SV Eintracht Windhagen
1921e.V.

 

|14.03.2012|

Nächster souveräner Erfolg für unsere erste Herrenmannschaft Tischtennis

SV Windhagen I : TTC Rheinbrohl IV - 8 : 1

 

Nach einer kleinen Wettkampfpause von knapp einem Monat ging es am Freitag wieder in ein Meisterschaftsspiel für unsere erste Herrenmannschaft, in der jeder Spieler noch Hoffnung hat doch noch aufzusteigen. An diesem Abend waren 2 Drittel der Dreifeldhalle in den Händen der Tischtennis-Abteilung, denn es fand ebenso ein Meisterschaftsspiel der zweiten Herrenmannschaft direkt daneben statt.

 

Pünktlich um 19.30 Uhr begannen die Begrüßung und die anschließenden Doppel-Paarungen. Unser Doppel 1, Seifert / Strauch, bekam es mit dem vermeintlich leichteren Doppel zu tun, denn Rheinbrohl stellte ihr starkes Doppel 1 gegen unser Doppel 2, Plattner / Henseler.

Diese Hoffnung der Rheinbrohler zumindest ein Doppel für sich zu entscheiden wurde nach 3 unterhaltsamen, von Offensivspiel geprägten, Sätzen zunichte gemacht und unser Doppel 2 gewann nach starker Partie den ersten Punkt des Abends. Doppel 1 tat sich etwas schwieriger und musste sogar einen Satz abgeben, dieser war jedoch nur Ergebniskosmetik und der zweite Punkt an diesem Abend war errungen.

 

Danach versprachen sich spannende Spiele am vorderen Paarkreuz (Nummer 1 + 2 von Windhagen über Kreuz gegen Nummer 1+2 von Rheinbrohl) für Henseler und Seifert gegen die gegnerische Nummer 1, denn diese war bis dato in der Liga-Rangliste auf dem vierten Rang.

Henseler musste als erster seine gute Form unter Beweis stellen. Im ersten Satz lag er jedoch nach vielen eigenen Fehlern mit 2:9 zurück und jeder Zuschauer sah den Satz schon verloren. Nach einer tollen Aufholjagd mit 9 Punkten in Folge holte er sich den Satz unter dem Staunen aller doch noch und dieser Satz sollte der Knackpunkt für den weiteren Spielverlauf sein. Denn die gegnerische Nummer 1 fand in den 2 anschließenden Sätzen kein Mittel gegen die variable Spielweise des Windhageners und somit stand es nach 3 gespielten Sätzen 3:0 für Henseler und 3:0 Windhagen. Seifert fand gegen die gegnerische Nummer 2, der auf dem Rückhandbelag mit Außennoppen spielte, schnell in sein Offensivspiel und gewann klar in 3 Sätzen. 4:0 für Windhagen.

 

Am hinteren Paarkreuz (Nummer 3+4 von Windhagen über Kreuz gegen Nummer 3+4 von Rheinbrohl) spielten an diesem Abend Plattner und Doan ihre Einzel.

Nach einem souverän gewonnen ersten und leichten Problemen im zweiten Satz besiegte ein gut aufgelegter Plattner an diesem Abend seinen Gegner in 3 Sätzen.

Der dritte Einsatz von Doan in dieser Rückrunde sollte diesmal nicht von Erfolg gekrönt sein. Er verlor durch zu viele eigene Fehler in 3 Sätzen. Somit stand es nach 6 Spielen 5:1 für Windhagen.

 

Das spannendste Spiel des Abends lieferten sich Seifert und die gegnerische Nummer 1 in einem Fünf-Satz-Krimi. Nach gewonnenem ersten und aufeinanderfolgenden Niederlagen in Satz 2 und 3 stand Seifert fast schon mit dem Rücken zur Wand, denn sein Gegner wurde mit jeder Spielminute sicherer und führte auch im vierten Satz wieder. Doch mit vorbildhaftem Siegeswillen spielte Seifert sein Spiel in Satz 4 und 5 konsequent zu Ende und gewann auch sein zweites Einzel an diesem Abend. Henseler ließ in seinem zweiten Einzel der gegnerischen Nummer 2 keine Chance und siegte in 3 Sätzen.

 

Somit reichte ein Punktgewinn von Plattner an diesem Abend zu einem souveränen Sieg und diesen Punkt erspielte sich der Windhagener an diesem Abend in einem schnellen Spiel in 3 Sätzen. Endstand: 8:1 für Windhagen.

Am Freitag, den 16.3. findet das nächste Spiel statt, diesmal gegen einen starken Tabellennachbarn aus Asbach in Asbach, gegen den es in der Hinrunde eine 3:8 Niederlage setzte. Doch die letzten Auftritte sowie im Training, als auch im Spiel geben Hoffnung auf eine erfolgreiche Revanche.

 

SV Windhagen spielte in den Einzeln mit: 1. Jürgen Seifert; 2. Fabian Henseler; 3. Markus Plattner; 4. Lam Doan und den Doppeln: Seifert/Strauch und Plattner/Henseler.