Tischtennis
SV Eintracht Windhagen 1921 e.V.
5. Windhagen Open –Teilnehmerrekord zum Jubiläum
Die Abteilung Tischtennis des SV Eintracht Windhagen lud am diesjährigen Pfingstwochenende wie jedes Jahr zu den Windhagen Open ein und hatte diesmal doppelten Grund zum Feiern. Das erste Jubiläum der jungen Abteilung, die durch die Windhagen Open ein großes Tischtennisinteresse in der Region wecken konnte, verzeichnete erneut einen Teilnehmerrekord. Insgesamt 150 Teilnehmer spielten in 11 Klassen um den einen Windhagen Open Siegerpokal und machten den Eindruck, dass sie an beiden Tagen einen Riesenspaß an den grünen Platten und Drumherum hatten.

Am Pfingstsamstag startete das Turnier mit den Vereinsspielern in sieben Turnierklassen und dort gelang es dieses Jahr nur einem Spieler aus Windhagen die Konkurrenz auf die Plätze zu verweisen. In allen weiteren Klassen konnten Teilnehmer aus der Region den begehrten Windhagen Open Pokal ergattern. In den drei Jugendklassen gab es 4 Podestplätze für Windhagener Jugendliche. Die Jugend A-Klasse gewann Alexander Kulpe aus Maischeid vor Jan-Hendrik Hennerici, die Jugend B-Klasse sicherte sich Marius Ahlfeld aus Oberbieber vor Lena Seifert und in der Jugend C-Klasse gewann Louis Mesenholl aus Ockenfels vor Till Krautscheid und Dominik Seifert. Die vier Herrenklassen endeten ebenfalls mit 2 zweiten Plätzen und einem dritten Platz neben dem Windhagener Sieg in der stärksten Turnierklasse. André Ertl konnte sich in einem dramatischen Finale den Sieg in der Herren A-Klasse vor Christoph Müller aus Mülheim-Kärlich sichern. Die Herren B-Klasse beendete Philipp Linden vom TTG Pellenz auf dem obersten Treppchen des Siegerpodests. Zweiter wurde Hans-Josef Eichen, erster Gewinner der Windhagen Open Vereinsklasse 2011, und auf dem dritten Platz beendete Fabian Henseler das Turnier. In der Herren C-Klasse gewann Horst Detlaf aus Thomasberg vor dem Windhagener Michael Christ. Die Herren D-Klasse konnte sich Fabian Scharff vor Heiko Lorenz sichern.

Der Sonntag stand ebenfalls wieder ganz im Sinne der Faszination "Tischtennis". Die letztes Jahr eingeführten Hobby-Turnierklassen „Damen-Einzel“ und „Super-Mixed-Doppel“ fanden wieder großen Zuspruch in dem großen Teilnehmerfeld und an vier Platten wurden für alle Hobbyspieler individuelles Training von Windhagener Spielern angeboten. Neben Aufschlagtraining von Elias Christ, Kontertraining von Neuzugang Franziska Übler und Balleimertraining unserer Nummer 1 Sebastian Sauer konnten sich die Teilnehmer an dem Ballroboter verausgaben, der die Bälle rasant und vollautomatisch in definierten Abständen in alle Richtungen auf die Platte spielt. Die staunenden Blicke am Ballroboter und die oft verschwitzten, aber meist zufrieden blickenden Gesichter ließ die Durchführenden erahnen, dass wohl auch dieses Jahr das Ziel des Hobbyturnieres erreicht werden konnte. Doch nicht nur an diesem Sonntag wurde dieses Training angeboten, all diese Elemente sind Bestandteile im Jugend- und Seniorentraining der Abteilung Tischtennis, welche seit diesem Jahr seinen Mitgliedern und interessierten Spielern insgesamt 6 Trainingszeiten anbieten kann.

In den Hobbyklassen konnte es, wie in den Vereinsklassen, nur "Einen", bzw. die"Eine" geben. In der Damen Hobbyklasse konnte Katie Bergerhausen den Pokal gewinnen. Sie war selber am meisten überrascht von ihrem Sieg, spielt sie doch erst seit kurzem im heimischen Keller ein paar Bälle mit ihren Freundinnen. Bei den Hobby Herren gelang es Christian Plöger sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Den Pokal in der Super-Mixed-Doppelklasse sicherten sich Christian & Kai Plöger. Die Jugendklasse konnte Liam Döring für sich entscheiden.

Wie immer durfte jeder Teilnehmer in einer Tombola Preise gewinnen und so zumindest als ein kleiner Gewinner nach Hause gehen.

Die Abteilung Tischtennis bedankt sich bei allen Teilnehmern, die das erste Jubiläum zu einem ganz besonderen Erlebnis gemacht haben, bei allen der insgesamt 45 Helfern, ohne die es überhaupt nicht möglich ist eine solch große Veranstaltung zu stemmen und natürlich bei allen Sponsoren, die unsere Abteilung jedes Jahr so tatkräftig unterstützen. Ergebnisse und Impressionen der 5. Windhagen Open sind auf der Vereins-Homepage des SV Windhagen, www.sv-windhagen.de, einzusehen.

Der nächste Veranstaltungshöhepunkt des Jahres ist bereits in der Planungsphase. Am 18.7.2015 wird die Abteilung Tischtennis zu einer besonderen Art des Umgangs mit dem kleinen weißen Ball einladen. Dann findet das diesjährige Click-Ball-Turnier für alle Spieler aus Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland in der Dreifeldhalle statt.


 5. Windhagen Open
– Ein Teilnehmerrekord zum Jubiläum
.

Die Abteilung Tischtennis lud am diesjährigen Pfingstwochenende wie jedes Jahr zu den Windhagen Open ein und hatte diesmal doppelten Grund zum Feiern. Das erste Jubiläum der noch so jungen Abteilung, die durch die Windhagen Open ein großes Tischtennisinteresse in der Region wecken konnte, konnte mit einem Teilnehmerrekord verzeichnet werden. Insgesamt 150 Teilnehmer spielten in 11 Klassen um den einen Windhagen Open Siegerpokal und hatten an beiden Tagen einen Riesenspaß an den grünen Platten.

Das Turnier begann Samstag mit den Vereinsspielern. In 3 verschiedenen Jugend- und 4 verschiedenen Herrenklassen wurden folgende Ergebnisse erzielt:

Jugend A: 1. Platz: Alexander Kulpe, 2. Platz: Jan-Hendrik Hennerici, 3. Platz: Fabian Hauser

Jugend B: 1. Platz: Marius Ahlfeld, 2. Platz: Lena Seifert, 3. Platz: Luca Kirschbaum
 
Jugend C: 1. Platz: Louis Mesenholl, 2. Platz: Till Krautscheid, 3. Platz: Dominik Seifert

Herren A: 1. Platz: André Ertl, 2. Platz: Christoph Müller, 3. Platz: Knut Kulpe

Herren B: 1. Platz: Philipp Linden, 2. Platz: Hans-Josef Eichen, 3. Platz: Fabian Henseler

Herren C Einzel: 1. Platz: Horst Detlaf, 2. Platz: Michael Christ, 3. Platz: David Riddering

Herren D: 1. Platz: Fabian Scharff, 2. Platz: Heiko Lorenz, 3. Platz: Markus Scheel

Am Sonntag fand das abschließende Hobbyturnier statt. In 4 Klassen standen am Ende folgende Sieger fest:

Damen Hobby: 1. Platz: Katie Bergerhausen, 2. Platz: Katja Brümmer, 3. Platz: Sabrina Höfer

Jugend Hobby: 1. Platz: Liam Döring, 2. Platz: David Stockhausen, 3. Platz: Kai Plöger

Herren Hobby: 1. Platz: Christian Plöger, 2. Platz: Benedikt Mugrauer, 3. Platz: Carsten Rüddel

Doppelklasse Hobby: 1. Platz: Kai & + Christian Plöger, 2. Platz: David & Frank Stockhausen, 3. Platz: Carsten Rüddel & Philipp Lissen

Nach jeder Siegerehrung fand dann für die jeweilige Klasse eine Tombola statt, in der jeder Spieler noch einen kleinen Preis mit nach Hause nehmen konnte. Die Abteilung Tischtennis bedankt sich bei allen Teilnehmern, die das erste Jubiläum zu einer Riesen-Gaudi gemacht haben, bei allen Helfern, ohne die es überhaupt nicht möglich ist eine solch großartige Veranstaltung zu stemmen und natürlich bei allen Sponsoren, die unsere Abteilung jedes Jahr so tatkräftig unterstützen.

Eine perfekte Saison wird gekrönt - SV Windhagen ist die beste Kreisliga Mannschaft Deutschlands.

 
weitere Bilder ...  
Es ist Sonntag, der 17.Mai 2015 um 13:30Uhr der SV Windhagen erreicht seinen ersten nationalen Titel. Mit einer konzentrierten und souveränen Leistung konnte man sich auch am letzten Turniertag gegen beide Gegner durchsetzen.

Bereits um 9:00Uhr stellte man sich dem südbadischen Vertreter des SV Kirchzarten. Nach anfänglicher Nervosität konnten alle drei Spieler ihre Spiele sicher gewinnen. Während das parallel stattfindende Halbfinale über die volle Distanz ging, hieß es nach knapp einer Stunde 4:0 für den SV Windhagen (Spielbericht), es fehlte nur noch ein Sieg zum großen Ziel.

Um 12:15Uhr stand man nun dem TV Dillingen II gegenüber. Zuvor hatte der bayrischen Vertreter den Mitfavoriten des TV Nauheim nach einem 1:3 Rückstand noch eindrucksvoll besiegen können, aber auch in diesem Spiel fand man die richtige Auf- und Einstellung. Nach drei Dreisatz-Siegen in den Einzeln, konnte das Doppel Braatz/Wichmann seinen 4.Matchball im 4.Satz zum Turniersieg verwandeln. Am Ende hieß es demnach auch im letzten Spiel des Wettbewerbs 4:0 für den SV Windhagen (Spielbericht).

Nach 4 Tagen und 7 Spielen kann man auf eine hervorragend organisierte Veranstaltung zurückblicken und in die verdiente Sommerpause gehen.  

SV Windhagen erreicht den Einzug ins Halbfinale.
Tag 3:

 
weitere Bilder ...  
Nachdem man am gestrigen Freitag die Gruppenspiele 3 und 4 jeweils mit 4:0 souverän gewinnen konnte, stand am heutigen Samstag das Viertelfinale auf dem Programm.

 

Gegen den Vertreter aus Schleswig-Holstein, den SSV Hagen Ahrensburg gewann man nach zwei hart umkämpften Fünfsatzspielen überraschend deutlich mit 4:0 und sicherte sich damit das Ticket für den Finaltag.

 

Nur noch zwei Spiele ist das Team um Kapitän André Ertl vom größten Erfolg der Vereinsgeschichte entfernt! Können die morgigen Spiele erfolgreich bestritten werden, beendet das Team die Saison 2014/2015 als beste Kreisliga-Mannschaft Deutschlands. 

 
Tag 2:

Am  Freitag startete das Team Daniel Wichmann, Kevin Braatz, André Ertl und das Doppel Wichmann/Braatz um 12:00Uhr gegen den pfälzischen Vertreter TTV  Albersweiler. Die gute Form konnte gehalten werden und das Spiel wurde glatt mit 4:0 gewonnen. 

Ach in der 4. Runde gab es einen glatten 4:0 Sieg gegen die TTG Spöck (Badischer Tischtennis Verband) für  das Team Daniel Wichmann, Kevin Braatz, André Ertl und das Doppel Wichmann/Braatz.

Alle Ergebnisse gibt es hier http://dpmv2015.de unter News.

Tag 1:

Um 14:00 Uhr startete die Mannschaft um Kapitän André Ertl gegen den SV Niederorschel in den Wettbewerb. Für eine Stunde später hieß es 4:1. Zwei Einzel-Punkte konnte Daniel Wichmann und ein Einzel-Punkt Kevin Braatz beisteuern. Den vierten Punkt holte das Doppel Wichmann/Braatz.

 

Um 17:00 Uhr ging es gegen den Lokalmatador ins zweite Spiel. Gegen den TTSV Schloss Holte-Sende III ließ man mit dem Gegner keine Chance und gewann glatt 4:0. punkten konnten: Daniel Wichmann, Kevin Braatz, André Ertl und das Doppel Wichmann/Braatz.

 

Am morgigen Freitag startet das Team um 12:00Uhr gegen den pfälzischen Vertreter TTV  Albersweiler. Wenn die gute Form gehalten werden kann, kann bereits morgen das Ticket für das Viertelfinale am Samstag um 16:00Uhr gelöst werden. 

Deutsche Tischtennis Pokalmeisterschaften in Gütersloh

 
   
An den nächsten 4 Tagen kann eine fabelhafte Saison mit einem ganz besonderen Titel veredelt werden. Nach dem die erste Tischtennis-Mannschaft des SV Eintracht Windhagen vor knapp 6 Wochen die Meisterschaft in der Kreisliga feiern konnte, konnte man vor drei Wochen den ersten TTVR-Verbandspokalsieg der jungen Abteilungsgeschichte einfahren.

Ab dem morgigen Donnerstag steht für die Mannschaft um Kapitän André Ertl mit der Deutschen Pokalmeisterschaft zum Abschluss der Spielzeit der absolute Saisonhöhepunkt an. Zum ersten Mal hat eine Windhagener Mannschaft die Chance an diesem Wettbewerb teilzunehmen. Unsere Jungs treten in der Herren C-Klasse an, bei Gewinn dieser Konkurrenz darf man sich „beste Kreisliga-Mannschaft Deutschlands“ nennen.
 

Insgesamt 20 Mannschaften nehmen an diesem Wettbewerb teil, gespielt wird in 4 Gruppen mit je 5 Mannschaften. Die ersten beiden Mannschaften der Gruppe qualifizieren sich für das Viertelfinale. In einem Pokalwettbewerb wird bis 4 Siegpunkte mit einer Mannschaftsstärke von 3 Einzelspieler und 1 Doppel gespielt.

Unsere Spieler treten in ihrem ersten Gruppenspiel am Donnerstag um 14:00 Uhr gegen den SV 1883 Niederorschel, dem Vertreter des Thüringischen Tischtennis Verband an. Das zweite Gruppenspiel wird aller Voraussicht nach das schwierigste Spiel, denn hier trifft man auf den Lokalmatador den TTSV Schloß Holte-Sende III. So wird man bereits nach dem morgigen Tag erkennen, wo der Weg der Truppe hinführt.

Am Freitag geht es um 12:00 Uhr im dritten Gruppenspiel gegen den Vertreter des pfälzischen Tischtennis Verband den TTV Albersweiler V. Um 15:00 Uhr folgt dann in Runde 4 das letzte Gruppenspiel gegen die TTG Spöck (Badischer Tischtennis Verband).

Die 5. Runde der Gruppenspiele findet am Samstag um 13:00 Uhr statt, hier hat unsere Mannschaft aber dann Spielfrei.

Folglich steht spätestens am Freitagnachmittag fest ob man sich für das Viertelfinale, welches dann am Samstag um 16:00Uhr ausgetragen wird qualifiziert oder ob man schon die „frühe“ Heimreise antreten darf.

Am Sonntag, stehen dann um 9:00 Uhr das Halbfinale und um 12:00Uhr das große Finale an.

Der stellv. Abteilungsleiter Rainer Rütten bewertet die Ausganssituation ganz nüchtern: „Alle Ziele wurden erreicht, jetzt kommt die Kür. Auch wenn unsere Mannschaft auf dem Papier sicher zum Favoritenkreis zählt, gilt vor allem über den viertägigen Wettbewerb - jedes Spiel muss gespielt werden -. Das Mindestziel für den Wettbewerb sollte die Qualifikation für das Viertelfinale sein.“

Abteilungsleiter Daniel Wichmann, der selbst auch als Spieler teilnehmen wird, ergänzt: „Die sonst als Maß zur Spielstärke geltenden TTR-Werte helfen hier nicht weiter, es gibt bundesweit starke Unterschiede zu mal einige Verbände nicht mal mit dem TTR-Wert System arbeiten. Ferner kann noch nicht eingeschätzt werden, welche Auswirkung der Wechsel auf den Plastikball hat und da es mit Ausnahme von Sebastian für alle Spieler die erste Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft ist, muss man auch abwarten wie die Spieler mit der besonderen Drucksituation umgehen!“

Der besonders hohe Stellenwert des Turniers zeigt sich bereits schon in seiner Organisation. Die Turnierorganisatoren des DTTB und des Ausrichters haben für dieses Turnier eine separate Internetseite eingerichtet http://dpmv2015.de . Auf dieser Seite werden neben den aktuellen Ergebnissen, alle Turnierinformationen und auch Bilder veröffentlicht.

Am heutigen Mittwoch startet mit dem Abschlusstraining, das Abenteuer „Deutsche Pokalmeisterschaft“, in der Hoffnung dann am darauffolgenden Pfingstwochenende bei den Windhagen Open mit der ganzen Gemeinde feiern zu können.

3. Mannschaft des SV Windhagen steigt in 1. Kreisklasse auf.


3. Mannschaft des SV Windhagen steigt in 1. Kreisklasse auf

Reihenfolge auf dem Foto von links nach rechts: Dirk Schliebusch, Matthias Strauch, Michael Christ, Jürgen Seifert und Georg Schönauer
Nachdem vor zwei Wochen bereits die erste Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung des SV Windhagen ihren Aufstieg feiern konnte, schaffte es an diesem Wochenende auch die dritte Herrenmannschaft in die nächsthöhere Spielklasse aufzusteigen.

Der Mannschaftsführer, Georg Schönauer, erklärte, dass es im nächsten Jahr darum gehe, die nun erreichte Spielklasse zu halten. Die Mannschaft spielte in der Aufstellung Dirk Schliebusch, Matthias Strauch, Jürgen Seifert, Georg Schönauer und Michael Christ.

Einen Schlüssel zum Erfolg sieht Jürgen Seifert vor allem in den Doppeln, diese wurden in der Rückrunde neu aufgestellt, mit dem Erfolg, dass 14 der 17 gespielten Doppel von der Windhagener Mannschaft gewonnen werden konnten.

SVW gewinnt in Gerolstein den Tischtennis Rheinland-Pokal in der Herren C-Klasse!


 

Am heutigen Samstag hat der SV Windhagen in Gerolstein den Rheinland-Pokal in der Herren C-Klasse gewonnen.

Auf ein 4:0 gegen den SC Niederzissen, folgte ein 4:0 gegen TTC Grün Weiß Kirn 2. Im Finale ließ die Mannschaft um Kapitän André Ertl mit einem 4:0 gegen die SG Westernohe nichts mehr anbrennen. Damit qualifiziert sich zum ersten Mal ein Team des SV Windhagen für die Deutschen Pokalmeisterschaften, die dieses Jahr vom 14.Mai - 17.Mai in Gütersloh ausgetragen werden.

Nach der überzeugenden Leistung sollte man mit einer guten Vorbereitung eine gute Rolle spielen, wenn es Mitte Mai um den Titel beste Mannschaft Deutschlands bis Kreisliga geht.

Ergebnisse: http://ttvr.click-tt.de/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTTDE.woa/wa/groupPage?championship=Pokal+TTVR+14%2F15&group=223074

SV Windhagen I steigt ungeschlagen in die
2. Bezirksliga auf.


 

v. l. n. r. : André Ertl, Kevin Braatz, Celine Haesen, Henry Rapp, Elias Christ, Daniel Wichmann, Sebsatian Sauer

Die erste Mannschaft der Tischtennisabteilung des Sportvereins Windhagen konnte an diesem Wochenende als ungeschlagener Spitzenreiter der Kreisliga den Aufstieg in die 2. Bezirksliga feiern. Sowohl in der Hinrunde als auch in der Rückrunde konnte das Team um den Mannschaftsführer André Ertl alle Meisterschaftsspiele deutlich für sich entscheiden.

Die Mannschaft ist auf allen Positionen sehr gut besetzt und hat in der ganzen Saison von 123 bestrittenen Einzelspielen 110 Siege eingefahren, wobei fünf Stammspieler ganz ohne Spielverlust blieben. Der Abteilungsleiter, Daniel Wichmann, der selbst an Position 2 der Mannschaft spielt, gratulierte allen Beteiligten zu dieser beeindruckenden Leistung.

Windhagen spielte die Saison 2014/2015 in der Aufstellung Sebastian Sauer, Daniel Wichmann, Kevin Braatz, André Ertl, Henry Rapp sowie den beiden Jugendspielern Elias Christ und Celine Haesen. Der Mannschaftsführer André Ertl erklärte, das Ziel in der nächsten Saison sei der Aufstieg in die erste Bezirksliga.
 
Tischtennis: Zweite Herren und zweite Jugend mit knappen Siegen, dritte Jugend mit Unentschieden gegen Tabellenführer.
Spielbericht KW 15
In der letzten Spielwoche standen für den SV Windhagen für Freitag und Samstag insgesamt acht Spiele an. Dabei ging es zunächst für die zweite Jugend auswärts gegen den TTC Bassenheim: In einem spannenden Spiel konnte die zweite Jugend hierbei nach langem Kampf einen 8:6-Sieg erringen.

weitere Bilder ...
Auch die vierte Herren schlug sich auswärts achtbar: Zum Saisonende hin konnte man bei der TTG Linzer-Höhe einen klaren 8:1-Erfolg einfahren.

Im Auswärtsspiel der ersten Herren gegen die TTG Torney-Engers ging es ebenso klar zu: Am Ende des Spiels stand ein lupenreiner 9:0-Auswärtserfolg auf dem Spielbogen.

Dagegen mussten sich zu Hause sowohl die fünfte Herren als auch die siebte Herren ihren Gästen klar geschlagen geben: Beide Male stand unterm Strich eine 1:8-Niederlage. Die fünfte Herren unterlag dabei dem Tabellenzweiten aus Ockenfels, während die siebte Herren dem Tabellenführer SG Weißenthurm-Kettig zum Sieg gratulieren musste.

Auch die sechste Herren musste eine Niederlage gegen ihren Gast aus Waldbreitbach hinnehmen, wenn auch sie mit 3:8 nicht so deutlich ausfiel wie in den beiden Spielen zuvor.

Wie so oft ging es bei den zweiten Herren umweiten spannender zu: Gegen den scheinbar unschlagbaren Tabellenführer aus Rheinbreitbach konnte man sich mehr als beachtlich schlagen. In einem spannenden Spiel stand zuletzt ein sensationeller 8:6-Heimerfolg zu Buche, womit man dem Tabellenführer die erste Niederlage seit Anfang der Saison beibrachte.

Den Schlusspunkt setzte die dritte Jugend mit ihrem Spitzenspiel gegen den Tabellenführer Vfl Waldbreitbach. Selber an Tabellenposition zwei liegend lieferte die dritte Jugend mit den Gästen ein ausgeglichenes und spannendes Spiel. Am Ende stand daher ein gerechtes Unentschieden von 6:6 auf dem Spielbogen.

In der nächsten Woche werden sieben Meisterschaftsspiele erwartet. Unter anderem kommt es am Samstag in der heimischen Dreifeldhalle zum prestigeträchtigen Lokalderby zwischen der ersten Herren und dem TTF Asbacher Land.
Fr. 10.04.15 18:15 1.BZLJu TTC Bassenheim SV Windhagen II  6:8
    20:00 4.KK H SV Windhagen VII SG Weißenth.-Kettig IV  1:8
    20:00 3.KK H TTG Linzer-Höhe II SV Windhagen IV  1:8
    20:00 1.KK H SV Windhagen II SV Rheinbreitbach  8:6
    20:00 KL H TTG Torney/Engers II SV Windhagen  0:9
    20:00  4.KK H SV Windhagen VI VfL Waldbreitbach IV 3:8
    20:00 3.KK H SV Windhagen V TTC Ockenfels V  1:8
Sa. 11.04.15 14:00 2.KK Ju VfL Waldbreitbach II SV Windhagen III  6:6
Fr. 17.04.15 19:00 4.KK H VfL Waldbreitbach IV SV Windhagen VII   
    20:00 4.KK H SV Windhagen VI VfL Oberbieber IV (Z)   
    20:00 3.KK H SV Windhagen IV TTC Grün-Weiss Erpel II   
    20:00 2.KK H SV Windhagen III TTF Asbacher Land III   
Sa. 18.04.15 10:30 1.BZLJu SV Windhagen II DJK Bl.-Weiss Asterstein   
    18:00 1.KK H TTC Ockenfels III SV Windhagen II   
    18:30 KL H SV Windhagen TTF Asbacher Land   
Zweite Herren mit hart erkämpftem Sieg, zweite und dritte Jugend mit Heimerfolgen
Spielbericht KW 12/13

weitere Bilder ...
In der Woche nach dem „Pokalwochenende“, in dem zunächst die erste Herren am Samstagabend im europäischen Intercup gegen den österreichischen Erstligisten UTTC Oberwart antraten und einen Tag darauf vier Windhagener Mannschaften im Regionspokalfinale in ihren Spielklassen um den Pokalsieg kämpften (siehe dazu die einzelnen Berichte), sollte in der Woche danach wieder langsam der normale Meisterschaftsspielbetrieb einkehren.

So empfingen die zweite und sechste Herren am Freitagabend zu Hause die Gäste aus Bad Hönningen bzw. Anhausen: Die sechste Herren musste sich dabei gegen den TV Anhausen-Meinborn deutlich mit 1:8 geschlagen geben.

Im Duell der zweiten Herren gegen die die Zweitvertretung des TTC Bad Hönningen ging es hingegen weitaus spannender zu. Nach einem langen Kampf und einem starken Endspurt, in dem man sich alle der verbliebenen drei Punkte hatte sichern können, konnte man sich am Ende den knappen 8:6-Erfolg sichern.

Für die dritte Herren ging es am Freitagabend zum Auswärtsspiel nach Anhausen: Dort musste man sich dem Gastgeber jedoch knapp mit 5:8 geschlagen geben. Dies sollte jedoch im Kampf um den Relegationsplatz nicht mehr ausschlaggebend sein, der einen Spieltag vor Schluss der dritten Herren sicher ist.

Am darauf folgenden Samstagmorgen standen zwei Heimbegegnungen der Jugend auf dem Plan: Während die zweite Jugend die TSG Urbach-Dernbach zum Spiel empfing, sollte es für die dritte Jugend gegen den TTC Bad Hönningen gehen. Die zweite Jugend konnte in ihrer Begegnung einen knappen 8:5-Erfolg verzeichnen. Ihr solider Mittelfeldplatz in der Bezirksliga konnte sie damit weiter untermauern. In der zweiten Begegnung des Tages gewann die dritte Jugend mit einem starken 7:0. Mit diesem Sieg ist der Platz im oberen Tabellendrittel fest und sogar noch weiter ausbaufähig.

Den Schlusspunkt der Spielwoche setzte die erste Jugend, die zu Hause die DJK Ochtendung empfing: In einem spannenden Spiel musste man sich am Ende jedoch knapp mit 5:8 geschlagen geben. Mit diesem letzten Spiel geht es für den SV Windhagen in die spielfreien Ostertage.

In der Woche nach Ostern stehen allein am Freitag sechs Begegnungen auf dem Plan. Unter anderem kommt es an dem Tag zum Spitzenspiel zwischen der zweiten Herren und dem SV Rheinbreitbach.

Fr.

27.03.15

20:00 

1.KK H

SV Windhagen II

TTC Bad Hönningen 

8:6

 

 

20:00

2.KK H

TV Anhausen-M.

SV Windhagen III 

8:5

 

 

20:00 

4.KK H

SV Windhagen VI

TV Anhausen-M. II 

1:8

 

Sa.

28.03.15

10:30

1.BZL Ju

SV Windhagen II

TSG Urbach-D. 

8:5

 

 

11:30

2.KK Ju

SV Windhagen III

TTC Bad Hönningen 

7:0

So.

29.03.15

13:00

2.RLL Ju

SV Windhagen

DJK 1920 Ochtendung 

5:8

Tischtennis: Titel des Rheinlandmeisters verteidigt.


Am Samstag (28.03.) fanden in Sohren, Nähe Flughafen Hahn, die Rheinlandmeisterschaften für die Herrenmannschaft Ü40 und Ü50 statt und beide Mannschaften hatten nach einem erfolgreichen Tag Grund zum Jubeln. 

Die Ü40 – Mannschaft mit Matthias Strauch, Michael Christ und Dirk Schliebusch erreichte in einer starken Gruppe bis Kreisliga den 3. Platz und konnten sich nach einem 4. Platz im Vorjahr über eine Verbesserung freuen.

Nachdem die Ü50 Mannschaft im letzten Jahr überraschend den Rheinlandmeistertitel bis Spielklasse Kreisliga im letzten Jahr gewann, konnte sie in diesem Jahr in der gleichen Aufstellung (André Ertl, Jürgen Seifert und Georg Schönauer) die Titelverteidigung feiern. Einen Glückwunsch an alle beteiligten Spieler!

Nun heißt es für alle Mannschaften des SVW einen gelungenen Saisonabschluss zu erreichen. Während die erste Herrenmannschaft den Aufstieg 2 Spieltage vor Schluss schon sicher hat, geht es für die dritte Mannschaft Ende April in die Relegation um den Aufstieg in die 1. Kreisklasse.

Die zweite Mannschaft hat noch theoretische Chancen den Sprung auf Platz 2 zu schaffen, hierzu müssen in den letzten beiden Spiele deutliche Siege her. Die dritte Jugend steht einen Spieltag vor Schluss mit sehr guten Ergebnissen auf dem dritten Rang und kann mit einem Sieg gegen den Tabellenzweiten noch einen Platz weiter vorrücken.

Außerdem steht für die erste Herrenmannschaft nach dem Sieg im Regionspokal der Verbandspokal Ende April, den man erfolgreich bestreiten möchte. 

SVW mit tollen Ergebnissen im Regions-Pokalfinale.


weitere Bilder ...
1. Herrenmannschaft des SV Windhagen wird Pokalsieger in der C-Klasse, 1. Jugend und 4. Herren erreichen den 2. Platz, 2. Jugend wird Dritter

Nach der 3.Runde des Intercup am Samstagabend ging es am Sonntag mit vollem Programm an diesem Tischtenniswochenende in Windhagen weiter. Der SV Windhagen war Ausrichter für die Pokalfinalspiele der Region Koblenz/Neuwied und hatte mit 4 Mannschaften selber Aussichten auf eine erfolgreiche Gestaltung der Spiele.

Bei der Jugend konnte sich die erste Jugend gegen TTC Mülheim-Urmitz/Bhf im Halbfinale durchsetzen und stand im Finale der ersten Jugendmannschaft des TTC Ockenfels gegenüber. In einem spannenden Spiel stand es nach den ersten 3 Einzeln 1:2 aus Sicht der Windhagener, die im Doppel im vierten Satz schon am zweiten Punktgewinn schnupperten. Die Ockenfelser Jungs konnten das Spiel noch drehen und gewannen nach Sieg im vierten Einzel mit 4:1. Unsere zweite Jugend hatte im Halbfinale gegen den späteren Sieger DjK Blau-Weiß Asterstein nur das Nachsehen und wurde Dritter im Jugend B-Pokal.

Bei der Herren konnten sich beide antretenden Windhagener Teams im Halbfinale durchsetzen (1. Herren 4:0 gegen den FSV Dieblich, 4. Herren 4:2 gegen den Vfl Oberbieber III) und kämpften im Finale um den Pokalsieg. Die vierte Herrenmannschaft konnte im Finale des Herren D-Pokals leider nicht an die Leistung des Halbfinals anknüpfen und verlor mit 0:4 gegen die Djk Blau-Weiß Asterstein. Die erste Herrenmannschaft stand im Finale des Herren C-Pokals dem SV Rheinbreitbach gegenüber. Eine souveräne Mannschaftsleistung endete deutlich mit 4:0 für den SV Windhagen und damit der Qualifikation zum Verbandspokalfinale, welches Ende April in Gerolstein stattfindet.

Nachfolgend alle Pokalsieger der Region Koblenz/Neuwied im Überblick:
Herren A-Pokal: TTC Maischeid
Herren B-Pokal: SG Weißenthurm-Kettig
Herren C-Pokal: SV Windhagen
Herren D-Pokal: DjK Blau-Weiß Asterstein
Damen A-Pokal: TTC Mülheim-Urmitz/Bhf III
Jugend A-Pokal: TTC Ockenfels
Jugend B-Pokal: DjK Blau-Weiß Asterstein

SVW schlägt sich tapfer gegen europäisches Spitzenteam.


Samstag 21.03.2015 19.30
SV Windhagen - UTTC Oberwart 1:4
3. Runde des TT-Intercup gegen den UTTC Oberwart endet mit 1:4, Windhagener Akteure sind stolz auf die erreichte 3.Runde und werden von knapp 300 Zuschauern gefeiert.

weitere Bilder ...

weitere Bilder Teil II
In der dritten Runde des TT-Intercup erwartete das junge Windhagener Team um Kevin Braatz den fünftplatzierten der österreichischen 1. Liga UTTC Oberwart. Ein im Vorfeld mit Spannung erwartetes Spiel wurde von den knapp 300 Zuschauern in der Dreifeldhalle mit großer Begeisterung und Enthusiasmus verfolgt und gefeiert. Das es in der ersten Intercup-Saison für den SV Windhagen überhaupt in die dritte Runde ging war der größte Erfolg, den die junge Abteilung erzielen konnte. Der stark aufspielende Gegner aus Oberwart war an diesem Abend für unsere Männer dann doch eine Nummer zu groß, obwohl mit etwas wenig mehr Glück auch an diesem Abend ein paar Satzerfolge mehr drin gewesen wären. Zu dem ganz großen Wurf hat es letztendlich nicht gereicht, was im Vorfeld auch nur der kühnste Optimist gehofft hatte.

Das erste Einzel bestritt Kevin Braatz gegen Victor Vajda und schon dort konnte man erkennen, dass der Oberwarter jede Woche gegen Gegner auf ähnlichem Niveau aufschlägt. Schnell stand es 3:0 für Vajda und 1:0 für Oberwart. Im zweiten Einzel kam es zum Duell der jeweils besten Spieler ihrer Mannschaften. Sebastian Sauer stand Zoltan Zoltan gegenüber und hatte den Ungarn in jedem Satz am Rande der Niederlage. Nach zwei knappen Satzniederlagen in Satz 1 und 2 (jeweils 9:11) ging der dritte Satz an Sauer. Im vierten Satz drehte Zoltan dann auf und fuhr den zweiten Punkt für Oberwart ein. Daniel Wichmann durfte nun das dritte Einzel gegen Michael Buganyi bestreiten und kam nie so richtig ins Spiel. Nach dem zweiten 0:3 an diesem Abend stand es vor dem Doppel 3:0 für Oberwart und Windhagen hoffte zumindest auf den Ehrenpunkt. Die Doppel bestritten Sauer/Wichmann und Zoltan/Leirer. In diesem Match konnten die Windhagener zeigen was in ihnen steckt und sicherten sich in 3 Sätzen den ersten und einzigen Punkt für den SVW an diesem Abend. Das nun anstehende Einzel zwischen Braatz und Zoltan war eine unverhofft deutliche Angelegenheit für den Ungar, der den vierten Punkt und damit den Sieg für den UTTC Oberwart sicherte.

In der dritten Runde gegen einen Erstligisten aus Österreich aus dem Europapokal auszuscheiden ist in Windhagen wahrlich kein Grund zur Trauer, sondern zur Freude. Diese Abteilung, die vor 5 Jahren eine einzige Mannschaft an den Start schickte, konnte sich zwei Mal gegen europäische Hochkaräter durchsetzen und machte Tischtennis damit nicht nur in Windhagen attraktiver.

Ein tolles Erlebnis für unsere Jungs gegen solch ein Spitzenteam zu spielen, aber auch ein Erlebnis für die Windhagener Zuschauer, die tollen Tischtennissport erleben durften. Die Abteilung Tischtennis bedankt sich bei allen Helfern, Förderern und Zuschauern, die diesen großartigen Europapokalabend erst ermöglicht haben. Ein ganz besonderer Dank gebührt den Wülscheider Jecken, die durch ihre Hilfe den Abteilungsmitgliedern möglich machten alle Spiele zu verfolgen.

Erste und vierte Herren in Pokalfinalrunde, knapper Sieg für fünfte Herren.

Spielbericht KW 11

weitere Bilder ...
Am Mittwoch vergangener Woche hatte die vierte Herren die Möglichkeit, den Einzug in die Pokalfinalrunde zu schaffen. Im Viertelfinale  ging es in der heimischen Dreifeldhalle gegen den Vfl Oberbieber IV, gegen den man sich mit einem klaren 4:0-Sieg durchsetzen konnte. Mit diesem Sieg im K.O.-Spiel löste man das Ticket zur Pokalfinalrunde im Herren D Pokal ein.

Am gleichen Tag stand für die fünfte Herren das Auswärtsspiel in Rheinbreitbach auf dem Plan: Nach langem und hartem Kampf konnte man mit einer rundum gelungenen Vorstellung einen knappen 8:6-Erfolg erringen. Im Nachhinein stellten sich die beiden Doppel, die beide knapp im 5.Satz gewonnen werden konnten, als Zünglein an der Waage heraus.  

Am darauf folgenden Donnerstag trat die siebte Herren zum Auswärtsspiel gegen den TTF Asbacher Land V an: Leider musste man sich in der Begegnung klar mit 1:8 geschlagen geben.

Für die erste Jugend stand am Freitagabend zu Hause das Spiel gegen den TTC Ockenfels an: Hier musste man dem Gegner zum klaren 8:0-Sieg gratulieren. Nach momentanem Stand bedeutet dies für die erste Jugend immer noch der 6.Tabellenplatz in der starken 2.Rheinlandliga, punktgleich mit dem Tabellenfünften.

Der Samstag brachte insgesamt drei Auswärtsspiele mit sich: Für die zweite Jugend ging es zum Auswärtsspiel gegen den TTC Mühlheim-Urmitz/Bhf. Dort glänzte man mit einem starken 8:2-Erfolg. Der gute Mittelfeldplatz in der Bezirksliga Nord konnte damit gesichert werden.

Für die erste Herren ging es zum Pokalviertelfinalspiel nach Rübenach: Wie auch schon die vierte Herren zuvor schaffte die erste Herren mit einem klaren 4:0-Sieg den Einzug in die Pokalfinalrunde im Herren C Pokal, welche am 22.3.15 in Windhagen ausgetragen wird.

Den Schlusspunkt setzte am Samstagabend die dritte Herren: Im Spiel gegen die Gastgeber der TTG-Linzer Höhe konnte man sich erwartungsgemäß klar mit einem 8:2-Erfolg durchsetzen. Damit festigt man weiter den Relegationsplatz der 2.Kreisklasse.

In der nächsten Woche stehen für den SV Windhagen zunächst drei Auswärtsspiele an, bevor die erste Herren am Samstag ab 19:30 Uhr (Einlass 18:30 Uhr) im Intercup den österreichischen Bundesligisten UTTC Oberwart bei sich in der Windhagener Dreifeldhalle empfängt.

Am darauf folgenden Sonntag stehen zudem die Pokalfinalrunden in den verschiedenen Klassen an. Der SV Windhagen ist hier mit jeweils zwei Jugend- und Herrenmannschaften vertreten.

Knappe Niederlagen für vierte und fünfte Herren, Jugendmannschaften wissen zu überzeugen.

Spielbericht KW 10

Die Kalenderwoche 10 begann für den SV Windhagen mit dem Spiel der vierten Herren am Mittwoch in Neuwied-Gladbach. Dem dortigen Gastgeber musste man am Ende des Spiels jedoch zum 8:4-Sieg gratulieren.

Der darauf folgende Freitag brachte zwei Auswärtsspiele und drei Heimspiele mit sich: Auswärts ging es für die sechste und siebte Herren zur SG Weißenthurm-Kettig bzw. dem TV Anhausen-Meinborn: Beide Male musste man sich dem Gegner geschlagen geben, die sechste Herren verlor ihr Spiel klar mit 2:8, während die siebte Herren ihr Spiel mit 4:8 abgab.

Zu Hause spielten am selbigen Abend die vierte und fünfte Herren: Beide leisteten einen großartigen Kampf, der jedoch am Ende nicht belohnt wurde. In beiden Begegnungen stand am Ende das bei dem Spielssystem knappst mögliche Ergebnis auf dem Papier: 6:8 aus Sicht von Windhagen. Während die fünfte Herren sich knapp dem TTC St.Georg-Gladbach IV geschlagen geben musste, unterlag auch die vierte Herren dem Tabellenführer aus Asbach knapp, was gleichzeitig auch bedeutete, dass der anvisierte Aufstieg nach einer starken Hinrunde weitgehend unrealistisch wird.    

Einzig allein die zweite Herren konnte an dem Abend einen Sieg einfahren: Mit einem klaren 8:0-Heimsieg gegen die Zweitvertretung des Vfl Neuwied glänzte man ohne Punktverlust.

Am Samstag stand für die zweite Jugend ein Heimspiel gegen den Gast der SG Sinzig/Ehlingen an: Mit einer guten und ausgeglichenen Mannschaftsleistung konnte man hier einen 8:4-Sieg in der Bezirksliga Nord einfahren.

Die dritte Jugend bekam es auswärts mit dem SV Leubsdorf zu tun. Unsere Jüngsten konnten hier einen klaren 7:2-Auswärtserfolg verzeichnen. Momentan bedeutet dies ein guter zweiter Platz in der 2.Kreisklasse.
 

Für die erste Herren ging es am Samstagabend zu Hause gegen die Zweitvertretung des TTC Ockenfels: Unterm Strich stand ein klarer 9:2-Sieg auf dem Spielbogen. Damit setzt man die ununterbrochene Siegesserie in der Kreisliga weiter fort.

Den Schlusspunkt für die Woche setzte die erste Jugend mit ihrem Heimspiel gegen den TTC Zugbrücke Grenzau: Eine starke Leistung aller Akteure wurde am Ende mit einem 8:4-Sieg in der 2.Rheinlandliga belohnt.

Für die nächste Woche stehen nun entscheidende K.O-Spiele im Pokalwettbewerb an: Sowohl die erste als auch die vierte Herren können in ihren Klassen den Einzug in die Finalrunde des Pokals, welche am 22.3.15 in Windhagen stattfindet, perfekt machen.

 

Europapokal in Windhagen


In zwei Wochen steht für unsere Männer Braatz, Wichmann und Sauer die 3.Runde des Amateur-Europapokals im Tischtennis an. Nach dem Coup im Oktober gegen den österreichischen Zweitligisten Kuchl und dem unerwarteten Zweitrundensieg in Turnhout erwartet man am 21.März einen weiteren Hochkaräter in dem kleinen Dorf zwischen Köln und Koblenz.

Der UTTC Oberwart, der mit 25 Jahren selber noch eine junge Geschichte zu verzeichnen hat, belegt aktuell Tabellenplatz 5 der 1.österreichischen Liga und ist seit 18 Jahren ununterbrochen in der Bundesliga und im Intercup vertreten. Der größte Erfolg konnte vor zwei Jahren mit dem 2. Platz im Final Four des Intercup errungen werden. Die junge Mannschaft wird aller Voraussicht in Bestbesetzung mit Michael Buganyi, Zoltan Zoltan und Victor Vajda antreten.

Unser Team um Intercup-Kapitän Kevin Braatz erwartet einen hochmotivierten Gegner. Am Rande einer vorbereitenden Trainingseinheit für das Spiel sagte Braatz: „Natürlich sind die Verhältnisse klar, doch wir werden alles dafür tun nicht nur die Rolle des Sparringspartners einzunehmen“. In der Kreisliga der Region Koblenz / Neuwied strebt die Mannschaft unaufhaltsam dem nächsten Aufstieg entgegen und möchte die positive Stimmung aus der Liga mit in dieses einmalige Ereignis in der noch jungen Geschichte der Abteilung nehmen.

Ob unsere drei Windhagener die Männer aus Oberwart, der kleinen Stadt, die im Bundesland Burgenland nur ca. 25 km von der ungarischen Grenze entfernt liegt, trotz der krassen Außenseiterstellung ein wenig ärgern können, werden wir Samstag, den 21. März ab 19:30 Uhr live erleben. Seien Sie, Ihre Freunde und Ihre Familie dabei, wenn es in Windhagen um den Einzug ins Viertelfinale des Tischtennis – Europapokal geht.

Ne
ben der sportlichen Unterhaltung sorgt die Abteilung Tischtennis an diesem Abend mit Hilfe der Wülscheider Jecken bestens für die Verpflegung aller Zuschauer und Teilnehmer.

Mit der Unterstützung des ganzen Dorfes und einer ganzen Tischtennisregion hoffen wir nach den Sensationen in den ersten Runden auf ein weiteres Wunder in Runde 3, getreu dem Motto „der Pokal hat seine eigenen Gesetze“.

Der SV Windhagen erwartet sein Traumlos.
„Der Pokal hat seine eigenen Gesetze“.
Nachdem der Kreisligist SV Windhagen in der zweiten Januarwoche einen 4:0 Sieg in der 2.Runde über den TTK Turnhout feiern konnte, steht die 3.Runde des Intercups nun kurz bevor. Am Samstag, 21.März, erwartet eine ganze Gemeinde den österreichischen Bundesligsten des UTTC Oberwart in der heimischen Dreifeldhalle. Die Mannschaft, die aktuell Tabellenplatz 6 der 1.österreichischen Liga belegt, ist keine Unbekannte im Intercup. In den letzten fünf Jahren konnte die Mannschaft um den Topspieler Zoltan Zoltan vier Mal das Final Four des Intercup erreichen, das Endspielturner, in dem die besten vier Mannschaften des Turniers den Sieger bestimmten.

„Natürlich sind wir als SV Windhagen der krasse Außenseiter, was man aber an einem sehr guten Tag mit großartiger Unterstützung vieler Fans erreichen kann, haben wir in der ersten Runde gesehen. Es ist einfach unglaublich, vor weniger als 5 Jahren gab es nur eine einzige Jugendmannschaft und nun kämpft unser SV Windhagen gegen internationale Topspieler der Tischtennisszene um den Einzug ins Viertelfinale eines europäischen Pokalwettbewerbs. Ich hätte damals jeden, der mir diese Geschichte erzählt hätte, für verrückt gehalten“ gibt Daniel Wichmann zu.

Zum Showdown „David gegen Goliath“ kommt es am 21. März zur Prime-Time um 19:30 Uhr. Ab 19 Uhr sind die Pforten der Dreifeldhalle für Zuschauer geöffnet, natürlich bei freiem Eintritt. Die Abteilung Tischtennis des SV Windhagen sorgt neben der sportlichen Unterhaltung bestens für die Verpflegung aller Zuschauer und Teilnehmer an diesem Abend.


Mit der Unterstützung des ganzen Dorfes und einer ganzen Tischtennisregion hoffen wir nach der Sensation der ersten Runde auf das Wunder in Runde 3, getreu dem Motto „der Pokal hat seine eigenen Gesetze“.

 

Wichtiger Sieg für fünfte Herren, zweite Herren scheidet aus dem Pokal aus.

Spielbericht KW 7/8

Die Spielwoche begann am Dienstag mit einem Auswärtsspiel für die fünfte Herren in Erpel: Mit dem dortigen 8:4-Auswärtssieg konnte man nun vorübergehend die rote Laterne der 3.Kreisklasse abgeben und auf Platz 8 vorrücken.

Für den Mittwochabend stand nun das vereinsinterne Ü40-Duell zwischen der ersten und zweiten Mannschaft an (Korrektur zu dem Spielbericht zur KW 7/8: Dort war fälschlicherweise von einem Spiel in der Ü40-Konkurrenz die Rede. Gespielt haben die Ü50-Senioren): Erwartungsgemäß konnte sich die erste Mannschaft dort mit einem Sieg durchsetzen. Ein 4:0 stand schlussendlich auf dem Spielbogen.

Freitagabends standen drei Heimspiel auf dem Plan: Die dritte Herren konnten dort gegen die Gäste der SG Epgert-Obersteinebach-Krunkel einen klaren 8:1-Erfolg verzeichnen. Damit festigte man den Relegationsplatz in der 2.Kreisklasse und konnte den Abstand zur Ligakonkurrenz weiter ausbauen.

Dagegen musste sich die siebte Herren zu Hause den Gästen der TTG Vallendar/Urbar mit 0:8 deutlich geschlagen geben.  

Weitaus knapper verlief das Spiel zwischen der sechsten Herren und dem Vfl Neuwied III: Dort konnte man noch nach einem 5:6-Rückstand einen 8:6-Erfolg erkämpfen.

Am Samstagmorgen sollte für die zweite und dritte Jugend Heim gegen die Gäste aus Adenau bzw. aus Maischeid gehen: Dabei konnte die dritte Jugend einen klaren 7:1-Sieg verbuchen. Sie steht damit momentan auf einem guten zweiten Platz in der 2.Kreisklasse.

Die zweite Jugend konnte gegen die starken Gäste aus Adenau, die nur mit drei anstatt vier Spielern angetreten waren, noch ein 7:7-Unentschieden erringen. Am Abend des selbigen Tages empfing die erste Herren die Zweitvertretung des TTC Rheinbrohls zu Hause: Erwartungsgemäß setzte man sich in dem Duell mit einem klaren 9:1-Sieg durch.

Dagegen musste sich die zweite Herren im parallel laufenden Pokalspiel gegen die Gäste aus Feldkirchen im Viertelfinale des Herren C Pokals aus dem Pokalwettbewerb verabschieden: Unterm Strich stand eine 1:4-Niederlage, wobei es in den Einzelspielen um weiten knapper zuging, als man bei dem Endergebnis vermuten mag.

Die nächste Spielwoche startet mit dem auf diese Woche verlegten Spiel der vierten Herren gegen den TTC St.Georg-Gladbach IV.
Der Freitag bringt zudem jeweils drei Heimspiele und Auswärtsspiele für den SV Windhagen. Am Wochenende selbst stehen insgesamt vier weitere Spiele an.

 

Siege für die erste, dritte und vierte Herren.
Spielbericht KW 7/8

weitere Bilder ...

Nachdem sich die Tischtennisabteilung mit dem vereinsinternen Ü40-Duell zwischen der ersten und zweiten Mannschaft, welches 4:1 zugunsten der ersten Mannschaft ausging, in die Karnevalszeit verabschiedete, startete man nun wieder mit vier Spielen am Freitag in den regulären Spielbetrieb:

In der heimischen Dreifeldhalle konnten sowohl die dritte als auch die vierte Herren Heimsiege einfahren. So verbuchte die dritte Herren gegen den Gast aus Ockenfels einen klaren 8:2-Sieg, während der Sieg der vierten Herren gegen den SV Rheinbreitbach mit 8:5 weitaus knapper war.

Hingegen musste die zweite Mannschaft im Ü50-Wettbewerb sich mit 0:4 klar den Gastgebern der TTG Vallendar/Urbar geschlagen geben.

Im zweiten Auswärtsspiel des Freitagabends ging es für die zweite Herren gegen den TV Feldkirchen IV: In einem spannenden Spiel trennten sich die beiden Kontrahenten schlussendlich 7:7-Unentschieden.

Am darauf folgenden Samstag musste die zweite Jugend auswärts gegen die TuS Kehrig antreten. Obwohl ersatzgeschwächt, konnte man dem Gastgeber einige Punkte abnehmen. Trotzdem stand am Ende leider nur eine 4:8-Niederlage auf dem Spielbogen.

Auch die dritte Jugend spielte auswärts: Gegen den Gastgeber SV Rheinbreitbach musste man sich nach einer starken Mannschaftsleistung jedoch knapp mit einer 5:7 – Niederlage begnügen.

Am Abend des gleichen Tages sollte die erste Herren im Auswärtsspiel gegen den TV Feldkirchen III noch einmal mit einem klaren 9:2-Sieg ihre unangefochtene Tabellenführung untermauern.

Für den Sonntag standen noch einmal drei Spiele auf dem Plan: Die dritte Herren musste sich dabei auswärts im Viertelfinale des Herren D Pokals gegen den starken Gastgeber DJK Blau-Weiß Asterstein deutlich mit 1:4 geschlagen geben und schied somit aus dem Pokalwettbewerb aus.

Für die erste Jugend ging es am Sonntag zum Doppelspieltag der 2.Rheinlandliga nach Ockenfels: Im ersten der beiden Spiele musste man nach einer guten Mannschaftsleistung gegen den TTC Wirges III eine knappe 5:8-Niederlage hinnehmen. Auch im zweiten Spiel gegen den Vfl Kirchen konnte die erste Jugend ihre gute Leistung aus dem ersten Spiel abrufen, auch wenn mit der 2:8-Niederlage ein relativ deutliches Ergebnis auf dem Spielbogen stand. Mit etwas mehr Glück hätte man dem Gegner noch einzelne Punkte abknöpfen können.

Auch die nächste Woche bietet wieder viele Tischtennisbegegnungen: Für die vierte Herren geht es bereits am Mittwoch gegen einen starken Gegner aus St.Georg-Gladbach um den Aufstieg. Am Samstagabend kann die zweite Herren zudem in der eigenen Halle den Einzug in die Finalrunde des Herren C Pokals  schaffen. Insgesamt stehen zehn Begegnungen auf dem Plan.

Spielwoche KW 6
Zweite Jugend im Pokalhalbfinale, Erste Jugend mit solidem Start in die Rückrunde.

weitere Bilder ...
Am Dienstag der vergangenen Woche standen die ersten der insgesamt zehn Spiele an, die in dieser Woche noch stattfinden sollten: Leider musste sich die fünfte Herren auswärts gegen den Tabellenletzten Leubsdorf knapp mit 5:8 geschlagen geben, womit sie leider die rote Laterne der Liga übernimmt. Gleichzeitig spielte in einem vereinsinternen Duell die sechste Mannschaft gegen die siebte Mannschaft. In diesem ging die sechste Mannschaft erwartungsgemäß als Sieger hervor, mit 8:5 zeugt das Endergebnis jedoch von einer knappen Angelegenheit.

Am Freitag standen drei Heimspiele auf dem Plan: Die zweite Herren festigte mit einem klaren 8:2-Sieg gegen die Zweitvertretung des VFL Waldbreitbach den Relegationsplatz in der 1.Kreisklasse. Hingegen mussten sich die sechsten Herren im Duell mit den Gästen aus Asbach mit 3:8 geschlagen geben. Dafür konnten die siebten Herren, ebenfalls wie die sechsten Herren in der 4.Kreisklasse vertreten, gegen den Vfl Neuwied III einen 8:4-Sieg vorweisen.

Am darauf folgenden Samstag kämpfte die zweite Jugend um den Einzug in das Halbfinale des Jugendpokals B. Sie konnte dabei mit einem glatten 4:0-Sieg gegen den TTC Ockenfels II glänzen. Der Einzug der Zweiten Jugend in das Pokalhalbfinale bedeutet gleichzeitig die Teilnahme an dem Pokalfinaltag in Windhagen am 20.3.2015, an dem sowohl das Halbfinale als auch das Finale ausgetragen werden. Das zweite Jugendspiel am Samstagmorgen bestritt die Dritte Jugend gegen die Gäste aus Erpel: In einem knappen Spiel, wo der Spielverlauf erst zu Gunsten des SV Windhagens, dann zu Gunsten des TTC Grün-Weiß Erpel verlief stand am Ende ein leistungsgerechtes 6:6–Unentschieden auf dem Papier. Am Abend des selbigen Tages empfingen die Ersten Herren ebenfalls Gäste aus Erpel. Dieses Spiel ging jedoch weitaus klarer aus. Mit einem deutlichen 9:1-Erfolg konnte man seiner Favoritenrolle gerecht werden.

Am Sonntagmorgen hieß es für die Erste Jugend, sich in der Rückrunde der 2.Rheinlandliga wieder aufs Neue zu beweisen. Im ersten der insgesamt zwei Auswärtsspiele musste man noch eine klare 2:8-Niederlage gegen die TTG Kalenborn-Altenahr hinnehmen. Jedoch zeigte man im darauf folgenden Spiel gegen die Zweitvertretung des Gastgebers, dass man durchaus leistungstechnisch in der Liga mithalten kann. In einem hart umkämpften Spiel stand am Ende ein knapper 8:6-Sieg auf der Habenseite. Anzumerken ist dabei, dass die Mannschaft beide Male ersatzgeschwächt antreten musste.

In der nächsten Woche findet am Dienstag zuletzt das vereinsinterne Duell im Ü50-Wettbewerb zwischen der Ersten Mannschaft und der Zweiten Mannschaft statt, womit man sich dann in die spielfreie Karnevalszeit verabschiedet.

Am Freitag nach Karneval (20.2) startet man mit fünf Spielen, davon zwei Heimspielen. Am Sonntag findet für die Erste Jugend daheim der zweite Spieltag statt, an dem zwei Spiele anstehen.
 
Zweite und dritte Herren mit knappen, aber wichtigen Siegen, Fünfte verpasst Unentschieden.

weitere Bilder ...
Freitagnachmittags startete die dritte Jugend auswärts gegen den TV Anhausen-Meinborn. Unsere Jüngsten  konnten dort mit einem glatten 7:0 – Sieg die Heimreise antreten. Mit dem zweiten Sieg in Serie setzt man sich damit an die Tabellenführung.

Am Abend standen ganze drei Spiele in der heimischen Dreifeldhalle an: Die vierte Herren konnte zu Hause einen ungefährdeten 8:1 - Erfolg gegen den SV Leubsdorf einfahren.

Das dazu parallel laufende Spiel zwischen der zweiten Herren und den Gästen aus Horhausen schien zunächst einen ähnlich klaren Verlauf anzunehmen. Man führte bereits mit 7:1 und benötigte nur noch einen Punkt zum Sieg. Doch wie zuvor die Zweite im bisherigen Spielverlauf in den  knappen Spielen die Oberhand gewinnen konnte, so gingen nun auch vermehrt knappe Spiele an den Kontrahenten.  Die TuS Horhausen kam bis an ein 7:6 heran bis endlich Fabian Henseler gegen die gegnerische Nummer 2 das Spiel für den SV Windhagen entscheiden konnte. Dieser Sieg gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten beschert der zweiten Herren  aktuell den Relegationsplatz in der 1.Kreisklasse.

Auf der anderen Seite der Halle kämpften die fünften Herren bis zum Schluss gegen den Vfl Waldbreitbach um ein Unentschieden. Man lag schon 3:6 zurück, bevor man sich wieder auf ein 6:7 herankämpfte. Erst mit dem letzten Spiel musste man sich mit 6:8 geschlagen geben.

Auch am darauf folgenden Samstag sollte es ähnlich knapp zugehen: Die dritte Herren spielte gegen die erste Mannschaft des SV Leubsdorf. Nach gutem Start kam auch langsam der Gast aus Leubsdorf auf Hochtouren. Die beiden Mannschaften konnten abwechselnd Punkte für sich verbuchen, bis am Ende Ersatzmann Thomas Ravenstein mit einer starken Leistung gegen die gegnerische Nummer 2 den knappen 8:6 – Sieg nach Hause holen konnte, womit der Relegationsplatz der dritten Herren auch weiterhin erfolgreich behauptet werden kann. Gleichzeitig spielte auch die erste Herrenmannschaft des SV Windhagen gegen die Gäste der SG Weißenthurm-Kettig: Obwohl leicht ersatzgeschwächt konnte man einen klaren 9:2 – Heimsieg einfahren. Somit konnte man den Abstand zur Ligakonkurrenz weiter ausbauen.

Zuletzt startete die zweite Jugend am Sonntag mit ihrem ersten Spiel in der Bezirksliga. Gegen den TTC Karla unterlag man mit 2:8. Dies sollte  jedoch nicht als Maßstab für zukünftige Spiele sein, zumal man hier, obwohl man ersatzgeschwächt antrat, gut mithalten konnte.

Auch die nächste Woche bietet in Windhagen Tischtennis vom Allerfeinsten: Ganze acht Heimspiele auf drei Tage verteilt werden stattfinden. Zudem startet unsere erste Jugend in die Rückrunde der 2.Rheinlandliga. Auswärts stehen dort zwei Spiele gegen die TTG Kalenborn/Altenahr  und ihre Zweitvertretung an.

Fr.

30.01.15

17:00  

2.KK J

TV Anhausen-M.

SV Windhagen III 

0:7

 

 

20:00  

1.KK H

SV Windhagen II

TuS Horhausen 

8:6

 

 

20:00  

3.KK H

SV Windhagen V

VfL Waldbreitbach III 

6:8

 

 

20:00  

3.KK H

SV Windhagen IV

SV Leubsdorf II 

8:1

Sa.

31.01.15

18:30  

2.KK H

SV Windhagen III

SV Leubsdorf 

8:6

 

 

18:30  

KL H

SV Windhagen

SG Weißenth.-K. II 

9:2

So.

01.02.15

13:00  

1.BZL  J

TTC Karla

SV Windhagen II 

8:2

Di.

03.02.15

20:00

3.KK H

SV Leubsdorf II

SV Windhagen V 

 

 

20:30

4.KK H

SV Windhagen VI

SV Windhagen VII 

Fr.

06.02.15

20:00

4.KK H

SV Windhagen VI

TTF Asbacher Land V 

 

 

20:00

1.KK H

SV Windhagen II

VfL Waldbreitbach II 

 

 

20:00 

4.KK H

SV Windhagen VII

VfL Neuwied III 

Sa.

07.02.15

10:30

2.KK J

SV Windhagen III

TTC Grün-Weiss Erpel 

 

 

10:30

Jgd-P. B

SV Windhagen II

TTC Ockenfels II 

 

 

10:30

1.BZL J

SV Windhagen II

TSG Urbach-Dernbach 

 

 

18:30

KL H

SV Windhagen

TTC Grün-Weiss Erpel 

So.

08.02.15

11:00

2.RLL J

TTG Kalenborn/A.

SV Windhagen 

 

 

13:00

2.RLL J

TTG Kalenborn/Altenahr II

SV Windhagen 

Tischtennis - Rheinlandmeisterschaften: 2 Titel und einen Vize für Windhagen.

weitere Bilder ...

Neben dem geregelten Meisterschafts- und Pokalbetrieb fanden zu Beginn des neuen Jahres wieder die Verbandseinzel-meisterschaften (VEM) des Rheinlandes statt.

Am zweiten Wochenende im Januar reiste Andre Ertl, zu den VEM Rheinland der Senioren nach Engers, um die Fahne des SVW in der Ü50-Konkurrenz hochzuhalten. In den Einzelkämpfen erreichte er mit einer Bilanz von 3:1 – Spielen in der Gruppe den zweiten Platz und stand im Viertelfinale. Dort war gegen den späteren Sieger Frank Best Schluss. In der Doppel-Konkurrenz stellte er mit seinem Widersacher in der Gruppe, Thomas Schlangen, ein schlagkräftiges Doppel auf die Beine und sie gewannen durch 3 Siege in der K.O. – Runde den Titel des Rheinlandmeisters in der Ü50 – Doppelkonkurrenz.

Am Wochenende darauf fuhren die 4 Akteure des SV Windhagen zu den VEM nach Mülheim-Kärlich, die sich bei den Regionsmeisterschaften im November in St. Katharinen qualifizieren konnten. Die Herren D – Konkurrenz (0 – 1500 TTR-Punkte) endete für Fabian Henseler am Samstagmorgen schon in der Gruppe mit einer Bilanz von 2:2. Am Sonntag bestritten die weiteren 3 Akteure in 3 verschiedenen Klassen ihre Spiele. Hier erreichten in der Herren E – Konkurrenz (0 – 1350 TTR-Punkte) Thomas Ravenstein und Jan Hendrik Hennerici jeweils mit einer Bilanz von 2:1 – Siegen die K.O. – Runde und gewannen beide ihr Achtelfinale. Im Viertelfinale war dann für Thomas nach großem Kampf und fünf knappen Sätzen Schluss, während Jan Hendrik mit weiteren 2 Siegen, mit einer Verletzung am Knie angeschlagen, ins Finale stürmte. Dieser Finaleinzug steht sinnbildlich für die Entwicklung, die der Windhagener Akteur seit ca. einem Jahr nimmt. Sein Gruppengegner, Eugen Schumacher, der ihn in der Gruppe mit 3:2 Sätzen schlug, war dann im Finale leider eine Nummer zu groß für ihn. Auch bedingt durch seine Verletzung verlor Jan Hendrik, jedoch gewann er an diesem Tag den Vize-Rheinlandmeistertitel für sich und den SV Windhagen.

Kevin Braatz trat sowohl in der Herren A – Konkurrenz (offene Klasse) als auch in der Mixed – Konkurenz mit Alexandra Schumacher von der ASG Altenkirchen an. Die A-Klasse beendete er nach der Gruppe mit einer Gruppenbilanz von 1:2. In der Mixed-Klasse setzte er sich in einer starken Konkurrenz im Finale mit 2:1 durch und wurde so mit seiner Partnerin Mixed – Rheinlandmeister. Allen Teilnehmern und Siegern einen herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg in der Meisterschaft und im Pokal.

Am kommenden Wochenende ist in der Windhagener Halle wieder volles Programm mit spannenden Spielen. Freitag finden 3 Heimspiele statt, darunter das Top-Spiel der ersten Kreisklasse: SVW II gegen Horhausen. Samstagabend spielen um 18.30 Uhr die erste und dritte Herrenmannschaft.

 
Tischtennis: Klare Siege für erste und dritte Mannschaft, Dämpfer für die Vierte im Aufstiegskampf,  3.Jugend startet mit Heimsieg in die Rückrunde.

weitere Bilder ...
Die Woche begann für die Windhagener Tischtennisabteilung am Donnerstag mit einem Lokalderby gegen das benachbarte Asbach. In dieser Begegnung musste sich die fünfte Mannschaft deutlich mit 8:1 geschlagen geben. Mit etwas mehr Glück in den fünften Sätzen der verschiedenen Einzelspiele hätte man noch das ein oder andere Spiel für sich entscheiden können.

Am Freitag ging es für die erste und vierte Mannschaft auswärts gegen Maischeid bzw. Ockenfels: Die erste Mannschaft konnte dabei gegen die Zweitvertretung des TTC Maischeids mit einem glatten 9:0 glänzen. Unangefochten steht sie damit weiterhin auf Platz 1 der Tabelle.

Hingegen musste die vierte Mannschaft einen Rückschlag im Spitzenspiel der 3.Kreisklasse hinnehmen: Gegen den Tabellenführer aus Ockenfels verlor man relativ klar mit 8:3. Damit ist man in den nächsten Spielen nun unter Zugzwang. Nichtsdestotrotz ist man trotz dieser Niederlage auf Platz 4 der Tabelle, punktgleich mit dem Drittplazierten aus St.-Katharinen, die TTG-Linzer-Höhe, und damit immer noch in einer aussichtsreichen Position für den Kampf um den Relegationsplatz.

Daheim konnte die dritte Mannschaft einen klaren 8:0-Sieg gegen den Vfl Oberbieber III einfahren. Dies bedeutet  nach momentanem Stand den 2.Platz in der Tabelle und damit die Relegation.

Am Samstag startete auch noch die 3.Jugend in die Rückrunde. Gegen die Gäste der SG Epgert-Obersteinebach-Krunkel konnte man einen 7:2 Heimerfolg verzeichnen.
 
Tischtennis: Zweite Herren mit zwei Siegen in der Liga, Vierte im Pokalviertelfinale.

Für die zweite Mannschaft ging es am Mittwoch gegen die Zweitvertretung von St. Georg-Gladbach. Dort konnte man einen lupenreinen 8:0 Auswärtssieg einfahren. Tags darauf war die Mannschaft um Neuzugang Alexander Pütz beim Lokalrivalen in Asbach zu Gast, wo man mit einem 8:4 Sieg weiter seine kleine Chance auf den Aufstieg wahren konnte.

Am gleichen Tag musste sich die fünfte Mannschaft aus dem Pokalwettbewerb verabschieden. Gegen eine starke Mannschaft des VfL Oberbieber hieß es am Ende 0:4, wobei es in den Einzelspielen zum Teil deutlich knapper zuging, als man vermuten mag.

Am Freitag standen drei Heimspiele an. Während sich im abteilungsinternen Duell die vierte Mannschaft gegen die fünfte Mannschaft mit einem 8:1 Sieg durchsetzen konnte, nahmen die beiden weiteren Spiele einen weitaus knapperen Verlauf an: Die dritte Mannschaft musste sich nach langem Kampf knapp dem Tabellenführer aus Bad Hönningen mit 6:8 geschlagen geben, verbleibt aber trotz dieser Niederlage in einer guten Ausgangslage um den Relegationsplatz. Erfreulicherweise konnte die siebte Mannschaft zu Rückrundenstart ein Unentschieden gegen die SG Epgert-Krunkel herausholen, bei welchem vor allem Dingen das vordere Paarkreuz mit Martin Schupp und Achim Lotz mit jeweils drei Einzelsiegen und gewonnenem Doppel hervorstachen.

Am Samstag ging es für die vierte Mannschaft für das Pokalachtelfinale nach Kettig, wo man sich mit einem knappen 4:3 für das Viertelfinale des Herren D Pokals qualifizieren konnte. Neben der Vierten ist auch noch weiterhin die dritte Mannschaft im D Pokal vertreten. Im Herren C Pokal sind zudem noch die erste sowie zweite Herrenmannschaft im Rennen.

Für die kommende Woche stehen 7 Spiele auf dem Plan, darunter das Top-Spiel der dritten Kreisklasse zwischen Ockenfels und der vierten Herrenmannschaft. Die zweite Jugend beginnt außerdem am Freitagabend ihr Abenteuer Bezirksliga.
 
Der SV Windhagen bekommt sein Traumlos…
… und das vor heimischer Kulisse!

weitere Bilder ...
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel… nur eine Nacht blieb dem SV Windhagen Zeit, den 4:0 Sieg in der 2.Runde über den TTK Turnhout zu feiern. Bereits am darauffolgenden Montagnachmittag wurde die 3.Runde des Intercups ausgelost. Und siehe da, der SV Eintracht Windhagen bekommt ein absolutes Hammerlos. Die ganze Gemeinde darf sich auf den österreichischen Bundesligsten des UTTC Oberwart freuen.

Oberwart liegt südöstlich von Wien (Entfernung: ca. 1.000km) und damit nahe der ungarischen Grenze. Nicht verwunderlich, dass die Mannschaft des UTTC Oberwart, die aktuell Tabellenplatz 6 der 1.österreichischen Liga belegt, mit einem der Topspieler Österreichs und zwei Topspielern aus Ungarn besetzt ist. Ihre Nummer 1 Zoltan Zoltan (HUN) belegt aktuell Platz 17 der österreichischen Spielerrangliste, die Nummer 3 Michael Buganyi (AUT) belegt Platz 30. Schätzungen aus Tischtenniskreisen lassen darauf schließen, dass wir in Windhagen Profispieler aus den Top 250 der Welt zu sehen bekommen werden.
Ein Vergleich zum Gegner der ersten Runde zeigt die Favoritenrolle des Bundesligisten auf. Der österreichische Zweitligist der mit vereinten Kräften knapp 4:3 bezwungen werden könnte, rangiert mit seinen Topspielern Halmai und Gyuris auf Platz 70 – 80 der österreichischen Rangliste. Somit ist neben der höheren Spielklasse der Mannschaft, auch die nochmal höhere Klasse der Einzelspieler deutlich sichtbar.

„Natürlich sind wir als SV Windhagen der krasse Außenseiter, was man aber an einem sehr guten Tag mit großartiger Unterstützung vieler Fans erreichen kann, haben wir in der ersten Runde gesehen. Es ist einfach unglaublich, vor weniger als 5 Jahren gab es nur eine einzige Jugendmannschaft und nun kämpft unser SV Windhagen gegen internationale Topspieler der Tischtennisszene um den Einzug ins Viertelfinale eines europäischen Pokalwettbewerbs. Ich hätte damals jeden, der mir diese Geschichte erzählt hätte, für verrückt gehalten“ gibt Daniel Wichmann zu.

Aktuell wird das Spiel zwischen beiden Vereinen terminiert, sehr wahrscheinlich wird es wieder zum Showdown zur Prime-Time an einem Samstagabend kommen. Der Eintritt wird wieder frei sein. Sobald der genaue Termin feststeht, folgen weitere Informationen.

Mit der Unterstützung des ganzen Dorfes und einer ganzen Tischtennisregion hoffen wir nach der Sensation der ersten Runde auf das Wunder in Runde 3, getreu dem Motto „der Pokal hat seine eigenen Gesetze“.
 
Tischtennis Inter Cup: SV Windhagen mit Auswärtssieg in Turnhout – Belgien.

 

 
weitere Bilder ...  
Am Sonntag, den 11.01.2015, spielten unsere Männer um InterCup-Kapitän Kevin Braatz in der zweiten Runde des Europapokal in Turnhout – Belgien.

Für das Spiel gegen den Drittligisten fuhren insgesamt 60 Windhagener Fans in die kleine Stadt in der Nähe von Antwerpen und erlebten nach dem sensationellen Sieg in der ersten Runde eine weitere Sensation.

Nachdem schon Sebastian, Kevin und Daniel ihre Einzel gewonnen hatten, machten Daniel und Sebastian mit einem 3:0 Sieg im Doppel den 4:0 Auswärtssieg perfekt und stehen nun in der Runde der letzten 16. Gratulation an unsere Sieger.
http://www.tt-intercup.at/index_d.html

Dritte Herrenmannschaft im Pokal-Viertelfinale, erste und vierte Herren mit Siegen.

Ein neues Jahr mit unveränderter Ausgangsstellung, die Tischtennismannschaften des SV Windhagen sind wie jedes Jahr gewillt ihren Gegner stets Probleme zu bereiten und Siege einzufahren. Die kurze Winterpause wurde für eine schöne Weihnachtsfeier und zur Regeneration genutzt. Zum Abschluss des letzten Jahres wurde dann auch die erste Abteilungszeitschrift vorgestellt und ist für jeden Interessenten bei den Akteuren der Abteilung abzuholen.

Sportlich ging es in der ersten Spielwoche direkt mit 7 Spielen los. Den Anfang machte die dritte Herrenmannschaft Montagabend in Epgert mit einem 4:0 Erfolg im Herren D-Pokal Achtelfinale.

Dienstagabend kam die Ü50-Mannschaft des TV Mülhofen in die Windhagener Halle um gegen beide Windhagener Ü50-Mannschaften zu spielen. Beide Spiele wurden deutlich entschieden, die erste Ü50-Herren erspielte sich einen 4:1 – Sieg, die zweite Ü50 verlor 0:4.

Mittwochabend fuhr die erste Ü40-Mannschaft nach Gladbach, um den ersten Sieg in der diesjährigen Staffel zu erringen. In einer spannenden und ausgeglichenen Partie setzten sich die Windhagener Akteure mit 4:1 durch.

Freitagabend standen dann insgesamt 3 Auswärtsspiele an. Die erste Herrenmannschaft schlug die erste Mannschaft des VfL Neuwied klar mit 9:1. Die vierte Herrenmannschaft holte im neuen Jahr den ersten Auswärtssieg in Waldbreitbach mit 8:3. Die fünfte Herrenmannschaft blieb gegen die zweite Mannschaft der Linzer Höhe leider ohne Punkt. Mit 2:8 musste man hier die Heimreise antreten.

Das große Highlight des neuen Jahres 2015 findet morgen (Sonntagmittag, 11.01.) in Belgien – Turnhout statt. Nach dem sensationellen Coup in der ersten Runde kommt es in der zweiten Runde des Tischtennis-Intercups zum Duell unserer ersten Mannschaft um Kevin Braatz mit dem Drittligisten vom TTK Turnhout aus Belgien. Ein Fanbus mit ca. 50 Supportern fährt um 9 Uhr in Windhagen los, um unsere drei Akteure lautstark zu unterstützen. Dieses Spiel wurde in der regionalen Zeitung im Raum Antwerpen als das „Top-Event“ dieses Wochenendes ausgeschrieben und es werden über 200 Zuschauer erwartet, ein Highlight auf höchstem Niveau für unsere noch junge Abteilung.

Erfolgreiches Jahr 2014 geht für die Abteilung Tischtennis in die wohlverdiente Weihnachtspaus.

 

Wie schnell doch die Zeit vergeht. Wieder ist ein Jahr vorbei und die besinnlichen Weihnachtstage stehen vor der Tür. Zeit, um auf das Jahr 2014 persönlich wie sportlich zurückzublicken.

Im fünften Jahr seit Bestehen der Abteilung wurden wieder einige Erfolge über das gesamte Kalenderjahr gefeiert. Die ersten drei Herrenmannschaften konnten sich am Ende der Saison 2013/2014 über einen Aufstieg in die nächsthöhere Klasse freuen und die zweite Jugendmannschaft konnte sich im Endspurt des Jahres noch den Staffelsieg in der Kreisliga Jugend sichern und spielt im neuen Jahr in der 1. Bezirksliga. Für ein weiteres Highlight, ein historisches noch dazu in Windhagen, sorgten drei Windhagener Akteure im Oktober höchstpersönlich. Im ersten Europapokalspiel einer Windhagener Tischtennis-Mannschaft wurde der Zweitligist aus Österreich, der TTC Kuchl, mit 4:3 besiegt und so geht es im Januar des neuen Jahres zur zweiten Runde des Inter-Cup nach Belgien. Als ein großer Erfolg ist hier auch die Entwicklung der sechs Neuzugänge zu werten, die sich toll in die Abteilung eingefügt haben und nach einem knappen halben Jahr mit ihren Ideen und guter Laune in das Vereinsleben integrieren.

Neben diesen sportlichen Erfolgen konnte die Abteilung durch ihre prestigeträchtigen vierten Windhagen Open wieder über 100 Teilnehmer aus der ganzen Region an die Platte locken. Als Ausrichter der Regionspokalfinalspiele im April und des TTVR-TOP 12 Turnieres im September begrüßte der SVW außerdem viele weitere Spieler, Funktionäre des TT-Verbandes Rheinland und Besucher aus der Region um Windhagen, um wieder einmal hochklassigen und interessanten Partien beizuwohnen. Zu Weihnachten gibt es in der Abteilung ebenfalls noch eine Neuerung. Die erste Abteilungszeitschrift Tischtennis, in der die Teams und Spieler vorgestellt werden und ein Blick auf die kurze Historie der Abteilung mitsamt der Erfolge und Entwicklung der Windhagen Open geworfen wird, erscheint noch vor Weihnachten und ein Exemplar kann bei allen Abteilungsfunktionären erfragt werden.

Zusätzlich gibt es 2015 wieder interessante Termine, die sich Tischtennis-Interessierte um Windhagen nicht entgehen lassen dürfen. Am 21.3.2015 finden die Regionspokalfinalspiele der Mannschaften aus Koblenz und Neuwied in Windhagen statt und es besteht zum jetzigen Zeitpunkt große Hoffnung, dass einige Windhagener Teams den Sprung ins Halbfinale schaffen und damit an den Finalspielen teilnehmen können. Das weitere, mit Spannung erwartete Event, sind die Jubiläums-Windhagen Open an Pfingsten im Mai. Dort erwartet jeden Teilnehmer und Zuschauer eine Überraschung, die sich die Verantwortlichen wieder für die Besucher ausgedacht haben.

Jetzt sei allen Abteilungs- und Vereinsmitgliedern und deren Angehörige, Zuschauer und Interessierte Tischtennisfans der Region um Windhagen zu wünschen, dass sie ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreis der Liebsten feiern können, um gesund und mit neuer Kraft und Motivation in das neue Jahr zu starten.

Ein ganzes Dorf reist durch Europa…

…diesmal geht es ins benachbarte Belgien, in die Nähe von Antwerpen.

2.Runde des TT-Intercup
TTK Turnhout – SV Eintracht Windhagen am 11.01.2015 um 14:00 Uhr

Das Jahr 2015 beginnt für die Tischtennisabteilung des SV Windhagen mit einem absoluten Highlight. Bereits am zweiten Wochenende, am Sonntag, den 11.01.2015 spielt der SV Windhagen um 14:00 Uhr beim belgischen Dritt-Ligisten TTK Turnhout in der 2.Runde des Tischtennis-Intercups. Nach dem sensationellen 4:3 Sieg gegen den österreichischen Zweitligisten TTC Raiffeisen Kuchl (Link) hofft der ganze Verein auf einen weiteren Coup unseres Teams um Intercup-Kapitän Kevin Braatz.

 

Der Gegner aus der Nähe von Antwerpen ist perfekt in den Wettbewerb gestartet. In der ersten Runde wurde der Turn- und Rasensportverein Bremen auswärts mit 4:0 abgefertigt. Dem Ergebnis und der Ligen Einteilung zu Folge, gehen wir als Kreisligist sicherlich als Außenseiter in die Partie. Nichts desto trotz blickt das junge Team positiv auf die Partie und hofft mit dem Selbstvertrauen aus der 1.Runde, einer guten Vorbereitung und den eigenen Fans den Einzug in Runde 3 schaffen zu können.

 

Gemeinsame Anreise mit dem Fanbus: bis zum 7.Dezember melden!

Der SV Windhagen hat einen Reisebus, der Platz für 50 Personen findet, organisiert. Für 15€ pro Person fährt der Bus am Sonntagmorgen um 9:00Uhr in Windhagen am Forum ab und ist am Abend um ca. 22:00Uhr wieder zurück. Alle die mit dem Bus anreisen möchten, sollen sich bitte bis zum Sonntag, den 7.Dezember 2014 bei Daniel Wichmann (daniel-wichmann@gmx.de oder 0151-22658865) unter Angabe der Personenzahl und Kontaktdaten melden. Wenn die Mindestanzahl an Reisenden nicht erreicht wird, organisiert die Tischtennisabteilung die Fahrt in Privat PKW’s.    

 

Wir brauchen eure Unterstützung!

Die gesamte Tischtennisabteilung freut sich auf die 2.Runde des Wettbewerbs und braucht die Unterstützung jedes Einzelnen, damit die Sensation weiterlebt und die Runde der letzten 16 erreicht werden kann. Dort stoßen die absoluten Top-Mannschaften, unter anderem der deutsche Bundesligist POST SV Mühlhausen, zum verbleibenden Teilnehmerfeld.

 

Adresse

Domein FRAC - Slachthuistraat 13C – 2300 Turnhout

 

Weitere Informationen

www.ttkturnhout.be

Tischtennis: Zweite Jugend vor Staffelsieg, Erste Mannschaft im Pokal-Viertelfinale.


Tischtennis: Zweite gewinnt im Pokal.

weitere Bilder ...
Noch 13 Spiele in 14 Tagen haben die Teams der Abteilung Tischtennis zu absolvieren und in dieser Woche standen 9 davon an. Es ging darum einen schönen Jahresabschluss in der Liga zu erspielen und sich in die verdiente Winterpause zu verabschieden.

Dienstagabend kamen die Ü50-Senioren der TTG Vallendar / Urbar nach Windhagen um gegen unsere Ü50-Herren anzutreten. Eine knappe Partie endete hier 4:2 für Windhagen, in der André Ertl mit 2 gewonnenen Einzeln und gemeinsam mit Jürgen Seifert im Doppel gut punktete.

Freitagabend waren 3 Teams auswärts unterwegs, die zweite Herren hatten das einzige Heimspiel an diesem Abend. Die Bilanz am Ende des Abends war positiv, die erste Herren und zweite Jugend gewannen ihre Spiele souverän (2. Jugend: 7:3 in Wolken; 1. Herren 9:1 in Weißenthurm), die zweite Herrenmannschaft musste sich nach mehrmaliger Führung mit einem 7:7 Unentschieden gegen Ockenfels zufrieden geben und die fünfte Herrenmannschaft verlor 0:8 in Ockenfels.

Samstag ging es für die zweite Jugend in Torney weiter. Ziel war es, sich eine gute Ausgangsposition für das entscheidende Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Asterstein zu sichern und dies gelang. Ein 7:1 Sieg bedeutet hier, dass schon ein Unentschieden am Mittwoch in Asterstein reicht, um in die Bezirksliga aufzusteigen.

Die erste Herrenmannschaft bekam es abends im Pokal mit dem Ligakonkurrenten vom VfL Neuwied zu tun. Mit einem deutlichen 4:1 Sieg ziehen unsere Herren ins Viertelfinale des Herren C-Pokals ein.

Sonntag stand für die erste Jugendmannschaft der letzte Doppelspieltag der Halbserie an. Gegen die TuS Weitefeld-Langenbach zog man mit 0:8 den kürzeren, der Gegner aus Grenzau schenkte den Windhagener kampflos den Sieg, sodass die erste Jugend mit einem Sieg und einer Niederlage am letzten Spieltag die Hinrunde beendete.

Nächste Woche stehen noch vier wichtige Spiele für die Abteilung Tischtennis an. Für das Heimspiel am Freitagabend der Ü40 hofft die Mannschaft wieder auf lautstarke Unterstützung.

Tischtennis: Zweite gewinnt im Pokal.

weitere Bilder ...
Der Dezember steht bei den Teams der Abteilung Tischtennis ganz im Zeichen „einen schönen Jahresabschluss hinbekommen“. Bis zur kurzen Weihnachtspause sind noch 22 Spiele zu absolvieren, in denen manch gute Ausgangspositionen für die Rückrunde erspielt oder verloren werden können.

Das Achtelfinale der Herren – C Pokalrunde findet dieses Jahr mit zwei Windhagener Mannschaften statt. Nachdem sich die zweite Herrenmannschaft in der ersten Runde gegen den Konkurrent aus der 1. Kreisklasse Staffel A, TV Feldkirchen, knapp durchsetzen konnte, wartete im Achtelfinale die erste Mannschaft aus Neuwied-Gladbach (Tabellendritter der 1. Kreisklasse Staffel B). Unsere Mannen spielten auswärts stark auf und absolvierten die schwierige Aufgabe deutlich mit 4:0 und stehen damit im Viertelfinale.

Für die dritte Jugend ging es am Donnerstag in der Windhagener Halle gegen die erste Mannschaft der TTF Asbacher Land. Leider musste man hier mit 2:7 den Kürzeren ziehen.

Freitagabend war die eigene Halle dann wieder komplett mit Tischtennisplatten geschmückt. Drei Heimspiele standen an, in denen zwei Mannschaften souveräne Siege einfahren konnten. Die Fünfte Herren gewann 8:1 gegen Erpel und die vierte Herren 8:2 gegen die Linzer Höhe. Die siebte Herrenmannschaft musste sich mit 0:8 gegen die TTF Asbacher Land IV geschlagen geben.

Vier weitere Spiele wurden am Samstag absolviert. Die zweite Jugend musste nach fünf Siegen in Folge die ersten Punkte beim 6:6 gegen Vallendar abgeben. Die vierte Herrenmannschaft schließt eine gute Hinrunde (8 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage) mit einem Sieg in Maischeid ab. Die erste Herrenmannschaft fuhr mit einer weiteren souveränen Vorstellung (9:0 gegen Feldkirchen) die nächsten wichtigen Punkte ein. In Rheinbreitbach hielt die zweite Herrenmannschaft gut gegen die hochklassigen Spieler dagegen, am Ende fehlten doch die Kräfte zur Sensation. Eine 4:8 Niederlage ist jedoch ein Ausrufezeichen gegen einen solch starken Gegner.

Die nächste Spielwoche steht am Dienstag mit interessanten Spielen schon wieder vor der Tür. Die zweite Herrenmannschaft hat am Freitag Ockenfels (Tabellenvierter) zu Gast, die erste Herrenmannschaft spielt Samstag im Pokal um den Einzug ins Viertelfinale und der ersten Jugend steht Sonntag wieder ein Doppelspieltag bevor. Um eine erfolgreiche Woche zu erreichen hofft die Abteilung Tischtennis wieder auf lautstarke Zuschauerunterstützung an den Spieltagen in der warmen Dreifeldhalle.

Erste Herren marschieren weiter, Dritte Herren beenden Hinrunde mit einem Sieg.

weitere Bilder ...
In der letzten Novemberwoche standen 10 Spiele für die Tischtennis-Akteure des SVW auf dem Plan. Mittwoch trat die fünfte Herrenmannschaft in Gladbach an. Hier konnte leider nichts Zählbares mitgenommen werden, Endstand 4:8.

Freitagabend fanden in der heimischen Halle drei Heimspiele statt. Die zweite Herrenmannschaft Ü40 bestritt ihr Spiel ebenfalls gegen eine Ü40-Herrenmannschaft aus Gladbach, in dem sie Wiedergutmachung für die Niederlage mittwochs zuvor leisten wollte. Ein knappes Pokalspiel endete hier mit 2:4.

Die siebte Herrenmannschaft verlor ihr Heimspiel mit 0:8. Das letzte Hinrundenspiel stand für die dritte Herrenmannschaft auf dem Programm. Gegen eine gute Mannschaft aus Rheinbreitbach mussten die Windhagener Akteure lange kämpfen, gewannen letztendlich verdient mit 8:3. Mit einer Bilanz von 8:1 stehen sie unter den besten drei Mannschaften mit einer guten Ausgangsposition für die Rückrunde.

Samstagnachmittag ging es weiter mit dem Spiel der dritten Jugend auswärts gegen Olympia Koblenz. Hier konnten unsere Jüngsten gut mithalten, verloren am Ende jedoch mit 4:7. In der vierten Kreisklasse kam es für die sechste Herrenmannschaft abends zum Duell mit der vierten Mannschaft des VfL Oberbieber. Ein interessantes Spiel endete hier 8:2 für Oberbieber. Zuhause in der Dreifeldhalle bekam es unsere erste Herrenmannschaft mit Torney/Engers zu tun und fuhr den nächsten souveränen Sieg mit 9:0 ein.


Sonntagmittag hieß es für unsere erste Jugend wieder: Doppelspieltag. Der Tabellenführer und die in derselben Klasse spielende zweite Mannschaft des TTC Wirges waren an diesem Tag zu Gast, jedoch eine Nummer zu hoch für unsere Jungs. Mit 2 Niederlagen verließen unsere Jungs betrübt die Halle.

Ab Mittwoch haben die Windhagener Teams 9 Spiele bis Samstagabend vor der Brust. Zu den Freitagsabend-, Samstagmorgen- und Samstagabendspielen sind alle Interessierten wieder herzlich eingeladen unsere Teams lautstark zu unterstützen und zu Höchstleistungen anzufeuern.

Siebte Herrenmannschaft mit erstem Erfolg, Vierte mit zwei Siegen.

weitere Bilder ...
Eine volle Spielwoche stand wieder für unsere Jugend- und Herrenmannschaften an. Mittwochabend ging es los mit dem Abteilungsduell zwischen vierter und fünfter Herrenmannschaft. Dort konnte sich die vierte Herrenmannschaft deutlich mit 8:1 durchsetzen. Am gleichen Abend konnte die siebte Herrenmannschaft in Neuwied ein klein wenig eigene Geschichte schreiben. Denn nach vielen Niederlagen zuvor gab es den ersten Sieg für die siebte Mannschaft mit 8:6. Glückwunsch an die Spieler.

Freitagabend fand in Asbach der Showdown der beiden ersten Mannschaften der jeweiligen Abteilungen statt. Das Derby wurde jedoch eine schnelle Angelegenheit und unsere erste Herrenmannschaft konnte sich deutlich mit 9:1 durchsetzen. Am gleichen Abend gewann in der heimischen Halle in Windhagen die vierte Herrenmannschaft auch ihr zweites Spiel der Woche. Ein 8:2 gegen Gladbach IV bedeutet in der Tabelle Platz 2. Die fünfte Herrenmannschaft musste sich in einem spannenden Spiel dem Tabellenvierten Asbach IV geschlagen geben.

Samstagmittag ging es für unsere Jugendmannschaften in die nächsten Meisterschaftsspiele. Die zweite Jugend konnte gegen den Tabellenzweiten mit 7:2 gewinnen und steht nun alleine an der Spitze der Kreisliga Jugend. Die dritte Jugendmannschaft konnte ihren nächsten Punkt einfahren, sie erspielten sich ein 6:6 - Unentschieden bei der TuS Rhens. Am Abend konnte die dritte Herrenmannschaft ihre Tabellenführung behalten, mit dem nächsten Sieg, ein 8:3 in Oberbieber, hat man bis auf eine Niederlage in 8 Spielen alles gewinnen können. Nun wartet nur noch ein Spiel am Freitag für die Hinrunde; ein Sieg würde hier die Herbstmeisterschaft bedeuten.

Kommende Spielwoche ist wieder einmal gespickt mit vielen und spannenden Spielen. Die erste Mannschaft bestreitet ihr nächstes Heimspiel gegen Torney/Engers Samstagabend und die erste Jugend empfängt Sonntagmittag die nächsten Hochkaräter der Rheinlandliga, diesmal in der eigenen Halle.
Ersten vier Herrenmannschaften allesamt mit Erfolgen.

weitere Bilder ...
An diesem Wochenende stand für jede Mannschaft der Abteilung Tischtennis mindestens ein Spiel an. Die erste Jugend und dritte Herrenmannschaft mussten sogar zweimal ran.

Freitagabend begann der Spieltag mit einer knappen 5:8 Auswärtsniederlage der fünften Mannschaft in Waldbreitbach. Hier stach Mirko Militz mit 3 gewonnenen Einzeln heraus.

Die zweite Herrenmannschaft konnte im Auswärtsspiel gegen den VfL Neuwied II die Niederlage von letzter Woche wieder gut machen und gewann 8:0 mit lediglich einem Satzverlust.

Das letzte Auswärtsspiel an diesem Abend hatte die siebte Herrenmannschaft in Vallendar. Eine gute Leistung wurde leider nicht belohnt, am Ende stand eine 2:8 Niederlage. In der heimischen Halle hatten an diesem Abend die dritte und sechste Herrenmannschaft gegnerische Mannschaften aus St. Katharinen und Weißenthurm zu Gast. Während sich die sechste Mannschaft dem Tabellenführer aus Weißenthurm mit 2:8 geschlagen geben musste, gewann die dritte Herrenmannschaft souverän mit 8:2.

Am Samstagmorgen begann der nächste volle Spieltag mit zwei Heimspielen der zweiten und dritten Jugendmannschaft. Die zweite konnte auch im vierten Spiel den vierten Sieg einfahren, ein 7:2 gegen den TV Rübenach bedeutet hier die souveräne Tabellenführung. Die dritte Jugend konnte gegen die erste Jugendmannschaft der Linzer Höhe den ersten Punkt der Saison einfahren. Ein 6:6 macht hier Hoffnung auf weitere Erfolge in der noch jungen Saison.

Samstagabend stand ganz im Zeichen der souveränen Siege. Die erste und dritte Herrenmannschaft reisten nach Ockenfels, die vierte Herrenmannschaft nach Leubsdorf für ihre Auswärtsspiele. Die vierte Herrenmannschaft fertigte Leubsdorf mit 8:0 in Rekordzeit ab. Die erste gewinnt auch ihr viertes Spiel der Saison souverän mit 9:2. Die dritte Herrenmannschaft macht mit ihrem sechsten Erfolg im siebten Spiel (8:3 gegen Ockenfels) einen weiteren guten Schritt Richtung Tabellenführung.

Sonntag hatte die erste Jugendmannschaft einen anstrengenden Auswärts-Doppelspieltag vor der Brust. Zuerst ging es nach Altenahr, wo der erste Punkt der Saison erspielt werden konnte. Ein langes Match hatte hier mit einem 7:7 – Unentschieden einen positiven Ausgang für unsere Jungs. Im Anschluss ging es zum Tabellenführer nach Sinzig, wo dann leider nur 2 Sätze gewonnen werden konnten.

In der kommenden Woche stehen insgesamt 8 Spiele an, davon das interessante Derby der ersten Herrenmannschaft gegen die erste Mannschaft aus Asbach Freitagabend in Asbach.
Windhagen spielt erfolgreiche Regionsmeister-schaften und schickt 5 Spieler zu den Verbandseinzelmeisterschaften.

weitere Bilder ...
Wie jedes Jahr standen Anfang November die Regionsmeisterschaften der Region Koblenz / Neuwied an und auch dieses Jahr war die Abteilung Tischtennis mit zahlreichen Akteuren vertreten. Die TTG Linzer Höhe als Ausrichter in der neuen Sporthalle in St. Katharinen sorgten für perfekte Wettkampfbedingungen an der Platte.
Freitagabend starteten die Meisterschaften mit der Herren A Konkurrenz, in der sich am Ende Ingo Hansens vor Niclas Ott im Einzel durchsetzen konnte. Kevin Braatz schied hier im Halbfinale gegen Ott aus, gewann aber das Spiel um Platz 3 und sicherte sich, wie im Doppel mit Andre Ertl, einen guten dritten Platz.

Über den gesamten Samstag wurden alle Jugend- und Schülerkonkurrenzen ausgespielt und auch hier waren unsere Windhagener Jungspunde aktiv und erfolgreich. In der Schüler B Konkurrenz wurde Luca Kirschbaum mit Paul Haschke Regionsmeister im Doppel. In der Jungen Konkurrenz zog Ruben Zargus erst im Halbfinale den kürzen und erreichte damit einen guten dritten Platz.

Am Sonntag, dem Tag der Damen-, Herren- und Mixed-Konkurrenzen traten insgesamt 13 Windhagener Spieler an die Platte und erlebten einen erfolgreichen Tag. In der Herren E Konkurrenz gab es insgesamt 3 Podesplätze für Windhagener Spieler. Sowohl Thomas Ravenstein im Halbfinale in 4 Sätzen, als auch Jan Hendrik Hennerici im Finale in knappen 5 Sätzen mussten sich nur dem Regionsmeister Tobias Runkel geschlagen geben. Mit diesen Podesplätzen sind sie für die Verbandseinzelmeisterschaften qualifiziert. Im Herren E Doppel erspielten sich Rainer Rütten und Heinz Hennerici einen tollen zweiten Platz. In der Herren D Konkurrenz gab es ebenfalls allen Grund zum Jubeln. Im Doppel konnten sich Jürgen Seifert und Matthias Strauch gegen die gesamte Konkurrenz durchsetzen und sicherten sich vor den Lokalmatadoren der Linzer Höhe den Titel des Regionsmeisters. Im Einzel musste sich Fabian Henseler erst im Finale geschlagen geben und erreichte einen tollen zweiten Platz. Dazu gab es in der Mixed-Konkurrenz ebenfalls einen zweiten Platz zu verzeichnen. Hier mussten sich Kevin Braatz und seine Spielpartnerin erst im Finale geschlagen geben.

Damit schickt Windhagen insgesamt 5 Spieler zu den Verbandseinzelmeisterschaften nach Mülheim-Kärlich im Januar und hofft dort auf weitere Erfolge.
Zweite Herren verlieren erstes Spiel, Dritte Herren mit weiterem Sieg.

weitere Bilder ...
In der ersten Spielwoche im neuen Monat November standen 5 Duelle auf dem Spielplan, darunter 2 Spiele der vierten Herrenmannschaft, die sich nach einer Pleite gegen den aktuellen Tabellenführer zu Beginn der Saison mit 2 Spielen eine gute Tabellensituation verschafft haben.

Freitagabend erwarteten zudem die dritte und fünfte Herrenmannschaft unangenehme Gegner in der heimischen Halle.

Das erste Spiel absolvierte Mittwochabend die vierte Herrenmannschaft auswärts in Rheinbreitbach. Gegen einen Gegner, der einen durchwachsenen Saisonstart hinlegte, gelang eine starke Leistung und man gewann mit 8:3.

Ein absolutes Topspiel bekamen Zuschauer und Akteure Freitagabend in Horhausen zu sehen. In der 1.Kreisklasse hieß es: Tabellenführer gegen Tabellenzweiten. Für mindestens eine der beiden Mannschaften, die in den ersten 4 Spielen jeweils 4 Siege erzielten, würde eine Serie reißen. Durch eine leichte Verletzung der Windhagener Nummer 1 Weindel konnte man nicht im Vollbesitz der Kräfte gegen einen stark aufspielenden Gastgeber mithalten und verlor das erste Pflichtspiel der Saison mit 3:8.
In der Dreifeldhalle in Windhagen kam es in 3 Heimspielen ebenfalls zu spannenden und unterhaltsamen Spielen. Die fünfte Herrenmannschaft um Rainer Rütten hatte Leubsdorf zu Gast und konnte ihr erstes Spiel der Saison mit 8:5 gewinnen. Diesen Sieg widmeten sie dem kürzlich verstorbenen Mannschaftskollegen und Freund René, eine Geste des Respekts und der Freundschaft.

Die Partie der dritten Herrenmannschaft gegen Anhausen wurde ebenfalls sehr spannend und siegreich gestaltet. Eine starke Leistung des Gegners konnten unsere Herren mit einer stärkeren Leistung kontern und gewannen 8:4. Unsere vierte Herrenmannschaft konnte ihren Siegeszug leider nicht fortsetzen und spielte nach durchwachsener Leistung 7:7, ein Unentschieden, an dem Marius Rüddel mit 3 gewonnenen Einzeln großen Anteil hatte.

In der kommenden Spielwoche finden insgesamt 12 Spiele statt, davon 2 Heimspiele jeweils Freitagabend und Samstagmittag.
Dritte Herrenmannschaft ebenfalls eine Runde weiter im Pokal

 

weitere Bilder ... 
n der letzten Spielwoche standen insgesamt 6 Spiele an, darunter 2 Pokalspiele für die dritte Jugend- und Herrenmannschaft. Dienstagabend verlor die dritte Herrenmannschaft ihr erstes Meisterschaftsspiel gegen einen stark aufspielenden Gastgeber aus spiele für die sechste und siebte Herrenmannschaft statt. Kampflos gewann die sechste Mannschaft ihr nun drittes Spiel in dieser Saison. Unsere siebte Mannschaft lieferte im Spiel gegen Anhausen eine starke Partie und verlor nur knapp mit 4:8.

Sonntagmorgen hatte auch die letzte Windhagener Mannschaft ihr Pokalspiel. In diesem ging die dritte Jugend leider nicht als Sieger vom Platz. Eine 1:4 Niederlage gegen den Ligakonkurrenten aus Ockenfels bedeutet hier das frühe Aus.

Die kommende Spielwoche verspricht für die Abteilung Tischtennis wieder Spannung pur. Mittwochabend möchte die vierte Herrenmannschaft gegen Rheinbreitbach den dritten Saisonsieg einfahren und Freitagabend wartet daheim die Mannschaft aus Waldbreitbach. Außerdem kämpft der Tabellenführer der 1. Kreisklasse, unsere 2. Herrenmannschaft, gegen den Tabellenzweiten in Horhausen um wichtige Punkte. Kommt also vorbei und unterstützt unsere Spieler bei ihren spannenden Spielen.

Eine weitere Info für alle Interessierten: Nach dem Inter-Cup-Fight gegen den Zweitligisten aus Kuchl wurde nun die 2. Runde ausgelost. Unsere Mannen bekamen ein Auswärtsspiel in Belgien zugelost, es geht gegen den Drittligisten vom TTK Turnhout. Genauere Infos zum Spieltermin folgen in Kürze.
Spielergebnisse ...

Spielbetrieb Vorschau

Mi.

05.11.14

20:00  

 

3.KK H

SV Rheinbreitbach III

SV Windhagen IV 

Fr.

07.11.14

20:00  

 

3.KK H

SV Windhagen IV

VfL Waldbreitbach III 

 

 

20:00  

 

1.KK H

TuS Horhausen

SV Windhagen II 

 

 

20:00  

 

2.KK H

SV Windhagen III

TV Anhausen-Meinborn 

 

 

20:00  

 

3.KK H

SV Windhagen V

SV Leubsdorf II 

Drei Herrenmannschaften erreichen zweite Pokalrunde.
Nach dem berauschenden Inter-Cup Wochenende hieß es diese Woche für vier Tischtennis-Mannschaften wieder in Liga und Pokal erfolgreich zu spielen.

Die Spielwoche begann mit dem Dienstagabendspiel unserer sechsten Herrenmannschaft auswärts beim Derby in Asbach. Unsere Mannschaft musste sich nach einer guten Leistung mit 2:8 geschlagen geben. Mittwochabend erwartete unsere zweite Herrenmannschaft zum Nachholspiel die Gegner vom TTC St. Georg Gladbach II in der heimischen Halle und überzeugte mit einem deutlichen 8:0 Sieg, mit dem sie derzeit die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse innehaben. Tags darauf bekamen sie es im Pokal mit dem Meisterschaftsgegner aus Feldkirchen zu tun. Dieses Spiel wurde zur Nervenprobe. Denn im Modus „Best-of-Seven“ lag man schon 1:3 zurück, bevor man im richtigen Moment in die Spur fand und einen knappen 4:3-Sieg einfuhr.

Am Freitagabend bestritt die fünfte Herrenmannschaft ihr Pokalspiel gegen den VfL Neuwied III und konnte den ersten Pflichtspielsieg in der Saison mit einem souveränen 4:0 feiern. Sonntagmittag erreichte die erste Herrenmannschaft kampflos die nächste Pokalrunde, da der Gegner nicht antrat.

In der kommenden Spielwoche sind wieder einige Spiele für unsere Teams zu absolvieren. Die dritte Herrenmannschaft ist Dienstagabend auswärts in Leubsdorf und anschließend Mittwochabend in Windhagen im Pokal gegen Mülhofen im Einsatz. Freitagabend bietet die Dreifeldhalle ab 20 Uhr wieder drei spannende Meisterschaftsspiele und die dritte Jugend erwartet im Pokalspiel am Sonntag die Mannschaft aus Ockenfels. Also vorbeischauen und anfeuern!
Windhagen schlägt sensationell Zweitligisten aus Österreich.
SV Windhagen  - TTC Kuchl 4:3

weitere Bilder ...
https://www.youtube.com/
Samstagabend, 18. Oktober 2014. Ein Abend, den der Sportverein aus Windhagen um ihre junge Tischtennisabteilung wohl so schnell nicht vergessen wird. Drei Spieler der ersten Herrenmannschaft, Daniel Wichmann, Sebastian Sauer und Kevin Braatz, die sich für den Tischtennis Inter-Cup der diesjährigen Saison anmeldeten, erwarteten den derzeitigen Tabellenführer der 2. Österreichischen Liga, den TTC Kuchl in der heimischen Halle. Das mit einer Mischung aus Nervosität, Spannung und Vorfreude erwartete, erste Europapokalspiel der Amateurklasse des Tischtennis für eine Windhagener Mannschaft elektrisierte die fast 150 anwesenden Fans und Zuschauer über die Dauer von 3 Stunden und 15 Minuten, als ob vorher ein Drehbuch für diesen Abend geschrieben wurde.

Alles begann mit der pünktlichen Begrüßung der Spieler und Zuschauer um 20 Uhr. Die Partie, welche mit der Gewinnserie „Best-of-Seven“ gespielt wurde, begann mit dem ersten Einzel zwischen Daniel Wichmann und Emil Gyuris, die Nummer 1 des TTC Kuchl. Zu Beginn wurde Wichmann’s Spiel durch die eigene Nervosität bestimmt und so gingen schnell Satz 1 und 2 verloren. Doch dieser 0:2 Satzrückstand und die herausragende Anfeuerung der Dreifeldhalle ließen unseren Akteur über sich hinaus wachsen. Er fing sich in den folgenden Sätzen 3 und 4 und erspielte mit dem Fünf-Satz-Sieg den ersten Punkt des Abends und die Halle stand Kopf, ein Wahnsinns-Beginn.

Das zweite Einzel hieß Sebastian Sauer gegen Thomas Ziller. Der 14-jährige österreichische Landeskaderspieler aus Kuchl tat sich mit dem ehemaligen Zweitligaspieler schwer und wurde in einer unterhaltsamen Partie mit 0:3 von der Platte gefegt. Es hieß 2:0 für Windhagen und eine Sensation lag in der Luft. Im dritten Einzel bekam es Kevin Braatz mit dem erfahrenen Spielertrainer Attila Halmai zu tun. „Mein Ziel vorher war es einen Satz zu gewinnen, dies ist mir leider nicht gelungen“, sagte Braatz nach dem Spiel, welches er mit 0:3 verlor. Das anschließende Doppel Wichmann/Sauer gegen Halmai/Gyuris war wohl das Schlüsselspiel in dieser Partie. In einem hochdramatischen und –spannenden Spiel konnte der SVW in einem wahren Fünf-Satz-Krimi den dritten Punkt für Windhagen erspielen und benötigte aus den abschließenden drei Einzeln nur noch einen Punkt für den sensationellen Coup in der ersten Runde.

Das Einzel Sauer – Gyuris versprach exakt die Spannung und das hochklassige Niveau, die beide Akteure auf dem Papier vorwiesen. Gyuris kämpfte sich nach 1:2 Satzrückstand zurück und konnte im fünften Satz sogar 2 Matchbälle abwehren, ehe er seinen zweiten Versuch ins Ziel brachte; es stand nur noch 3:2. Wichmann ging jetzt zwar mit der Chance auf den Gesamtsieg ins Spiel, jedoch gegen Halmai als Außenseiter. Aufgrund der Erfahrung des Ungarn ging dieses Spiel nach spannendem Kampf mit 3:0 an den TTC und es kam zum allesentscheidenden siebten Spiel.

Die Spannung auf den Zuschauerrängen war förmlich zu greifen und sie peitschten Kevin Braatz mit einer unglaublichen Unterstützung der Sensation entgegen. Es kam, wie es keiner zuvor für möglich hielt. Braatz spielte im ersten Satz hochklassiges Tischtennis, verlor im zweiten Satz den Faden aufgrund der wieder aufkommenden Nervosität, doch fing sich im richtigen Moment für den unvergesslichen Augenblick. Er gewann Satz 3 und 4 und die anschließende Freude über die vollkommen unerwartete Sensation kannte keine Grenzen mehr. Alle Fans und Zuschauer feierten alle Akteure dieses hochklassigen Tischtennis-Matches mit Standing Ovations und wussten nicht wohin mit ihrer Freude.

Denn das der Kreisligist aus Windhagen gegen den Zweitligisten aus Österreich überhaupt eine Chance besaß, davon konnte vorher niemand ausgehen. „Unglaublich, Wahnsinn, Sensationell, der absolute Hammer“, es gibt nicht genügend Worte, die die Zuschauer verwenden konnten, welche diesen Abend allumfassend beschrieben. Eine solche Partie, ein solches Event wird der SV Windhagen wahrlich so schnell nicht wieder erleben. Ein rundum gelungener Europapokal-Abend.

Die Abteilung Tischtennis bedankt sich bei allen Fans, Zuschauern und Helfern für die großartige Unterstützung und den tollen Support, der zu dieser herausragenden Leistung führte. Erfolge wie dieser werden nur möglich gemacht durch gute interne Zusammenarbeit in der Abteilung und dem Verein sowie der Unterstützung eines ganzen Dorfes! Vielen Dank!Vielen Dank! Daniel Wichmann - Emil Gyuris 3:2 (-3,-8,8,7,11) 

Sebastian Sauer - Thomas Ziller 3:0 (5,4,5) 

Kevin Braatz - Attila Halmai 0:3 (-5,-7,-5) 

Sebastian Sauer/Daniel Wichmann - Emil Gyuris/Attila Halmai 3:2 (-8,7,8,-7,11) 

Sebastian Sauer - Emil Gyuris 2:3 (11,-8,6,-8,-11) 

Daniel Wichmann - Attila Halmai 0:3 (-6,-12,-5) 

Kevin Braatz - Thomas Ziller 3:1 (6,-8,6,5) 

4 Spiele, 3 Siege in der Spielwoche des Inter-Cup-Events.
In der sechsten Spielwoche, die Woche, in der Samstagabend die 1. Runde des Tischtennis Inter-Cup stattfand, waren vier Teams im Einsatz, die eine gute Woche abschlossen.

Dienstagabend zeigte die siebte Herrenmannschaft in der ersten Runde des Herren D-Pokal gegen Olympia Koblenz eine gute Partie, verlor aber mit 1:4. Mittwochabend kam es dann in der Dreifeldhalle zu dem Abteilungsduell in der 4. Kreisklasse zwischen der sechsten und siebten Herrenmannschaft. Ein gutes Spiel endete mit 8:0 für die sechste Herren.

Samstag standen zwei Spiele auf dem Plan. Unsere zweite Jugend und die erste Herrenmannschaft konnten in ihren jeweiligen Kreisligen weiter marschieren. Die zweite Jugend besiegte den Tabellenführer aus Winningen / Güls mit 7:3 und blieb auch im dritten Spiel verlustpunktfrei, ebenso wie die erste Herrenmannschaft die den TTC Rheinbrohl II auswärts mit 9:0 abfertigte.

Samstagabend wurde in der Dreifeldhalle in Windhagen das langersehnte erste Europapokalspiel einer Windhagener Tischtennismannschaft mit einer nie dagewesenen Atmosphäre erwartet und verfolgt. Informationen und Ablauf zum Spiel können im Bericht „Windhagen schlägt sensationell Zweitligisten aus Österreich“ nachgelesen werden.

In der kommenden Spielwoche bestreiten 4 Windhagener Mannschaften Meisterschafts- und Pokalspiele. Mittwochabend spielt die zweite Herrenmannschaft um 19 Uhr gegen Gladbach und erhofft den nächsten Sieg zu feiern, und Sonntagmittag erwartet die erste Herrenmannschaft den Gegner vom TSV Lay II zur ersten Runde des Herren C-Pokal.
Erste, Zweite & Dritte Herren mit weißer Weste, sechste Herren mit Auswärtserfolg, erste Jugend startet in die Rheinlandligasaison.
In der fünften Spielwoche waren acht Mannschaften in insgesamt neun Spielen im Einsatz und erreichten zum zweiten Mal diese Saison eine positive Wochenbilanz.

 
weitere Bilder ...
Montagabend begann für die erste Windhagener Mannschaft das Abenteuer „Kreispokal“. Die sechste Herrenmannschaft fuhr zum erwartet schweren Auswärtsspiel gegen den höherklassigen Gastgeber aus Epgert. Ein lange umkämpftes Spiel endete am Ende mit einer zu deutlichen 0:4 Niederlage. Mittwochabend konnte die sechste Mannschaft im nächsten Auswärtsspiel in der Meisterschaft gegen den VfL Neuwied alles wieder gut machen und den ersten Sieg in der noch jungen Saison erzielen. Dank einer geschlossen guten Mannschaftsleistung stand hier am Ende ein 8:2 – Erfolg.

Freitagabend stand für die dritte Herrenmannschaft ein Auswärtsspiel beim Pokalgegner der sechsten Herren vom Montag (Epgert) an. Endstand: 8:4 für den SVW, der damit die weiße Weste bewahrt (siehe Bericht: Dritte Herren gewinnt auch drittes Auswärtsspiel in Folge).

In der heimischen Dreifeldhalle wurden an diesem Abend zwei Spiele ausgetragen. Der fünften Herrenmannschaft um Rainer Rütten gelang trotz einem guten Spiel weiterhin kein Sieg. Am Ende stand hier eine 3:8 Niederlage. Besser machte es an diesem Abend die gut in die Saison gestartete, zweite Herrenmannschaft im Derby gegen „die Zweite“ aus Asbach. Die bis dahin ungeschlagenen Asbacher mussten sich nach hartem Kampf dem starken, jungen Team um Florian Engels geschlagen geben. Unsere Zweite bleibt mit einem 8:6 Derbysieg damit zum dritten Mal in Folge verlustpunktfrei.

Samstagmittag ging es für die dritte Jugend zum nächsten Auswärtsspiel zum Tabellenführer aus Waldbreitbach. Hier war für unsere jüngsten leider nichts zu holen, Endstand: 0:7. Am Abend wurde in der heimischen Dreifeldhalle im zweiten Saisonspiel der ersten Herrenmannschaft der Gegner vom VfL Neuwied empfangen. Mit zwei Ersatzspielern (Seifert & Henseler) ging man hier optimistisch ins Spiel und belohnte sich am Ende mit dem zweiten 9:1 – Sieg binnen Wochenfrist. Den ersten Sieg im zweiten Spiel holte sich im Auswärtsspiel gegen Erpel unsere vierte Herrenmannschaft. Hier konnte das Team um Tung Doan souverän mit 8:0 gewinnen.

Sonntagmorgen stand dann auch für unsere erste Jugendmannschaft das erste Spiel der Rheinlandligasaison auf dem Programm. Der Gegner aus Ockenfels, der ebenfalls noch ohne Meisterschaftsspiel antrat, hatte gegen unser neu formiertes Team, welches als Außenseiter in diese Saison geht, in den richtigen Momenten die besseren Antworten. So ging das Spiel mit 1:8 verloren.

Kommenden Samstagabend erwarten die drei Windhagener Akteure Sauer, Braatz und Wichmann im europäischen Inter-Cup ein echtes Highlight dieser noch jungen Saison. Gegen den österreichischen Zweitligisten vom TTC Kuchl möchten unsere Spieler die erste Runde siegreich bestreiten. Damit dies gelingt hofft die Abteilung Tischtennis auf zahlreiche Zuschauerunterstützung ab 20:00 Uhr. Der Eintritt ist frei und für Verpflegung ist wie immer bei einem Tischtennisevent in Windhagen bestens gesorgt.
Internationales Tischtennisevent in Windhagen.

Tischtennis in Windhagen erfreut sich seit nunmehr vier Jahren immer größer werdender Begeisterung. Nun wird ein weiterer Meilenstein in der Windhagener Tischtennisgeschichte gesetzt. Mit der Teilnahme am Intercup - dem Europapokal des Tischtennissports will die Mannschaft um Abteilungsleiter Daniel Wichmann eine weitere Welle der Euphorie nach Windhagen holen. Seit 24 Jahren treten die unterschiedlichsten Mannschaften aus ganz Europa gegeneinander an. Im diesjährigen Turnier starten 51 Mannschaften aus 12 Nationen; der SV Windhagen ist eines dieser Teams, welches am 18. Oktober 2014 seine erste Runde bestreitet.

Die mit hochklassigen Spielern gespickte Mannschaft des SV Windhagen erwartet ein schwieriges Spiel, kommt mit dem Gegner des TTC Kuchl aus Österreich eine starke Mannschaft ins Rheinland. Der österreichische Bundesligaverein, der mit dem österreichischen Jugendmeister Lukas Seidl an den Start gehen wird, reist Freitag an, legt eine Trainingseinheit ein, um tags darauf am Samstag um 20:00 Uhr in der Reinhard-Wirtgen-Straße in der Dreifeldhalle gegen die Windhagener anzutreten.

Die Partie verspricht schon jetzt ein hohes Niveau, da der SV Windhagen mit Sebastian Sauer, einem der besten 150 Tischtennisspieler Deutschlands, an die Platte geht. Neben Sauer werden Daniel Wichmann und Kevin Braatz für den SV Windhagen ins Match gehen.
Die beiden amtierenden Regionsmeister im Doppel werden alles daran setzen ihre Spiele zu gewinnen.

Der SV Windhagen hofft auf große Unterstützung der heimischen Fans und viele Zuschauer, die sich diesen einmaligen Event vor der eigenen Haustür nicht entgehen lassen möchten. Die Pforten der Halle sind für alle ab ca. 18:00 Uhr geöffnet und bieten ab diesem Zeitpunkt neben dem sportlichen Leckerbissen ausreichend Verpflegung zu zivilen Preisen an. Der Eintritt ist an diesem Abend frei. Parkplätze befinden sich vor der Halle, sowie vor dem Forum.

Dritte Herrenmannschaft bewahrt Abteilung vor Nullnummer.

weitere Bilder ...
Am Wochenende standen insgesamt sechs Spiele für die Abteilung Tischtennis an. Freitagabend kämpften unsere vierte und fünfte Herrenmannschaft in ihren Heimspielen gegen gut eingestellte Gegner aus Ockenfels und St. Katharinen. Eine tolle Aufholjagd der vierten Herren von 1:7 auf 6:7 wurde leider im letzten Spiel nicht belohnt und so musste das erste Saisonspiel mit 6:8 verloren gegeben werden. Auch die fünfte Herren konnte keinen Heimsieg feiern, hier stand am Ende ein 3:8. In den beiden Auswärtsspielen der vierten Kreisklasse konnte leider ebenfalls nichts Zählbares mit nach Hause genommen werden. Die sechste Herrenmannschaft verlor knapp gegen Anhausen mit 5:8 und die siebte Herren gegen Epgert mit 0:8.

Samstagmorgen versuchte die dritte Jugend in ihrem dritten Saisonspiel die ersten Punkte einzufahren. Zuhause gegen einen guten Gegner aus Bassenheim verlor man leider auch dieses Spiel mit 1:7. Am Abend stand für die dritte Herrenmannschaft das zweite Saisonspiel gegen den bis dato ungeschlagenen Aufsteiger aus Bad Hönningen an. In einem hochspannenden Spiel erkämpfte Georg Schönauer mit einem Fünf-Satz-Erfolg den 8:6 Sieg und damit den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Am kommenden Wochenende findet das erste Heimspiel der ersten Herrenmannschaft statt, die nach ihrem Aufstieg in die Kreisliga das erste Mal mit einer Sechsermannschaft antritt. Gegen den Gegner aus Maischeid, der nach vier Saisonspielen jeweils mit zwei Siegen und Niederlagen durchwachsen startete, absolvieren Sebastian Sauer und Kevin Braatz ihr erstes Pflichtspiel für den SV Windhagen und wir wünschen der Mannschaft einen guten Start in die Saison

Tischtennis: TOP12 – Turnier in Windhagen bot hochklassigen Sport.

weitere Bilder ...
Am Wochenende trug die Abteilung Tischtennis des SV Windhagen das TOP 12 Turnier der Damen und Herren für die 12 besten Spieler des TTVR (Tischtennis-Verband-Rheinland) aus. Über zwei Spieltage kämpften die talentierten Akteure um den jeweils einzigen Qualifikationsplatz für das DTTB-Top48-Turnier und boten allen Zuschauern spannendes und hochklassiges Tischtennis. Die Ausrichter des SV Windhagen bedanken sich bei allen Helfern, Zuschauern, Betreuern und Spielern, die dieses Turnier zu einem tollen Event machten und gratulieren den Siegern und Platzierten!

 

Ein Bericht des Verbandes und alle Ergebnisse finden Sie unter folgendem Link:

http://www.ttvr.de/news/data/2014/09/20/top-12-damenherren-ergebnisse-tag-1 
Dritte Herrenmannschaft beginnt mit Auswärtssieg
In der zweiten Spielwoche der Abteilung Tischtennis standen insgesamt sieben Spiele in vier Tagen an und neben den zweiten Saisonspielen für zweite und siebte Herren- sowie zweite und dritte Jugendmannschaft stiegen auch die dritte und sechste Herrenmannschaft in ihre Spielzeit ein.

Mittwochabend gab es im ersten Saisonspiel der sechsten Herren auswärts in Vallendar ein 0:8. Freitagabend standen für fünf Mannschaften allesamt Auswärtsspiele auf dem Plan. Das interessanteste Spiel vor der Brust hatte hier beim Derby die dritte Herren gegen die TTF Asbacher Land. Lieferte man sich in der Vergangenheit immer spannende Spiele verlief es an diesem Abend zur Freude aller Windhagener Spieler gut und so ging das erste Spiel mit 8:3 an den SVW. Die zweite und sechste Herrenmannschaft begannen zeitgleich in Waldbreitbach gegen die zweite und vierte Herren der Gastgeber. Nach ca. 90 Minuten Spielzeit endeten beide Spiele, für beide Seiten jeweils ein Mal erfolgreich. Unsere Sechste musste sich nach gutem Kampf mit 2:8 geschlagen geben; unsere Zweite schlug auch im zweiten Saisonspiel souverän auf und die gegnerische Mannschaft mit 8:1. Unsere dritte Jugend musste sich auswärts gegen Epgert mit 1:7 geschlagen geben, ebenfalls eine Niederlage erlitt die siebte Herren in Weißenthurm mit 1:8.

Samstagmittag empfing ebenfalls eine Mannschaft aus Weißenthurm eine Windhagener Mannschaft. Unsere zweite Jugend, die mit einem „Zu Null – Sieg“ vor Wochenfrist einen sehr guten Start hinlegte, begann dort, wo sie aufhörte. Mit dem zweiten 7:0 Sieg gelingt ein Traumstart in die neue Spielzeit.

Am kommenden Wochenende finden acht Spielen, davon fünf Heimspiele, statt, in der große Unterhaltung für alle Akteure und Zuschauer garantiert ist. Wie immer freut sich die Abteilung Tischtennis über rege Zuschauerbeteiligung.
Tag Datum Zeit Liga Heimmannschaft Gastmannschaft  
Fr. 19.09.2014 18:00   1.KK Ju SG Epgert-O..-Krunk. SV Windhagen III  7:1
    19:00   4.KK H VfL Waldbreitbach IV (Z) SV Windhagen VI  8:2
    19:00   1.KK H VfL Waldbreitbach II SV Windhagen II  1:8
    20:00   2.KK H TTF Asbacher Land III SV Windhagen III  3:8
    20:00 4.KK H SG Weißenth.-Kettig IV SV Windhagen VII  8:1
Sa. 20.09.2014 14:00   KL Ju SG Weißenth.-Kettig SV Windhagen II   
Fr. 26.09.2014 20:00   3.KK H SV Windhagen V TTG Linzer-Höhe II   
    20:00   4.KK H TV Anhausen-Meinborn II SV Windhagen VI   
    20:00   1.KK H SV Windhagen II TTC St.Georg Gl.I   
    20:00   4.KK H SG Epgert-O.-Krunk. II SV Windhagen VII   
    20:00   3.KK H SV Windhagen IV TTC Ockenfels V   
Sa. 27.09.2014 10:30   1.KK Ju SV Windhagen III TTC Bassenheim II   
    10:30   KL Ju SV Windhagen II TTG Winningen/Güls   
    18:00   2.KK H TTC Bad Hönningen II SV Windhagen III   
Neue Saison beginnt mit 2 Siegen aus 5 Spielen.

Letzten Montag war es wieder soweit. Nach knapp fünf Monaten Sommerpause und abschließender Saison-vorbereitung ging es für die Abteilung Tischtennis des SV Windhagen wieder um Zählbares.

Drei Herren- und zwei Jugendmannschaften waren von Montag bis Samstag im Einsatz und versuchten einen gelungenen Start in die Saison zu feiern. Das erste Spiel der Saison 2014/2015 bestritt unsere fünfte Herrenmannschaft auswärts gegen die dritte Mannschaft von Maischeid, die nach einer katastrophalen Saison in der zweiten Kreisklasse wieder in der dritten Kreisklasse an den Start gehen. Für zwei Spieler des SVW war es der erste Einsatz im Vereinstrikot, den sie sich wahrlich anders ausgemalt hatten. Nach 90 Minuten Spielzeit stand für unsere Herren eine 2:8 Niederlage, die gegen einen Gegner mit höherklassiger Erfahrung nicht überbewertet werden darf. Am Freitagabend standen in der heimischen Dreifeldhalle zwei Heimspiele auf dem Programm. Unsere siebte Herrenmannschaft hatte ihr erstes Meisterschaftsspiel in neuer Besetzung und musste gegen die vierte Mannschaft des VfL Oberbieber antreten. Dieses ging unglücklicherweise mit 0:8 verloren. Die neugebildete zweite Herrenmannschaft musste in ihrem ersten Spiel gegen die vierte Herrenmannschaft des TV Feldkirchen antreten und ging mit dem Wunsch in die Partie einen guten Start hinzulegen. Dieser glückte mit einer geschlossen guten Mannschaftsleistung, am Ende stand ein 8:2 Heimsieg im ersten Spiel. Am Samstagmorgen traten auch zwei Jugendmannschaften das erste Mal für diese Spielzeit an die Platte und erlebten zwei völlig unterschiedliche Matches. Die zweite Jugend, die das erste Mal in der neuen Besetzung in der Kreisliga antreten durfte, machte dort weiter, wo sie letzte Saison endete. Mit einer tollen Vorstellung konnten unsere Jugendlichen den ersten Saisonsieg zu 0 einfahren, Endergebnis: 7:0. Die dritte Jugend erwischte, ebenfalls in neuer Besetzung einen gebrauchten Tag und verlor ihr erstes Heimspiel mit 2:7.Die nächsten Spiele stehen ab kommendem Mittwoch schon auf dem Plan. Die sechste Herrenmannschaft steigt in ihre Spielzeit ein, ebenso wie die dritte Herrenmannschaft, die Freitag ein schweres Auswärtsspiel im Derby gegen Asbach erwartet. Bis auf das Heimspiel am Mittwoch finden alle Spiele diese Woche auswärts statt. Am Wochenende erwartet in der Dreifeldhalle alle Interessierten des Tischtennis-Sports ein unterhaltsamer Event. Die TOP 12 der Damen und Herren des Tischtennis Verbandes Rheinland kämpfen an zwei Tagen um den freien Platz der besten Qualifikantin / des besten Qualifikanten für das Bundesranglistenturnier in Bayern im Oktober. Für Verpflegung für alle Zuschauer und Teilnehmer ist wie immer bestens gesorgt. Hier wird von 24 Top-Spielern auf jeden Fall für Spannung und Abwechslung gesorgt.

Tischtennis Erwartungen an die neue
Saison 2014/2015.

A
m 08. September beginnt die neue Saison 2014/2015, in der wieder zehn Windhagener Tischtennismannschaften, sowohl in der Meisterschaft als auch im Kreispokal an den Start gehen. Die Etablierung des Tischtennissportes in Windhagen konnte durch die verbuchten Erfolge der letzten Saison weiter fortgesetzt werden und bietet in der kommenden Saison insgesamt über 60 aktiven Mitgliedern und allen interessierten Jugend-, Damen- und Herren-Hobbyspielern eine Möglichkeit den Spaß an der Platte und das Geschick im Kampf um den kleinen weißen Ball weiter intensiv zu vermitteln.

In unserer ersten Jugend findet diesen Sommer der erste altersbedingte „Generationenwechsel“ statt. In der neuen Spielzeit bestreitet die erste Jugendmannschaft nach vielen erfolgreichen Spielzeiten die erste Saison ohne drei Stammkräfte weiterhin in der 2. Rheinlandliga und möchte sich als sehr junges Team (Altersdurchschnitts unter 15 Jahren) etablieren. Hier gilt es vor allem Erfahrung gegen topklassige Spieler zu sammeln und den Klassenerhalt frühzeitig zu sichern. 2 von 5 Spielern besitzen die Seniorenspielberechtigungen und können so zusätzlich im Seniorenbereich wichtige und intensive Spielpraxis sammeln.

Auch in der zweiten Jugendmannschaft zeigt der erste Generationenwechsel unsere Abteilung Auswirkung. Die zweite Jugend möchte sich in der höchsten Klasse des Kreises, der Kreisliga, einen guten Mittelfeldplatz sichern. Das Team, welches weitestgehend aus den Spielern der letztjährigen dritten Jugend besteht, scheint durch die Erfolge der vorangegangenen Saison gestärkt für neue Aufgaben und sieht der Saison positiv entgegen.

Last but not least geht auch in der dritten Jugend ein stark verändertes Team an den Start. Durch den Zusammenschluss der letztjährigen dritten und vierten Jugend geht dieses Team in der 1. Kreisklasse an den Start und ist zuversichtlich durch die gesammelte Erfahrung der Vorsaison eine gute Rolle in dieser Klasse zu spielen.

In den Senioren-Mannschaften standen nach drei Aufstiegen aus der letzten Saison die Weichen auf Veränderung. Es konnten insgesamt sechs Neuzugänge (siehe Bericht: Abteilung Tischtennis verstärkt sich in der Sommerpause) für die Abteilung gewonnen werden, die dadurch die Anzahl der Senioren-Mannschaften, die im Meisterschaftsspielbetrieb auflaufen, auf sieben erhöht.

Durch die Aufstockung der Spieleranzahl auf sechs in der Kreisliga und der dazugehörigen Verstärkung der ersten Senioren-Mannschaft, die in der letzten Saison noch mit vier Spielern in der 1. Kreisklasse antrat, möchte man hier als Aufsteiger um die oberen Tabellenplätze mitspielen. Statistisch werden unserer Truppe die besten Chancen auf den Aufstieg ausgerechnet, aber wie so häufig im Sport muss erst mal jedes Spiel gespielt werden. Neben der Meisterschaft möchte das Team um Altmeister und Kapitän André Ertl aber noch das Pokaltrauma der vergangenen Saison vergessen machen und in diesem Jahr vor heimischer Kulisse im Frühjahr 2015 den Kreispokal gewinnen.

Die zweite Senioren-Mannschaft, die mit einer stark veränderten Aufstellung an den Start geht, möchte sich in einer starken 1. Kreisklasse etablieren und das obere Tabellendrittel erreichen. Unsere sehr junge (Altersdurchschnitt: 18 Jahre), aber erfolgshungrige Truppe nimmt sich vor allem vor, eine gute Wettkampfleistung abzuliefern und sich gegenseitig gut zu unterstützen.

Unsere dritte Seniorenmannschaft setzt sich zum Großteil aus der letztjährigen dritten Mannschaft zusammen und möchte in dieser Saison in der bekannten 2. Kreisklasse eine gute Rolle im Kampf um den Aufstieg spielen. Außerdem wird die Mannschaft ergänzt durch den talentierten Jugendspieler Ruben Zargus, der in der Vorsaison eine glänzende Bilanz in der 2. Jugend-Kreisklasse spielte.

Die Spieler unserer vierten Senioren-Mannschaft spielen in einem neu formierten Team zusammen und möchten in der 3. Kreisklasse einen Tabellenplatz im oberen Drittel erreichen. Im Laufe der Hinrunde, spätestens zur Rückrunde stößt auch wieder Thomas Ravenstein nach überstandener Kreuzbandverletzung dazu.

Unsere fünfte Senioren-Mannschaft bildet sich zum Großteil aus der letztjährigen vierten Mannschaft und bekommt mit Rene Haesen und Mirko Militz eine gute Verstärkung für das vordere Paarkreuz. Das ausgegebene Ziel ist ein Mittelfeldplatz in der 3. Kreisklasse und eine stetige Verbesserung der technischen und taktischen Fertigkeiten.

Unsere sechste Senioren-Mannschaft setzt sich aus der letztjährigen fünften Mannschaft, mit einer jugendlichen, punktuellen Verstärkung für das vordere Paarkreuz, zusammen. Durch die gewonnene Erfahrung und viel Training ist das Saisonziel, das Erreichen eines Mittelfeldplatzes.

Zum Abschluss die erfreulichste Nachricht, diese Saison geht unsere siebte Senioren-Mannschaft zum ersten Mal an den Start, sowohl im Meisterschafts- als auch Pokalbetrieb. Ziel ist es hier, die guten Trainingsleistungen auch im Wettkampf abzurufen und als Mannschaft zusammenzuwachsen.

Sportlich und Strukturell steht der SV Windhagen vor einer richtungsweisenden Saison, die hochinteressante und spannende Spiele verspricht. Jeder ist herzlich eingeladen, sich davon selbst zu überzeugen. Die ersten Heimspiele der Senioren beginnen am 12.09. und für die Jugend am 13.09. in der heimischen Halle.
Wie auch letzte Saison freuen wir uns auf reichlich Unterstützung sowohl von unseren tischtennisinteressierten Zuschauern als auch von allen Vereinskollegen und Windhagenern.

Gerne können alle Interessierten bei unseren Trainingszeiten vorbei schauen, wir freuen uns über jeden Interessenten. Trainingszeiten sind unter www.sv-windhagen.de, Rubrik „Tischtennis“ einzusehen, wenn Sie Fragen haben, zögern Sie nicht unsere Abteilungsleitung oder die Mannschaftsführer anzusprechen, jeder ist herzlich Willkommen.
Abteilung Tischtennis
SV Windhagen verstärkt sich in der Sommerpause

Sebastian Sauer  Celine &
Rene Haesen 

Mirko Militz  Kevin Braatz 

 
Achim Lotz   
Wie in den vergangenen Jahren konnte sich die Abteilung Tischtennis des SV Windhagen mit insgesamt 6 Neuzugängen für die Saison 2014/2015 verstärken.

Der langjährige Regionalliga- und ehemaliger 2. Bundesligaspieler, Sebastian Sauer verstärkt die Abteilung des SVW ebenso wie Kevin Braatz, der eine durchweg positive Bilanz in der Rheinland- bzw. Verbandsoberliga vorzuweisen hat. Sie verstärken die Abteilung als tragende Säulen in ihrer Funktion als Trainer und Funktionär für den Jugendbereich.
 
Zusätzlich wechseln insgesamt 4 Spieler von den benachbarten TTF Asbacher Land zu uns nach Windhagen. Celine Haesen wird als Jugendliche mit Seniorenspielberechtigung die zweite Senioren-Mannschaft verstärken. Die weiteren Herrenmannschaften werden durch Rene Haesen, Mirko Militz (5. Senioren-Mannschaft) und Achim Lotz (7. Senioren-Mannschaft) verstärkt.
 
Die ersten Wochen der Sommervorbereitung zeigen, dass alle unsere 6 Neulinge nicht nur sportlich und organisatorisch, sondern auch menschlich eine absolute Bereicherung für die Abteilung sind. In diesem Sinne, möchten wir Celine und alle Spieler herzlich beim SV Windhagen willkommen heißen und wünschen ihnen viel Erfolg und Glück für die anstehende Spielzeit.
Till Körner (DJK Münster) gewinnt das Qualifikationsturnier der Region Südwest in Windhagen.

 

 
Am vergangenen Samstag fand in Windhagen (Rheinland-Pfalz) das dritte von insgesamt fünf regionalen Qualifikationsturnieren statt. Angereist waren 52 Spieler aus den Bundesländern Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Der ausrichtende Verein SV Windhagen sowie der Ausrüster Butterfly hatten mit einer komplett neuen Halle mit insgesamt 12 Tischen für herausragende Turnierbedingungen gesorgt. Siegreich war am Ende eines brütend heißen Wettkampftages Till Körner (DJK Münster) mit seinem 2:0 Finalsieg über Michael-Stefan Keller (SV Hammelbach). Till Körner freute sich nicht nur über die direkte Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften am 1. November 2014 in Erfurt, sondern auch über die Siegprämie von 200 Euro.

Die Veranstaltung hat insgesamt ein sehr positives Echo erzielt. Ausrichter Sebastian Sauer vom SV Windhagen sagte im Nachgang, „dass es richtig viel Gaudi gemacht hat. Alle waren unglaublich positiv drauf und am Ende haben sich auch wirklich die Besten durchgesetzt.“ Auch Sebastian Sauer durfte sich nach kräftezehrenden Stunden freuen, denn als Viertelfinalist hat auch er sich für den 2. Deutschen Clickball Cup qualifiziert.
iTunes
Hier ist eine Übersicht aller Direktqualifizierten für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften:

Till Körner (DJK Münster), Michael-Stefan Keller (SV Hammelbach), Alexander Krenz (TTC Seligenstadt), Alexander Döll (DJK Ochtendung), Reinhold Kessel (TTC Höchst / Nidder), Stefan Kröhl (TSV Wackernheim), Kai Otterbach (SF Nistertal), Sebastian Sauer (SV Windhagen)

 

 

Ergebnisse  
Plätze 1-16.pdf Gruppe A.pdf Gruppe B.pdf
Gruppe C.pdf Gruppe D.pdf Gruppe E.pdf
Gruppe F.pdf Gruppe G.pdf Gruppe H.pdf
 

Clickball - Eine etwas andere Art des Tischtennis.

 

 
Am Samstag, den 19.07.2014, findet erstmalig das Clickball Qualifikationsturnier für die Region Südwest in der Windhagener Dreifeldhalle statt. Manche werden sich fragen, was der Unterschied zwischen Tischtennis und Clickball ist? Clickball ist eine Art Retro-Tischtennis. Viele bezeichnen es als „Brettchentischtennis“. Hierbei kommen Schläger mit Sandpapierbezug zum Einsatz. Dies garantiert längere und taktisch geprägtere Ballwechsel. Da nur der vom Veranstalter gestellte Einheitsschläger erlaubt ist, herrscht absolute Chancengleichheit. Außerdem gelten weitere besondere Regeln im Vergleich zu Tischtennis, die das Spiel um einige Spannungspunkte reicher machen. Die besten Spieler dieses Turnieres qualifizieren sich für die deutschen Clickball Meisterschaften in Erfurt, in dem der Sieger einen Platz in der Endrunde erreichen kann, die wie letztes Jahr, im Ally Pally in London ausgetragen wird.

 

Du möchtest dir dieses einzigartige Spektakel nicht entgehen lassen? Dann folge dem Ruf der "Brettchenspieler" und finde dich an besagtem Samstag um 11 Uhr MEZ in Windhagen ein und genieße Hochspannung und Unterhaltung bei hoffentlich gutem Wetter, einem kühlen Getränk und zahlreichen Speisen, die die Abteilung Tischtennis allen Teilnehmern und Zuschauern wie gewohnt zum Erwerb anbietet. Beim Wunsch weitere Informationen zu den Spielregeln und dem Ablauf zu ergattern, einfach die Homepage des SV Windhagen unter der Rubrik "Tischtennis - Clickball" besuchen. Der SVW freut sich auf euch!

Mannschaften und Ligen - Einteilung

TTV Rheinland 2014/15

Mannschaft Liga
Jugend Jugend 2.Rheinlandliga N/O

Koblenz/Neuwied 2014/15

Mannschaft Liga
Herren Herren Kreisliga Staffel A
Herren II Herren 1.Kreisklasse Staffel A
Herren III Herren 2. Kreisklasse Staffel A
Herren IV Herren 3.Kreisklasse Staffel A
Herren V Herren 3.Kreisklasse Staffel A
Herren VI 4.Kreisklasse Herren
Herren VII 4.Kreisklasse Herren
Jugend II Kreisliga Hinrunde
Jugend III 1. Kreisklasse Hinrunde
Senioren Ü40 Senioren Ü 40 (bis KL)
Senioren Ü40 II Senioren Ü 40 (bis KL)
Senioren Ü50 Senioren Ü50+ (bis KL)
Senioren Ü50 II Senioren Ü50+ (bis KL)

Pokal Koblenz/Neuwied 2014/15

Mannschaft Liga
Herren Herren C Pokal
Herren II Herren C Pokal
Herren III Herren D Pokal
Herren IV Herren D Pokal
Herren V Herren D Pokal
Herren VI Herren D Pokal
Herren VII Herren D Pokal
Jugend Jgd-Pokal A
Jugend II Jgd-Pokal B
Jugend III Jgd-Pokal B