SV Eintracht Windhagen
1921e.V.

 

|29.09.2011|

Hart erkämpfter Auswärtssieg für die Tischtennis-Youngster vom SV Windhagen III in Oberbieber
Oberbieber II - SV Windhagen III -
8:6

Im 7. Spiel konnte sich unsere 3. Jugendmannschaft den 2. Sieg der Saison erspielen. Mit dem VFL Oberbieber II ging es hierbei gegen den Tabellenvierten der 5. Jugend Leistungsklasse, der bisher erst 2 Punkte abgegeben hatte. Unsere Mannschaft reiste an diesem Donnerstagabend trotzdem vollen Mutes mit Tim, Johannes, Lena und Felix an. Die leichtfertig in Aussicht gestellte Siegesprämie des Betreuers spornte sie dabei noch einen Tick zusätzlich an.

Unsere beiden Doppel sorgten gleich für die erste Überraschung. Tim und Felix gewannen mit 3:1 Sätzen, Johannes und Lena mit 3:2 Sätzen: 0:2 Führung für Windhagen! Es ging nun durchgehend auf gleichzeitig drei Platten weiter, denn die Gastgeber hatten an diesem Abend weitere Spiele ihrer Herrenmannschaften auszutragen und bereits die beiden Doppel hatten knapp eine halbe Stunde spannende Ballwechsel gesehen. In den Einzeln konnten anschließend Johannes 2, Felix 2 und Lena 1 Spiel für Windhagen nach Hause holen. Nur Tim und Lena mussten sich in dieser Phase den Gastgebern geschlagen geben. Stand 3:7 für Windhagen! Es war nun bereits fast 20:00 Uhr geworden und nur noch ein Punkt fehlte zum Sieg. Doch Oberbieber gab sich nicht geschlagen. Angefeuert von vielen Müttern und Vätern, die zum Teil ihr Training unterbrachen um ihren Jüngsten Mut zu machen, holte sich Oberbieber die nächsten 3 Punkte. Nur noch 6:7 für Windhagen. Zum Glück hatte Windhagen aber Johannes dabei. Dieser wollte unbedingt mit weißer Weste nach Hause fahren und holte souverän seinen 3. Einzelsieg und den Siegpunkt für den 6:8 Sieg der Jugend Windhagen III.

Respekt vor dieser Leistung des ganzen Teams. Die beiden Doppelsiege machten am Ende den Unterschied aus. In den Einzeln dann unterbrachen unzählige hereinfliegende Bälle der nebenan spielenden Herrenmannschaften den Spielfluss. Trotzdem war das ganze Spiel von langen, hart umkämpften Ballwechseln geprägt und die Konzentration unserer Jüngsten lies nie nach. Der Heimweg war dann noch etwas hektisch. Natürlich musste es die versprochene Siegprämie geben, aber am nächsten Tag war ja noch ein Schultag. Ein Glück das es Gaststätten gibt, bei denen man im Vorbeifahren Prämien abholen kann, so dass die letzten kurz vor 22:00 Uhr zu Hause abgeliefert werden konnten. Nach den Herbstferien geht die Saison weiter und Windhagen III ist bestimmt noch für 1-2 Überraschungen gut.

SV Windhagen III spielte in den Einzeln mit:  1. Tim, Siebertz; 2. Hurtenbach, Johannes 3. Seifert, Lena; 4. Strauch, Felix und den Doppeln: Siebertz/Strauch und Hurtenbach/Seifert.