SV Eintracht Windhagen
1921e.V.

FAQ – Liste       

Jede Sportart, so auch im Tischtennis hat ihre eigenen Spielregeln und vor allem auch Spielsysteme. Demnach ist es verständlich als „tischtennisfremder“ Beobachter oder Leser unserer Berichte, dass man bei manchen Situationen oder Ausdrücken nicht versteht was gemeint ist. Häufig kommt es zu denselben Fragen oder Verständnisproblemen, die wir im Folgenden versuchen wollen zu klären.

Sollte eine Frage, die sich Ihnen stellt nicht aufgeführt sein, so informieren Sie uns doch bitte mit einer kurzen formlosen Mail unter fabian.henseler@gmx.de, wir möchten diese Frage dann gerne aufnehmen und beantworten.  

1.      Ist Tischtennis eine Einzel- oder Mannschaftssportart?

Diese Frage ist nicht eindeutig zu beantworten. Es ist wie immer die goldene Mitte, denn Tischtennis beinhaltet von beiden Teilen etwas. Man spielt sowohl in der Meisterschaft als auch auf Turnieren (mit Ausnahme vom Doppel) im Einzel alleine gegen gegnerische Spieler. Jedes gewonnene Einzel wird dann ausschließlich in Meisterschaftsspielen der Mannschaft gutgeschrieben und am Ende eines Meisterschaftsspieltages steht fest ob die Mannschaft in Summe ihrer Einzelspieler mehr gewonnen oder verloren hat. Man kann also festhalten, auf Turnieren ist Tischtennis eine Einzelsportart (denn hier spielt man für sich alleine), in der Meisterschaft eine Mannschaftssportart (hier zählt der Sieg der Mannschaft) 

2.      Ist ein Probetraining möglich?

Prinzipiell ist jeder egal ob jung oder alt, ob Mann oder Frau herzlich willkommen bei der Tischtennisabteilung im SV Windhagen mitzuspielen. Daher ist jeder auch ohne Voranmeldung zu einem Probetraining eingeladen. Für Kinder und Jugendliche ist der Montag (18:00 – 19:30) oder Freitag (15:00 – 17:00) der beste Trainingstag, für Herren der Freitag (19:00 – 21:00).

Sollten Sie dennoch vorab Fragen haben, so können Sie sich an die jeweiligen Trainer wenden, deren Kontaktdaten finden Sie hier. 

3.      Was brauche ich um Tischtennis zu spielen?

Für Tischtennis gibt es keine körperlichen oder geistigen Voraussetzungen, jeder kann mitmachen und jeder kann Tischtennis spielen. Sie benötigen nur Hallenschuhe und Sportkleidung. Optimalerweise haben Sie auch einen eigenen Tischtennisschläger, sollten Sie keinen haben, haben wir Leihschläger bei jedem Training vor Ort. Bälle, Platten, Netze und Spaß stellt die Tischtennisabteilung zur Verfügung. 

4.      Wann sind die Meisterschaftsrunden?

Grundsätzlich findet die Hinserie von Ende August bis Anfang Dezember eines Jahres und die Rückserie von Anfang Januar bis Anfang April eines Jahres statt. 

5.      Was ist der TTVR?

TTVR steht für Tischtennis Verband Rheinland, von dessen Hauptsitz in Koblenz koordiniert und organisiert dieser Verband den kompletten Spielbetrieb in Rheinland-Pfalz. Der TTVR ist dem Deutschten Tischtennis Bund unterstellt. Der SV Windhagen ist der Region Koblenz Neuwied angehörig.

6.      Welche Ligen gibt es?

Getrieben von der Frage, wann spielen wir in der Bundesliga, bieten wir einen Überblick der verschiedenen Ligen in Deutschland. In dieser Darstellung unterscheiden wir nur zwischen Jugend und Senioren. Deutlich erkennbar ist, dass es im Herrenbereich wesentlich mehr Ligen gibt. Der Jugendbereich ist bis einschließlich seiner höchsten Liga, der 2. Rheinlandliga rein verbandsintern organisiert, das heißt bis dahin spielen nur Mannschaften aus Rheinland-Pfalz gegeneinander. Im Herrenbereich findet ab Oberliga die Ligenzusammensetzung verbandsübergreifend statt, hier spielen auch Mannschaften aus Thüringen und Hessen zusammen, bis hin zur Bundesliga die sich bekanntermaßen über ganz Deutschland erstreckt.

 

 

7.      Wie viele Spieler bilden eine Mannschaft?

Jeder Tischtennisverband kann die Spielsysteme für die verbandsinternen Spielklassen selber bestimmen. Daher gibt es auch unzählige verschiedene Spielsysteme. Der Hauptunterschied ist die Anzahl der Spieler, welche eine Mannschaft bilden. Während bei einem Pokalspiel in der Regel eine Mannschaft aus 3 Spielern besteht, kann eine Mannschaft bei einem Meisterschaftsspiel entweder aus 4 oder 6 Spielern bestehen. Im TTVR (und auch ganz Deutschland) findet in den Jugendklassen durchgängig das System aus 4 Spielern Anwendung, bei den Herren spielen bis einschließlich 2.Kreisklasse alle Mannschaften mit 4 Spielern, ab 2.Kreisklasse aufwärts mit 6 Spielern. 

8.      Wie setzt sich eine Mannschaft zusammen?

Die Spieler einer Mannschaft müssen zu Beginn jeder Halbserie in einer festen Reihenfolge, nach ihrer Spielstärke aufgestellt werden. Diese Aufstellung muss dann bis zur nächsten Halbserie wenn die Aufstellung neu bestimmt werden kann, in jedem Spiel eingehalten werden. Die Nummer 1 einer Mannschaft ist also deren stärkster Spieler, die Nummer 4 oder 6 der schwächste Spieler. Der TTR Wert soll hierbei als Einheit der Spielstärke dienen (Erläuterung siehe 8.). 

9.      Was ist der TTR-Wert?

Der TTR Wert gibt die Spielstärke des jeweiligen Spielers an. Dieser Wert soll als Vergleichswert dienen. Er wurde 2011 eingeführt damit man Alters-, Geschlechts- und Verbandsübergreifend die Spielstärke einzelner Spieler vergleichen kann. Die Berechnung des aktuellen TTR Werts erfolgt quartalsweise, also viermal im Jahr. Gewinnt ein Spieler mit einem hohen TTR Wert gegen einen Spieler mit einem niedrigen TTR Wert, bekommt er je nach Höhe der Differenz Punkte gutschrieben (max. 16 Punkte). Ebenso kann man bei einer Niederlage Punkte verlieren (max. 16 Punkte). Für den TTR Wert sind nur Meisterschaftsspiele und offizielle Turniere maßgeblich. Anders dagegen findet z.B. ein Ergebnis aus einem Trainingsspiel beim TTR Wert keine Bedeutung.

Der TTR Wert ist maßgeblich für die Aufstellung der Mannschaft.  

10.  Was heißt Paarkreuz (vorderes Paarkreuz, hinteres Paarkreuz, mittleres Paarkreuz)

Wie beschrieben müssen die Mannschaften der Spielstärke nach aufgestellt werden. Zwei Spieler einer Mannschaft bilden ein Paarkreuz, so z.B. in einer vierer Mannschaft Nr.1+2 (vorderes Paarkreuz) und Nr.3+4 (hinteres Paarkreuz). Man spricht hierbei von Paarkreuzen, weil nach den Spielsystemen die jeweiligen Paarkreuze beider Mannschaften gegeneinander spielen. Das heißt Nummer 1 und Nummer 2 einer Mannschaft haben – abhängig vom Spielsystem – in der Regel die gleichen Gegner, lediglich im Spielsystem der vierer Mannschaften unterscheidet sich der Gegner des 3. Einzel (siehe 11. Spielsystem). In einer sechser Mannschaft bilden Nr.1+2 (vorderes Paarkreuz) Nr.3+4 (mittleres Paarkreuz) und Nr.5+6 (unteres Paarkreuz). 

11.  Welches Spielsystem wird im Tischtennis gespielt?

Abhängig von der Wettkampfart (Pokal oder Meisterschaft) und der Spielklasse gibt es verschiedene Spielsysteme. Das zurzeit gespielte Spielsystem aller Mannschaften ist das Werner-Scheffler-System. Hierbei treten jeweils 4 Spieler einer Mannschaft gegeneinander an. Die Heimmannschaft bekommt das Vorzeichen A, die Gastmannschaft das Vorzeichen B, die Nummern stellen die Mannschaftsaufstellung dar. Bei diesem Spielsystem ist ein Spiel beendet, sobald eine Mannschaft den 8.Punkt erreicht, ein Punkt wird mit einem Sieg über 3 Gewinnsätze erreicht. Die Maximalspielzahl entspricht also 14 Spielen.  

1. DA1 - DB1   Doppel 1 von A - Doppel 1 von B
 2. DA2 - DB2   Doppel 2 von A - Doppel 2 von B
 3. A1  - B2    Einzel 1 von A - Einzel 2 von B  Paarkreuz 1 "über Kreuz"
 4. A2  - B1    Einzel 2 von A - Einzel 1 von B
 5. A3  - B4    Einzel 3 von A - Einzel 4 von B  Paarkreuz 2 "über Kreuz"
 6. A4  - B3    Einzel 4 von A - Einzel 3 von B
 7. A1  - B1    Einzel 1 von A - Einzel 1 von B  Paarkreuz 1 "paarweise"
 8. A2  - B2    Einzel 2 von A - Einzel 2 von B
 9. A3  - B3    Einzel 3 von A - Einzel 3 von B  Paarkreuz 2 "paarweise"
10. A4  - B4    Einzel 4 von A - Einzel 4 von B
11. A3  - B1    Einzel 3 von A - Einzel 1 von B
12. A1  - B3    Einzel 1 von A - Einzel 3 von B
13. A2  - B4    Einzel 2 von A - Einzel 4 von B
14. A4  - B2    Einzel 4 von A - Einzel 2 von B 

12.  Wer oder was ist der Mannschaftsführer?

Der Mannschaftsführer ist der Vertreter der Mannschaft vergleichbar mit dem Kapitän einer Fußballmannschaft. Der Mannschaftsführer ist Ansprechpartner für alle Anliegen die mit seiner Mannschaft zu tun haben, er verwaltet und organisiert die Mannschaftszusammensetzung und die Spieltage.