SV Eintracht Windhagen
1921e.V.

 

|18.10.2011|

Zweite Niederlage der ersten Mannschaft des SV-Windhagen gegen ungeschlagene Leubsdorfer.

SV Leubsdorf I  : SV Windhagen I  -  8 : 3

Zum Auswärtsspiel gegen den SV Leubsdorf fuhr die erste Mannschaft des SV Windhagen hoch motiviert, jedoch etwas nervös, da es gegen eine bislang ungeschlagene Mannschaft ging. Dies sollte leider nach dem spannenden Spielverlauf auch so bleiben.

Die Spiele fanden in einem sportlich gestalteten Bürgerhaus statt und alle Betroffenen waren guter Laune als es endlich losging. Doppel 1 fuhr wie erwartet den ersten Sieg für den SVW ein; 3:1 hieß es am Ende. Doppel 2 musste sich nach 5 umkämpften Sätzen etwas unglücklich geschlagen geben.

Mit einer ungewohnten Ausgangsstellung nach den Doppeln (erste Niederlage in einem Doppel der ersten Mannschaft) ging es nun an die Einzelspiele, die sich sehr interessant gestalten sollten, da unser Gegner sowohl Abwehr- wie auch Angriffsschläge in petto hatte.

Im vorderen, sowie im hinteren Paarkreuz mussten sich alle 4 Spieler des SVW in 4 Sätzen geschlagen geben. Viele Ballwechsel waren von Unterschnittbällen geprägt, aus denen ein Spieler (meistens ein Windhagener) mit Topspins versuchte das Spiel offensiver zu gestalten, doch durch viele technische Fehler an diesem unglücklichen Abend öfters den Kürzeren zog. Man muss aber auch anerkennen, das der Gegner an diesem Abend sehr gut spielte und meistens den Windhagenern ihr Spiel aufzwang, die damit nicht zurecht kamen.

Damit stand es nach 2 Doppeln und 4 Einzeln 5:1 für Leubsdorf und es musste sich etwas ändern, sonst würde das ein kurzes Auswärtsspiel werden.

Die weiteren Spiele im vorderen Paarkreuz schienen eine Wende zu bringen, doch nur eins der beiden Einzel konnte von Seifert mit 3:1 gewonnen werden. Plattner verlor mit viel Pech im fünften Satz und ärgerte sich selber am meisten über diesen Punktverlust.

Im hinteren Paarkreuz das gleiche Spiel, ein Sieg plus eine unnötige Niederlage. Henseler gewann nach großem Kampf ein schon fast verloren geglaubtes Spiel und 0:2 Satzführung für Leubsdorf noch mit 3:2 und hoffte auf einen Sieg im nebenbei laufenden Spiel von Strauch. Letzt genannter kam mit der defensiven Spielweise der Nummer 3 von Leubsdorf  nicht zurecht und musste an diesem Tag sein zweites Spiel abgeben.

Nun lag alles an den letzten Spielen, die alle gewonnen werden mussten, sonst wäre eine Niederlage unvermeidbar.

Die Geschichte ist schnell erzählt: Der letzte Punkt an diesem Abend ging an den SV Leubsdorf und die Niederlage musste mit Enttäuschung anerkannt werden.

Nach diesem Spiel kann man nur sagen, dass an diesem Abend bei jedem Spieler mehr drin war und bei Normalform und geschickterer Spielweise auch ein Unentschieden oder sogar ein knapper Sieg drin gewesen wär.

Das nächste Meisterschaftsspiel findet am 8.11. im gleichen Ort statt, diesmal jedoch gegen die zweite Mannschaft des SV Leubsdorf und mit einem hoffentlich positiven Ausgang für den SVW.

SV Windhagen spielte in den Einzeln mit:  1.  Markus, Plattner; 2.  Jürgen, Seifert; 3. Matthias, Strauch; 4. Fabian Henseler und den Doppeln: Seifert/Strauch und Plattner/Henseler.