SV Eintracht Windhagen
1921e.V.

 

|23.09.2011|
Erster (und ganz wichtiger) Auswärtssieg einer Windhagener Herrenmannschaft in Rheinbreitbach.
SV Rheinbreitbach II : SV Windhagen III – 2:8

Im 3. Spiel musste unsere 1. Herrenmannschaft am Freitagabend gegen eine der starken Mannschaften der 3. Kreisklasse antreten.

Durch die vorangegangene klare Niederlage gegen Linzer Höhe (3:8) gewarnt, fuhren Markus, Jürgen, Matthias, Fabian und Albert weniger locker als sonst, aber motiviert bis unter die Haarwurzeln nach Rheinbreitbach.

Wie gewohnt ging Windhagen mit 2:0 durch die Doppel in Führung. Markus und Fabian gewannen dabei klar mit 3:0 Sätzen, Jürgen und Mattias konnten sich erst im 5. Satz gegen die totale Verteidigung des gegnerischen Doppels durchsetzen.

2:0 hatten wir aber auch gegen Linzer Höhe geführt und auch dort hatte sich das gegnerische vordere Paarkreuz durch 2 Defensivkünstler mit z.T. jahrzehntealten Belägen ausgezeichnet und uns viele Punkte gekostet.

Nach dem vorderen Paarkreuz stand es dann 1:3 für Windhagen. Markus kam mit der defensiven Spielweise der Nummer 2 nicht zurecht und verlor mit 0:3 Sätzen. Jürgen hatte sich im Doppel schon etwas auf diese Abwehrspieler vorbereiten können und wollte sich dieses Mal unter keinen Umständen auf ein einfaches Mitspielen einlassen. Bei jeder Gelegenheit wurde versucht, harte Topspins zu setzen und mit 3:0 Sätzen auch belohnt.

Am hinteren Paarkreuz kamen dann die entscheidenden Punkte. Fabian setzte sich gegen die Nummer 3 mit 3:0 Sätzen durch und entschied dabei viele Ballwechsel mit seinen trockenen, harte Rückhandschlägen. Matthias setzte sich ebenfalls klar mit 3:0 durch. 1:5 für Windhagen.

Am vorderen Paarkreuz ging es dann wieder gegen die beiden Abwehrspieler. Markus hatte nun auch noch Pech in den entscheidenden Endspielen und musste sich in seinen Sätzen (12:10, 11:5 und 13:11) knapp geschlagen geben. Nach verlorenem 1. Satz konnte Jürgen mit 18:20 Punkten und gefühlten 20min Spielzeit den 2. Satz hauchdünn für sich entscheiden. Danach lagen die Topspins noch besser, 1:3 Satzsieg für Windhagen.

Das hintere Paarkreuz fuhr dann jeweils mit 3:0 Sätzen den Sieg nach Hause. Matthias setzte sich aggressiv und mit schönen Topspins gegen die Nummer 3 durch und Fabian gewann ungefährdet den 8. Punkt.

Nicht unerwähnt bleiben darf die Anekdote und Überraschung dieses Spieltages in der Umkleidekabine: 5 angereiste und eingeplante Spieler, 5 Sporttaschen/Rucksäcke, Inhalt aber nur 4 TT-Ausrüstungen, dafür eine Ausstattung Schulbücher und Schulhefte. Das Gejohle bei Vieren war groß, der Leidtragende nahm es zum Glück gelassen und wird Schularbeiten beim nächsten Auswärtsspiel bestimmt anders einplanen. Samstagmittag setzte Trainer Daniel dann noch ein Sondertraining mit seinem gefürchteten Noppenaußenschläger an. Irgendwann werden wir uns gegen die Abwehrspieler dieser Klasse leichter tun!

SV Windhagen spielte in den Einzeln mit:  1.    Markus, Plattner; 2. Jürgen, Seifert; 3. Matthias, Strauch; 4. Fabian, Henseler und den Doppeln: Seifert/Strauch und Plattner/Henseler  

Autor: Jürgen