegenspieler und ein satter Schuss in den Winkel bringen unserer AH den verdienten Ausgleich.

Es spielten folgende 12 Spieler: Van der Linden, Spürkel, Schunke, Marienfeld Ralf, Hornig, Feldens, Stockhausen Wolfgang, Beyer, Brusselmans, Piel, Aktas, Wolbert

Besonderer Dank an den Schiedsrichter Mario Herbst und die kurzfristige Zusage von Wolfgang Stockhausen

Tore: Jürgen Mohr, Ausgleich durch Dieter Spürkel
Alte Herren |12.04.2010|
*Tolle Moral der AH des SV Windhagen*
SV Windhagen AH – Vettelschoß AH 3:2 (0:2)

Im Spiel gegen Vettelschoß am vergangenen Samstag konnten die anwesenden Zuschauer ein interessantes Spiel beobachten.

Von Beginn an übernahm die Mannschaft des SV Windhagen die Initiative und versuchte die Vettelschoßer unter Druck zu setzen. Hierbei erspielte man sich einige hochkarätige Torchancen, die aber leider nicht genutzt werden konnten. Jörg Piel und Oliver Beyer hatten hier die besten Möglichkeiten, aber leider kein Glück im Abschluss. Genau in eine solche Drangphase konnten die mit starker Windunterstützung aufspielenden Vettelschoßer einen Konter erfolgreich zum 0:1 abschließen. Dieses Tor fiel in der 20. Minute und war gleichzeitig die erste Torchance für Vettelschoß. 5 Minuten nach diesem Treffer wurde der sehr agile Michael Dasbach im Vettelschoßer Strafraum von den Beinen geholt und Schiri Uwe Kasimir zeigte ohne zu zögern auf den Elfmeterpunkt. Den fälligen Elfmeter schoss Jörg Piel aber so unplatziert, dass der Vettelschoßer Torwart kein Problem hatte, den Schuss zu parieren. Trotzdem versuchten die Spieler des SVW weiter Druck aufs gegnerische Tor auszuüben und es kam wie es kommen musste: Erneut liefen wir in einen der wenigen Vettelschoßer Konter und lagen schließlich zur Halbzeit 0:2 hinten.

In der Halbzeit motivierte man sich noch mal gegenseitig und wir wussten, dass wir nun mit Windunterstützung auch weiterhin unsere Chancen bekommen werden.

Nach einigen Umstellungen wollten wir nun auch offensiver agieren. Bereits 3 Minuten nach Wiederanpfiff war es Wolfgang Stockhausen, der nach einem Eckball zum 1:2 Anschlusstreffer einköpfen konnte. Nun lief die Windhagener Angriffswelle richtig an und bereits in der 45. Minute folgte der Ausgleichstreffer durch Frank Stockhausen. Mäx Herbrand hatte Ihm den Ball mustergültig in den Fuß gespielt und Frank konnte diesen über den zu weit vor dem Tor stehenden Vettelschoßer Torwart hinweg zum 2:2 einschießen. Vettelschoß stand nun noch mehr unter Druck und Fanta van der Linden verbrachte in der 2. Halbzeit einen ruhigen Nachmittag. Fast eine Kopie des Ausgleichstreffers bekamen die Zuschauer schließlich in der 55. Minute zu sehen. Diesmal legte Frank Stockhausen den Ball auf „Ladi“ Dasbach durch und dieser wurde erneut im gegnerischen Strafraum gefoult. Auch hier zögerte der Schiri keine Sekunde und entschied auf Strafstoß. Diesmal machte Frank Stockhausen es besser und ließ dem Vettelschoßer Keeper keine Chance. Mit dem Treffer zum 3:2 war das Spiel endgültig gelaufen und auch die Vettelschoßer hatten nicht mehr die Kraft darauf zu antworten.

Fazit: Ein absolut verdienter Sieg, der nur aufgrund der tollen Moral der Mannschaft möglich war!

Für den SVW spielten: M. van der Linden, F. Lenzgen, C. Hornig, R. Marienfeld, F. Stockhausen, M. Herbrand, W. Stockhausen, M. Dasbach, K. Beyer, O. Beyer, J. Piel, F. Pütz, C. Schunke, R. Brusselmans

Die nächsten Termine:
Mittwoch, 14.04.2010 - 19:00 Uhr Training
Samstag, 17.04.2010 - 17:00 Uhr Spiel in St. Katharinen (Treffen 16:00 Uhr an der Raiba)
Alte Herren |08.04.2010|
*AH gewinnt gegen Fernthal*
SV Windhagen AH – Fernthal AH 3:1 (2:0)

Am gestrigen Abend trafen die AH des SVW auf die Mannschaft aus Fernthal. Nachdem am Dienstag morgen noch 17 Spieler unserer Mannschaft zur Verfügung standen, waren es vor dem Anpfiff gerade mal 11 Spieler, die einsatzbereit waren. Die Fernthaler, die auch nur mit 9 Mann angereist waren, wurden schließlich noch durch Charles Schunke und Christian Hornig aufgestockt, die dann noch unerwartet zum Spiel erschienen waren.

Von Beginn an nahm der SVW das Geschehen in die Hand und erspielte sich eine Reihe von hochkarätigen Torchancen. Diese wurden jedoch zunächst allesamt vergeben, wobei hier der Fernthaler Torwart sich ein ums andere mal auszeichnen konnte. In der 20. Minute gelang Jörg Piel durch einen platzierten Fernschuss das 1:0. Wolfgang Stockhausen war es, der 5 Minuten später nach einem Eckball per Kopf auf 2:0 erhöhen konnte.

In der 2. Halbzeit schaltete der SVW unverständlicherweise wieder mal einen Gang zurück und so ergaben sich nun auch einige Torchancen für die Fernthaler. Eine dieser Chancen führte in der 50. Minute zum 2:1. Insgesamt plätscherte das Spiel nun vor sich hin. Erwähnenswert ist nur noch, dass Rudi Brusselmans 10 Minuten vor Schluss im gegnerischen Strafraum gefoult wurde und Oliver Walsdorf den fälligen Elfmeter sicher zum 3:1 Endstand verwandeln konnte. Fazit: Ein verdienter wenn auch nicht überragender Sieg für den SVW!

Für den SVW spielten: K. Beyer, F. Lenzgen, M. Herbrand, M. Krüschet, F. Stockhausen, B. Stockhausen, W. Stockhausen, O. Walsdorf, S. Feldens, J. Piel, R. Brusselmans

Die nächsten Termine: Samstag, 10.04.2010 - 17:00 Uhr in Windhagen gegen Vettelschoß (Treffen 16:15 Uhr)
Alte Herren 27.03.2010|
*Sieg der AH des SV Windhagen gegen AH Urbach*
SV Windhagen AH – Urbach AH 2:1 (0:0)

Am Samstag traf der SVW auf die erwartet spielstarken Freunde aus Urbach. Bereits in der Anfangsphase merkte man, dass beide Mannschaften darauf bedacht waren, den ersten Fehler zu vermeiden. So entwickelte sich ein Spiel mit wenigen Torraumszenen und beide Torhüter hatten in den ersten 35 Minuten einen ruhigen Nachmittag. Immer dann, wenn sich eine der beiden Abwehrreihen mal eine kleine Nachlässigkeit erlaubte, war es den Stürmern möglich, mit Schüssen abzuschließen, die aber allesamt in der 1. Halbzeit ihr Ziel verfehlten. Anders war das in der 2. Halbzeit. 5 Minuten nach Wiederanpfiff erzielte der in der Halbzeit eingewechselte Ralf Marienfeld nach schöner Kombination mit Frank Stockhausen und Jörg Piel gleich mit seinem 1. Ballkontakt das 1:0 für den SVW. Das 2:0 fiel nur 5 Minuten später, als Frank Stockhausen den Ball mustergültig auf Jörg Piels Kopf platzierte und dieser nur noch einzunicken brauchte. Nach diesem 2:0 stellte der SVW unerklärlicherweise das Fußballspielen über weite Strecken der 2. Hälfte ein und so ergaben sich immer wieder Chancen für die Urbacher, den Anschlusstreffer zu erzielen. Dies geschah dann auch 12 Minuten vor Spielende, als sich ein Urbacher Spieler durchsetzen konnte und zum 1:2 traf. Von nun an schnupperten die Urbacher wieder Morgenluft und kamen ein ums andere Mal gefährlich vor das von Fanta van der Linden sicher gehütete Tor. Die beste Chance hatte schließlich ein Urbacher Stürmer 5 Minuten vor Spielende. Der Ball sprang Ihm völlig freistehend vor die Füße und er schaffte es nicht, aus 5 Metern Entfernung den Ball völlig ungehindert am Keeper des SVW vorbei zu schieben. Auch diesen Ball machte Fanta van der Linden zunichte. Ihm war letztendlich zu verdanken, dass es bei dem knappen Sieg blieb.

Fazit: Ein etwas glücklicher aber insgesamt von den Spielanteilen her verdienter Sieg für den SV Windhagen!

Für den SVW spielten: M. van der Linden, F. Lenzgen, K. Beyer, C. Hornig, M. Krüschet, F. Stockhausen, M. Herbrand, O. Walsdorf, A. Aktas, J. Piel, R. Kraus, R. Marienfeld, D. Spürkel, H. Wolber

Die nächsten Termine:

Mittwoch, 07.04.2010 - 19:30 Uhr in Windhagen Nachholspiel gegen Fernthal (Treffen 18:45 Uhr)
Alte Herren |20.03.2010|
*Überzeugender Sieg der AH Windhagen*

SV Windhagen AH – Neustadt/Wied AH 5:0 (5:0)

Mit einer tollen 1. Halbzeit haben sich die AH des SV Windhagen am Samstag in die neue AH-Saison geschossen. Es dauerte keine 3 Minuten bis der souverän leitende Schiri Hermann Schöneberg zum ersten Mal ins Kreuzfeuer geriet. Als ein Neustädter Spieler in den Strafraum des SV Windhagen eindrang, ließ Frank „Ice“ Lenzgen – wie sein Name schon sagt – „Ice“-kalt sein Bein stehen, über welches der Neustädter dann fiel. Ohne zu zögern zeigte der Schiri auf den Elfmeterpunkt.

Doch der Neustädter Schütze fand seinen Meister in Fanta van der Linden, der den Schuss ohne Probleme parieren konnte.

Das war auch gleichzeitig das Startsignal für die AH Windhagen! In der 8. Minute verlängerte Wolfgang Stockhausen -am kurzen Pfosten stehend- einen Eckball von Mäx Herbrand mit dem Kopf und Jörg Piel brauchte den Ball nur noch zum 1:0 über die Linie zu schieben. 2 Minuten später war es erneut Jörg Piel, der wiederum von Wolfgang Stockhausen bedient wurde, und zum 2:0 einschoss. Das 3:0 durch Ahmed Aktas (15.) und das 4:0 nach einem schönen Weitschuss durch Wolfgang Stockhausen in der 19. Minute brach nun endgültig die Gegenwehr der Neustädter Spieler. Unrühmlicher Höhepunkt der 1. Halbzeit war eine grobe Unsportlichkeit, zu der sich ein Windhagener Spieler hinreißen ließ, nachdem er zuvor 3 mal von seinem Gegenspieler gefoult worden war. Dem Schiedsrichter blieb keine andere Möglichkeit, als Ihn des Feldes zu verweisen und wir mussten von da an mit 10 Spielern auskommen. 5 Minuten vor der Halbzeit erhöhte Jörg Piel nach schöner Flanke von Wolfgang Stockhausen noch per Kopf auf 5:0.

In der 2. Halbzeit ließ der SVW den Ball und Gegner laufen und so ergaben sich auch in der Folgezeit keine echten Torchancen für Neustadt. Hingegen hatten der SVW noch 3 tolle Konterchancen, die aber leider durch Dieter Spürkel nicht erfolgreich genutzt werden konnten.

Fazit: Eine insgesamt zufriedenstellende Leistung des SVW und ein besonderer Dank an die Spieler, die sich Samstag noch kurzfristig zur Verfügung gestellt haben. Ebenso ein Dank an unserer Neustädter Freunde, die trotz personeller Problem zum Spiel angetreten sind!

Für den SVW spielten: M. van der Linden, F. Lenzgen, K. Beyer, C. Hornig, M. Dasbach, F. Stockhausen, M. Herbrand, S. Feldens, W. Stockhausen, A. Aktas, J. Piel, R. Marienfeld, R. Brusselmans, D. Spürkel, H. Wolber

Die nächsten Termine:

· Mittwoch, 24.03.2010 - 19:00 Uhr Training

· Samstag, 27.03. 2010 – 17:00 Uhr in Windhagen Spiel gegen Urbach (Treffen 16:15 Uhr)

SV Windhagen II Alte Herren |18.03.2010|

*Verdienter Sieg der 2. Mannschaft*

SV Windhagen II – SV Windhagen AH 4:0  (3:0)

Durch eine souveräne Leistung der 2. Mannschaft mussten die AH des SV Windhagen sich am gestrigen Abend mit 0:4 geschlagen geben. Dabei stand es schon nach 30 Minuten 3:0 für die Zweite. 1:0 Stefan Groß (15.) 2:0 Kai Wörner (25. ) 3:0 Stefan Groß (30.)

Alle 3 Gegentreffer resultierten aus groben Fehlern in der Defensive der AH und die Offensivabteilung der 2. Mannschaft nutzte diese Fehler eiskalt aus. Erst danach gelang es den Oldies auch mal vor das gegnerische Tor zu gelangen. Der Mannschaft konnte man deutlich anmerken, dass ihr die nötige Fitness fehlte, was aber ja bei der elendig langen Winterpause mit nur 2 Trainingseinheiten in 2010 auch kein Wunder ist. Die ersten beiden Chancen hatte auf Seiten der AH Frank Stockhausen, der nach einem Fernschuss Aluminium traf und nach einem direkten Freistoß im Keeper seinen Meister fand.

Die beste Chance ergab sich noch vor der Halbzeit für Mäx Herbrand, der nach schöner Flanke von Michael Krüschet völlig freistehend vor dem gegnerischen Tor den Ball nicht richtig traf und diesen am Tor vorbei schob.

In der 2. Halbzeit schaltete die 2. Mannschaft einen Gang zurück und die AH keinen Gang nach oben. Daher plätscherte das Spiel so vor sich hin ohne dass sich noch wirkliche Torchance ergaben. Den schönsten Treffer des Abends erzielte der Co-Trainer der 2. Mannschaft Dirk Böhm in der 45. Minute, als er aus ca. 20 Metern den Ball im rechten oberen Winkel des von Henry Muss gehüteten Tores unterbrachte. Der Keeper der AH war bei allen Toren machtlos.

In der sehr fairen Partie hatte Schiri Kurt Beyer wenig Arbeit. 

Für die AH des SVW spielten: H. Muss, F. Lenzgen, M. Krüschet, F. Pütz, M. Herbst, M. Herbrand, F. Stockhausen, B. Stockhausen, W. Stockhausen, W. Rothe, J. Piel, K. Park, R. Marienfeld, R. Brusselmans, M. Heck 

Folgende Spieler des SVW II kamen zum Einsatz: Daniel Griebel S. Steuer, N. Wiebe, D. Sprükel, J. Kasimir, D. Böhm, K. Flade, M. Kühl, J. Pfeiffer,  K. Wörner, S. Groß, Jan S., A. Schwab, K. Dillmann, S. Nayeri, A. Aktas,  

Ich kann momentan nicht garantieren, dass ich alle Mitspieler habe. 

Alte Herren |30.11.2009|
Versöhnlicher Saisonabschluss gegen Eudenbach

SV Windhagen AH – Eudenbach AH 2:0  (0:0)

Mit einer souveränen Leistung gegen die Freunde aus Eudenbach haben sich die AH des SV Windhagen am Freitagabend in die wohl verdiente Winterpause verabschiedet. Nachdem in den ersten 10 Minuten in den eigenen Reihen noch etwas Unordnung vorherrschte, wurde dies mit zunehmender Spieldauer aber besser und wir bekamen Ball und Gegner in den Griff. Fortan konnte man schöne Kombinationen in den Reihen des SVW beobachten und für Fanta van der Linden blieb die 1. Halbzeit bis auf 2 Fernschüsse, die am Tor vorbei gingen, recht geruhsam. Doch leider fehlte nach diesen schön anzusehenden Kombinationen der passende Abschluss. Es wurde zu wenig Druck auf das Eudenbacher Tor verübt, so dass die 1. Halbzeit torlos endete.

Dies sollte sich in der 2. Halbzeit ändern. Nach ca. 10 gespielten Minuten führte Michael Krüschet einen Einwurf schnell auf Frank Stockhausen aus, der mit einer mustergültigen Flanke seinen Bruder Wolfgang bediente und dieser zum 1:0 einköpfen konnte. Nun war die Gegenwehr der Eudenbacher erst Recht gebrochen und bereits 8 Minuten später konnte Jörg Piel mit einem Freistoß von der Strafraumgrenze auf 2:0 erhöhen. Bei diesem Freistoß machte der Eudenbacher Torwart allerdings keine gute Figur, während er ansonsten fehlerfrei blieb. Danach war lediglich noch Ergebnisverwaltung angesagt und so blieb es letztendlich bei einem verdienten 2:0 Sieg für unsere AH.

An dieser Stelle bedanken die AH des SV Windhagen sich bei Ingo und Uwe Kasimir, die unsere Spiele in dieser Saison wie gewohnt souverän gepfiffen habe

Für den SVW spielten:

M. van der Linden, F. Lenzgen, M. Krüschet, F. Pütz, M. Herbst, F. Stockhausen, M. Herbrand, B. Stockhausen, W. Stockhausen, St. Feldens, J. Piel, C. Hornig, R. Brusselmans, K. Beyer, M. Heck

weiter...
Alte Herren |23.11.2009|

* Spiel mit wenigen Torchancen *

SV Windhagen AH – Unkel/Erpel AH 1:0  (0:0)

Die nächsten Termine:

  • Mittwoch, 25.11.2009 - 19:00 Uhr Training

  • Freitag, 27.11.2009 - 19:30 Uhr letztes Saisonspiel gegen Eudenbach in Windhagen (Treffen 18:45 Uhr)

  • Samstag, 05.12.2009, 10:30 Uhr ab Hotel zur Post - Jahresabschlusswanderung

  • Anmeldung und gleichzeitige Zahlung von 5,-€ bis spätestens Mittwoch, 25.11. an Günther Manroth

Ein hartes Stück Arbeit war der Sieg gegen die stark verjüngte Truppe aus Unkel/Erpel. In dem äußerst fair geführten Spiel hatte Fifa-Schiedsrichter Kurt Beyer das Geschehen stets im Griff. Das Spiel war geprägt von Mittelfeldaktionen, das heißt Torchancen waren an dem Tag auf beiden Seiten Mangelware. Beide Mannschaften erlaubten sich in der Defensive keine Fehler, so dass Fanta van der Linden im gesamten Spiel keine richtige Möglichkeit hatte, sein Können unter Beweis zu stellen. Der Unkeler Torwart spielte nebenbei auch noch den zweiten Libero, so dass er sämtliche Bälle, die lang auf unsere Stürmer gespielt wurden, ablaufen konnte. In der 2. Halbzeit ergaben sich für unsere Mannschaft zwei gute Torchancen. Bei der ersten Chance in der 45. Minute spielte Jörg Piel mit einem schönen Flügelwechsel Mäx Herbrand frei, der den Ball direkt auf den zentral vor dem Unkeler Tor frei stehenden Wolfgang Rothe ablegte, aber Wolfgang leider den Ball nicht richtig traf. So kullerte der Ball am rechten Torpfosten vorbei ins aus. In der 50. Minute fiel dann doch noch das erlösende 1:0. Nach schöner Einzelleistung legte Wolfgang Rothe ca. 20 Meter vor dem gegnerischen Tor den Ball auf Jörg Piel ab, der umspielt seinen Gegenspieler und kann ungehindert den Ball in die linke Ecke einschieben. Tolle Zusammenarbeit unserer beiden Stürmer! In der Folge hatte Unkel/Erpel nichts mehr hinzuzusetzen, so dass unsere Defensive das 1:0 bis zum Abpfiff ohne Probleme verwalten konnte.

Für den SVW spielten:

M. van der Linden, F. Lenzgen, C. Hornig, F. Pütz, M. Herbst, M. Herbrand, B. Stockhausen, W. Stockhausen,  K. Park, St. Feldens, J. Piel, W. Rothe, R. Brusselmans

Alte Herren |10.11.2009|
*Letztendlich verdienter Sieg gegen Oberpleis *

SV Windhagen AH – TuS Oberpleis AH 1:0  (1:0)

Am gestrigen Abend kam es zum 2. Aufeinandertreffen in diesem Jahr gegen unsere Freunde aus Oberpleis. Während wir im 1. Spiel im März noch eine 1:5 Klatsche einstecken mussten, behielten wir gestern die Oberhand. Den Zuschauern wurden zwei völlig verschiedene Halbzeiten geboten. Während unsere Mannschaft in der 1. Halbzeit drückend überlegen war, spielten ab der 2. Halbzeit fast nur noch die Gäste. Vom Anpfiff weg versuchte unsere seit dem Samstagspiel auf zahlreichen Positionen veränderte Formation das Heft in die Hand zu nehmen, was auch zunächst recht gut gelang. Unser Mittelfeld verstand es Ball und Gegner laufen zu lassen, so dass sich in der 1. Halbzeit keine einzige Torchance für Oberpleis ergab. Folgerichtig fiel dann auch in der 12. Minute das 1:0. Michael „Ladi“ Dasbach hatte aus 18 Metern trocken abgezogen und der Ball schlug für den Oberpleiser Torwart unhaltbar im linken Eck ein. Weitere gute Torchancen wurden leider nicht positiv verwertet und so wurde in der 1. Halbzeit versäumt, frühzeitig den Sack zu zumachen. Die letzten 10 Minuten der 1. Halbzeit waren vom Ballbesitz des SVW geprägt, jedoch wurde kein Druck zum Tor des Gegners mehr aufgebaut.

In der 2. Halbzeit kam die TuS zunehmend besser ins Spiel. Dies war sicherlich auch auf das hohe Tempo zurück zu führen, was unsere Truppe in der 1. Halbzeit an den Tag legte. Unsere Mannschaft stand fortan immer mehr unter Druck, konnte aber mit etwas Glück dem Druck stand halten. In der 55. Minute streifte ein Fernschuss eines Oberpleiser Spielers am linken Außenpfosten vorbei und 4 Minuten vor Schluss knallte ein Schuss aus 20 Metern an den rechten Torpfosten des von Fanta van der Linden gehüteten Tores. Bei beiden Schüssen wäre Fanta wohl chancenlos gewesen. Bei einigen wenigen Konterangriffen unsererseits hatte der zur Halbzeit eingewechselte Ken Park etwas Pech im Abschluss.

Alles in allem war es in einem sehr fair geführten Spiel ein verdienter Sieg unserer Mannschaft.

Für den SVW spielten: M. van der Linden, F. Lenzgen, C. Hornig, M. Krüschet, F. Stockhausen, D. Spürkel, B. Stockhausen, W. Stockhausen,  M. Dasbach, W. Rothe, St. Feldens, K. Park, K. Beyer, C. Schunke

Die nächsten Termine:

Samstag,  14.11.2009 – 17:00 Uhr Spiel gegen Urbach in Windhagen
(Treffen 16:15 Uhr) Heimrecht getauscht!

Mittwoch, 18.11.2009 - 19:00 Uhr Training

Samstag,   21.11.2009 - Spiel gegen Unkel/Erpel in Windhagen
(Treffen 16:15 Uhr)

Mittwoch, 25.11.2009 - 19:00 Uhr Training

Freitag, 27.11.2009 - 19:30 Uhr Spiel gegen Eudenbach in Windhagen
(Treffen 18:45 Uhr)

Samstag, 05.12.2009, Jahresabschlusswanderung – Anmeldung und
gleichzeitige Zahlung von 5,-
bis spätestens 25.11. an Günther Manroth

Alte Herren |10.11.2009|
*In einer schwachen Partie leider verloren*

Flammersfeld AH – SV Windhagen AH  2:1  (1:0)

Am Samstag spielten unsere AH in Flammersfeld. Dieses Spiel muss man aus unserer Sicht sicherlich zu den schwächeren in diesem Jahr zählen. Von Beginn an fehlte in unserer Truppe die nötige Laufbereitschaft. Dies führte dazu, dass Flammersfeld vor allem im Mittelfeld immer ein Übergewicht hatte und sich so etliche Torchancen erspielen konnte. Einige Chancen konnte unser Keeper Hans-Heinrich „Henry“ Muss zunichte machen. So aber nicht in der 20. Minute, als nach einem Pass ein Flammersfelder Spieler aus abseitsverdächtiger Position alleine auf unser Tor zuläuft und zum 0:1 einschieben konnte. Bis zur Halbzeit ergab sich nur noch eine Großchance für uns, als der Flammersfelder Torwart einen Fernschuss wieder abprallen ließ und Markus Herbrand im Nachschuss die Gelegenheit zum Ausgleich hatte. Ein Flammersfelder Abwehrspieler klärte diesen Nachschuss auf der Linie mit der Hand, was aber der Schiri auf Druck der Flammersfelder Spieler dann nicht als elfmeterwürdig ansah. Er setzte dann zur Verwunderung aller das Spiel mit Schiedsrichterball fort.

In der 2. Halbzeit wurde unser Spiel etwas besser, so dass wir uns auch einige sehr gute Torchancen erspielen konnten. Eine dieser Chancen führte nach 50 Minuten durch Ken Park zum 1:1, nachdem Charles Schunke diesen mustergültig angespielt hatte. Leider kassierten wir aber 15 Minuten vor Schluss noch den 2. Gegentreffer. In der Folge trafen die Flammersfelder mit 2 Freistößen noch unsere Torlatte, während wir durch Jörg Piel noch 2 sehr gute Torchancen hatten, die Jörg aber leider nicht verwerten konnte. 

Für den SVW spielten:

H.-H. Muss, F. Lenzgen, C. Hornig, C. Schunke, F. Pütz, M. Herbrand, M. Herbst, St. Feldens, F. Steinbach, K.Park, J. Piel, O. Walsdorf, K. Beyer, R. Brusselmans

 
Alte Herren |25.10.2009|
*Auswärtssieg in Vettelschoß mit 3 : 2 Toren.*

SV Vettelschoß AH - SV Windhagen AH 2:3 (1:0)

Während des ganzen Spieles kamen wir mit dem sehr trockenen und stumpfen Kunstrasen in Vettelschoß nicht zurecht. Nach 5 Minuten führte ein verstolperter Ball in der eigenen Abwehr zur 1 : 0 Führung für die Heimmannschaft, die mit langen Bällen nach vorne agierte. Hingegen wollten wir den Ball,  mit gepflegtem Kurzpassspiel vor das Vettelschosser Gehäuse tragen, was in den ersten 20 Minuten kaum gelang.  

Durch einige Umstellungen in der Halbzeit,  gingen wir mit mehr Biss in die Zweikämpfe und wurden nun deutlich Feldüberlegen und Vettelschoß kontrollierte nur noch selten den Ball. Nach einer Serie von Ecken,  traf eine scharfgeschossene die Brust von Mario Herbst, der am kurzen Pfosten den Ball mit seinem Oberkörper über die Linie drückte, zum verdienten Ausgleich. Nun lief unser Kombinationsspiel besser, da auch die Kräfte der Vettelschosser nachließen.  So konnte Jörg Piel Mitte der zweiten Halbzeit 2 schöne Angriffe zur 3:1 Führung abschließen. Das 3:1 mit einem Flugkopfball, ein nach Doppelpass auf der linken Seite und schöner Flanke von Fred Steinbach  sehenswert heraus gespieltes Tor. Es ergaben sich noch weitere Möglichkeiten die Sieg höher zu gestalten, die aber vergeben wurden. Wiederum ein vertändelter Ball in der Abwehr (anscheinend ist es unter Höchststrafe verboten den Ball in Bedrängnis einfach mal nach vorne zu schlagen), der mit einem Rückpass zu Fanta endete, führte zu einem indirekten Freistoß aus 10 Metern für Vettelschoß. Diese ließen sich nicht 2 x Bitten und verkürzten zum 3:2. Am Ende ein verdienter Sieg für unser Team, wobei wir uns das Leben besonders am Anfang und Ende des Spieles selber schwer gemacht haben.

Torschützen 2 x Jörg Piel und  Mario Herbst

die nächsten Termine sind: 

·         Mittwoch, 28.10.2009 – 19:00 Uhr Training

·         Samstag,   31.10.2009 – 17:00 Uhr in Windhagen gegen Eudenbach (Treffen: 16:15 Uhr)

Alte Herren |19.10.2009|
*Eine gute 1. Halbzeit war zu wenig um zu gewinnen*

Rheinbreitbach AH – SV Windhagen AH  4:3  (1:3)

Am Samstag spielten unsere AH gegen die seit einem Jahr ungeschlagene Mannschaft aus Rheinbreitbach. Das Spiel wurde zunächst von der Heimmannschaft dominiert, ohne dass dabei etwas Fruchtbares heraus sprang. Unsere Mannschaft versuchte im Mittelfeld die Räume eng zu machen, da man sich der Spielstärke des Gegners durchaus bewusst war. In der 15. Minute dann das erste Highlight. Bernd Stockhausen, der an diesem Tag im zentralen Mittelfeld wirbelte, spielte einen langen Pass über halblinks auf Ken Park. Diesen hoch zugespielten Ball legte Ken Park mit dem Kopf Jörg Piel auf, der aus 20 Metern mit einem sehenswerten Schuss das 1:0 für den SV Windhagen markierte. Damit hatten selbst die Rheinbreitbacher nicht gerechnet. Aber bereits 3 Minuten später fiel schon der Ausgleich. Einen intelligenten Pass in die Spitze gespielt, konnte sich ein durchstartender Mittelfeldspieler der Heimmannschaft erlaufen und hatte keine Mühe zum 1:1 ein zu schieben. In der 25. Minute traf Bernd Stockhausen zur erneuten Führung für unsere Mannschaft. Jörg Piel hatte erkannt, dass bei seinem Einwurf die Rheinbreitbacher Mannschaft nicht gut positioniert war. Er führte den Einwurf schnell aus und warf den Ball über die auf einer Höhe stehende Abwehrkette in Bernd Stockhausens Lauf. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und schob zum 2:1 für den SVW ein. In der 30. Minute erhöhte Frank Lenzgen mit einem sehenswerten Freistoß über die Mauer der Rheinbreitbacher aus 20 Metern auf 3:1. Nun war Halbzeit und alle waren sich darüber im Klaren, dass noch ein hartes Stück Arbeit in Halbzeit zwei auf uns zu kam. Denn in der 1. Halbzeit fanden stark vorgetragene Angriffe der Rheinbreitbacher immer ihren Meister in Fanta van der Linden.

In der Halbzeit wechselte die Heimmannschaft zwei frische junge Spieler ein, die dann auch maßgeblich an der Wende beteiligt waren. Einer dieser Spieler trieb nun das Spiel der Rheinbreitbacher im offensiven Mittelfeld an und war zu keinem Zeitpunkt in den Griff zu bekommen. Während er seinen Mitspielern zwei Bälle zum 2:3 und 3:3 auflegte, besorgte er das 4:3 für die Rheinbreitbacher gleich selbst. Diese drei Gegentreffer kassierten wir innerhalb von knapp 15 Minuten. Lediglich eine gute Konterchance hatten wir noch, die aber vom gegnerischen Torwart noch soeben über die Torlatte gelenkt werden konnte. In den letzten 10 Minuten plätscherte das Spiel so vor sich hin. Rheinbreitbach wollte und wir konnten nichts mehr zulegen.

Fazit: Wir haben uns mit unserer Truppe gut verkauft, wenn wir auch in der 2. Halbzeit durch das Rheinbreitbacher Feuerwerk das Spiel noch verloren haben.

Für den SVW spielten: M. van der Linden, F. Lenzgen, C. Hornig, C. Schunke, F. Pütz, M. Herbrand, Ahmed Aktas, B. Stockhausen, F. Steinbach, K.Park, J. Piel, K. Beyer, R. Brusselmans

Die nächsten Termine:

·         Mittwoch, 21.10.2009 – 19:00 Uhr Training

·         Samstag,   24.10.2009 –  17:00 Uhr Spiel in Vettelschoß

Alte Herren |11.10.2009|
*Dieser Gegner war an dem Tag eine Nummer zu groß*

SV Windhagen AH – DJK St. Katharinen AH  0:3  (0:2)

Am Freitag Abend kam es zum Rückspiel unserer AH gegen St. Katharinen. Gegen eine Mannschaft, die bis auf Ihren Coach durchweg mit Mittdreißigern gespickt war, hatte die Truppe des SVW an diesem Abend keine Chance. Man konnte auch sehr schnell feststellen, dass einige dieser Spieler schon Jahre zusammen spielen, so dass auf dem Platz ständige Positionswechsel und blindes Verständnis vorhanden waren. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass unsere Mannschaft von Beginn an mächtig unter Druck stand. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor von Fanta van der Linden. Einer dieser Angriffe führte in der 20. Minute nach schönem Doppelpassspiel mit Hackentrick und einem fulminanten Schuss aus 16 Metern zum verdienten 0:1. Nur ganz selten gelang es unserer Offensivabteilung Druck auf das Tor des Gegners aus zu üben. Die beste Gelegenheit zum Ausgleich hatte Stefan Feldens nach schöner Vorarbeit von Wolfgang Stockhausen, aber leider konnte er den Ball nicht am Torwart von St. Katharinen vorbei ins Tor schieben. In der 30. Minute fiel schließlich das 0:2 für die Gäste. Einen Fernschuss des Spielmachers von St. Katharinen versuchte Michael Krüschet zu unterbinden, fälschte aber dabei diesen Schuss so unglücklich ab, dass Fanta van der Linden keine Chance mehr hatte, diesen zu parieren.

Nach der Halbzeit sah man ein ähnliches Bild, jedoch gelang es uns nun etwas besser, ins Spiel zu finden. Bei St. Katharinen vermehrten sich nun auch die Abspielfehler, was sicherlich auf das enorm hohe Tempo der 1. Halbzeit zurück zu führen war. So richtig klare Torchancen blieben nun auf beiden Seiten aus. Als wir zunehmend die Abwehr auflösten, um noch den Anschlusstreffer zu erzielen, führte ein Konter von St. Katharinen in der 55 Minute zur endgültigen Entscheidung. Ein Spieler von St. Katharinen konnte den von der Torlatte zurück springenden Ball ungehindert über die Linie köpfen. Nur stand er beim Schuss seines Mitspielers, der dann an die Torlatte knallte, bereits deutlich im Abseits. Nun war das Spiel gegessen!

Fazit: Wir haben uns an diesem Abend gut gewehrt, nur bedarf es einer kompletten Besetzung unsererseits um gegen St. Katharinen eine Chance zu haben.

Für den SVW spielten:

M. van der Linden, M. Herbrand, C. Hornig, C. Schunke,  M. Krüschet, K. Beyer , M. Schupp, W. Stockhausen, F. Steinbach, K.Park, S. Feldens, H. Wolber,

R. Brusselmans, R. Marienfeld, M. Heck

Die nächsten Termine:

·         Mittwoch, 14.10.2009 – 19:00 Uhr Training

·         Samstag,    17.10.2009 – 16:00 Uhr Spiel in Rheinbreitbach (Treffen um 15:00 Uhr an der Raiba)

 weiter...

Alte Herren |01.10.2009|
*Gerechtes Unentschieden in einer fairen Partie*

Unkel/Erpel AH - SV Windhagen AH   3:3  (1:0)

Die AH des SVW absolvierten am gestrigen Abend das 3. Spiel in einer Woche bei schlechten Lichtverhältnissen auf dem Hartplatz in Kasbach-Ohlenberg. Diese schlechten Lichtverhältnisse übertrugen sich auch aufs Spiel. So spielte in der 5. Minute Michael Krüschet einen Rückpass ohne erkennen zu können, dass im dunkelblauen Trikot ein gegnerischer Spieler alleine vor Fanta van der Linden’s Tor stand. Dieser Unkeler Spieler ließ sich nicht zwei mal bitten und schob zum 1:0 für Unkel ein. Der Kommentar unseres Liberos Frank Lenzgen zu diesem Rückpass: „Solche Pässe spielt normalerweise nur der Mäx! Siehst Du jetzt auch schon ne Fata Morgana?“ (Zitat Ende). Unsere Mannschaft ließ sich aber durch diesen frühen Rückstand nicht aus dem Konzept bringen und spielte fortan munter nach vorne. Richtig gute Gelegenheiten ergaben sich nun in der 18. Minute für Stefan Feldens, dessen Schuss der gegnerische Torwart noch so eben über die Latte lenken konnte, und Wolfgang Rothe in der 25. Minute, der bei einem Volleyschuss - nach schöner Ablage von Stefan Feldens - den Ball leider nicht richtig traf. Die sehr agilen Wolfgang Stockhausen und Frank Pütz im zentralen Mittelfeld versuchten immer wieder unsere Stürmer in Position zu bringen, was aber leider bis zum Halbzeitpfiff nicht zum gewünschten Erfolg führte. Einen weiteren Fata-Morgana-Pass spielte kurz vor der Pause noch Fred Steinbach, den der Gegner aber nicht nutzen konnte.

6 Minuten nach der Halbzeit fiel endlich das 1:1. Fred Steinbach hatte einen Eckball mit dem Außenrist vor das Tor gezirkelt und der Unkeler Torwart faustete sich den Ball ins eigene Tor. Der Jubel zu diesem Treffer war noch nicht verklungen als ein Fernschuss eines Unkeler Spielers zum 1:2 in unserem Tor einschlug. Den endgültigen Knockout für unsere Mannschaft vermuteten einige dann in der 47. Minute, als die Unkeler nach einem schönen Direktpassspiel zum 1:3 erhöhten. Und nun zeigte sich die Moral unserer Truppe. In der 48. Minute wurde Oliver Walsdorf eingewechselt, der praktisch mit seinem 1. Ballkontakt eine maßgerechte Flanke auf Stefan Feldens schlug und dieser mit einer Bogenlampe per Kopf (!!!) zum 2:3 verkürzte. Wir bekamen das Spiel wieder besser in den Griff und so war es in der 52. Minute Wolfgang Stockhausen, der mit einem Volleyschuss auf 3:3 ausglich. In den verbleibenden 18 Minuten ergaben sich auf beiden Seiten keine hochkarätigen Chancen mehr. Beide Mannschaften waren mit dem Ergebnis zufrieden und ließen anschließend gemeinsam beim Bierchen den Abend ausklingen.

Für den SVW spielten: M. van der Linden, F. Lenzgen, C. Hornig, C. Schunke,  M. Krüschet, F. Pütz , M. Schupp, W. Stockhausen, F. Steinbach, W. Rothe, S. Feldens, O. Walsdorf, R. Brusselmans, R. Marienfeld, H. Wolber

Die nächsten Termine:

·         Dienstag, 06.10.2009 – 19:30 Uhr Training

·         Freitag, 09.10.2009 – 19:30 Uhr Spiel in Windhagen gegen St. Katharinen 

Alte Herren |27.09.2009|
*Solche Spiele braucht kein Mensch*

SV Windhagen AH - Niederdollendorf AH   3:1  (2:0)

Dieses Spiel am Mittwochabend gehörte zu der Kategorie „Gewonnen, aber schnell vergessen“! Von Beginn an hatten einige wenige Spieler des Gegners nichts anderes mit dem Spiel zu tun, als dass sie jegliche Schiedsrichterentscheidung von Stefan Feldens kritisierten und sich immer wieder zu versteckten Fouls hinreißen ließen. Der Schiedsrichter war an diesem Abend wirklich zu bedauern. Daran änderte sich auch nichts, nachdem Fred Steinbach nach ca. 10 Minuten mit einem sehenswerten Freistoß das 1:0 für den SVW erzielte. Selbst die Versuche von Gästespielern, Ihre Mannschaftskollegen zur Fairness anzuhalten, schlugen gänzlich fehl. Daher sei dieses Spiel auch nicht großartig weiter kommentiert. Das 2:0 fiel in der 25. Minute nach einer maßgerechten Flanke von Wolfgang Stockhausen auf Mäx Herbrand, der den Ball zum 2:0 einköpfte. Das 1:2 fiel nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr des SVW in der 60. Minute, bevor Michael Krüschet dann 5 Minuten vor dem Schlußpfiff nach einer Ecke per Kopf den verdienten Sieg klar machte.

Für den SVW spielten: M. van der Linden, F. Lenzgen, F. Pütz, C. Schunke,  M. Krüschet, M. Herbrand , B. Stockhausen, W. Stockhausen, F. Steinbach, M. Herbst, W. Rothe, K. Beyer, O. Walsdorf, R. Marienfeld, R. Brusselmans

*Ein AH-Spiel auf gehobenem Niveau*

SV Windhagen AH – TuS Asbach AH   0:1  (0:1)

Eine ganz andere Partie bekamen die Zuschauer am Freitagabend gegen unsere Freunde aus Asbach zu sehen. Beide Mannschaften lieferten sich eine spannende und äußerst faire Partie auf Augenhöhe. Die Gäste nutzten in der 6. Spielminute mit einem sehenswerten Spielzug eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr eiskalt zum 0:1 aus. Von nun an ging es rauf und runter und beide Torhüter hatten genügend Gelegenheiten, um sich immer wieder auszuzeichnen. Richtig unterhaltsam und spannend waren vor allem die letzten 25 Minuten, in denen der SVW ständig Druck aufs Asbacher Tor ausübte und Asbach so natürlich Raum zum kontern hatte. Der kurz zuvor eingewechselte Christian Hornig flankte in der 46. Minute mustergültig vor das Asbacher Tor und Dieter Spürkel verpasste den Ball mit dem Kopf nur um wenige Zentimeter. 2 Minuten später folgte ein Konter der Asbacher und der frei vor Fanta van der Linden auftauchende Spieler lupfte den Ball gegen den Pfosten. In der 50. Minute schloss Wolfgang Stockhausen einen Angriff des SVW mit einem sehenswerten Volleyschuss ab, der durch den gegnerischen Torwart entschärft wurde. In der 70. Spielminute hätte Asbach den Sack endgültig zumachen können, jedoch stand mal wieder Fanta van der Linden im Weg, der einen tollen Fernschuss aus dem Winkel pflückte. Es blieb schließlich beim 0:1 für Asbach. Beide Mannschaften waren sich aber nach dem Spiel einig, dass für dieses Spiel und die Zuschauer ein 3:3 noch attraktiver gewesen wäre.

Für den SVW spielten: M. van der Linden, F. Lenzgen, F. Pütz, C. Schunke,  M. Krüschet, D. Spürkel , B. Stockhausen, W. Stockhausen, F. Steinbach, J. Piel, S. Feldens, K. Beyer, C. Hornig, H. Wolber

 Die nächsten Termine:

·         Mittwoch , 30.09.2009 – 19:00 Uhr Training

·         Dienstag, 06.10.2009 – 19:00 Uhr Training

·         Samstag, 10.10.2009 – 17:00 Uhr Spiel in Windhagen gegen St. Katharinen

Alte Herren |14.09.2009|
*Die Mannschaft der AH des SV Windhagen war Herr im eigenen Haus*
SV Windhagen AH - SV Ellingen AH 3:0 (1:0)

Die AH des SV Windhagen kamen am Freitagabend zu einem ungefährdeten Sieg. Jederzeit hatte man Ball und Gegner unter Kontrolle. In der 1. Halbzeit brauchte Hans-Heinrich Muss, der erneut Fanta van der Linden vertrat, nicht einmal einzugreifen. Das 1:0 fiel in der 23. Minute durch Frank Stockhausen. Einen Fernschuß von Ihm konnte der Ellinger Torwart noch abwehren, jedoch fiel der Ball erneut vor Frank's Füße und er konnte zum hochverdienten 1:0 einschieben. Leider fielen danach erstmal keine Tore mehr, weil unsere Mannschaft zu wenig Zug zum Tor aufbaute. Bis zum gegnerischen Strafraum wurde schön kombiniert, aber es kam zunächst nichts mehr dabei rum. Die 2. Halbzeit ging genauso weiter, wie die 1. Halbzeit geendet hatte. Nach einer schönen Kombination unserer Mannsschaft über die rechte Seite wurde der Ball in der 53. Minute vor das Ellinger Tor zu Wolfgang Stockhausen gespielt, der aber den Ball nicht richtig traf und so den Ball unfreiwillig auf den völlig freistehenden Charles Schunke verlängerte. Dieser konnte ungehindert zum 2:0 vollstrecken. Danach hatte Ellingen in der 56. Minute nach einer Standardsituation ihre einzige Torchance des Spiels, die aber durch Hans-Heinrich Muss vereitelt werden konnte. In der 59. Minute wurde durch eine schnelle und passgenaue Kombination der inzwischen eingewechselte Sturmtank Ralf Marienfeld freigespielt. Ralf hatte keine Mühe den Ball aus halblinker Position in den oberen rechten Winkel zu zirkeln. In den letzten 10 Minuten passierte nicht mehr viel und so konnte man im Windhagener Lager mit der gezeigten Leistung absolut zufrieden sein.
 
H.-H. Muss, F. LenzgenF. Pütz, M. Krüschet, M. Herbst, F. Stockhausen, B. Stockhausen, W. Stockhausen, F. Steinbach, K. Park, M. Dasbach, C. Hornig, C. Schunke, K. Beyer, R. Marienfeld, R. Brusselmans
  • Training am Mittwoch, 16.09. um 19:00 Uhr
  • Nächstes Spiel:  Samstag, 19.09. Anstoss 17:00 Uhr in Windhagen gegen Niederdollendorf
  • Training am Mittwoch, 23.09. um 19:00 Uhr
  • Nächstes Spiel:  Freitag, 25.09. - Anstoss 19:30 Uhr in Windhagen gegen Asbach (Treffen 18:45 Uhr)
SV Windhagen I |05.09.2009|
*Überzeugender Auftritt der AH gegen Fernthal*
Fernthal AH - SV Windhagen AH   1:5  (1:0)
 
Verglichen mit dem Spiel gegen Buchholz war die Mannschaft der AH des SV Windhagen nicht mehr wieder zu erkennen. Von Beginn an konnte man sehen, dass die Mannschaft nach der sehr schwachen Leistung gegen Buchholz auf Wiedergutmachung aus war. Die Fernthaler fanden an diesem Tag zu keinem Zeitpunkt ins Spiel. Dies lag vor allem am Einsatzwillen und der hohen Laufbereitschaft unseres Teams. In unserer Mannschaft waren einige Umstellungen erforderlich. So hütete Stefan Feldens für den verletzten Fanta van der Linden das Tor und Ken Park trat erstmals als Stürmer in Aktion - und das mit beeindruckendem Erfolg. Ken Park traf insgesamt 3 mal mit dem Runden ins Eckige. Die weiteren Treffer erzielten Wolfgang Rothe und Charles Schunke. Der einzige Treffer der Fernthaler fiel beim Spielstand von 4:0 und resultierte aus einem Foulelfmeter.
 
Für den SVW spielten: St. FeldensM. HerbrandF. Pütz, M. Krüschet, C. Hornig, B. Stockhausen, F. Steinbach, M. Herbst, C. Schunke, K. Park, W. Rothe, H. Wolber, K. Beyer, 
R. Marienfeld, M. Heck
  • Nächstes Spiel: Morgen, Freitag,  11.09 Anstoss 19:30 Uhr in Windhagen gegen Ellingen (Treffen 18:45 Uhr) 
Eine Torchance reichte Buchholz* 
SV Buchholz 05 AH - SV Windhagen AH   1:0  (1:0)
 
In einem niveauarmen Spiel unterlag am gestrigen Abend unsere AH der Mannschaft aus Buchholz. Die Temperaturen taten einiges und die Spieler beider Mannschaften den Rest dazu. In der Anfangsphase des Spiels hatte man den Eindruck, dass man diese Mannschaft aus Buchholz locker bezwingen könnte. Und so kehrte in unserem Spiel nach und nach der Schlendrian ein. Dieser führte zum einen dazu, dass wir Saft und Kraftlos nach vorne agierten und kaum jemand mehr seine angestammte Position einhielt, sondern jeder mehr oder weniger desorientiert nach vorne lief. Die erste Chance bot sich nach ca. 10 Minuten Charles Schunke, als er eine Flanke von Mario Herbst nur ins leere Tor hätte einnicken können, er aber den Ball nicht richtig traf. Die zweite gute Möglichkeit war nach 20 Minuten ein Fernschuss aus etwa 20 Metern von Mäx Herbrand, den der gegnerische Torwart noch so gerade über die Latte lenken konnte. Dann die Situation, die zum einzigen Treffer des Spiels führte. Ein Befreiungsschlag eines Buchholzer Abwehrspielers landet in Höhe der Mittellinie auf dem Kopf eines Mitspielers. Dieser verlängert den Ball auf einen Buchholzer Stürmer und Frank Pütz und Mäx Herbrand stehen nebeneinander statt hintereinander und werden vom Buchholzer Stürmer überlaufen. Er kann nun in aller Ruhe vor dem sich ihm entgegen stellenden Torwart Hans-Heinrich Muss einschieben.
In der 2. Halbzeit ergaben sich für uns noch 2 weitere Torchancen. Mario Herbst traf nach einem Schuß nur das Außennetz des gegenerischen Tores. In der 55. Minute wurde dann Michael Krüschet im gegnerischen Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter von Wolfgang Stockhausen konnte der gegenerische Torwart parieren.
Bleibt zu hoffen, dass wir im nächsten Spiel eine Schaufel drauf legen können.
 
Für den SVW spielten:
 
H.-H. MussM. HerbrandF. Pütz, M. Krüschet, K. Park, F. Stockhausen, B. Stockhausen, W. Stockhausen, F. Steinbach, M. Herbst, C. Schunke, C. Hornig,
K. Beyer, O. Beyer, M. Heck
  • Nächstes Spiel:  Samstag,  22.08 Anstoss 17:00 Uhr in Neustadt/Wied gegen Fernthal (Treffen 16:00 Uhr an der Raiba)
  • Mittwoch 26.08. - 19:00 Uhr Training
  • Spiel gegen Oberpleis am Samstag, 29.08., wurde durch Oberpleis abgesagt!
AH des SV Windhagen unterliegen der 2. Mannschaft
SV Windhagen SV Windhagen AH  3:0 (0:0)

Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wieder. Sicherlich um 2 Tore zu hoch verloren die AH gegen die 2. Seniorenmannschaft. Die 1. Halbzeit gehörte nahezu komplett den AH. Die 2. Mannschaft kam in den ersten 35 Minuten gar nicht zu ihrem Spiel. Die AH verstanden es Ball und Gegner laufen zu lassen und gewannen auch fast alle Zweikämpfe. Doch leider traf man nicht ins gegnerische Gehäuse. Die beste Gelegenheit dazu war ein Fernschuß von Mario Herbst, den der gegnerische Torwart nur mit Mühe noch um den Pfosten lenken konnte. Der an diesem Tag für Fanta van der Linden eingesprungene Torwart der AH Kurt Beyer hatte in der 1. Halbzeit lediglich 2 Bälle abzuwehren. In der 2. Halbzeit wurden die AH dann kalt erwischt. Es war gerade mal 1 Minute gespielt, als Dieter Spürkel eine maßgerechte Flanke zum 1:0 einköpfen konnte. Das 2:0 fiel in der 50. und das 3:0 in der 60. Minute. In der 2. Halbzeit hatte die 2. Mannschaft mehr vom Spiel, was sicherlich auf die körperliche Fitness der einzelnen Spieler zurück zu führen ist.
 
Fazit: Die AH haben sich phasenweise hervorragend verkauft und freuen sich schon jetzt auf ein 3. Match gegen die 2. Mannschaft.

K. Beyer, M. Herbrand, M. Krüschet, CH. Hornig, M. Herbst, B. Stockhausen, F. Stockhausen, W. Stockhausen, F. Steinbach, I. Böttcher, O. Beyer, R. Marienfeld, R. Brusselmans
 
Die AH des SV Windhagen wünschen ihren Seniorenmannschaften mit den Trainern Dieter Spürkel, Dirk Böhm und Männi Klein viel Glück für die Saison 2009/10!
 
  • Nächsten Termine:     Mittwoch,  19.08. - 19:30 Uhr in Buchholz (Hartplatz) / Treffen um 18:45 Uhr an der Raiba oder um 19:00 Uhr in Buchholz
  •  Samstag, 22.08. - 17:00 Uhr in Fernthal / Treffen um 16:00 Uhr an der Raiba oder um 16:30 Uhr in Fernthal

*Erneut knappe Niederlage für die AH des SV Windhagen*
St. Katharinen
 
AH - SV Windhagen AH   1:0  (1:0)

Gegen eine sehr junge Mannschaft aus St. Katharinen gingen wir gestern wieder nur als 2. Sieger vom Platz. Die ersten 20 Minuten kam St. Katharinen besser ins Spiel und in unseren Reihen herrschte teilweise etwas Ordnung. So resultierte auch das einzige Tor aus einer Unachtsamkeit in der Abwehr, als plötzlich ein gegenerischer Spieler nach ca. 15 Minuten alleine vor Fanta van der Linden's Tor auftauchte und zum 1:0 einschieben konnte. Fast die gleiche Situation ereignete sich 5 Minuten später, aber hier konnte unser Torwart den Ball noch parieren.
Ab der 20. Minute kamen wir aber zusehends besser ins Spiel, was letztendlich daran lag, dass die Laufbereitschaft höher war und das Kurzpassspiel besser funktionierte. Zwei gute Chancen, die sich hieraus ergaben, konnten wir jedoch nicht nutzen. Zur 2. Halbzeit mussten wir verletzungsbedingt unseren Torwart ersetzen und Kurt Beyer hütete von nun an in "Katzenmanier" souverän unser Tor. Auch in der 2. Halbzeit hatten wir spielerisch ein leichtes Übergewicht, aber die Mannschaft von St. Katharinen war durch Konterangriffe torgefährlicher. So hätten wir uns nicht beklagen können, wenn wir noch ein oder zwei Gegentore kassiert hätten. Zahlreiche Umstellungen, die wir vor allem in der 2. Halbzeit verletzungsbedingt vornehmen mussten, haben sicherlich nicht zu einem besseren Spielfluß beitragen können.
Abschließend sei gesagt: St. Katharinen hat das Spiel verdient gewonnen, aber unsere Truppe hat im letzten Spiel vor der Sommerpause gut dagegen gehalten!
 
Für den SVW spielten:
 
van der Linden, Lenzgen, Pütz, Schunke, Park, B. Stockhausen, Feldens, Herbrand, Hornig, Böttcher, Rothe,
K. Beyer, Wolber, O. Beyer

 

*AH des SV Windhagen ziehen in Neustadt den Kürzeren*
Neustadt
AH - SV Windhagen AH   1:0  (0:0)

Eine alte Fußballerweißheit sagt: Wenn man vorne die Dinger nicht rein macht, rächt sich das meist! So geschehen am gestrigen Abend in Neustadt. Von Beginn an bestimmte die Mannschaft um Coach Hermann Schöneberg das Spiel. So konnte man sich hervorragende Torchancen im Minutentakt heraus spielen. Los ging es in der 10. Minute, als Ingo Böttcher eine dieser Chancen an den Pfosten setzte. Es folgten in den nächsten 15 Minuten weitere Pfostenschüsse von Wolfgang Stockhausen und Wolfgang Rothe. Schließlich landete auch noch ein Knaller von Frank Lenzgen aus über 20 Meter am Winkelkreuz. Die beste Chance bot sich dann noch Ingo Böttcher 2 Minuten vor der Halbzeit, als er unbedrängt eine Flanke von Charles Schunke volley am Tor des Gegners vorbei setzte. Dem gegenüber stand in der 1. Halbzeit nur eine echte Torchance der Neustädter. Ein Schuß eines Neustädter Stürmers wurde von Bernd Stockhausen an den Torpfosten des von Mäx Herbrand gehüteteten Gehäuses gelenkt und sprang von dort ins aus.

In der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Beste Torchancen wurden durch die Windhagener Stürmer einfach nicht genutzt. Die Überlegenheit des SVW war auch in der 2. Halbzeit wieder so deutlich. Man glaubte, es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann das 1. Tor für die Truppe aus Windhagen fällt. Aber dann kam, was kommen musste. In der vorletzten Spielminute war die Abwehr des SVW ein mal unsortiert und unkonzentriert. Und dies nutzten die Neustädter eiskalt zum einzigen Treffer des Spiels aus. Dieses Spiel hätte man gut und gerne mit 5:0 gewinnen müssen, aber schließlich fuhr man mit leeren Händen wieder nach Hause. 

 

Für den SVW spielten: Herbrand, Lenzgen, Park, Schunke, Krüschet, B.Stockhausen,  W.Stockhausen, Steinbach, Feldens, Rothe, BöttcherHornig, K. Beyer, Wolber, Brusselmans

*Zweiter Sieg der AH des SV Windhagen*
AH SV Windhagen - AH Urbach 1:0  (1:0)


Am Samstag - 16.05. - kamen die AH des SVW zu einem letztendlich verdienten Sieg gegen Urbach. Bereits in der 10. Minute versuchten sich per Dauerbeschuss Markus Herbrand, Bernd Stockhausen, Ingo Böttcher sowie Stefan Feldens, deren Schüsse immer an einem Verteidiger von Urbach hängen blieben bzw. Stefan Feldens Schuß vom Torpfosten ins Toraus sprang. Nur eine Kopfballchance der Urbacher in der 1. Halbzeit sorgte für Gefahr vor dem von Fanta van der Linden sicher gehüteten Tor. Besser lief es für den SVW in der 25. Minute. Den schönsten Spielzug des Spiels schloss Wolfgang Rothe mit dem 1:0 Siegtreffer ab. Zuvor hatte Ingo Böttcher in der eigenen Hälfte den Ball auf "Mäx" Herbrand zurück gelegt, der den über die linke Seite durchgestarteten Stefan Feldens auf die Reis schickte. Stefan Feldens ging bis zur Torlinie durch und spielte den Ball dann scharf vor das Urbacher Tor, wo Wolfgang Rothe sich von seinem Gegenspieler gelöst hatte und einschieben konnte. In der 2. Hälfte hatte der SVW immer wieder sehr gute Konterchancen, nachdem die Urbacher zunehmend offensiver agierten, ohne aber Gefahr für das Windhagener Tor auszustrahlen.Großchancen durch Jörg Piel, Ingo Böttcher und Oliver Beyer wurden vergeben, so dass die Windhagener Abwehr den 1:0 Vorsprung ins Ziel retten musste.

Für den SV Windhagen spielten:
van der Linden, Lenzgen, Pütz, Herbrand, Park, Steinbach, Feldens, Böttcher, B. Stockhausen, Piel, Rothe, O. Beyer, K. Beyer, Heck

*Sieg der AH des SV Windhagen in Eudenbach*
AH Eudenbach - AH SV Windhagen - 1:2  (0:1)

Am Mittwoch - 20.05. - konnten die AH des SVW erneut einen Sieg einfahren. In einem jederzeit kontrollierten Spiel hatte man gegen Eudenbach kaum Probleme, das Spiel zugunsten des SVW zu entscheiden. Die Führung in der 20. Minute! Frank Lenzgen schoss aus ca. 20 Metern einen Freistoss aufs Eudenbacher Tor, den der gegenerische Torwart nicht festhalten konnte. Jörg Piel war zur Stelle und konnte zum 1:0 abstauben. Auch in der Folge war die Windhagener Mannschaft spielbestimmend, konnte sich aber auf dem holprigen Hartplatz keine klaren Torchancen erspielen. Nach der Halbzeit versuchte der SVW dann mehr Druck zu entwickeln, was aber in den ersten 10 Minuten der 2. Halbzeit für etwas Unordnung sorgte, weil man in der Abwehr zu offen stand. Ab der 50. Minute war die Ordnung aber wieder hergestellt, so dass kurz danach Michael Krüschet nach Flanke von Frank Lenzgen zum 2:0 einschieben konnte. 5 Minuten vor dem Spielende befand sich dann mal die Abwehr des SV Windhagen kurz im Tiefschlaf, als ein Eudenbacher Spieler nach einem schnell ausgeführten Freistoß mutterseelenallein vor Fanta van der Linden stand und zum 1:2 einschieben konnte. Danach passierte nichts mehr und man konnte sich erneut über einen verdienten Sieg freuen.

Für den SV Windhagen spielten:
van der Linden, Lenzgen, Pütz, Krüschet, Herbrand, Steinbach, Feldens, W. Stockhausen , B. Stockhausen, Piel, Böttcher, Park, Schunke, K. Beyer, W. Schmiedl

 
*Desolate Leistung der AH des SV Windhagen*
SV Windhagen AH  - Rheinbreitbach  AH   0:6    ( 0:2)

Beim gestrigen Spiel konnte die AH  nicht annähernd an die Leistung der letzten Spiele anknüpfen.  Abgesehen von den ersten 10 Minuten, in denen sich durch Fred Steinbach und Stefan Feldens zwei gute Torchancen für den SVW ergaben, ist der Rest des Spiels schnell erzählt. Sowohl spielerisch wie läuferisch waren die Rheinbreitbacher an diesem Abend deutlich überlegen. Auffallend beim SVW war vor allen Dingen die sehr hohe Quote an Fehlern bei Ballverlusten in der Vorwärtsbewegung und damit verbunden zahlreiche Konterchancen der Rheinbreitbacher, die diese auch eiskalt ausnutzten. Das 0:1 fiel in der 15. Minute nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte. Das 0:2 (25.) ließ dann immer noch die Hoffnung aufkommen, dass der SVW in der 2. Hälfte noch mal die Kurve bekommt. Als aber in der 53. Minute das 0:3 folgte, war endgültig der Bann gebrochen und Rheinbreitbach gewann auch in der Höhe verdient.

Es bedarf schon einer mehr als deutlichen Steigerung, wenn man im Spiel gegen die Lottoelf am 20. Juni um 17:00 Uhr im Stadion Windhagen nicht noch höher verlieren möchte! Jetzt heißt es, Moral zu zeigen und das nächste Spiel gegen Vettelschoß am 10. Juni um 19:30 Uhr zu gewinnen!
 
Für den SVW spielten:
van der Linden, Lenzgen, Pütz, Krüschet, Schunke, B. Stockhausen, Steinbach, Walsdorf, Klein, Feldens, Rothe,  Wolber, O. Beyer, Herbrand, K. Beyer,  Heck

 

 

 

*Der erste Dreier für die AH des SV Windhagen*

SV Windhagen AH - Fernthal AH  2:0 (2:0)
 

Beim gestrigen Spiel konnte die AH ihren ersten Sieg in der noch jungen Saison einfahren. In einem recht abwechslungsreichen Spiel hatte der Minutenzeiger der Uhr die erste Runde noch nicht absolviert, als Wolfgang Rothe nach einem Querschläger in der gegnerischen Abwehr mit einem satten Schuß bereits zum 1:0 traf. Wer nun glaubte, dass das ganze eine klare Angelegenheit wird, sah sich getäuscht. Man hatte aber von da an zeitweise den Eindruck, dass unsere Spieler das glaubten. Denn gerade in der Anfangsphase des Spiels konnten die Offensivkräfte von Fernthal sich immer wieder gut in Szene setzen und es war nur Fanta van der Linden zu verdanken, dass kein Gegentor fiel. In der 3. Minute konnte er mit einer Glanzparade einen solchen Fernschuß von Fernthal entschärfen.

In der 20. Minute hätte Wolfgang Rothe nach schöner Vorarbeit von Jörg Piel fast wieder getroffen, fand aber im Fernthaler Torwart seinen Meister. In der 33. Minute passierte es dann doch. Jörg Piel erlief sich den Ball, spielte diesen nach außen auf Fred Steinbach, der mit einer mustergültigen Flanke Wolfgang Stockhausen am kurzen Pfosten bediente und dieser konnte dann zum 2:0 einnicken. Nach der Halbzeit kam Windhagen noch besser ins Spiel. Bereits in der 40. Minute setzte sich Jörg Piel wieder mal gegen seinen Gegenspieler durch und passte von der Torauslinie auf den freistehenden Wolfgang Stockhausen zurück, dessen Schuß aber nicht platziert genug war. In der 46. und 47. Spielminute hatte der SVW in Person von Bernd Stockhausen, Ingo Böttcher und Jörg Piel noch drei weitere hochkarätige Chancen. Letztgenannter beförderte nach einem Eckball den Ball per Hackentrick ans Lattenkreuz. Genau die gleiche Spielsituation wie in der 40. Minute gelang dem SVW in der 67. Minute durch Ingo Böttcher und Oliver Beyer, dessen Schuß in den Armen des Fernthaler Torwarts landete.

Die einzige gefährliche Torchance der Fernthaler ergab sich in der 69. und damit vorletzten Minute, als sich ein Spieler der gegnerischen Mannschaft durch die Abwehr des SVW tankte und mit einem fulminanten Pfostenschuss abschloss. In einem sehr fair geführten und durch Ingo Kasimir sicher geleiteten Spiel hat unsere AH letztlich verdient gewonnen.
 

Für den SVW spielten: van der Linden, ParkPütz, Krüschet, Schunke, B. Stockhausen, Steinbach, W. Stockhausen, Feldens, Rothe, Piel, Walsdorf, Böttcher, K. Beyer, O. Beyer
 

  • Nächstes Spiel: Samstag, 09.05.-17:00 Uhr Anpfiff in Niederdollendorf (Hartplatz) / Treffen ist um 16:00 Uhr an der RaiBa in Windhagen

  • Nächstes Training: Mittwoch, 13.05. -19:00 Uhr
 
Noch ein Hinweis: Nächste Woche läuft die Anmeldefrist zur Lottotour ab.

 

 

*Die AH des SV Windhagen erkämpfen sich einen Punkt in Asbach*

TuS Asbach AH - SV Windhagen AH  0:0
 
Das war ein richtig gutes Spiel, was die Zuschauer am Samstag zu sehen bekamen. In einer ausgeglichenen Partie fehlte lediglich das "Salz in der Suppe" in Form von Toren. Auf beiden Seiten ergaben sich immer wieder gute Einschußmöglichkeiten, die aber meist von den guten Torhütern vereitelt wurden. Die beste Gelegenheit auf Seiten des SVW hatte Jörg Piel in der 50. Minute, als er nach einem Missverständnis zweier Asbacher Abwehrspieler alleine auf das gegenerische Tor zulief, aber leider am Torwart scheiterte. Auf Seiten der TuS verfehlten 2 Pfostenschüsse in der Endphase des Spiels ihr Ziel nur knapp. In den letzten 10 Minuten des Spiels hatte der SVW noch das ein oder andere mal Glück, nicht doch noch zu verlieren.
Es war ein sehr faires Spiel, dass gut und gerne hätte 3:3 ausgehen können.
 
Für den SVW spielten:
van der Linden, Lenzgen, Pütz, Herbrand, Spürkel, F. Stockhausen, Steinbach, Stockhausen W., Stockhausen B., Feldens, Piel, Schupp, Beyer K., Aktas Ahmed,
  • Nächstes Training: Mittwoch, 22.04 - 19:00 Uhr
  • Nächstes Spiel:     Samstag, 25.04.- 17:00 Uhr in Windhagen gegen Fernthal

|30.03.2009|

*TuS Oberpleis war der erwartet starke Gegner*

SV Windhagen AH TuS Oberpleis AH 1:5 (1:2)

Eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber der Vorwoche war beim SVW durchaus erkennbar, auch wenn das Ergebnis etwas anderes vermuten lässt.

Das war einer der Tage, an denen jeder kleine Fehler zum Torerfolg des Gegners führte und es war laut eigener Aussage einer der Tage, an dem beim Gegner nahezu alles auf Anhieb zum Erfolg führte. Es entwickelte sich von Beginn an eine Partie auf hohem Niveau. Bereits nach 10 Sekunden hatte ein Oberpleiser Stürmer die Chance zur Führung, als "Mäx" Herbrand eine Fata Morgana in Person von Frank Lenzgen auf der Líberopositon zu sehen glaubte und dem Oberpleiser Stürmer den Ball in Höhe der Mittellinie so in den Fuß spielte, dass dieser völlig alleine auf Fanta van der Linden zulief, jedoch in ihm seinen Meister fand.

Nach einem Missverständnis in der Abwehr des SVW ging Oberpleis in der 10. Minute mit 0:1 in Führung. Diese konnte Jörg Piel in der 18. Minute mit einem Abstauber ausgleichen. Zuvor hatte Frank Lenzgen aus ca. 20 Meter einen sehenswehrten Schuß aufs gegenerische Tor losgelassen, den der Oberpleiser Torwart nicht festhalten konnte und Jörg Piel zum verdienten Ausgleich einschieben konnte. Nach ca. 25 Minuten ging Oberpleis nach einer Flanke und einem Kopfball eines Mutter Seelen alleinstehenden Stürmers erneut in Führung.

In der Halbzeit nahmen die Spieler um Coach Hermann Schöneberg sich vor, mehr Druck auszuüben und den Ausgleich zu erzwingen. Dies sah auch zunächst so aus, jedoch kamen die Oberpleiser immer wieder mit gefährlichen Kontern vors Windhagener Tor und nahezu jeder dieser Konter führte dann auch zu einem Treffer.

Sicherlich nicht unverdient, aber vielleicht 2 Treffer zu hoch gewann Oberpleis in Windhagen. Auf Seiten unserer Spieler muss nun weiter Gas gegeben werden, damit wir diese Negativserie mal endlich stoppen können. Vielleicht würde es auch helfen, wenn mal zusätzlich ein anderer Spieler als Jörg Piel mit dem Runden ins Eckige trifft!?

Für den SVW spielten: van der Linden, Lenzgen, Schunke, Hornig, Krüschet, Herbrand, Steinbach, Stockhausen W., Stockhausen B., Feldens, Piel, Schupp, Wolber, Brusselmans, Schmiedl, Beyer K.
 

3.03.2009|

SVW Alte Herren verlieren gegen Neustadt
SV Windhagen - Neustadt 1:4 (1:2)

In einem wenig berauschenden Spiel war die Mannschaft vom SV Windhagen am Samstag den Neustädtern in nahezu allen Belangen unterlegen. Bereits nach 10 Minuten ging Neustadt mit 1:0 in Führung. Nur 5 Minuten später konnte Jörg Piel mit einem satten Fernschuß von halbrechts diese Führung egalisieren. Als man den Eindruck gewinnen konnte, dass die Windhagener Truppe besser ins Spiel kommt, viel aus einem Konter heraus das 2:1 für Neustadt. Eine gute Chance ergab sich in der 1. Halbzeit noch für Wolfgang Schmiedl, der eine Flanke von Fred Steinbach volley abnehmen wollte, jedoch den Ball nicht richtig traf. In der 2. Halbzeit ist von SVW - Seite nur noch eine sehenswerte Chance zu erwähnen, als Jörg Piel nach einem Steilpass alleine auf den Neustädter Torwart zuläuft, aber der seinen Lupfer abwehren konnte.

Ansonsten nutzten die Neustädter ihren Raum im Mittelfeld geschickt aus und kamen ein ums andere mal gefährlich vor das Tor von Windhagens Keeper Fanta van der Linden, der jedoch noch einige Schüsse entschärfen konnte. Das 3. und 4. Tor der Neustädter machte den Sack dann endgültig zu.

 
Am Freitag, 27.03.2009 - 19:30 Uhr - in Windhagen gegen Oberpleis bedarf es einer mächtigen Steigerung, damit wir unseren 1. Sieg einfahren können!

Wir können mit dem Gezeigten zufrieden sein...

SV -Windhagen II - Alte Herren SVW 3:1 (1:0)

Das Spiel gegen unsere 2. Mannschaft des SV Windhagen haben wir mit 1:3 verloren.  In einem schnellen und sehr fairen Spiel, das über die volle Distanz von 2 x 45 Minuten ging, haben wir uns recht wacker geschlagen. Die 2. Mannschaft versuchte uns von Beginn an unter Druck zu setzen. So hatten wir anfänglich auch Probleme, uns aus dieser Lage zu befreien. Dies gelang uns jedoch nach 20 Minuten besser und so entstanden auch einige gefährliche Situationen vor dem Tor der Zweiten. Die beste Möglichkeit war ein Schuß aus kurzer Distanz von Bernd Stockhausen, den der Torwart der Zweiten aber noch abwehren konnte. Erst 30 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff ging die 2. nach einem "Stockfehler" in unserer Abwehr in Führung. In die 2. Halbzeit starteten wir gleich recht erfolgreich. Jörg Piel stand in der 50. Minute goldrichtig und konnte nach einem Freistoß den Ball zum 1:1 über die Linie stochern. In der Folge blieben auf beiden Seiten Torchancen Mangelware und erst nach einem weiteren Fehler in der Abwehr gelang dem Gegner nach einem sehenswerten Fernschuß das 2:1. Das 3:1 fiel in der 80 Minute durch einen abgefälschten und damit unhaltbaren Fernschuß.

 
Fazit: und werden im Laufe des Jahres in einem Rückspiel versuchen, noch besser abzuschneiden!  
 
Nächsten Mittwoch ist Training und am Samstag, 21.03., 17:00 Uhr in Windhagen das erste Spiel gegen Neustadt